Skip to main content

Full text of "Kayser & Seibert: (Katalog) 1938"

See other formats






Buch- und Kupfertiefdruck Hansa-Druckerei, Mainz. Spezialität: Pflanzen- und Samen-Kataloge. 


1938 - 1939 

NEUNUNDZWANZIGSTER JAHRGANG 


ODENWÄLDER 

PFLANZENKULTUREN 


£<^'zCc>-C/- 

. 



KAYSER & SEIBERT 

INHABER: HANS KAYSER UND HEINRICH SEIBERT 

ROSSDORF BEI DARMSTADT 


Telegr.-Adr. : Kayser Seibert, Roßdorf- Darmstadt 
Fernsprecher: Ober-Ramstadt 3 68 • Postscheck - 
Konto: Frankfurt a. M. Nr. 6147 • Bank- Konten: 
Deutsche Bank und Disconto-Ges., Fil. Darmstadt, 
Bezirkssparkasse Grofj-Bieberau, Zweigst. Roßdorf 


Grofykulfuren und Versand aller Winterhärten Gartenpflanzen 


Blumenstauden und Zierpflanzen sind kein 
unnötiger Luxus, denn derUmgang mit ihnen 
bringt jedem Schaffenden die so notwendige 
Entspannung von anstrengenderTagesarbeit 






Inhalts-Übersicht: 

Seite 

Wissenswertes 4 

Stauden-Zusammenstellungen (Sortimente) . . 5-8 

Neuheiten und Seltenheiten 9-16 

Niedrig bleibende Stauden für Felsanlagen und Steingärten . 1 7-47 

Opuntien (Winterhärte Kakteen) 34 

Mittelhohe und hohe Stauden für Rabatten u. Blumenschnitt 48-73 

Ausdauernde Küchen- und Heilkräuter 73 

Bambusen und Ziergräser 74-75 

Sumpf- und Wasserstauden 75-76 

Seerosen (Nymphaea) 76 

Garten-Blumenzwiebeln und Mignon-Dahlien 77-78 

Freilandfarne 78-79 

Heidekräuter - 79-80 

Immergrüne und Moorbeetpflanzen 80-82 

Felsensträucher (Zwerggehölze) 82-87 

Zwergkoniferen 87 

Schönblühende und dekorative Ziergehölze 89-91 

Koniferen (Nadelhölzer) 92 

Allee- und Zierbäume 92 

Hängebäume 92 

Heckengehölze 92 

Schlingpflanzen 93 

Rosen, auch Edel-Wildrosen und Schlingrosen 94 

Obstbäume und Beerensträucher 95 

Staudensamen . 96-98 

Pflanzen-Zusammenstellungen für verschiedene Zwecke . . 99 

Was passt zusammen? . 100 

Verzeichnis der deutschen Pflanzennamen 101-102 

Alphabetisches Inhaltsverzeichnis 103-104 

Versandbedingungen 3. Umschlagseite 


Der Katalog-Umschlag ist von Alfred Ziethlow- Herne entworfen. Er zeigt die sehr dekorative und dankbar 
blühende japanische Fackellilie: Kniphofia uvaria grandiflora, welche auf Katalogseite 65 verzeichnet ist. 


Zeichenerklärungen 

In dem Bestreben, unseren Katalog durch gewissenhafte Ausarbeitung immer mehr zu 
einem willkommenen Nachschlagewerk sowohl für den Fachmann als auch für denj^flan- 
zenfreund auszugestalten, haben wir die Zeichen, die bei jeder Pflanzenart angeben, 
für welche Zwecke sie sich besonders eignet und welchen Standort sie verlangt, vermehrt 
und strenger angewendet. Nachstehend die Erklärungen zu den einzelnen Zeichen. 


O = für sonnigen Standort 

OO = Grofje Trockenheit ertragend, natürlich auch in normalem Garten- 
boden gedeihend 

| — Halbschatten liebend oder vertragend 

• = Schatten liebend oder vertragend 

A = für Steingärten oder Alpinums besonders geeignet 
II = für Felsspalten und Mauerfugen 
sl = Polsterpflanze, Rasenersatzstaude 
:||: = für Einfassungen geeignet 
□ = Rabattenstaude 
X = für Blumenschnitt geeignet 
_L = Solitärstaude (für Einzelstellung) 

= = für feuchten Standort 
A = Winterschutz verlangend 
® — durch Herbstlaubfärbung zierend 

# = Immergrün 


Die Bl 


ütezeit ist in römischen Zahlen angegeben: III = März, IV = April, V = Mai usw. 
und die Durchschnitts-Höhe der Pflanzen (in blühendem Zustand) in cm. 


Zum Schlüsse des Kafaloges finden Sie noch Pflanzenzusammenstellungen für die ver- 
schiedensten Zwecke der Gartengestaltung, die Ihnen die Auswahl ebenfalls wesentlich 
erleichtern werden. Außerdem haben wir ein Verzeichnis der deutschen Pflanzennamen 
aufgenommen, welches es Ihnen ermöglicht, zu einer Pflanze von der Sie nur den 
deutschen Namen kennen, den botanischen Namen festzustellen. Es ist dabei zu be- 
achten, dafj manche Pflanze unter verschiedenen deutschen Namen geht. Und nicht zu- 
letzt die sicher willkommene Auswahl: Was pafjt zusammen. 

Die reichere und bessere Bebilderung wird ebenfalls manche neue Anregung geben 
und unserer Pflanzenwelt immer wieder neue Freunde zuführen. 


Wissenswertes 


Was sind Blütenstauden? 

Blutenständen sind viele Jalire ausdauernde, krautartige Ge- 
wächse, deren Whrzelstodc den W'mtcr überdauert. Bei den 
meisten Arten sterben die oberirdischen Teile im Spätherbst 
bis auf die Erde ab, um im Frühjahr wieder freudig aus- 
zutreiben. Stauden waren schon früher die Liebl inge des 
deutschen Volkes. Aus alten Kloster-, Pfarr- und Bauern- 
gärten wurden sie wieder hervorgeholt und durch unermüd- 
lichen Züdit£rfleiß zur heutigen vollendeten Schönheit und 
Leistungsfähigkeit empor gezüchtet. Sammler und Forscher 
haben ferner aus allen, unserem Klima verwandten Zonen 
der ganzen W^elt, neue Staudenschätze herbeigetragen. 

Versand und Empfang. 

Alle Pli anzen werden durch geschultes Personal so sorgfältig 
verpackt, dal) sie auch den weitesten I ransport tadellos über- 
stellen. Bei Frostgefahr werden die Pflanzen frostsicher ver- 
packt. — Können die Pflanzen nicht gleich gepflanzt werden, 
so schlage man sie sorgfältig ein, wobei der Wurzeil lals jeder 
Pflanze von Erde umgeben sein soll. Der Einschlag ist bei 
IieißemWetter zeitweise zu überbrausen. Bei Frostwetter nimmt 
man den Einschlag in einem hellen, frostfreien Raum vor. 
Sendungen die bei Frostwetter ankommen, lasse man erst un- 
ausgepackt in einem nicht warmen, aber f rostfreiem Raum oder 
im Keller auftauen; sie werden dann bestimmt keinen SA laden 
erleiden. 

Pflanzzeit: 

Im Frühjahr: nach Eintritt offenen Wetters bis Ende Mai. 
Im Herbst: von Anfang September bis zum Eintritt des Win- 
ters, d. h. also, solange der Boden offen ist. Einen großen Icil 
Stauden, hauptsächlich Alpine, halten wir in Töpfen vorrätig, 
so daß sie das ganze Jahr über verschickt werden können. 
Diese sind auch sehr für Geschenkzwecke geeignet. 

Pflanzung. 

Stauden gedeihen in jedem Gartenboden, Vor der Pf lau zun g 
ist der Boden gut umzugraben. Vor züglich ist die Beigcibe von 
gut durchfeuchtetem Torfmull oder Komposterde. Man beachte, 
daß die Wurzelkrone nur wenig unter die Erdoberfläche zu 
stehen kommt. Nach erfolgter Pflanzung gieße man kräftig an. 

Gieren. 

Solange die Pflanzen nicht angewachsen sind, sei man mit dem 
Gießen recht vorsichtig, da es sehr oft vorkommt, dal) die Stau- 
den totgegossen werden, d. h. durch zu vieles gteßen faulen 
die Pflanzen. Nur bei größerer Hitze ist öfteres gießen not- 
wendig. Sind die Stauden einmal angewachsen, so bedarf es 
nur noch bei großer Trockenheit des gießens. Dann tue man 
es aber gründlich, damit das Wasser auch tief genug in die 
Erde eindringt. 'Wird nach erfolgtem Regen die Erde ge- 
lockert, so ist für lange Zeit das gießen erspart. 

Spätere Düngung. 

Für ein Belegen der Stauden mit kurzem Stall- oder J orfmist 
sind die Pflan zen sehr dankbar. Ein solcher Belag düngt auch 
noch den Boden und hält die Pli anzfläche unkrautfrei. Sind 
die Stauden angewachsen, so kann man sie mit verdünnter 
Jaudie oder einem der bekannten künstlichen Dünger (nach 
Vorschrift in W^asser aufgelöst) gießen. AL Juli sollte man 
keine Pflanzen mehr düngen. 


Weitere Pflege. 

Die Anlage ist unkrautfrei zu halten. Abgeblühte Blumen 
entferne man, da das Samentragen die Pflanzen schwächt. Im 
Herbst schneide man alles Abgestorbene ab. Ältere Pflanzen, 
die an Blühwilligkeit nachlassen, teile man (jedoch Papaver 
und Paeonien nicht) und dünge den ausgesogenen Boden. 

Winterschutz. 

Winterschutz verlangen nur einige wenige, empfindliche Arten 
die durch das Zeichen A kenntlich gemacht sind. Am besten 
gebe man ihnen eine Laubdecke. Der Staudenfreund wird die 
geringe Mühe nidit sdieuen, denn gerade diese Stauden sind 
sehr dankbare Blül ier. Im 1 . Winter nach der Pflan zung d ecke 
mau alle Stauden gut mit I. annenreis al>. 

Beurteilung der Stauden. 

Wer zum erstenmal Stauden pflanzt, beurteile sie nicht ab- 
schließend nach ihrem Eindruck im ersten Jahr. \fie Bäume 
und Str äudier, so entfalten sidi auch die Stauden nicht gleich 
im ersten Jahr in ihrer vollen Schönheit. 

Wie schützen Sie sich beim Pflanzenkauf 
vor Enttäuschungen. 

Wie hei anderen Waren, so in besonderem Maß hei Stauden, 
darf nidit das billigste Angebot als das günstigste betrachtet 
werden, sondern die Güte und das Vertrauen zu einer 
1 irma muß den Ausschlag gehen. Die Pflan zennamen in den 
Katalogen bieten Ihnen keinen Anhalt über die Stärke der 
Pflanzen. So kann sidi unter der gleichen Bezeichnung ein 
Sämling, Feilstück oder Rißling, wie auch eine starke, blüli- 
bare Staude verstecken. Nur mit dieser I atsacbe sind die häufig 
großen Abweichungen in den Staudenpreisen zu erklären. 
Ferner ist bei den billigen Angeboten nidit immer Gewähr 
für Sortenechtlieit geboten. Wir liefern gesunde, starke, bltih- 
bare Pflanzen, die auf mittelschwerem Boden zu widerstands- 
fähigen Pflanzen heran wuchsen. Diese bieten auch die beste 
Gewähr für ein gutes An- und Weiterwachsen in allen Gegen- 
den, selbst unter ungünstigsten Bedingungen. — Unsere Preise 
sind äußerst kalkuliert, so daß Sie unbedingt die Gewähr dafür 
haben, für Ihr Geld auch den vollen Gegenwert zu bekommen. 

Besuch unserer Kulturen 

ist jederzeit lohnend und gerne gestattet. Unsere 20 Hektar 
große Gärtnerei ist von Darmstadt in 20 Minuten Fahrzeit zu 
erreichen, durch Omnibus (Haltestelle Sdullerplatz ) und 
Reichsbahn (Strecke Darmstadt — Gr. Zimmern). Schattiger 
Fußweg ab Darmstadt Ost eine Stunde. — Gute Autostraße. 

Sortenauswahl. 

Für jede Ja lireszeit, für jeden Verwendungszw eck und jede 
Lage gibt es eine Riesenauswabl feiner und geeigneter Sorten. 
Fcalls Sie sich in der zur Verfügung stehenden Auswahl nidit 
zureditfinden, unterbreiten wir Ihnen gerne V orsdi läge. Be- 
pflanzungspläne können wir erst nach erfo lgter Auftrags- 
erteilung ausarbeiten und zwar gesdueht dies kostenlos. Auf 
W\msdi senden wir den Bepflanzungsplan vor Lieferung zur 
Genehmigung ein. 


Um Ihnen bei der Auswahl der geeigneten Sorten behilflich zu sein, 

haben mir auch auf den folgenden Seiten für oersdiiedene Zmecke Sortimente unterer 
Wahl zusammengestellt, die die besten und erprobtesten Sorten enthalten und keine alten, 
längst überholten, mie sie manchmal von anderer Seite zu billigen Preisen angeboten merden. 
Zahlreiche Anerkennungsschreiben sprechen sich immer wieder besonders lobend über die 
oorzügliche Sortenausroahl in unseren Sortimenten aus. 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 


5 



100 Rasenersatz- u. Platten- 
weg-Stauden zusammen - 
gestellt aus nachstehend 
aulgelührten Arten in 5 od. 
mehr Sorten mit Namen 
zu 24 Mark. 


Ab 25 Stück wird der Hundert preis berechnet. 
Für 1 qm Rasenersatz werden ca. 10-15 Stau- 
den, für 1 qm Plattenweg ca. 5-10 Stauden 
benötigt. 

Bei Bestellung bitte Verwendungszweck 
angeben. 


Für Sonne: (bei jeder Sorte ist die Laubfarbe angegeben) Acaena (blaugrün, hellgrau, braungrün), 
Antennaria (silbergrau), Armeria (grasgrün), Cerastium tomentosum (silberweiß), Epilobium Hectori (braun), 
Helianthemum oelandicum (grün), Herniaria glabra (grasgrün), Matricaria caucasica (grün), Paronychia 
serpyllifolia (graugrün), Phlox subulata (hellgrün), Sedum (grün, braunrot), Thymus (graugrün), Trifolium 
atropurpureum (schwarzrot), Veronica repens (hellgrün). 

Für Halbschaffen : Ajuga (braunrot), Asperula nitida (dunkelgrün), Azorella trifurcata (grün), Cotula 
squalida (braun), Cotula scariosa (hellgrün), Hutchinsia alpina (dunkelgrün), Lysimachia nummularia 
(hellgrün), Mentha Requienii (grün), Sagina subulata (hellgrün), Sedum spurium (grün), Selaginella (grün), 
Veronica filiformis (hellgrün), Vinca minor (dunkelgrün). 


100 leinste Felsenstauden 
für alpine Anlagen 
zusammengestellt aus 
nachstehend aulgelührten 
Arten in 34 Sorten mit 
Namen zu 30 Mark. 


Ab 25 Stück wird der Hundertpreis berechnet. 



Für Sonne : Achillea (weiß, gelb), Alyssum (gelb), Androsace (rosa), Arabis (rosa, weiß), Asteralpinus (weiß, 
blau, rot), Aubrietien (blau, rot, lila), Campanula (blau, lila, violett, weiß), Coreopsis rosea nana (rosa), 
Dianthus (weiß, rosa, rot), Draba (gelb, weiß), Globularia (blau), Gypsophila (rosa, weiß), Helianthemum 
pm’ gcll> ’ weIi *’ rosa ^’ Leontopodium (weiß), Oenothera missouriensis (gelb), Pentastemon (blau, lila). 
Phlox subulata (rot, rosa, weiß, lila), Saxifraga, rosettenbildende (weiß), Silene (weiß, rot), Sisyrinchium 
(blau), Veronica (blau, weiß, rosa). 

Für Halbschatten : Ajuga (blau), Alchemilla alpina (gelb), Asperula (weiß, rosa), Azorella trifurcata (weiß), 
Campanula pusilla (blau, weiß), Ceratostigma plumbaginoides (blau), Corydalis (gelb, weiß), Dicentra 
ex t rrj i a (rot), Epimedium (gelb, weiß, rot), Hepatica (blau, weiß, rosa), Horminum pyrenaicum (blau), 
nutdiinsia (weiß), Hypericum (gelb), Iberis (weißt, Linaria (blau), Megasea (rosa), Omphalodes (blau, 
weiß), Primula (gelb, weiß, rot, blau), Satureia alpina (blau), Saxifraga moosartige (weiß, rosa, rot), Sedum 
(rosa, gelb, rot), Selaginella (rascnbildend), Tiarella cordifolia (weiß), Viola (blau, gelb, weiß). 


6 


Otlcnwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 



100 feinste Trockenmauerstauden zu- 
sammengestellt aus nachstehend aul- 
g elührten Arten in 34 Sorten mit 
Namen zu 28 Mark. 


Ab 2 5 S t ü ck wird der Hundertpreis b e r e din e t . 
Für 1 qm Mauerfläche werden ca. 6 — 8 Stauden benötigt. 


Überhängend (auf den Kopf der Mauer) : Alyssum (gelb), 
Arabis (rosa, weiß), Aubrietia (blau, rot, lila), Cerasfium 
(weiß), Dianthus (rosa, rot, weiß), Eriophyllum caespitosum 
(gelb), Gypsophila (rosa, weiß), Helianthemum (rosa, rot, 
gelb), Iberis (weiß), Oenofhera missouriensis (gelb), Phlox 
subulafa (rot, rosa, weiß), Saponaria (rosa), Sedum (gelb, 
weiß, rosa), Veronica (blau). 

Für Fugenbepflanzung: Achillea (weiß, gelb), Andro- 
sace (weiß, rosa), Antennaria (weiß, rosa), Armeria (rosa, 
rot, weiß), Campanula (blau, lila, violett, weiß), Draba 
(gelb, weiß), Erinus (rot, weiß), Globularia (blau), Hieracium 
(rot, gelb), Horminum (blau, weiß), Paronychia (weiß), 
Saxifraga, roseffenbildende (weiß), Sedum (rot, rosa, 
gelb, weiß), Sempervivum (rosa, rot), Silene (weiß, rot), 
Thymus (weiß, rosa, rot), Tunica (weiß, rosa), Veronica (blau). 


WO leinste alpine Zwerg -Gehölze 
zusammengestellt aus nachstehend 
aulgelührfen Arten in 34 Sorten mit 

Namen zu 90 Mark 


Ab 25 Stück wird der Hundertpreis berechnet. 

Flachwachsende: Cotoneaster adpressa, C. Dammeri 
(humifusa), C. horizontalis, C. microphylla var. thymifolia, 
C. praecox Nan Shan f Cytisus decumbens, C. Ardoinii, 
Dryas octopetala, D. Sündermannii, Evonymus radicans 
minima, E. radicans Carrierii, E. japonica acuta, Genista 
sagittalis, G. pilosa, G. tinctoria plena, Hedera conglo- 
merata, Juniperus prosfrafa (repens) Mühlenbeckia axil- 
laris, Polygala chamaebuxus, Pofenfilla Farreri prosfrafa. 

Aufrechtwachsende: Berberis acfinacanlha, B. steno- 
phylla, B. Thunbergi afropurpurea , B. verruculosa, 
B. Wilsonae, B. Veifchi, Chaenomeles Sargenfii, Cytisus 
alba dura, C. praecox, C. purpureus incarnatus, Ephedra 
Gerardiana, E. sikkimensis, Hypericum Moserianum, Hy- 
pericum patulum var. Henryi, H. lysimachioides, Lonicera 
Alberti, L. yunnanensis, L. nitida, L. pileata, Pofenfilla (in 
Sort.), Pyracantha coccinea (Lalandii), Spiraea bum. crispa. 



Odenwälder Pflanzenlculturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 


7 


100 schönblühende und dekorative 
Schaftenstauden zusammengestellt 
aus nachstehend aulgelührten Arten 
in 20 Sorten mit Namen zu 30 Mark 

Ab 25 Stü ck wird der Hundertpreis berechnet. 
Für 1 qm werden ca. 5 — 8 Stauden benötigt. 

Für Halbschatten: 

Niedere: Ajuga (blau), Azorella Irifurcata (weiß), Campa- 
nula (blau, weiß), Cyclamen (rosa), Dicentra (rosa), 
Houstonia (bl au), Iberis ( wei ß), Mertensia (blau), Megasea 
(rosa), Omphalodes (blau, weiß), Primula (bunt), Solda*- 
nella (violett), Saxifraga moosartige (rosa, rot, weiß), 
Tiarella cordifolia (weiß). 

Halbhohe: Aconitum (blau, gelb), Aquilegia (blau, weiß, 
gelb), Anemone jap. (weiß, rosa, rot), Aruncus Silvester 
(weiß), Astrantia (rosa), Astiiben (weiß, rosa, rot), Campa- 
nula (blau, weiß), Dicentra spectabilis (rosa), Digitalis (gelb, 
rosa, rot), Geranium (blau, rosa), Helleborus (rosa, weiß), 
Hosta (blau weiß), Trollius (gelb, orange). 

Für Schäften: 

Anemone nemorosa (weiß), Asarum europaeum (weiß), 
Arum italicum, Asperula odorata (weiß), Convallaria ma- 
jalis (weiß), Corydalis (weiß, gelb), Epimedium (weiß, gelb, 
rot), Hepatica (blau, weiß, rosa), Hypericum (gelb), Lamium 
(gelb, rosa), Oxalis acetosella (weiß), Pachysandra (weiß), 
Pulmonaria (rot, blau), Symphytum grandiflorum (weiß), 
Vinca (blau, weiß, rot), Waldsteinia (gelb). 




100 leinsteSchnittstauden zusammen- 
gestellt aus nachstehend aulgelühr- 
ten Arten in 20 Sorten mit Namen 
zu 32 Mark 

i 


Ab 25 Stück wird der Hundertpreis berechnet. 
Für 1 qm werden ca. 5 — 6 Stauden benötigt 

Niedere: Arabis (weiß), Anemone ( weiß, rosa, ro t), Aster, 
Frühlings- (blau, weiß, rot), Caltha (gelb), Dianthus (weiß, 
rosa, rot), Heuchera (rosa, rot), Iberis (weiß), Helleborus 
(weiß, rosa), Lychnis (rot), Polemonium (blau), Primula (bunt), 
Viola cornuta (weiß, gelb, blau), Viola odorata (blau). 

Halbhohe: Aquilegia (bunt), Aster amellus (blau, rosa, 
violett), Anemone jap. (bunt), Centaurea (bunt), Chrysan- 
themum ind. (bunt), Chrysanthemum leucanthemum und 
Chr. maximum (weiß), Coreopsis (gelb), Campanula (blau, 
weiß), Doronicum (gelb), Erigeron (blau, lila), Eryngium 
(blau), Gaillardia (bunt), Gypsophila (weiß), Helenium (gelb, 
braun), Heliopsis (gelb), Iris germanica (bunt), Kniphofia 
(rot, orange, gelb), Liatris (purpur), Phlox paniculata (bunt), 
Pyrethrum (bunt), Scabiosa (blau,wciß),TrolliuS (gelb, orange). 

Hohe: Achillea fil. Parkers var. (gelb), Aconitum (blau), 
Aster, Herbst- (bunt), Aruncus Silvester (weiß), Chrysan- 
themum uliginosum (weiß), Delphinium (blau, weiß), 
Echinops (blau, weiß), Helianthus (gelb), Heliopsis (gelb), 
Helenium (gelb, braun, braunrot), Rudbeckia (gelb), Solidago 
(gelb), Thalictrum (blau, gelb). 



8 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 



100 feinste Rabatten - 
Stauden für sonnige Lage, 
zusammengestellt aus 
nachstehend aufgeführten 
Arten in 34 Sorten 
mit Namen zu 32 Mark 


Ab 25 Stück wird d er Hundertpreis berechnet. 
Für 1 qm werden ca. 4 — 6 Stauden benötigt. 


Niedere: Alyssum (gelb), Achillea(gelb), Aster, Frühlings- (blau, weiß), Dianthus (weil], rosa, rot), Geum(roi, 
orange, gelb), Heuchera (weiß, rosa, rot), Iris pumila (bunt), Veronica (blau, rosa), Viola COrn. (blau, weil) gelb). 
Halbhohe: Aster amellus (blau, violett, rot), Campanula (blau, weil)), Chrysanthemum ind. (bunt), 
Chrysanthemum leucanthemum und Chr. maximum (weil]), Coreopsis (gelb), Dicentra spectabilis (rosa), 
Doronicum (gelb), Euphorbia epithymoides (gelb), Helenium (gelb, braun, rotbraun), Hemerocallis (gelb, 
orange), Iris germanica (bunt), Iris interregna (bunt), Lychnis (rot), Oenothera (gelb), Papaver Orient, 
(rot, rosa), Phlox paniculata (bunt), Platycodon (blau, weil]), Rudbeckia speciosa (gelb), Sedum fabaria 
(rot, rosa), Solidago (gelb). 

Hohe: Aconitum (blau, weil)), Anchusa (blau), Althaea, Malven (rosa, rot, gelb, weiß), Astern, Herbst- 
(bunt), Chrysanthemum uliginosum (weil]), Delphinium (weiß, hellblau, dunkelblau), Echinops (weiß, blau), 
Heliopsis (gelb), Heleniupn (gelb, braun, rot), Monarda (rosa, rot, violett), Rudbeckia (gelb), Solidago (gelb), 
Thalictrum (blau, gelb), Verbascum (kupfer, gelb). 


100 Einfass -Stauden zu- 
sammengestellt aus nach- 
stehend aufgelührten 
Arten in Sorten mit Namen 

zu 24 


Al) 25 Stück wird d er Hundertpreis berechnet. 
Für das laufende Meter Einfassung werden 
5 Stauden benötigt. 

Bei Bestellung bitte angeben, ob wenig Sorten 
gewünscht werden, oder ob die Einfassung 
recht bunt werden soll. 

Niedere Sorten für schmale Einfassung: Arabis (weiß, rosa), Achillea (gelb), Ajuga (blau), Alyssum 
saxatile (gelb), Armeria (weiß, rot, rosa), Aster alpinus (blau, weiß, rot), Aubrietia (blau, rot, lila), Brunella 
(blau, rosa), Campanula (blau, weiß), Cerastium (weiß), Dianthus (rosa, rot, weiß), Iberis (weiß), Iris pumila 
(bunt), Phlox subulata (weiß, rosa, rot, blau), Primula (gelb, weiß, rot), Saxifraga (rosa, rot, weiß), Sedum 
(gelb, weiß, rot, rosa), Teucrium chamaedrys (Buxersatz), Vinca minor (blau), Viola cornuta (blau, weiß, 
gelb), Viola odorata (blau). 

Höhere Sorten für breitere Einfassungen: Aster subcoeruleus (blau), Dianthus plum. (weiß, rosa, rot), 
Geum (gelb, orange, rot), Heuchera (rosa, rot). Hosta (weiß, blau), Iris inferreqna (bunt), Iris germanica 
(bunt), Megasea (rosa), Nepeta (blau), Santoline (grün- und graublättrig), Sedum fabaria (rosa, rot), 
Stachys lanata (graufilzig), Veronica (blau, rosa), Waldsteinia (gelb). 





Odenwälder PJlanzenkuUuren KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darms tat! 1 


9 


Winter hart ausdauernde Blütenstauden 

das idealste Pflanzenmaterial 

zur farbenfrohen Ausgestaltung von Gärfen, Parks und öffentlichen Anlagen. 

Einmalige Anschaffung ! 

Jahrzehntelanges Blühen ! 

Geringster Aufwand für Pflege ! 

Bewährten Neuzüchtungen und Neueinführungen des In- und Auslandes widmen wir immer unsere besondere Aufmerk- 
samkeit und scheuen vor keinen Kosten und Mühen zurück, diese auch unserer Kundschaft zugänglich zu machen. Wir halten so 
unser Sortiment immer auf der Höhe und können ohne Ueberhebung behaupten, eine der größten existierenden Sammlungen 
zu besitzen. 

Wir machen besonders aufmerksam auf die am Kopf der Seiten sich wiederholenden Zeichenerklärungen. 

Die Blütezeit ist in römischen Zahlen angegeben. 

Bei Abnahme von 5 Stück und mehr einer Sorte ermäßigt sich der Stückpreis um 10°/o, bei Abnahme von 25 Stück und mehr 
einer Sorte um 20°/o (lüO Stückpreis). 

Neuheiten und Seltenheiten 


Stauden - Kakteen - Zierg 

Achillea, Schafgarbe, Compositae oco ,, , a? 

COnjuncta A Silberweiße Belaubung und besonders 
große reinweiße Blüten. Eine vornehme Erschei- 
nung im Steingarten. 10 — 15cm . . . VI-VII 0.80 

holosericea □ Graugrüne, seidenhaarige, gefiederte 
Belaubung und goldgelbe Blütenbüschel. 

50-60 cm VII-V11I 1.— 

— hybr. Schwefelblüte □ X Graugrüne, feinzerschnittene 

Belaubung. Die schwefelgelben Blütenstände stehen 
auf straffen Stielen. 60 — 80 cm . . . VI -VII 0.80 

— micrantha □ X In Belaubung und Blütenform ähnlich 

A. millefol. Kelwajr, jedodi nicht umffallend, son- 
dern durchaus windfest; graugrünes, feingeschlitz- 
tes Laubwerk und leuditend goldgelbe Blüten - 

dolden. 40 cm VII-X 0.60 

faygetea □ X Aschgraue Belaub. Sehr reichblühend 
mit großen, flachen, schwefelgelben Bliitensdiir- 

men. 30-40 cm VI-VII 0.80 

lomentoSä citrina A x Die hellgrünen, dichten Rasen 
sind besetzt mit hellzitronengelben Sdiein-Blülcn- 

dolden. 20-30 cm V-VI 0.60 

Allium, Blumenlauch, Liliaceae OA 

speciosum. Hemerocidlisähnliche Blätter und große 

weinrote Blütendolden. 30— 40 cm . . VII -VIII 0.60 

— tibeticum A Rasig-b üsdielig wachsender Blumenlauch 

mit leuchtend lilaroten Blumendolden. Außerordent- 
lidi reichblühend. 20— 25 cm .... VI-VII 0.60 

Anemone, Anemone, Ranunculaceae O— (IX □ A 
jap. Bühler Kind. Didit gefüllt, Knospe fast gelb, in 

der Blüte cremeweiß. 60—80 cm . . VIII-IX 0.80 
hupehensis Herzbluf. Die leuditend tiefroten Blu- 
men sind stark gefüllt. 40 — 50 cm . . VIII-IX 2. — 
- — praeCOX Außerordentlich reich- und frühblühd. 
Große, rosarote Blüten. 40 — 50 cm . . VIII-IX 1. — 

— — Klein Rottraut. D ie frühblühendste jap. Anemone 

mit dunkelroten, etwas gefüllten Blüten. Bildet 
runde, straffe Büsdie, die sidi audi ‘für den Stein- 
garten eignen. 40-50 cm VIII-IX 1.20 

Margarete. Halbgefüllte große Blumen von dunkel- 
rosa Farbe. Sehr robuster Wudis. 60—80 cm . . 1. — 

Lesseri O A X Wertvolle Neuzüchtung aus Anemone 
silvestris und A. multifida. Die leuditend rosa- 
farbigen, mittelgroßen Blumen ersdieinen in großer 

Fülle. 30-35 cm V-VIII 1.20 

Anthemis, Kamille, Compositae OOOOX 

Sancta Johannis. Fein zersdinittene Belaubung und 

gr., tieforangegelbe Blumen. 40— 50 cm. V-IX 0.80 


äser - Ericaceen - Geholze 

Anihemis tinct. Perrys var. Verbess. Form v. A.Kelwaj f 8t. 
mit 3 mal so großen, goldgelben Margaretenblumen, 
die für den Sdinitt als gelbe Margeriten sehr wert- 
voll sind. Blüht den ganzen Sommer hindurch. 
40-50 cm VI-1X 0.60 

Aquilegia, Akelei, Ranunculaceae O — (3 □ X 

— hybr. Crimson Star. Große, sternförmige Blumen mit 

weißer Mitte, umgeben von leuchtend roten Blumen- 
blättern. 40—50 cm V -VI 0.80 

Arabis, Gänsekresse, Cruciferae O — (• A t 

— albida atrorosea. Uehertrifft in ihrer leuchtend rosa 

Farbe die Sorte „Rosabella“ und ist ein guter 
Wachser. 10—15 cm IV-V 0.80 

— alpina coccinea. Ein Juvcel unter den Frühjahrs- 

blühern mit leucht, roten Blumen. 15 cm. IV-V 2. — 

— — Schneehaube. Die kräftig wachsenden Büsdie 

sind übersät mit besonders großen, weißen Blumen. 

10—20 cm III-IV 0.60 

Arnica, Wohlverleih, Compositae O — O □ 

— longifolia. Sdimallanzettliche Belaubung und große, 

leuditend gelbe Blüten. 30—40 cm . . VI-IX 0.70 

Asphodeline, Junkerlilie, Liliaceae O □ _L 

— libumica. Yuccaartiger Charakter, Blätter rauh, ge- 

zähnelt. Große, goldgelbe, um den Stengel sitzende 
Sternblumen. Selten. 40—60 cm . . . V-VI 2. — 

Aster, Alpenaster, Compositae O A X □ :||: 

— alpinus Güte. Mit leuchtend, reinrosafarbenen beson- 

ders großen Blüten. 20— 30 cm . . . V-VI 1.20 

— — Liebe. Eine hervorragend schöne Sorte für den 

Steingarten Gedrungener Wuchs. Sehr große, edle, 
kräftigdunkelrosa Blüten. 15— 20 cm . V-VI 1.50 

— — Milt. Sehr große, leuchtend rötlich violette Blüten 


auf langen, festen Stielen. 15 — 20 cm . V-VI 1.20 
— Reinheit. Große reinweiße Blumen auf kräftigen 

Stengeln. 20—30 cm V-VI 0.80 


Schönheit. Eine wundervolle Alpenaster mit 
rosafarbenen, großen Blüten. 20 cm . V-VI 1. — 

— — Stolz. Sehr großblumig, lilarosa. 20cm. V-VI 1.20 

— Treue. Sehr großblumige Sorte mit leuditend 


violettblauen Blüten. 15 — 20 cm . . . V-VI 0.80 
— Wunder. Sehr großblumig, hellviolettblau. 

15— 20 cm V-VI 1. — 


— amellus Gnom, Sommeraster O □ X Sehr kompakt, 

mit tiefdunkelblauen Blüten. 40 cm . VIII-IX 1. — 

- Mignon. Dunkelblaue große feinstrahlige Blumen, 
weldie einen Durchmesser von 8 cm erreichen. 50 cm 0.80 


2 


10 O = Sonne, OO — Trockenheit, O — Halbschatten, # — Schatten, A — Felsen, || — Fugen, sQ; — Polster, 


Stauden-Neuheiten Fortsetzung 1 St. 

Aster amellus Moerheim Gern. Eine Verbesserung der 
guten, alten Sorte „ Rudolf Goethe " mit tiefdunkel- 
violetten Blumen. 40— 50 cm .... VIII-X 2. 

— — Regina. Wuchs und Blumengröße ähnelt der Sorte 

Imperator. Die großen, edlen Blumen sind jedodi 
von sdiöner reinrosa Farbe. 60 cm. . VIII-IX 1. — 

— — Schönste von Eisenach. Sehr große, edle, dunkel- 

rosa Blüten, weldie in breiten Sträußen stehen. 

50 — 60 cm .... VIII-IX 1.20 

— — * Silberstern. Die erste reinweiß blühende Aster 

amellus. In diditen Sträußen sehr reichblühend. 
Kompakter Wuchs. 50-60 cm . . . VIII-IX 1.50 

— dumosus Hybriden OAO -II* Eine neue Ilerbstastern- 

art, die nur 20—30 cm hohe kugelige Büsche bildet. 
Infolge ihrer guten Eigenschaften ist sie sowohl 
zur Bepflanzung von Steingärten, als audi von 
Staudenrabatten sehr gut geeignet. Bei der Aus- 
schmückung der englischen Kriegergräber in Nord- 
frankreich spielen sie eine große Rolle. VIII-X 


— — — Countess of Dudley. Reinrosa 0.50 

Diana. Große halbgefüllte, blaßrosa Blumen. 1. — 

— — — Dwart Ronald. Leuchtend rosa 0.50 

— — Dwarf Nancy. Hellilarosa 0.60 

— — — Dwarf Victor. Reinhellavendelblau .... 0.50 

— — — Lady Henry Meddocks. Reinzartrosa . . . 0.50 

— — — Lilac Time. Großblumig, zartlila 0.80 

— — — Marjory. Lebhaftrosa 0.50 

— — * — Niobe. Reinweiß mit gelber Mitte 0.80 

— — — Peter Pan. Lcuditend rosa 0.80 

— — Snowsprite. Reinweiß 0.70 


— linariifolius O O X Kleine, dichtgestclltc lincal-lanzetl- 

lidie Blätter und lilaweiße Blütenbüschel. Seltene 
nordamerikanische Art. 30 40 cm . IX-X 1, 

novi belgii Amethyst, Herbstaster O □ X Fastvoll- 

kommen gefülltblühend, tiefpurpurblau. 

80-100 cm IX-X 1 — 

— — — Blue EyeS. Große, leuchtend blaue Blumen mit 

kleiner, gelber Mitte. 100 120 cm . IX-X 0.60 

— — — Col. F. R. Durham. Gut gefüllte, violettblaue 

Blumen, außerordentlidi reichblühend. 

100-120 cm IX-X 0.80 

— — — Little Pink Lady. Leuchtend rosa. Sehr reidi- 

blühend. 40—50 cm IX-X 0.60 

. — — — Mount Everest. Hohe, cdelgeformte Pyra- 
miden, besetzt mit großen, weißen Blüten. 

120-150 cm IX-X 0.60 

— Pink Nymph. Große, lebhaftrosa Blumen. 

120 — 150 cm IX-X 0.80 

— — Red Rover. Die erste Varietät dieser Astern- 
klassc, die man als wirklich rot bezeichnen kann. 

80 — 100 cm IX-X 0.70 

— Robinsonii. Ähnlidi Aster Frikarti, jedoch robuster 
und daher windfester. Große, praditvoll himmel- 
blaue Blumen. 60 — 70 cm ..... VIII-X 1.50 


Astilbe, Prachtspiere, Saxifragaceae O O □ = 

— hybr. crispa elata (JA Im Wuchs gleicht die Sorte 

den A. crispa, jedodi sind die rosafarbigen Blüten- 
rispen sdilanker und höher wie bei den übrigen. 

15 — 25 cm VII -VIII 1. 

— simplicifolia hybr. atrorosea. Außerordentlich reich- 

blühende Varietät von intensiv rosaroter Farbe, die 
es bis jetzt noch nidit gab. 30 — 40 cm. VIII-X 0.70 

— — — praecox. Eine frühblühende Varietät, die sidi 

audi für die Treiberei eignet. Die Farbe der Bliiten- 
rispen ist ein schönes Rosa. 30-40 cm. VIII-X 0.80 

- Arendsii Fanal. Die 60-70 cm hohen, sdilanken,fcdrigen 
diditen Rispen sind glühend dunkelgranatrot. In 
ihrer leuditenden, dunklen F arbe iibertrifft die Sorte 
alle im Handel befindlichen Astiiben. Sie ist sehr 
reidiblühend u. eignet sich gut zur späten 1 reiberei 0.80 


Astilbe koraeensis. Didite, reinweiße, etwas überge- 1 St. 
bogene Blütenrispen. Seltene Art aus Korea. 

40 cm VII -VIII 0.80 

— Taqueftii superba. Schöne Spielart von A. Taquetti 

mit stärker verzweigten u. breiteren, kräftigpurpur- 
lila Blütenrispen ähnlidi „Gloria“ u. „ Hyacinth “ . 

80 cm VIII-IX 0.70 

Aubrietia, Blaukissen, Cruciferae O A -\\- II ^ 

— deltoidea Vesuv. Sdiöne, kräftig wachsende Polster, 

die im Frühjahr unter einer Fülle karminroter Blu- 
men versdi winden. 10—15 cm . . . IV-V 0.70 

— — Prinzessin Wunderhold. Sehr schöne, silbrig- 

weißbunte Belaubung und leuchtend dunkellila 
Blüten. 10 — 15 cm IV-V 0.80 

— — Godstone. Großblumig, tiefviolettkarmin. 

10-15 cm . . IV-V 1.— 

— — Magnificent. Frischgrüne Belaub, u. große, tiefrote 

Blumen mit braunem Auge. 10-15 cm. IV-V 0.80 
Rüssel Vincent. Große, reintiefrote Blumen. 

10-15 cm IV-V 1 — 


Campanula, Glockenblume, Campanulaceae 0-3 A # 

— carpathica Chewton Joy. Großblumig, hellblau. 

20-25 cm VII -VIII 0.80 

Elegant. Zartblau. 10-15 cm . . . VII -VIII 0.80 

— — Liliput. Eine Zwergform von C. carp. turbinata 

mit dunkelblauen Blüten. 5 — 10 cm . VI -VII 1.20 
— maxima. Sehr große, liditblaue Sdialenblüten. 

20-25 cm VI- VII 0.60 

Moonlight. Zartsilbriglila. 20-25 cm VII-VIII 0.S0 
— Queen of Somerville Die fladien, offenen Blüten- 
sdialen sind von zartporzellanblauer ‘Farbe. 

20-25 cm VII-VIII 0.80 

— — Riverslea Giant. Zartsilbrigblau. 

20-25 cm VII-VIII 0.80 

— garganica Mrs. H. H. Payne. Dunkellila Blumen mit 

auffallender, weißer Mitte. Sehr dankbarer Blüher. 

5-10 cm VII-VIII 0.70 

hybr. Abundance. Hybride mit hellilafarbenen, lialb- 
aufreditcn mittelgroßen Bliitenglodcen. Der reidie 
Flor und die späte Blütezeit madien die Sorte be- 
sonders wertvoll. 20— 25 cm .... VII-VIII 0.80 

— — Hendersonii o □ X Hybride zwischen C. carpa- 

thica u. C. pyramidalis. Die pyramidal verzweigten 
Büsche sind übersdiüttet mit leuchtend lilafarbenen 
Blütenglocken. 40-50 cm Vl-VIi 1.20 

— — R. B. Loder. Reizende, kriechende Staude mit 

halbgefüllten lila Blumen. 5-10 cm . . VI-VII 1.20 

— Poscharskyana. Sehr sdiöne, an C. Mayi erinnernde 

Art mit großen sternförmigen lila Blüten in großer 
Masse. 20-25 cm VII-VIII 0.60 

— pillla alba. Unterscheidet sich von der Stammform 

durdi ihre blendend weißen Blütenglocken. Ver- 
langt kalkfreien Boden. 10-15 cm . . VI-VII 1.20 

— rhomboidalis alba. Reinweiße Art dieser schönen, 

reichblühenden Alpenglockenblume. 

20-30 cm VI-VII 1.— 

— persicifolia Ackermannii O □ X Schöne weißgefüllte 

Campanula. Sie ist viel großblumiger, dabei aber 
eleganter als die bekannte Sorte Moerheimii. 

60-80 cm VI -VIII 1 .— 

Centaurea, Kornblume, Composifae O □ X 

— dealbata Steenbergii. Fiederlappige, unterseits weiß- 

behaarte Belaubung. Große, purpurrote Blumen mit 
weißer Mitte. 40-50 cm VII-VIII 1 — 

Chrysaboltonia pulcherrima O □ X Herrlicher, 70 cm 
hoher Bastard von Boltonia latisquama u. Chrysan- 
themum Zawadskii. Streng aufreditwadiscnde , 
windfeste, viele Wodien blühende Herbststaude 
mit großen, rosaroten Margaretenblumen. Sdinitt- 
und Schmudcstaude ersten Ranges . . VIII-X 0.70 


: ll* — Einfassung, □ = Rabatten, X — Sdinitt, _L ;= Solitär, = = feucbt, A — Wintcrsdiutz, $9 — Herbstfärb. 


11 


Stauden-Neuheiten Fortsetzung 1 St. 

^ JUl 

Chrysanthemum, Compositae OnX 
— koreanum hybr., Korea Margerite. Eine neue Rasse 

praditvoller cinfadi- u. gefülltblüliender Gartenchry- 


santbemen, die in keinem Garten fehlen sollten u. die 
bestimmt überall bald beliebt werden. Sic sind 
außerordentlich reidiblühend und eignen sidi audi 
zur Topfkultur vorzüglidi. 40—50 cm X-XI 

- Aphrodite. Zartrosa . . . 2.50 

— — — Apollo. Warmbraunrot mit lachsrot überlegt, 

Mitte altgoldfarbig 2.50 

— — Hebe. Leuditend rosa, in zartlavendelrosa 

übergehend 2.50 

" — — Innocence. Blendcndweiß, später zartrosa . 2.50 
— Mercury. Tief bronzerot mit kupferfarben . . 2.50 


— — Saturn. Orangebronzefarben. Die kleine Mitte 

ziert ein zartorangefarbener Ring 2.50 

— — Venus. Tiefrosalila. 3 - 4 Reihen Blumenblätter 2.50 
— maximum fl. pl. Esther Read. Marguerite 

Die diditgefülltcn, sdineeweißen Blumen ähneln 
einem Riesen - Pjrethrum. Durchaus straflsticlig 


und windfest. 40 — 50 cm ..... VI-1X 1.50 
— Non plus ultra. Die riesigen, sdineeweißen Blüten 
haben einen doppelten, massigen, gespreizt ange- 
ordneten Blütenblätterkranz. 60-70 cm Vl-VII 0.70 


Cimicifuga, Silberkerze, Ranunculaceae 0 — 3X0 

— acerina compacta. Die schönen Blütenrispen sind 

reiner weiß als die der Sorte acerina, audi er- 
scheinen sie ca. 14 l äge später. Der Wudis der 
Pflanze ist gedrungener. 70-80 cm . . VIII-IX 0.80 

— Simplex Armleuchter. Die hohen kräftigen reidiver- 

zweigten Blütenstielc erscheinen in fast doppelt so 
großer Zahl als bei der Stammform. Die Blütenrispen 
sind v. sdinecweißer Farbe. 120-150 cm. VIII-IX 1. — 
Commelina, Tagblume, Commelinaceae OAA 

‘ dianthifolia. Herrliche Alpine aus den Gebirgen Ari- 
zonas, die man für eine niedrig bleibende Form der 
Dreimastcrblume, Tradescantia virginica, halten 
könnte. Ihre azurblauen Blumen erscheinen in rcidier 
Fülle den ganz. Sommer über. 20-30 cm. VI-X 1. — 

Coreopsis, Mädchenauge, Compositae O o 

vertici I lata grandiflora. Bedeutende Verbesserung der 
Staminart mit viel größeren, dunkelgelben Blüten 
in großer Fülle. 50—70 cm .... VII-IX 0.80 
Crucianella, Riesenwaldmeister, Rubiaceae O— 3 II 

stylosa rubra. Auf frischgrüner grob waldmeister- 
artiger Belaubung sitzen statt der frisdirosa Blüten- 
dolden, purpurrote. 15—20 cm . . . V-VII 0.80 

Delphinium cultorum, Rittersp.,RanunculaceaeOoX _L 

Sämtlidie hier aufgeführten Neuheiten zeichnen sidi 
durdi riesengr. Blumen an besond. lang. Rispen aus. 

Sie sind völlig windfest und meltaufrei. 

150-180 cm VI-VI1I 


— Berghimmel, Die reinhellblauen Blumen sind von 

guter Fernwirkung 1. — 

— — Dein blaues Wunder, mit tiefazurblauen Blumen 4. — 

— Enzianturm, leuditend tiefenzianblau, turmartige 

Rispen in großer Zahl 3. — 

‘ — Fliederspeer, meerwasserblau m. dunkl. Sjringen- 

farbe, gefüllt 2. — 

' — Fön. Diese präditige Sorte hat sehr große Blüten- 

rispen. Die Blumen sind nachtblau, warmrot ge- 

getönt und schwarz geäugt 3. — 

— Gletscherwasser, leuditend helleisblau, sdiön ge- 
baute Büsche 3. — 

Größenwahn, Riesenrispen hellblauer Blumen . 3. — 

Havelland, halbgefüllt, kornblumenblau, Füllung 

perlmutterrosa 1. — 

Kirchenfenster, tiefdunkelblau mit rotvioletter 

Füllung und schwarzem Auge 3. — 

Leuchtturm, lockere Rispen mit einfachen, hell- 
blauen Blumen mit sdiwarzgrüner Mitte .... 2, — 


1 St. 

Delphinium cultorum, Morgenstrahl, lange, kräftige ^ 
Rispen mit warmhellblauen »Blumen 2. 

— — Nachthorn. Eine frühblühende, großblumige Sorte 

mit tiefdunkelblaucn, rotgetuschten Blumen . . . 3. — 

— — Purpurritter, halbgefüllt, enzianblau mit tiefpurpur- 

violjptt, großes, weißes Auge 1 .50 

— — Rosenenzian, kellenzian mit rosa, gefüllt . . 2. — 
— Tropennacht. Eine wunderbare, harmonische Ver- 
bindung der Farben Nachtblau, Enzianblau und Rot 

mit großem, weißen Auge 3. 


— — Überwinder, hellrosa, in hellblau übergehende, weiß 

geäugte Blumen an kräft., groß. Rispen m. reichem 
Nebenrispenflor. Enorm wüchsig und fester Bau . 2. — 

Dianthus, Nelke, Caryophyllaceae O A II -11* 

— caesius lilacinus. Auf graublauer Belaubung erscheinen 

die großen, lilarosa Blüt en, die den Flor der Stamm- 
sorte D. caesius verlängern. 1 5-20 cm. VI-VII 0.80 

— — robusta splendens. Eine besonders starkwüchsige 

und großblumige Form von D. caesius. Die Blüten 
sind leuchtend purpurrosa. 15-20 cm V-Vl 0.80 
Erigeron, Berufskraut, Compositae O o X 

— hybr. Hundsstern. Die späteste, dunkelste und 

niedrigste Erigeronsortc. Außerordentlidi reidi- 
blühend. 30 cm VI-VII 1 — 

— — Merstham Glory. Die hiibsdi., halbgefüllt. Blumen 

sind v. hellavendelbl. Farbe. 50-60 cm. VI-VII 0.80 
Mrs.E.M.Beale. Auf 40 cm hohen, reichverzweigten 
Stielen stehen die fcinstrahligen, 5 cm im Durch- 
messer großen, lilafarbigen Blüten . VI-VII 0,80 

— — Sommerneuschnee. Iin Wuchs der E. Quakcreß 

ähnlich. Blumen im Aufblühen reinweiß, später 
zartrosa überhaudit. 50—60 cm . . . VII -VI II 0.60 

— mucronatus Moerheimii. Eine unermüdlidi blühende 

Staude mit kleinen Blättchen und tiefrosa Blüten 
in großen Sträußen. 30—40 cm . . . V1I-1X 0.80 

— specioSUS roseus. Die reinrosafarbenen Blüfen er- 

sdieincn in großer Fülle. Der straffe Whdis und 
die große Haltbarkeit der Blumen madien sic zur 
Schnittblume erst. Ranges. 40 — 50 cm. VI -VII 0.70 

— — Ronsdorf. Die im Durdimesser 5 cm großen, edlen 

halbgefüllten Blumen sind von dunkellila Farbe. 

50 cm VI-VII 0.60 

— — Wuppertal. Halbgefüllte Blumen von schöner, 

lila Farbe. 60 cm VI-VII 0.70 

Eryngium, Edeldistel, Umbelliferae OOO □ X 

— yuccaefolium. Auflallende Staude mit grauschimmern- 

der juccaähnlidier Belaubung. Die runden, weißen 
Blütenköpfe sitzen auf kräftigen Stengeln. 

60-80 cm . • "... VII-IX 1.— 

Frankenia, Seeheide, Frankeniaceae O ^ A 

— laevis. Fast halbstrauchige, lockerrasige Staude mit 

linealen Blättchen und hellrosa Blüten. VI -VIII 0.80 

— thymifolia. Thymianähnliche Belaubung und leuchtend 

rosa Blüten T . VI -VIII 0.80 

Gaillardia, Kokardenblume, Compositae O o X 

— aristata The Prince. Die außerordentlich großen Blu- 

men sind goldgelb mit einem breiten, karminroten 
Rande in der Mitte. Straffstielig und windfest. 

40-50 cm . VI-X 1 — 

Geranium, Storchschnabel, Geraniaceae 0—3 o A 

— grandiflorum fl. pl. Belaubung tief- fünflappig und 

stark behaart. Blumen tiefviolettblau und stark 
gefüllt. 20 — 30 cm V-Vll 0.80 

— hybr. Rüssel Prichard. Gut belaubter, im Herbstpradit- 

voll sidi färbenderSteingartendauerblülier mit leudi- 
tend karminroten Blumen. 20 — 30 cm. VI-IX 0.80 
Geum, Nelkenwurz, Rosaceae O A 

— hybr. Gladys Perry. Präditige Zwergform mit großen, 

warmorangeroten Blüten. Sehr reidiblühend. 

15 cm V-Vl 


1.20 


1 2 Bei Abnahme von 5 Stück und mehr einer Sorte ermäßigt sich der Stückpreis um 10 °/o, von 25 Stück und mehr einer Sorte um 20 °/o 


Stauden-Neuheiten Fortsetzung LSL 

Gypsophila, Schleierkraut, Caryophyllaceae O □ X _L 
paniculata praecox rosea. Einf., leucht, rosa Blüten. 

Lieferbar Herbst 1937. 40-50 cm . . VI -VIII 2. — 

— — — rosea plena. Ein frühblühendes stark gefülltes 

Sdileierkraut v. rosa Farbe. Lieferbar Herbst 1937. 

40-50 cm VI -VIII 3. — 

hybr. fl. pl. Rosenschleier O A X Eine wertvolle 
Neuheit mit großen, lockeren Rispen schön gefüllter 
rosafarbiger Blüten. Der Wuchs ist kräftig und 
gesund. 20-30 cm VI -VIII 0.70 

Helenium, Sonnenbraut, Compositae O □ X 

— aut. praec. Hessei. Straff aufreditwadisend u. wind- 

fest. Große reingelbc Blumen in großen Massen. 

100-120 cm VII-IX 0.80 

Bigelovii superbum. Die^roßen edlen Blumen zeigen 
einen warmen Goldton mit schwarzer Mitte. Der 
straffe, windfeste Wuchs macht die Sorte besonders 
wertvoll. 40—50 cm . . ... VII -VIII 0.70 

— * hybr. Braungold. Die mittelgroßen Blumen haben einen 
sdi warzbraunen Knopf und leuchtendbraune Innen- 
zone, die in einen goldgelben Rand ausläuft. 

100-120 cm ... VI1I-IX 1 — 

Chipperfield Orange. Sehr großblumig, orange- 
farben, Unterseite der Blumenblätter rot, Mitte 
rötlidibraun. 120 — 150 cm VIII-IX 0.70 

— — Moerheim Beauty. Blumen von leuchtend roter 

Farbe auf straffen Stielen. Verbesserung der Sorte 
Crimson Beauty. 60—80 cm . . . VIII-IX 0.70 

— — Peregrina. Die großen Einzelblüten sind dunkel- 

kastanienbraun mit schmalem, gelblichem Rand. 

Das dunkelste bis heute erreichte Heleniumbraun. 
120-150 cm VIII-IX 0.80 

Helianthemum, Sonnenröschen, Cistaceae O 00 A *11* 

— hybr. Ben More. Graugrüne Belaubung und einfache, 

dunkelorangerote Blüten. 10— 20 cm . V-VII 0.80 

— Ben Nevis. Großbl, strohgelb. 20 cm. V-VII 0.80 

— Ben Venue. Mit groß., einfadi. rötlidiorangefarb. 

Blumen, mit dunkl. Mitte. 10 — 20 cm. V-VII 0.80 

— Blutströpfchen. Außerordentlich wüchsig und 
reichblühend, große, blutrote einfache Blumen. 

20-25 cm V-VII 0.50 

— — Goldlachs. Graugrün belaubte, wüdisige Sorte mit 

großen, cinfadien, lachsorangeroten Blüten, zu 
denen die goldgelben Staubfäden herrlidi kon- 
trastieren. 10 — 20 cm V-VII 0.80 

— Watergate Orange. Silbergraue Belaubung und 
orangegelbc, einfache Blumen, die eine rotbraune 

Mitte ziert. 20—30 cm V-VII 0.60 

Helleborus, Christrose, Ranunculaceae 0-0 X □ 

“ hybr. praecox. Sdiöne, besonders große reinweiße 
Blüten in großer Fülle sdion von Oktober ab bis 
jn den Winter hinein. 20—30 cm 1.20 

Hemerocallis, Taglilie, Liliaceae O □ X 

— hybr. Margaret Perry. Leuchtend sdiarlachorange mit 

auffallend gelbem Mittelnerv in jedem Blumenblatt. 

40-50 cm V-VII 1.20 

— VisCOUntesS Byng. Die großen, hellgelben Blumen 

sind tiefbraun geadert. 40 — 50 cm . V-VII 1.50 

Hypericum, Hartheu, Guttiferae 0—3 A 

polyphyllum grandiflorum. Blauschimmernde, nadel- 
fÖrmige Belaubung und außerordentlich große 
gelbe Blumen mit auffallend großen Staubfäden und 
kupferfarbigen Knospen. 10 — 15 cm. V-VII 0 . j 0 

Hypsella longiflora O A ^ Kriechendes Pflänzchen mit 
kleinen Blättchen und weißen, trompetenartigen, 
karminrot gestreiften Blumen. 5 cm . VII -VIII 0.80 

Incarvillea, Freiland-Gloxinie, Bignoniaceae O □ / 

— hybr. Bees Pink. Große, zartrosa trompetenförmige 

Blumen auf kräft. Stielen. 30-40 cm. V-VI 1.— 


Iris, Schwertlilie, Iridaceae O □ X l St. 

JL4(. 

— pumila hybr. Darmstadt A Außerordentl. reidiblüh. 

u. weithin leuchtend, Dom lila, Hängeblätter samtig- 
violett mit hellerer Berand. 20-30 cm. IV-V 0.60 

— chrysographes Margot Holmes. Grasartige Belau- 

bung, verzweigte Stengel, Blumen samtigpurpur- 
violett mit goldener Zeichnung. Ein selten schönes 
Farbenspiel. 40 — 50 cm VI -VIII 1.— 

— japonica Ledgers var. Acorus-ähnliche Belaubung und 

kleine, flache, weiße, hellblau schattierte Blumen 
mit orangefarbig. Flecken. 40— 50 cm. VI -VII 1.-- 

— germanica Döpute Nomblot. Dom kupferfarbig 

bronze mit lila Schein, Hängeblätter weinfarbig 
karmoism mit brauner Äderung. Sehr großblumig. 
80-100 cm V-VI 3.— 

— — GraceSturtevant. Dom braunpurpur. Hängeblätter 

glänzend sch warz-karmoisin. Sehr große Blumen auf 
starken Stielen. 80—100 cm .... V-VI 2. — 

— — Nadia. Dom hellrosa-amarant, Hängeblätter röt- 

lich-granatfarbig. 80—100 cm . . . V-VI 1. — 

— Sirius. Domblätter ageratumblau, Hängeblätter 

leuditend blau. 80 — 100 cm .... V-VI 1.50 

— — White Knight. Sehr großblumig, alabasterweiß. 

Ungeheuer reichblühend. 40—50 cm . V-VI 0.80 

Kirengeshoma, Wachsglocke, Saxifragaceae 0-3 X □ 

— palmata. Seltene japanische Staude mit graugrünen 

Stengeln und handförmig geteiltem Laub. Am Ende 
besetzt mit zahlreichen goldgelben wadisartigen 
Blumen. 60-70 cm VIII-IX 1.20 

Kniphofia, Japan. Fackellilie, Liliaceae O □ X _L A 

— gracilis Goldelse. Grasartige Belaubung und graziöse 

zitronengelbe Blütenkolben, die sidi sehr gut für 
feine Binderei eignen. 40—50 cm . . VII-IX 0.70 

— hybr. Luna. Große, primelgelbe, volle, schöne Blüten- 

ähre. 50-70 cm VII-IX 1 — 

Lavandula, Lavendel, Labiatae O OO □ :||: 

— vera alba. Silbergraue Belaubung und weiße Blüten. 

Selten. 30-40 cm VII-IX 1.20 

Linum, Lein, Linaceae O OO □ 

— narbonnense Six Hills var. Grob nadelförmige frisdi- 

griine Belaubung und große leuditend himmelblaue 
Blumen auf festen Stielen. Sehr reichblühend. 

40-50 cm V-VIII 1.50 

Lupinus, Lupine, Leguminosae O — (Ja V-Vil 

— polyphyllus hybr. Ada. Maisgelb, goldgelb sdiattiert. 

Niedrig. 40 — 50 cm 1.20 

— Black Knight. Indigoblau, fast schwarz . . . 1.50 

— — — Chocolade Soldier. Ganz auffallende Er- 

scheinung. Die oben gelben, unten violettbraunen 
Blüten steh, in langen Risp. 60-80 cm 1.50 

— — Countess ot March. Die unt. Rispe ist zartlila- 
blau, die ob. weiß. Sehr fein. 60-80 cm 2.50 

— — — Downers Delight. Dunkelrosa, sehrgroße Risp. 1.50 

Downers Pink Pearls. Tief ladisrosa .... 1.20 
Elisabeth Arden. Praditvoll orangefarbig . . 1.50 
— Flamingo. Rötl. -kastanienbraun. Flügel karniin 1.50 

— — — Goldcrest. Goldorange, sehr aparte Farbe . . 1.50 

— — Goodwood. Prächtigrosa, hellbraun sdiattiert 1 .50 
— Magnificense. Violettpurpur mit weißer 


Sdiattierung. 60 — 80 cm 1 .50 

— — — Nelly. Zweifarbig, elfenbeinweiß, ins bläuliche 

sdiimmernd. 60 — 80 cm I. — 

— — — Roy Prichard. Zartgelb. Die Farbe geht beim 

Verblüh, in blaßlda u. braunviolett über. Sehr apart 0.80 

— — — Ruby King. Reinpurpurne Farbe 0.80 

Lysimachia, Felberich, Primulaceae 0-3 A = 


— phyllocephala. Hodiinteressante Pflanze mit großen, 
tiefgelben, adiselständigcn Blumen. Die blätterlosen 
Stengel enden in einem Blätter- und Blumenkranz. 
25-30 cm VII -VIII 1.20 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadl 


13 


Stauden-Neuheiten Fortsetzung l St. 

Macleaya, Federmohn, Papaveraceae O oo □ _L 
COrdata Kelway sCoral Plume. Überdengroßen,blau- 
griinen, gelappten Blättern stehen hohe, rosig ge- 
färbte Bliitenrisp., die sich herrlich von dem tropen- 
haftüppig. Laub abheben. 1 50-200 cm. VIII-IX 1. — 
Mimulus, Gauklerblume, Scrophulariaceae O A = 

hybr. Netzfalter. Die großen Blumen sind goldgelb, 

benetzt m. braunen Punkten. 15— 20cm. VI-IX 0.70 
— Postillon. G roßblumig gelb mit großen braunen und 

roten unregelmäßig. Tupfen. 1 5-20 cm. VI-IX 0.70 
— Schmetterling. Die außerordentlich großen Gauk- 
lerblumen zeigen ein solch großartiges Farbenspiel 
von rot, gelb und braun, wie man es nur bei Orchi- 
deen findet. Von der Ferne gleichen die Blumen 
Schmetterlingen. 15 — 20 cm .... VI-IX 0.70 
Monarda, Etagenblume, Labiatae O □ 

hybr. Mrs. Perry. Eine Verbesserung der leuchtend 
roten Sorte Cambridge Scarlet, mit mehr orange in 
der Farbe und bedeutend reichblühender und härter. 

120-150 cm VII -VIII 0.70 

Myosotis, Vergißmeinnicht, Borraginaceae 0-3 X = 
palustris Thüringen. In allen Teilen fast doppelt so 
groß als alle anderen Varietäten. Leuchtend rein- 
blaue Blumen. 25 — 30 cm V-IX 0.70 

Nepeta, Blauminze, Labiatae OOO □ :||: A 

hybr. Six Hills Giant. Außerord. wertvolle Hybride 
der bekannten und beliebten N.Mussinii. Die reidi- 
verzweigten Büsche bringen ununterbroch. während 
des ganzen Sommers kräftige Rispen leuchtend lila- 
farbener Lippenblüten. 25— 30 cm . . VIl-X 0.60 
nerVOSa. Immerblühende Steingarten- und Rabatten- 
staude mit prächt., fingerlangen, ultramarinblauen 
Ahrenbliiten mit weißer Unterlippe, welche gut über 
der Belaubung erscheinen. 20—30 cm. VI-IX 0.60 
Oenothera, Nachtkerze, Oenotheraceae O A □ 

linearis. Diese Nachtkerzenart bildet reichverzweigte, 
halbhohe Büsdic mit sdimallanzettlichen Blättern 
und einer Fülle von hellgelben, mittelgroßen Blu- 
men. 20-30 cm ^ VII -VII I 0.70 

Paeonia, Pfingstrose, Ranunculaceae O □ X 
— sinensis Königin Wilhelmine. Sehr große, gut gefüllte 
Blumen von vollendeter Schönheit. Herrlich silber- 
rosa, nadi der Mitte zu in lachs übergehend. Eine 
wirklich vornehme Farbe. 60 — 70 cm. V-Vll 2. — 

Papa ver, Mohn, Papaveraceae O □ X 

orientale gracilePerkeo. Prachtv.Z wergmohn m. stark 

gef üllten, rosaroten Blumen. 25-30 cm V-VI 1. — 

May Sadler. Sehr großblumige und reichblühende 
Sorte von eigenartiger dunkellachsrosa Farbe. 

50-60 cm V-VI 1. — 

Olympia. Die leuchtend feurigscharlachroten Blu- 
men stehen auf straffen, festen Stielen und sind 

stark gefüllt. 40 — 50 cm V-VI 1. — 

Sturmfackel. Die nur mittelhohen, in großer Zahl 
erscheinenden Blütenstiele sind straff aufrecht 
und tragen mittelgroße, feurig rote Blumen von 
außerordentlicher Leuchtkraft. Nicht umfallend. 

30-40 cm V-VI 1. — 

Thora Perry. Eine rein weiß blühende Zwergsorte. 

30-40 cm V-VI 1. — 

Pelargonium, Geranium, Geraniaceae O A A 

Endlicherianum. Seltene Art mit fleischigem Wurzel- 
stock und rundlich-herzförmigen Blättern. Die eigen- 
artig geformten Blüten sind frischrosa und karmin 

geadert. 20-25 cm VII -VIII 1.50 

Pentastemon, Bartfaden, Scrophulariaceae O □ 

Hai I i i A Seltene Alpine m. spatelförm. Belaub, u. leucht. 

blauen Blütenrispen. 10—20 cm . . . VI -VII 1. — 
heterophyllus True Blue. Schmal-lanzettliche Blätter 
u. leucht. hellbl. Bliitenrisp. 30-40 cm VI -VII 1. — 


Pentastemon hybr. Andenken an Purpus. Aus einer y$t- 
Anzahl Sämlingen v. P. Andenken an Hahn, die im 
freien Lande Kältegrade bis zu 10° ohne Deckung 
überstanden, wählten wir diese Sorte aus. Höhe, 

W uchs u. Blüh Willigkeit wie die Stammsorte, jedoch 
mit lachsrosaroten Blüten. 30—40 cm VII-X 0.80 
Phlox, Flammenblume, Polemoniaceae O 

— adsurgens A Tiefgrüne, ovalrunde Belaubung und 

leuchtend rosa Blüten, deren einzelne Blumen- 
blätter mit einem roten Strich gezeidinet sind. 

15-20 cm . V-VII 2.— 

— hybrida Cecil Davis A Eine starkwüchsige Sorte 

mit rundlichen Blättchen an langen Ranken. 

Die rosalila Blüten stehen in lockeren Sträußen. 

15-20 cm VI -VIII 0.80 

subulata Rotkäppchen A ^ Ein Gegenstück zu der 
Sorte Schneewittchen, mit kleinen, roten Sternbliit- 
chen in großer Fülle. 5 — 10 cm . . . V-VII 0.80 

— paniculata. □ X VII-IX 

— — Biedermeier. Riesenb!., weiß m. clunkl. Auge. 60 cm 0.80 

Daily Sketch. Sehr große, lachsrosa Blumen mit 
karmesinrotem Auge. 80 — 100 cm ... . . 0.80 

Erntefeuer. Große Dolden leuchtend lachsorange- 
roter Blumen. 80 cm 0.80 

Feuerreiter. Große, erdbeerroteBlütendold. 80 cm 0.S0 
Mandelduft. Gr. hortens. -rosalila Blumen. 60 cm 0.80 

— — Nelkendom. Zartnelkenrosa Blütendolden. 50 cm 0.70 

— — Opal. Große, warmros. Blumen m. rot. Auge. 80 cm 0.70 

Septemberschnee. Großblumig weiß, sehr spät- 


blühend. 80 cm 0.80 

Sir William Lawrence. Große, frischklarrote 
Blumen mit klein., weiß. Auge. 70-80 cm .... 0.80 


Phyllitis, Hirschzungenfarn, Polypodiaceae 3 — # 

— scolopendrium var. Hookeri. Außerordentlich lang- 

und breitblättrig, am oberen Blattende merkwürdig 
geteilt. Erinnert stark an Platycerium, den Geweih- 
farn des Glashauses. 30—40 cm 4. — 

Physostegia, Etagenerika, Labiatae O □ X 

— virginiana Vivid. Lanzettliche, gekerbte, quirlständige 

Belaubung und auffallend weinrote Lippenblüten 
an langen, aufrediten, dichtbesetzten Ähren. Sollte 
in keinem Garten fehlen. 60—80 cm . VII -VI II 0.80 

Polystichum, Punktfarn, Polypodiaceae 3-# 

angulare prolif. nephrolepifolium. Herrlicher, immer- 
grüner Farn, dessen vornehme, gelblichgrüne We- 
del an die eines Nephrolepis erinnern. Sehr selten 3.~ 

Pontederia, Hechtkraut, Pontederiaceae O = 

— cordata robusta.Von dem bekannten Gartengestalter 

Herrn A.Seifert-Mündien erhielten wir diese durch- 
aus winterharte Art, die in München große Kälte- 
grade Überstand. Herrliche W^asserstaudc mit lang 
gestielten, glänzendgrünen,herzeiförmigen Blättern, 
welche von schönen, blauen Blütenähren überragt 
werden. Bisher mir als subtropisch bekannt. 

100-120 cm VII-VIII 3.— 

Potentilla, Fingerkraut, Rosaceae O A 

— chrysocraspeda aurantiaca. Die dichten Polster 

sind übersät mit warmorangegelben Blüten. 

5-10 cm V-VI 0.70 

— insigms. Silberweiße, erdbeerartige Belaubung, zu der 

die in großen Mengen erscheinenden, mennigroten 
Blüten herrlich kontrastieren. 20-30 cm VI -VIII 1. — 

Pyrethrum, Bunte Marguerite, Compositae O □ X 

— ros. Donatis. Die gelbe Mitte mit weißer Krause ist 

von einem präditigen, karminrosa Strahlenkranz 
umgeben. Die langgestieltcn Blumen messen bis zu 
12 cm im Durchmesser. 50 — 60 cm . V-Vl 0.80 

— — Mrs. James Leake. Die Blumen haben einen 

Durdimesser von 8 cm, sind reindunkelrosa und 
stehen auf starken Stielen. 60 — 70 cm V-Vl 1. — 


Halbschatten, # = Schatten, A = Felsen, || 


14 O = Sonne, OO = Trockenheit, 3 


Fugen, tQi = Polster, 


Sfauden-Neuheiten Fortsetzung ^St. 

Pyrethrum ros. Rubens. Große, leuchtend karminrosa 
Blumen. Sehr frühblühend, daher für Sdinittzwecke 
besonders wertvoll. 60—70 cm . . . V*VI 0.80 

Tucan. Leucht, karminrot, einfach m. krauser gelber 
Mitte. Früh- u. reichblüh. 50 — 60 cm V-VI 0.80 

Primula, Primel, Primulaceae 3 — • A 

— Juliae Gloria. Saftiggrüne Belaub ung u. magentarote 

Blumen mit goldgelbem Auge. 5-10 cm IV-V 0.70 

— pruhoniciana E. R. Janes. Herrliche, gut belaubte 

Kissenprimcl mit besonders grollen, leuchtend rosa- 
roten Blumen in der Farbe wie Pr. rosea grdll. Un- 
gemein reichblühend. 10 — 15 cm . . . IV-V 0.80 

— — Purple Splendour. Grolje, purpurfarbige Blumen 

mit orangegelbem Auge. Oie einzelnen Blumen- 
blätter sind geschlitzt und der Rand etwas gewellt. 

10-15 cm . IV- V 0.80 

— — Rubin. Sehr große, samtigkarminrote Blumen. 

10-15 cm IV-V 0.60 

Ranunculus, Hahnenfuß, Ranunculaceae O A 

— Arendsii. Interessante Hybride von R. amplcxicaule X 

R. gramineus m’t sdiwcfelgelben Blüten. 

20-30 cm " V-VI 1.— 

Roscoea, Zingiberaceae O A 

— cautleoides August Beauty. Orchideen ähnliche Staude 

mit dicken Stengeln und fingerlangen, lanzettlichen 
Blättern. Die leuchtend gelben Blüten mit helm- 
artiger Oberlippe sitzen direkt am Stengel. 

20-30 cm VIII-IX 2.— 

Sagittaria, Pfeilkraut, Alismataceae O = 

— Sagittifolia fl. pl. Stark weiß gefülltblühen cl« Pfeil- 

artige Blätter und große levkojenähnliche Blüten. 

Fine der schönsten und seltensten Sumpf- und 
Wasserstauden. 40 — 50 cm .... VII -VIII 1.50 
Saxifraga, Steinbrech, Saxifragaceae 3 A -II- 

— caespitosa hybr. Astrild. Kräftigwachsende Blatt- 

polster, karmoisinrote große Blumen. Sehr apart. 

10-15 cm V-VI 0.80 

— — — Bees Pink. Moosartige Belaubung und große, 

leuchtend rosa Bluten, die in’ der Sonne nicht ver- 
blassen. 10-15 cm V-VI 0.80 

Scabiosa, Skabiose, Dipsacaceae O □ X 

— caucasica Amethyst. In Wuchs und Blütenform der 

S. Schöne voi^ Eisenach ähnlich, jedoch mit dunkel- 
blauen Blumen. 40— 50 cm VI-X 1. — 

— Frieda. Starkwüchsige Sorte m. zartblauen, großen, 

edlen Blumen. 40—50 cm ..... VI-X 0.80 

— — Mrs. Willmott. Mit großen, weißen Blumen aus 

mehreren Blumenblätterkränzen bestehend. 

40-50 cm VI-X 0.80 

— — Prachtkerl. Eine außerordentlich robuste Form mit 

großen, leuchtend blauen Blumen auf drahtartigen 
Stielen, wie sie bei keiner anderen Sorte zu finden 
sind. 50-60 cm VI-X 1.20 

Sedum, Fetthenne, Crassulaceae O OO 3 A 

— Spurium album SUperbum. Auf üppigen Polstern er- 

scheinen die großen, reinweißen Blüten in großer 

Fülle. 5 — 10 cm VII -VIII 0.50 

— splendidissimum. Sehr großblumig und reidi- 
blühend. Leuchtend dunkelkarminrote Blumen. 

5-10 cm VII -VIII 0.50 

— telephium Munstead Dark Red. Schwarzrote, flei- 

schige Stengel und Blätter. 30-40 cm. VIII-IX 1 .— 

Sempervivum, Dachwurz, Crassulaceae O OO || A 

— Borisii. Mitteig roße, hellgrüne Blattrosctten, die weiß 

bewimpert sind. Hellgelbe Blüten. Sehr schön. 

3-5 cm VII -VIII 0.80 

— hybr. Rauhreif. Herrliche, purpurrote Hauswurz, 

die in der Jugend mit einem dicken Spinnenge- 
webe überzogen ist. Die Rosetten werden bis 10 cm 
im Durchmesser und bringen karminrosa Blumen. 

3-5 cm VII -VIII 0.60 


Sempervivum metallicum giganteum. Durch Kreu- lSh 

zung der größten und schönsten Sempervivum ist 
es gelungen, eine riesenrosetti ge Art in den herr- 
lichen Metall färben der EJicvericn zu erzielen. 


5—10 cm VII -VIII 1.20 

Senecio, Kreuzkraut, Compositae O — 3 = □ _L 


— hybr. Hessei. Sehr dekorative Staude, die durch Kreuz- 

befruchtung von S. Clivorum, Wilsonianus und 
Veitchianus entstanden ist. Belaubung dreieckig, 
Blütenstiele langgestreckt, ähnlich S. Wilsonianus, 
jedoch erinnern die Einzelblumen an S. Clivorum. 
Farbe leucht, orangegelb. 150-180cm. VII-VllI 1.50 

— palmatilobus. Schöne Dekorationsstaude mit stark 

zerteilten Blättern u. lebhaftgelben Blütenständen. 

Ihre frühe Blütezeit macht sie im Senecio-Sortimcnt 
besonders wertvoll. 120 — 150 cm . . VI -VII 2.50 
Solidago, Goldraute, Compositae O A 

— brachystachya robusta. Eine robuste Form von 

S. brachystadvya. Die stark verzweigten Büschel 
bringen im zeitigen Herbst eine Fülle leuchtend 

gelber Blumen. 30 — 35 cm 1X-X Ir . — 

Stylophorum, Schöllkrautmohn, Papaveraceae 3 — • 

— diphyllum. Buschige Staude mit hellgrüner, fieder- 

teiliger Belaubung und gelben, mohnähnlichen 

Blumen. 30—40 cm V-VI 1. — 

Thymus, Thymian, Labiatae O OO A II ^ 

membranaceus. Seltene Art aus Spanien, übersät mit 

großen, weißen Blüten. 10 — 15 cm . . VI-VII 0.80 

— rotundifolia Purpurteppich. Ähnlich Th. serpjTlüm mit 

größer., rundlich. Laubwerk u. weithin leuchtenden 
weinpurpurroten Blüten. 5 — 1 0 cm . . VII -VIII 0.60 

Tunica, Felsennelke, Caryophyllaceae O OO A II 

— Saxifraga alba plena. Das nadelrörmige Laub ist den 

ganzen Sommer überdeckt mit g^ypsophilaähnlichen, 
weiß gefüllt. Blüten. Selten. 15-20 cm VII-IX 0.80 

— — SUperba plena. Die Blumen dieser neuen Form sind 

in der Farbe dunkler als die der Sorte „robusta pl.“ 

15-20 cm VII-IX 0.80 

Verbascum, Königskerze, ScrophulariaceaeOOO _L □ 

— hybr. C. R. Adams. Schmuckvolle Staude mit grund- 

ständiger Blattrosette und prachtvollen, goldgelben 
großen Einzelblüten an langen, verzweigten Rispen. 

100-120 cm " V-VIII 1.— 

Veronica, Ehrenpreis, Scrophulariaceae O OO A 

— Armstrongii A Neuseeländer Veronica. Durch die 

dicklichen Zweige von auffallend leuchtender gold- 
bronzener Farbe erinnert die Pflanze an eine 


Konifere. Sehr selten. 20 — 30 cm 1.50 

— hybr. Blaukerze. Herrlidier Bastard von V. Hender- 

soni und V. latifolia. Stramm aufrechtwachsend, 
tiefblaue Blütenrispen. 30 — 40 cm . . VII-IX 1. — 

— filifolia. Fädig zerteilte, hellgrüne Belaubung und 


hellila Blütentrauben. 10— 15 cm. . . VI -VII 0.70 

— incana rosea. Silbergraue Belaubung und leuchtend 

rosarote Blütenrispen. Sehr reichblühend und stark 
auffallend. 15-20 cm VI-VII 1.— r 

— spicata Blauer Zwerg. Fällt durch die Fülle kleiner 

dunkelblauer kandelaberartiger Rispen im Stein- 
garten unbedingt auf. 10—20 cm . . VI -VIII 1. — 

— — rubra. Mit leuchtend roten Blütenrispen. 

20-30 cm VI -VIII 0.80 

— feucrium prosfrata Loddon Blue. Herrliche Zwerg- 

form mit kleiner rundlicher Belaubung u. leuchtend 
blauen Blütenähren. 5—10 ein . . . V-VI 0.80 

rupesfris rosea. Rosablühende Form von Veronica 

rupestris, die ebensoreidi blüht. 5-1 0cm. V-VI 0.80 

— — alba. Die dunkelgrüne Belaubung verschwindet im 

Frühjahr unter einer schneeweißen Blütendecke. 

5-10 cm .... V-VI 0.80 

Vinca, Immergrün, Apocynaceae O— • A 

— major acutiloba. Großblättriges Immergrün mit groß. 

weißen Blüten, die von Frühjahr bis zum Herbst 
fast ununterbrochen erscheinen. 20 — 30 cm . . . 0.80 


:j|: = Einfassung, □ = Rabatten, X = Schnitt, J_ = Solitär, = = feudit, A = Winterschutz, — Herbstfärb. 


15 


Stauden-Neuheiten Fortsetzung ^St 

Vinca minor Bowles var. Besonders schönes Singrün mit 

leuchtend blauen Blüten. 5 — 10 cm . IV-V 0.70 
Viola, Veilchen, Violaceae O A :|l: X 
— cornuta Spafjvogel. Das alte, wunderbar schöne 
V. c. Jackanapes batte den großen Nachteil, daß es 
nicht sehr winterhart war und außerdem beim Ver- 
pflanzen immer Verluste brachte. Nach jahrelanger 
Bemühung ist es uns gelungen einen Sämling heraus- 
zuzüchten, der in Wuchs, Farbe und Blüh Willigkeit 
dem alten „ Jackanapes“ gleicht, aber dessen Fehler 


abgelegt hat. Die oberen Blumenblätter sind braun, 
die unteren goldgelb. 10 — 15 cm . . . IV- IX 0.80 

grac. Alabaster. Sehr wüchsiges, hartes I Iornveilchen 
in der Tracht wie Viola grac. Hansa, jedoch mit 
alabasterweißen Blüten. 10 — 15 cm . IV- IX 0.60 

— — Strolch. Ein Sämling von Viola grac. Lord Nelson, 

welcher hübsche, runde Büsche bildet u. ungeheuer 
reich blüht. Blütenfarbe leuchtend veilchenblau, wie 
sie bis heute bei keiner anderen Sorte zu finden ist. 

10-15 cm IV- IX 0.80 

odorata Triumph 3 X Wohlriech. Veilchen. Kräftige, 

dunkelgrün belaubte Büsche. Die großen Einzel- 
blüten stehen straf! auf langen, bequem pflück- 
baren Stielen. 15 — 20 cm I1I-IV 0.80 

Viscaria, Pechnelke, Caryophyllaceae O □ A 

— viscosa lilacina. Sdiöne fliederfarbene Pechnelke, 

deren immergrüne Blattrosetten sich im Herbst pur- 
purrot färben. 20—30 cm V-Vl 0.80 


Yucca, Palmlilie, Liliaceae O A _L 

agavaetolia. Interessante Pflanze mit agavenartiger 
Belaubung und cremeweißen Blüten an starken 

Schäften. 30-40 cm VII-VII1 2.— 

Zauschneria, Kolibriblume, Oenotheraceae O A 

arizonica. Bedeutend härter, widerstandsfäh. u. stark- 
wüchsiger als Z. californica. Die leucht, rot. Rispen 
erscheinen in großer Masse. 20-30 cm. VI1I-X 0.80 

Winterhärte Kakteen-Seltenheiten 

Opuntia, Feigenkaktus, Cactaceae OOO A Vl-Vll 

arborescens. Nordamerikanische, aufrechtwadisende, 
strauchige Art mit zylindrischen weiß bestachelten 
Gliedern und stumpfroten Blüten. 80 — 1 00 cm . . 3. — 

arizonica Griff. Die größtgliedrigste und schönste aller 
Freiland-Opuntien. Sie erreicht in der Heimat eine 
Höhe von etwa 1 m. Die Glieder sind flach, oft über 
20 cm breit und über 25 cm lang. Blüten groß, tief- 
gelb, innen am Grunde orangerot. 50—60 cm . . 3. — 

grandifl. Engelmann. Schöne wüchsige, der Opuntia 
Rafinesquiana nahestehende Art mit grünen, wenig 
bestadielten Gliedern und tiefgoldgelben, am Grun- 
de orangegclbcn, sehr großen Blüten. Sehr hart . 1.50 
Howeyii. Prachtvolle, großgliedrige, sehr robuste 
Büsdic bilden de Art. Glieder rundl. flach, 12- 14 cm 
breit, dicht m. schneeweißen Stadieln besetzt. Blüten 
groß, hellgelb. Sehr selten und sehr winterhart . 3. — 
utahensis J. A. Purpus. Sehr seltene Art mit großen, 
prachtvoll karminroten Blüten. Die sdiön- und reich- 
blühendste aller Freilandopuntien. Sehr hart . . 2. — 

— xanthostemma orbicularis. Herrliche seltene Art 
mit länglichovalen stark bestadielten Gliedern und 
leuchtend rosaroten großen Blüten. Sehr hart . . 2. — 

Ziergräser-Neuheiten 

Carex, Segge, Cyperaceae O-JA _L 

Buchananii. Rehfellsegge. Sehr dekoratives, äußerst 
feinblättriges Gras von durchaus hellrehbrauner 
Färbung, wie es soldie unter den Schmuckgräsern 

nicht mehr gibt. 60 — 70 cm 1. — 

viridis. Grüne Rehfellsegge. Eine grünblättrige 

Form vorgenannter Art. Selten. 60-70 cm .... 1. — 


Chrysopogon, Indianer-Goldfeder, Gramineae 

— nutans. Schmale, bläulichgrüne Belaubung und leuch- 

tend braungelbe Blütenrispen. 100 cm. Selten . . 0.80 
Pennisetum, Lampenputzergras, Gramineae O ± □ 

— COmpreSSUm. Sehr dekoratives, sdimalblättriges 

Ziergras mit 20 cm langen, walzenförmigen, rot- 
braunen Blütenähren auf kräftigen langen Stengeln. 

Eine besonders edle Erscheinung unter den Gräsern. 
60-80 cm VIII-IX 1.- 

Heidekräuter-Neuheiten 

Caliuna, Heidekraut, Ericaceae O A *11* 

— vulgaris alba plena. Rahmweiß, gefülltblühend. 

20-30 cm VIII-IX 1.50 

Camla Variefy. Niedrig bleibende Form mit 
leuchtend rosa Blütenrispen. Gefülltblühend. 

20-30 cm VIII-IX 1. — 

— — Foxii. Ganz niedere, runde Kissen bildende Pflanze 

mit purpurroten Blüten. 3 — 5 cm . . VIII-IX 1. 

— H. G. Beale. Die dichtgefüllten, großen Blüten 
sitzen an langen Rispen. Eine sehr prächtige, 
empfehlenswerte Sorte, die weiteste Verbreitung 

verdient. 20 — 30cm VIII-IX I. 

Johnson var. Die rosalila Blütenrispen erscheinen 
erst, wenn alle anderen Sorten verblüht sind. 
Selbst frühzeitiger Frost kann ihnen nichts anhaben. 

20-30 cm X-XI 1.— 

Mullion. Stark verzweigte, tiefrosa Blütenrispen. 

20-30 cm VIII-IX 0.80 

prostrata. Kriechendes, sich fest dem Erdboden 
anschmiegendes Heidekraut mit lila Blütenrispen. 

Eine ganz neue Erscheinung unter den Ericaceen. 

3-5 cm VIII-IX 0.80 

— atrorosea. Leuchtend rosa Blüten VIII-IX 0.80 

— f lagel I iformis. Peitschenförmige Zweige und 

lilarosa Blüten VIII-IX 0.80 

— — — Kuphaldii. Kissenförmiger Wuchs, graugrüne 

Belaubung und rosa Blüten .... VIII-IX 1. 

fenuis. Außerordentlich früh- und reichblühend. 
Blüten rötlichpurpur. 20-30 cm . . . VII-VII1 0.80 

Erica, Heidekraut, Ericaceae O A ‘II* 

— carnea atrorubra. Dunkelgrünes Laub und dunkel- 

rote Blüten. 10 — 15 cm Il-IV 0.80 

— — graciÜS. Außerordentlidi feinlaubige u. (einblütige 

Form. Blüten rosa. 10 — 15 cm . . . 1I-1V l. 

— Springwood. Lange Rispen schneeweißer Blüten. 

10-15 cm Tl-IV L— 

Thomas Kingskofe. Lebhaflrot. Sehr reichblühend. 
10-15 cm II-IV 0.80 

— ciliaris hybr. Mrs. C. H. Gill A Aparte Sorte mit 

prachtvollen, großen, purpurnen Blütenglocken. 

20-30 cm VIII-IX 0.80 

— hybr. Dawn A Hübsche Sorte mit mittelgroßen, 

dunkelrosa Glöckchen in dichten, endständigen 
Trauben. 15-25 cm VIII-IX 0.80 

— vagans F. D. Maxwell A Auffallende Sdiönheit mit 

eigenartig leuchtend lachskarminfarbenen Blumen 
in reicher Fülle. 20 — 30 cm .... VIII-X 0.80 

— — Lyonesse A Wüchsige, großblumige Abart mit 

weißen Blüten. 20—30 cm VIII-IX 0.80 

— — St. Keveme A Neue Sorte, die sich durch ihre 

prächtige, bei den Heidekräutern völlig neue, lachs- 
rosa Färbung auszeichnet. 20—30 cm VIII-X 0.80 

Neue Moorbeetpflanzen 

Azalea (Rhodod). Azalee, Ericaceae 03 A 

— Arendsil. A Die Pflanzen sind wintergrün und er- 

innern in ihrer Belaubung an die schöne Zimmer- 
pflanze Azalea indica. Die Blütenfarbe variiert vom 
zartesten lila u. fleischrosa bis zum leuchtendsten kar- 
minrosa. Laubdecke zu empfehl.40 cm V-VI 4. — 


1 6 Bei Abnahme von 5 Stück und mehr einer Sorte ermäßigt sich der Stückpreis um 10 °/o, von 25 Stück und mehr einer Sorte um 20 °/c . 


Neue Moorbeetpflanzen Fortsetzung lSt 

Rhododendron hippophaeoides hybr. Kräftig 
wachs, interessante Hybride mit großen, rosalila 
Blumen 1V-V 4. — 

— praecox splendens. Kreuzung zwischen Rh. praecox 

und Rh. dahuricum, die sich von der Stammsorte 
durch einen strafferen, aufrechteren Wudis und et- 
was kleinere Belaubung untersdieidet. Die Blüten 
sind leuditend rötlichlila I1I-1V 4. — 

— racemosum hybr. delicatum. Eigenartige schöne Hy- 

briden zwischen Rh. racemosum und Rh. praecox. 
Kräftige, lanzettliche Belaubung. Mittelgroße, zart- 
rosa Blüten % . • 1 1 1 - IV 4. — 

— — — roseum. Ähnlich voriger, jedoch mit frischrosa 

Blüten III-IV 4 — 

Phyllodoce, Glockenheide, Ericaceae O A 

— empetriformis splendens. Große Blütenglocken von 

dunkelkarminrosa Färbung. 10-15 cm V-VI 1.50 

Neue und seltene Gehölze 

Buddleia, Sommerflieder, Loganiaceae OXi 

alternifolia. Die sdilanken, leicht überhängenden 
Zweige tragen schmale, weidenartige Blätter, blatt- 
winkelständige Blütenbüschel von schöner rosalila 
Farbe in großer Menge. 80 — 100 cm. Sommer . 1.50 
Chamaecyparis, Scheinzypresse, Pinaceae OAi 

— Fletschen'. Schmale Säulen bildende Zwergkonifere in 

der Tracht eines Säulen-Juniperus mit silbergrauer 
Benadelung. Ein Edelstein unt. d. Zwergnadelhülz. 4. — 

Convolvulus, Winde, Convolvulaceae OOOAA 

— cneorum. Halbstrauchig, seidenhaarige silbergraue 

Blättchen. Grolle weiße, rosa angehaudite Winden- 
blüten. Sehr schön. 20-30 cm . . . VIII-1X 1.50 

Cotoneaster, Zwergmispel, Rosaceae O A 

— amoena. Aufrechtwachsender^liditvcrzweigterZwerg- 

strauch mit graugrüner Belaubung u. roten Beeren 

in großen Mengen. 50—60 cm 2.50 

Dammeri radicans (humifusa) 4^ Eine großblättrige 
und in allen Teilen robustere Form von C. Dammeri. 

Audi die Beeren erreichen die doppelte Größe. 

Außerordeutlidi stark fruchtend 2. — 

horizontalis fol. var. Weißbuntblättrige Felsenmispel, 

von der sich die roten Beeren prächtig abheben . 2. — 
microphylla cochleata. Eine vornehme Erscheinung 
unt. d. Zwergmispeln. Im Wuchs ähnlich C. glacialis, 
sich jedoch nodi mehr an den Boden ansdimiegend. 
Belaubung rundlich, glänzend dunkelgrün. Beeren 
klein zinnoberrot , . 2.50 

— prostrata tructu sanguinea. Sidi flach auf dem Erd- 

boden ausbreitende Felsenmispel mit roten Beeren 2. — 

Cytisus, Edelginster, Leguminosae O OO A ^ 

— decumbenS. Ganz flache Rasen bildende Ginsterart 

mit goldgelben Blüten in großen Massen. Sommer 1.50 

Escallonia, Saxifragaceae O _L 

— Virgata. Ilerrlidier immergrüner vollst. harter Zwerg- 

strauch mit kleinen Blättchen und großen roten 
Bouvardienähnlich. Blütenbüsch. 80-1 00cm. Sommer 1 .50 
Evonymus, Pfaffenhütchen, Celastraceae O— 3 A 

— japonica acuta. Ein an Vincamajor erinnerndes, immer- 

grünes Gehölz mit fladi auf dem Boden liegenden, 
bis 1 m langen Ranken und präditiger Färbung im 
Herbst u, Wi nt. Gute Bodenbedeckungspfl. 20-30 cm 1 . — 

— obovata. Im Wuchs ähnlidi E. nana Koopmannii, 

jedoch mit großen, rundlichen Blättern besetzt, 
die sich im Herbst rosarot färben. Selten. 

20—30 cm . . . . • 1. — 

Fuchsia, winterharte Fuchsie, Oenotheraceae O— <J A 

— grac. Tom Thumb. Eine durchaus winterharte Zwerg- 

fudisie, die den ganzen Sommer bis in den Herbst 
hinein überaus reich blüht. Die Keldihülle ist rot, 
die inneren Kronblätter blau. Eignet sich ebenso 
hervorragend als Topf- wie als Steingartenpflanze. 
Spielt in England eine^gr. Rolle. 15-20 cm. Sommer 1. — 


Hydrangea, Flortensie, Saxifragaceae O _L □ l St. 

— macrophylla Domotoii. Eine bezaubernde Schönheit, 
der man die Hortensie nur an Wuchs u. Belaubung 
ansieht. Große, gefüllte Blütendolden hübsch rosa. 

30 — 40 cm. Sommer 1.50 

Juniperus, Wacholder, Pinaceae OAi 

communis compressa. Miniaturwacholder. Bildet 

ganz kleine, blaugrüne Säulchen u. ist gegenwärtig 
die zierlichste Konifere überhaupt. 15 — 20 cm . . 4. — 
squamata Mayeri, Geweihwacholder. Wundervoll., 

graublau bczweigle Art von sparrigem, aufrechtem, 
aber langsamem Wuchs 5. — 


Kolkwitzia, Scheinweigelie, Caprifoliaceae O _L 
amabilis. Eine Neueinführung aus China mit glockig- 
rührigen Blumen, die in der Form an Weigelien 
erinnern. Sie sind von sdiöner, hellrosa Farbe und 
ersdieinen in groß. Mengen. 120-150 cm. Sommer 2. — 
Ligustrum, Liguster, Oleaceae 0-3 A _L 
“ ionandrum. Prächtiger, immergrüner, aufrechtwadi- 
sender Zwergstrauch mit kleiner inyrthenähnlicher 
Belaubung und weißen Blütensträußen. Im Herbst 

blauschwarze Beeren. 40—50 cm 1 .50 

Lonicera, Geißblatt, Caprifoliaceae 0—3 

Heckrottii. Starkwachsender Schlinger mit ziemlich 
großer, ovaler tiefgrüner Belaubung. Die in lockeren 
Sträußen stehenden Blüten erscheinen den ganzen 
Sommer hindurch. Die Knospe ist lebh. rosakarmin, 
die geöffnete Korollc fleischfarbig, später goldgelb 2. — 

— Tellmanniana. Schlinger mit dunkelgrüner Belaubung 

u. langröhrigen, goldgelben Blüten in reicher Fülle; 
ähnlich einer Azalea pontica. Sommer 2. 

Parthenocissus (Ampelopsis) Efeu -Wein, Vitaceae O 

— tricuspidata var. LOWÜ. Ilerrlidier, stark aulfallender, 

durchaus winterharter Selbstklimmer mit kleinem, 
gekräuseltem Laubwerk von rosaroter Herbstfär- 
bung. Sehr eigenartige japanische Einführung . . 2. 

Perowskia, Blauraute, Labiatae OOOA 1 

— abrotanifolia. Artemisiablättriger, silbergrau. Zwerg- 

strauch mit leuchtend blauen Blütenrispen. 

40—50 cm V1I-X 2. — 

Potentilla, Fingerkraut, Rosaceae O A 

— fruticosa Beesii. Sibergrau belaubt., niedriger Strauch, 

dessen große, goldgelbe Blumen zu dem schönen 
Laub herrlich kontrastieren. Blüht den ganzen 

Sommer. 40— 50 cm VII-IX 1.50 

Purdomii. Ein h errlidier, fein gefiederter Zwerg- 
strauch mit unzähligen hellgelben Blumen während 
des ganzen Sommers. 40 — 50 cm . . . VII-IX 1. — 
Pyracanfha, Feuerdorn, Rosaceae O — 3 A _L 

— COCCinea praecox. Stadieliger, wintergrüner Straudi 

mit weißen Blütenbüsdicln. Er untersdieidet sidi von 
der Stammform dadurdi, daß der prachtvolle, rote 
Beerenschmuck 2—3 Wochen früher erscheint. Auch 
fruchtet die Pflanze bedeutend reicher V 2. — 

— crenulata Rogersiana, Orangefeuerdorn. Groß- 

blättriger und groß fr ü di t i ge r als vorige Art mit 
noch lebhafteren, orangefarbenen Beeren .... 2.50 

Ribes, Zierjohannisbeere, Saxifragaceae O — 3 A 

— Gayana Äußerst seltener Zwergstrauch m. fast immer- 

grüner Belaubung und gelben Blüten. 40—60 cm . 4. — 

Salix, Zwergweide, Salicaceae O — 3 A 

— Bockii. Reizender, kleiner diinesischer Zwergstrauch 

mit stumpfovalen, unterseits blauweiß behaarten 
Blättdien und kleinen weißen Kätzchen während 


des Sommers. 40—60 cm 2. — 

— simulatrix. Kriechende Zwergweide, deren Zweige mit 
silberweißen Kätzdien besetzt sind. GuterWachser, 
jedodi nicht wudiernd. 30 cm ... .... 2. — 

Senecio, Kreuzkraufsfrauch, Compositae O JL 


Greyi. Immergrüner, silbergraublättriger, 1 m hoher 
Zierstrauch mit großen gelben Kreuzkrautblüten in 
großen Büscheln. Sommer 1.50 


Odenwälder Pllanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Roijdorf bei Darmsladt 


17 


Niedrig bleibende, winterhart-ausdauernde Stauden 

für Steingärten, Felsanlagen, Trockenmauern, Einfassungen und Rasenersatz 

Felsengehölze siehe Seife 82 Miffelhohe und hohe Stauden ab Seite 48 

Es gilt wolil kaum eine Pflan zengruppe, die sich m den let zten Jahren solcher Beliebtheit erfreute, als die reizenden Kinder 
der Alpenflora, kurz Alpinen genannt. Wenn man unter dem Namen Alpinen ursprünglich nur Pflanzen unserer Alpen - 
länder verstand, so bezieht man heute auch alle die herrlichen Kleinstauden mit ein, die unermüdliche Forscher und Sammler aus 
allen, unserem Klima verwandten Erdteilen, hauptsächlich den Gebirgen, zusammengetragen haben. Durch Züchterfleiß sind 
weiterhin eine ganze Anzahl Verbesserungen entstanden, so dal) wir heute unter dem Sammelbegriff „Alpinen“ übereine Riesen- 
auswahl, im Charakter zusammenpassender Stauden verfügen, die steh durch ihren Formenreichtum, ihre Farbenpracht, ihre 
Reichblütigkeit und nicht zuletzt durch ihre Anspruchslosigkeit die Herzen a 11er G artenfreunde erobert haben. Unser Umsatz 
beweist dies. Wir haben deshalb auch gerade dieser Pflanzengruppe unsere besondere Aufmerksamkeit gewidmet und alles 
scheine, was für unser Klima von Wert ist, in Kultur genommen (keine Pflanzen von nur botanischem Wert). Wir können 
Ihnen daher mit einer Auswahl dienen, die nur von ganz wenigen Firmen erreicht wird. Wenn Ihnen das Auswahlen Schwierig- 
keiten macht, dann wenden Sie sich bitte an uns, wir machen Ihnen gerne Vorschläge. Audi verweisen wir nochmals auf unsere 
Sortimentszusammenstellungen auf Seite 5 — 8, d le die besten und erprobtesten Sorten enthalten. 

Eine grofje Anzahl alpiner Stauden und Zwerggehülze halten wir stets in Töpfen vorrätig, so dal) sie ohne jegliche Gefahr 
das ganze Jahr über verschickt und gepflanzt werden können. Diese sind audi sehr für Gesd lenkzwecke geeignet. 

Hei Abnahme von 5 Stüde und mehr einer Sorte ermäßigt sich der Stückpreis um 10°/o, bei Abnahme von 25 Stück und mehr 

einer Sorte um 20 °/o (100 Stückpreis). 

Sämtliche Pflanzen werden mit Namenschildern geliefert. 

Wir machen besonders aufmerksam auf die sich wiederholenden Zeichenerklärungen. 


Acaena, Stachelnüfjchen, Rosaceae O 00 & A 1 St 

Rasenbildende Stauden mit miniaturrosenblättriger 
Belaubung und kugelförmigen, stacheligen Früchten 
* im Sommer. Die Blüten sind weniger schön, die 
Fruchtstände um so interessanter. 

Buchananii. Sdiön blaugrün belaubt, Blüten weil) . . 0.40 
fissistipula var. violacea. Sehr hübsche Varietät, die 
besonders wertvoll ist, weil ihre Blätter im Winter 
eine präditige, violette Färbung annehmen . . . 0.40 

giaucophylla. Starkwüdisige graublättrige Art . . 0.40 
mermis. Mit silbrigbraungrüner Belaubung .... 0.40 
microphylla. Feine, bräunlidie Belaubung, purpurne 

Samenkopfdien 0.40 

— novae zealandiae. Stark wachsend, mit rotborstigen 

Früditen. Laub bräunlich 0.40 

pinnatifida. Seltene Art, grüne Belaub., weiije Blüten 0.40 
' rotundifolia. Rundblättrige, starkwüdisige Form . . 0.40 
sanguisorba. Rosenlaub, hellgrüne Art, Blüten weil) 0.40 
Acanfholimon,lgelpolster,PlumbaginaceaeOOO || A 
androsaceum. Blaugrüne Polst., rosa Blüt. VII -VIII 1.50 
armenum. Silbergraue, nadelförmige Rosetten und 
große, rosarote, nelkenähnlidic Blütensträulje. 

20 cm VII -VIII 1.50 

glumaceum. Stadielige, dichte, dunkelgrüne Polster 
mit zahlreichen ährenähnlichen, leuditend karmin- 

rosa Blumen. 10 cm VII -VIII 0.70 

venustum. Graugrün belaubt, rosa Blütenähren. 10 cm 2. — 

Acanfhus, Bärenklau, Acanthaceae 0-3 A 

“ Perringii. Tiefgezahnte, 15 cm lange Blätter bilden 
wurzelständige Rosetten. Die großen Lippenblüten 
sind von prächtig rosa Farbe, 20 cm. VI -VII 0.50 
Aceranfhus diphyllus. Siehe Epimedium. 

Achillea, Alpenschafgarbe, Compositae O OO A II 

Niedrige, diditrasige Pflanzen mit aromatischem, 
silb ergrauem oder grünem Laubwerk. V-Vll 
ageratifolia. Weißblühende Art mit Ageratumblättern 0.40 


aizoon. Silberweißblättrig, weiße Blumen. 20 cm . . 0.40 
ambigua. Schöne, weiße Blüten. 15 cm 0.40 


argentea. Reinweiße Blumen u. weißfilzige Belaubung 0.40 
aurea. Feinzerteilte graue Belaub., goldgelbe Blüten 0.40 
brachyphylla. Silbergraue Belaub., goldgelbe Blüten 0.40 
chrysantha. Längl.griinl Blätter, Blüten hellgelb. 20 cm 0.60 
Cjavenae. Silbergraue Belaub ., weiße Blüten. 15 cm 0.40 

COnjuncta. Siehe Neuheiten 0.80 

Formaneckii. Sdiöne lange Silberbl ., weiße Blum. 20 cm 0.50 
Fraasii canescens.WeißgraueBlätt.,weißeBlum.20 cm 0.50 


Achillea ( Fortsetzung) 1 St. 

— Fronmülleri. Schöne, grüne Rasen bildend, Blumen 

weiß 0.50 

— Huteri. Graugrüne Belaubung, weiße Blüten. 15 cm 0.40 

— Jaborneggi. Aschgraue Belaub., weiße Blüten. 20 cm 0.40 

— Kellereri. Blätter schmal u. lang, silbergrau, weißbl. 0.50 

— Kolbiana. Silbergraues Blattwerk, weiße Blüt. 15 cm 0.40 

— Lewisii (King Eduard). Graue Belaubung, zartgelbe 

Blumen. 20 cm 0.50 

— I i ngu lata. Blätter zungenförm., rose ttenbild., weiße Blüt. 0.50 

— macedonica. Aschgraue Belaub., weiße Blüt. 30 cm 0.40 

— Portae. Graugrüne, stark gefiederte Blätter, weißbl. 0.40 

— pseudopectinata. Silbergrau mit gelb. Blüten. 30 cm 0.40 

— rupestris. Grün belaubt, Blüten weiß. 15 cm . . . 0.40 

— serbica. Große, schneeweiße Blumen, silbergraue Be- 

laubung. 20 cm ... 0,40 

— Spinulifolia. Im Wuchs an Santoline chamaecyparissus 

erinnernd. Blüten gelblich. 20 cm 0.40 

— tomentosa. Graugrüne Belaub., goldgelbe Blütendold. 0.40 

— — Citri na. Siehe Neuheiten 0.60 

— umbellata. Margueritenart. Blüten, silbergr. Belaub. 0.40 

— Wilczeckii. Ähnlich A. lingulata, große, weiße Blüten 0.40 
Aconitum. Siehe unter mittelhohe Stauden. 

Adenophora, Becherglocke, Campanulaceae O A 

palustris. Schmaleiförmige, grob gezähnte Blätter und 

tiefblaue, röhrigglockige Blumen. 30cm VI1-VIII 0.60 

Adonis, Adonisröschen, Ranunculaceae O— 3 A 

— amurensis. Goldgelbe, große, schalenförmige Blumen 


über zierlichem Laub. Selten. 30 cm . IV-V 1.50 

— — fl. pl. Diditgefüllt, später blüh. 30 cm IV-V 1.50 

— Nadorkakii. Goldgelb. Selten. 20 cm . . IV-V 1.50 

— pyrenaica. Ähnlich vernalis, stärker wadiscnd. 

30 cm IV-V 1.— 

— vernalis. Buschige Pllänzchen mit fcinzerteiltem Laub, 

große, goldgelbe Blüten, 15 cm . . . IV-V 0.70 

Aethionema, Steintäschel, Cruciferae O OO A A V-VI 

— armenum. Aufredite kleine Biisdie, rosenrote Blüten. 

30 cm .... 0.60 

— COrdifolium. Kleinherzblätterig, sdiön rosarot. 30 cm 0.60 

— grandiflorum. Leuditend rosa Blumen. 30 cm . . . 0.60 

— pillchellum. Nadelförmige, blaugrüne Belaubung mit 

rosa Blütenträubdien. 15 cm 0.40 

— Warley rose. Polster mit leuchtend rosa Blüt. 15 cm 0.60 
Agrosfis. Siehe unter Ziergräser. 

Ajuga, Günsel, Labiatae O-# = ^ 

Wintergrüne, kriediende Staude mit pyramiden- 


förmigen Blütenquirlen IV-V 


5 


18 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SELBER 1, Rossdorf bei Darmsiadt 




Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBER 1, Rossdori bei Darmstadt 


19 



Anemone puisatilia 


Iris pumila hybrida 



20 


O = Sonne, OO = Trockenheit, 3 = Halbschatten, • = Schatten, A — Felsen, || — Fugen, — Polster, 


Niedrig bleibende Stauden Fortsetzung ^St- 

Ajuga (Fortsetzung) 

— genevensis Brockbankii. Aufrechtwachs., dunkel- 

blaue Blüten. 10 cm . . . . 0.40 

- — Toftenhamii. Aufrechtwachsend, purpurrote Blüten 0.50 

— metallica purpurea. Rot metallisch glänzende Blätter, 

blaue Blüten. 10 cm 0.O0 

— — Crispa. Glänzend grüne, gekrauste Belaubung, eine 

ganz interessante Erscheinung. Selten. 10 cm . . 0.50 

— reptans fol. var. Mit sdiönen weißbunten Blättern u. 

blauen Lippenblütchen. 10 cm 0.40 

— — toliis multicoloris. Die Färbung ist der Alternan- 

thera Juwel ähnlich, auf der rotbraunen Grundfarbe 


der Blätter erscheint die in roten Tönen gehaltene 
unregelmäßige Zeichnung derselben. 10 cm . . . 0.30 

— fol. purpureis superba. Blätter dunkelbraunrot, 

tiefblaue Blüten. 10 cm 0.40 

— rosea. Grüne Belaubung, rosa Blüten, 15 cm . . 0.30 
Alchemilla, Frauenmantel, Rosaceae 0—3 = A 


— alpina. Behaarte, nierenförmig geteilte Blätter und 

grünlichgelbe Blüten. 10 cm .... VI -VIII 0.40 

— vulgaris. Große, nierenförmig geteilte Blätter, Blüten 

grüngelb. 20 cm VI -VIII 0.40 

Allium, Alpenblumenlauch, Liliaceae 0-9A 

Doldenblütige, sommergrünc Zwiebelgewächse mit 
grasartiger Belaubung. Lieben humosen, trockenen 

Boden VII -VIII 

albopilosum. Bis 25 cm breite, lilafarbene Blüten- 
dolden auf festen Stielen. 30 cm. Sehr dekorativ . 0.60 

— cyaneum. 20 cm hohe, himmelblaue Blüten .... 0.40 

— — album. Sehr sdiöne, weißblühende Abart d. blauen 

Blumenlauchs. 15 cm .... 0.40 

- — coelestinum. Leuchtend hellblaue Varietät. 15 cm 0.40 

— — superbum. Schöne, didite, dunkelviolette Blüten- 

kopfe. 15 cm. Die späte Blütezeit machen diese 


Sorten für den Steingarten besonders wertvoll . 0.50 

— Farreri. Purpurfarbene Blütendolden. 30 cm . . . 0.50 

— flavum. Hellgelbe Blüten. 20 cm 0.40 

— karataviense. Breite, bläuliche, zungenartige Blätter 

und große, rosafarbige Kugelblüten. 20 cm . . . 0.50 

— moly (luteum). Breite, blaugrüne Blätter, leuchtend 

gelbe Blütendolden. 30 cm 0.40 

narcissiflorum (pedemontanum). Auf festen Stielen 

großglockige purpurne Blütendolden. 20 cm . . . 0.50 

— odorum. Schöne, weiße Blütendolden. 30 cm . . . 0.50 

— Ostrowskianum. Große, karminpurpurne Blüten. 30 cm 0.50 

— pulchellum. Lilarote, lockere Blütendolden. 30 cm . . 0.40 

— sikkimensis. Blaue, hängende Glöckchen. 20 cm . . 0.50 

— Speciosum. Siehe Neuheiten 0.60 

— sphaerocephalum. Blütendolden purpurkarmin. 50cm 0.50 

— tibeticum. Siehe Neuheiten • 0.60 

Umbellatum. Weinrote Blütendolden. 25 cm .... 0.40 

— yunnanensis. Weiße Blütendolden. 20 cm. Selten . . 0.60 


Alyssum, Steinkraut, Cruciferae O 00 A II Meist grau- 
grünlaubige Stauden mit gelben Blüten. Sie sind 
sehr reichblühend und passen sehr schön zu Au- 
brietien, Iberis und Polsterphlox, mit denen sie zu- 
sammen blühen V-VI 

— amanum. Silbergraue Polster, gelbe Blumen. 10 cm . 0.40 

— argenteum (rostratum). Kräftig wachsende Art mit 


großen, gelben Blütensträußen. 30 cm 0.40 

— diffusum. Dunkelgrüne Polster, Blumen gelb. 10 cm 0.40 

— Moellendorfianum. Kriechend, silbergraue, rundliche 

Blättchen und gelbe Blütenbälldien. 10 cm . . . 0.40 

— montanum. Graugrün, kriechend, gelbe Blüten. 1 5 cm 0.40 

— pyrenaicum. Graugrün belaubt, weiße Blüten. 15 cm 0.40 

— repens. Niedrige Polster, gelbblühend. 10 cm . . . 0.40 

— saxatilecompactum. Blätter silbergrau behaart, Blüte 

rehr reich, leuchtendes Gelb. 30 cm . . .... 0.40 

— — citrinum. Schöne, hellschwefelgelbe Blüten. 30 cm 0.40 

— — fl. pl. Große Sträuße dichtgefüllter, goldgelber Blüt- 

chen. 30 cm . . ... 0.40 

— — fol. var. Weißbunte Art, Blüten goldgelb. 30 cm 0.50 


1 St. 

Alyssum saxatile (Fortsetzung) JUL 

— — sulphureum. Silbergraue Belaubung mit hell- 

goldgelben Blütensträußen. 30 cm 0.40 

— serpyllifolium. Kleinblättr., kriech , Blüten gelb. 10cm 0.40 

— SpinOSUm. Silbergraublättriges Sträuddein, vollbesetzt 

mit weißen Blütchen. 25 cm. Selten 0.75 

— — roseum. Mit rosa Blütchen. 25 cm. Sehr Selten . 1.50 
Anacyclus, Zwergmarguerite, Compositae O A 

— depressUS. Die Pflanze bildet aschgraue Rasen mit 

fein gefiederten Blättchen und bedeckt sich mit rot- 
violetten Knospen bezw. mit großen, weißen 
Strahlenblüten. 5 cm ... ... VI -VIII 1. — 

Anaphalis, Strohblume, Compositae O 00 A A 

— Royleana. Kriediende Polsterbildend, Belaubunggrau- 

filzig, Blumen gelb. 20 cm VII -VI II 0.50 

— cinnamomea. Zimtbraune Blättdi., Blüten weiß. 30 cm 0.50 

— triplinearis. W^ißfilzige Blätter, weißblühend. 20 cm 0.50 
Anchusa myosotidifl. Siehe mittelhohe Stauden. 
Androsace, Mannsschild, Primulaceae O — 3 A II 

Vielgestaltige Gattung. Teils rasige, teils Rosetten 
oder Kugelpolster bildende Pflanzen mit meist 
silbergrauer Belaubung und primelartigen Bliiten- 
doldcn. Die auserlesensten und typischsten Alpen- 
kinder, wahre W underwerke der Sdiöpfung. Lieben 
humosen Boden. 5 — 10 cm IV-VI 

— arachnoidea. Kleine, weiß übersponnene Rosetten . 0.60 

— Camea brigantiaca. Reidiblüh., weißbl. Zwergsorte 0.50 

— — Laggeri. Kleine, dichte Rasen bildend, hellrote Blüt. 0.60 


— — Halleri rosea. Sehr feinrosettig, rosa Blumen . . 0.80 

— chamaejasme. Rosetten flach, Blüten weiß mit gelbem 

Schlund 0.60 

— cinerea. Silbergraue Belaubung, rosarote Blütchen . 0.60 

— foliosa strigilosa. Breitblättrig, hellrosa Blumen . . 0.70 

— lactea. Polster bildend. Blütchen weiß 0.50 

— lanuginosa. Zartrosa blühend, auf kleinen Ranken . 0.50 
— Leichtlinii. Blüten weiß mit rotem Auge .... 0.60 

— — OCulata. Weiß mit gelbem Auge 0.60 

— obtusifolia. Weißblühend. Selten 0.50 

— sarmentosa. Wolligseidige Blattrosetten und kleine 

Dolden rosafarbener Blütchen, sehr wüchsig . . 0.40 

Chumbyi. Kriechend, silberw. Belaub., lila Blütch. 0.50 

— — primuloides. Große, rosarote Blum, auf sdiön. Polst. 0.50 

— — Watkinsii. Leuchtend rosarot, sehr gut gedeihend 0.40 
sempervivoides. Blatt, fleisch, dachziegelig, Blüt. rosa 0.60 

— villosa. Blätt. dicht weiß behaart, Blüt. weiß b. rosenrot 0.50 


— yunnanensis. Ähnlich A. sarmentosa mit leuchtend 

rosaroten Blüten in großer Menge. Selten . . . 0.60 

Anemone, Buschwindröschen, Ranunculacea 3-#A^ 

Beliebte Frühlingsblume. Eignen sich vortrefflidi zur 
Unterpflanzung von lichtem Gebüsch. Lieben hu- 
mosen Boden IV-V 

— apennina A Große, schöne, himmelbl. Blüten. InWuchs 

u. Belaubung gleicht sie unserem Buschwindröschen 0.50 

— — alba A Schöne, weißblühende Form. 15 cm . . . 0.50 

— blanda atrocoerulea A In Belaubungd. vorig, ähnlich, 

aber nodi früher blühend, dunkelblauviolett. 15 cm 0.60 

— nemorosa. Weiß. Busdi-Windrösch.,Osterblumc. 10cm 0.30 

— — Allenii. Großblumig, weichlila, eine der schönsten 0.70 

— — Blue Böauty. Lichtblau mit silbrig. Rückseite. 20 cm 0.80 


— — Celestial. Klares, helles Himmelblau. 15 cm . . 0.70 

— — COrnubiensis. Dunk ellilam.purpurnemSchein. 15cm 0.80 

— — fl. alba pl. Weißgefülltes Buschwindröschen. 1 0 cm 0.60 

— — fl. rubra. Rosa blühend. 10 cm 0.50 

— — Robinsoniana. Zarthellblau. 10 cm 0.70 

ranunculoides. Gelbes Busdiwindrösdien. 10 cm . . 0.40 

— — fl. pl. Gelb gefüllte Spielart, kleinblumig. 20 cm . 0.60 

— Zeemannii. Hellgelber Bastard zwischen A. nemorosa 

und ranunculoides. 15 cm 0.80 

Anemone, Kuhschelle, Ranunculaceae O A 

Behaarte Belaubung, nidtende Blüten und auf- 
fallendeFruditperücke. Lieben humos. Boden. IV-V 

— albicyanea (albana hybrida). Feinzersdilitzte Be- 

laubung, nickende, mattlila Blütenglocken. 20 cm 0.40 


•II* — Einfassung, □ — Rabatten, <X> — Schnitt, J_ = Solitär, == — feucht, A = Winterschutz, = Herbstfärb. 21 


Anemone (Fortsetzung) 1 St. 

amoena. Prächlige, violette Glocken. 20 cm .... 0.50 
monfana rubra. Rotblühende Küchenschelle. 20 cm . 0.50 
- Hall eri . Ähnlich Anemone Pulsatilla mit größeren, 

außen zottigeren Blüten. 20 cm 0.60 

pulsatilla. Mit violetten Blüten. 15 cm 0.40 


Mrs. V.d. Eist. Praditv. rosa blühend. 20 cm. Selten 1.50 

— regalis. Riesenblütige pulsatilla. 30 cm. Selten 2. — 

— — COCCinea. Scbarlachdunkelrot. 30 cm. Selten 2. — 
— Weiter Schwan (alba). Reinweißblühend. 15 cm 0.60 

’ vemalis. Violettweiße, kleine Glodcen. 10 cm . . . 0.70 
Anemone, Alpenanemone, Ranunculaceae O-C) A 

— alpina. D ie weiße Alpenanemone. 20 cm VI -VII 0.80 

— baldensis. Eine alpine Form von A. silvestris mit 
großen, weiten Blumen. 20 cm ... IV-V 0.70 

' — sulphurea. Gelbblühend. 30 cm . . VI-VII 0.70 

Caroliniana (decapetale). Schwefelgelb blühendes, 
großblumiges Bergwindröschen, ähnlich Anemone 
silvestris, jedoch grundverschieden in der Belaub. 0.80 

' Lesseri. Siehe Neuheiten 1.20 

narcissiflora. Kräftig wachsende Art, mit weißen, 

doldenständigen Blüten. 30 cm . . . V-VII 0.70 

pratensis. Dreifachtiederteilig, Blum, dunkelviol. 25cm 0.60 
Antennaria, Katzenpfötchen, Compositae OOO 

Dichte Polster bildende Pflanzen mit aschgrauer 
bis silberweißer Belaub, u. kleinen Strohblümchen, 
alpina. Kleines, silbergrnues Blattw. 5 cm V-VI 0.40 
aprica. Besond. großblättrig, silberweiß. 10 cm . . . 0.30 
dioica. Blätter graugrün, Blütchen strohblumenartig 

hellrosa. 10 cm V-VI 0.30 

— rubra. Wie vorsteh., jedoch rosenrote Blüten. 1 0 cm 0.40 

‘ rosularis. Silberweiße kleine Blättchen. 5 cm . . . 0.50 

— tomentosa candida. Blätter silbergr., Blütch en weil). 

10 cm V-Vl 0.30 

Anthemis, Bergkamille, Compositae O A Aromatisdies 

Laubwerk u. margueritenähnl. Blüten VI-VIll 
aizoon. Siehe Achillea aizoon. 

Biebersteinii. Die feinzerteilt.Blätter sind silbrigseidig 

behaart; die Blüte ist gelb. Sehr feine Art. 25 cm 0.50 
Carpathica (styriaca). Feinzerteilte graugrüne Belaub., 

blendendweiße, ziemlich große Margaretcnbl. 20 cm 0.40 

" cinerea. Große, weiße Blüten. 20 cm 0.50 

montana. Feinlaubig, weißblühend. 15 cm .... 0.40 
santolinoides. Frisdigrüne Rasen, fein zerschlitzte 
Belaubung, gelblidiweiße Blumen, besonders stark 

aromatisch duftend. 30 cm 0.40 

Anthy|lis f Wundklee, Leguminosae O 00 A 

montana. Schmetterlingsblütler mit behaarten Fieder- 
blättern. Hübsch rosa. 20 cm .... V-VI 0.50 
~ ängustifolia. Schmalblättrige und starkwüchsige 

Form. 20 cm V-VI 0.60 

vulneraria rubrifolia. Grob schmalförmige Belaubung, 

rosarote Blumen. 30 cm V-VII 0.40 

Antirrhinum, Löwenmaul, Scrophulariaceae O A A 

glutinosum. Ähnelt dem bekannten Löwenmäulchen, 
ist jedoch mehr niederliegend. Blüten weißlichgelb. 

30 cm VII-X 0.60 

Aposeris, Hainlattich, Compositae 3-# A 

foetida. Hübsche, löwenzahnartige, gelbblühende 

Pflanze für absonnige und feudite Stellen. 15 cm 0.50 

Aquilegia, Akelei, Ranunculaceae 0—3 A 

alpina. Alpenakelei. Leucht, blau. 30 em V-VI 0.60 
- Helenae (flabellata nana). Dunkelblau mit weißer 

b Korolle. 30 cm V-VI 0.50 

Arabis, Gänsekresse, Cruciferae O A II tt ^ 

Rasen- oder rosettenbildende Stauden mit einer 

Fülle von Blütentrauben III-IV 

albida atrorosea. Siehe Neuheiten 0.80 

fl. pl. Die Rispen dichtgefüllter Blumen sind kleinen, 

< gefüllten Naditviolen ähnlich und liefern ein vor- 
zügliches Schnittmaterial. 20 cm 0.30 

— — fol . Var. Hübsche weißbuntblättrige Form, Blüten 

weiß. 20 cm 0.40 


Arabis albida (Fortsetzung) l St. 

— — rosea. Blumen v. zartrosenroter Farbe, die namentl. 

in nicht zu sonniger Lage schön hervortritt. 15 cm 0.30 

— — SUperba. Bes.großblum. Varietät, Blüten weiß. 20cm 0.30 

— alpina COCCinea. Siehe Neuheiten 2. — 

— — Rosabella. Große Blüten von leuchtender rosa 

Farbe, die im Verblühen nicht hell wird. 15 cm . 0.40 
Schneehaube. Siehe Neuheiten 0.60 

— androsacea. Zierl. Art mit silbriggrünen Blätt. 10 cm 0.40 

— Caespitosa. Glänz, grüne Polster, weiße Blüten. 10 cm 0.60 

— Carduchorum. Niedrig, rasenbildend, weißblüh. 10 cm 0.40 

— Ferdinandi Coburgi. Graugrüne Belaubung, kleine 

weiße Blütentrauben. 10 cm . 0.50 

— Halleri. Lockere Polster mit zierl., weißen Bliit. 10 cm 0.40 

— Kel lereri. LI iibsche,aschgr. Polst er, Bliit. rein weiß. 10cm 0.50 

— prOCUrrenS. Saftiggrüne Polster m. weiß. Blütch. 10 cm 0.30 
Scopolii. Dunkelgrüne Rasen, weiße Blüten. 10 cm . 0.50 

— Sturii. Dunkelgrüne Polster, weißblühend. 10 cm . . 0.40 

— Sündermann ii. Schöne, graugr.Polst.,weiße Blüt.10 cm 0.50 

— VOchinensis. Kleine zierliche Art, weißblühend. 10 cm 0.40 

— Wilczekii. Sehr schöne Polster bildend, weiß. 15 cm 0.60 

Arenaria, Sandmiere, Cariophyllaceae O OO A ^ 

Duftige, nadelblättrige Kissen bildende Pflanze 
armeriastrum. Sehr schöne grüne starre Polster bil- 
dend, weißblühend. Selten VI -VII 0.70 

— Caespitosa. Siehe Sagina subulata. 

— foliosa. Grob nadelblättrig, Blüten groß, weiß. 10 cm 0.50 

— grandiflora. Großblumig, weiß. 20 cm . VI -VIII 0.40 

— Ledebouriana. Blaugraue Rosett.,gelbgrüneBlüt. 20cm 0.50 

— montana. Prachtv. Art, blendcndwciße Blüten. 10 cm 0.40 

— purpurascens. Blättchen glänzenddunkelgrün, Blüten 

hellrosa. 10 cm VII -VIII 0.50 

— rigida. Schöne grüne Polster bildend, weiß. 10 cm . 0.40 
RosanÜ. Siehe Minuartia. 

— rotundifolia. Feste Polster mit runden Blättchen, weiß- 

blühend. 3 cm VI-VII 0.30 

— tetraquetra. Dichte Polster, deren vierzeilig angeord- 

nete, übereinander liegende Blättchen die Triebe 
vierkantig erscheinen lassen. 5 cm . . VII -VII I 0.50 

Aretia vittaliana. Siehe Douglasia. 

Armeria, Grasnelke, Plumbaginaceae O 00 A -II* II 

Dichte, runde Büschel grasartiger Blätter u. rote, 
weiße oder rosa Blütenköpfe .... IV-Vl 

— alpina. Runde Büsche grasartiger Blätter, Blüten- 


köpfe leuchtend rot. 20 cm 0.40 

— Caespitosa hybr. Kleine, zierliche Art, feste Polster 

bildend, rosa Blüten. 5 cm . . . 0.60 

— — alba. Weißblühend, sonst wie vorige . . . . 0.60 

— formosa splendens. Dichte Rosette, lanzettliche 

Blätter, blendend rote Blütenköpfe. 30 cm . . . 0.50 

— hybr. Bees Ruby. Mit 30 cm hohen Stielen u. großen 

leuchtend rosaroten Blütenköpfen 0.60 

— leucocephala. Niedrige Art mit weißen Blüt. 15 cm 0.30 

— majellensis. Kräftige Belaubung, lilarosa Blüt. 30 cm 0.50 

— maritima. Mit lilaroten Blütenköpfen. 30 cm . . . 0.30 

— — alba. Ähnl. der vorigen, mit reinweißen Blüt. 30 cm 0.30 

— — Laucheana. Lilarosa, reichblüh. u.großblumig. 30cm 0.30 

— — rosea compacta. Frischkarminrosafarbene Blüten 

auf kräftigen Stielen. 20 cm 0.40 

— — Schöne von Fellbach. Lilarosa, sehr großblumig 

und reichblühend. 30 cm 0.40 

— — Vindictive. Kräftig wachsende Sorte m. leuchtend 

purpurkarminroten Blütenköpfen. 15 cm .... 0.50 


Arnebia, Prophetenblume, Borraginaceae O A 
— echioides. Die 30 cm hohen Blütenstcngel bringen 
eine Menge schön goldgelber, im Schlunde mit 5 
schwarz. Fleck, gezierte Blumen hervor IV-V 1. — 


Arnica, Wohlverleih, Compositae O— 3 A 

— longifolia. Siehe Neuheiten 0.70 

— montana. Goldgelbe Marguerite. Bekannt. Heilmittel 

für Wunden. 35 cm VI -VIII 0.50 

— sacchalinensis. Goldgelb, besonders große Blumen. 

30 cm VI-IX 0.50 


22 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadl 



Viola cornuta Spassvoßel 


Globularia trichosantha 


Soldanella pusilla 


Tunica saxifraßa robusta fl. pl. 


Odenwälder Pilanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 


23 



Achillea macedonica 


Asperula nitida 



Opuntia xanthostemma orbicularis 


Carlina acaulis 



» 38 »! 


Phlox subulata Sprite * 


Cyclamen europaeum 




24 Bei Abnahme von 5 Stück und mehr einer Sorte ermäßigt sich der Stüdepreis um 10°/o, von 25 Stück und mehr einerSorte um 20 °jo 


Niedrig bleibende Stauden Fortsetzung 


1 St. 

KM 


Artemisia, Edelraute, Compositae O OO A II 

Zwergbuschige, meist silberweiß belaubte Stauden. 

Blüten nur botanisch interessant, dafür ist aber das 
aromatische Laubwerk um so schöner. 

Baumgartenii. Breitgefiederte Silberblätter. 15 cm . 0.70 
brachyphylla splendens. Feinzerteilte silbr. behaarte 

Blätter. 10 cm 0.50 

— caucasica. Großweißfilzige Polster. 20 cm .... 0.60 

— lanata(pedemontana). Lockerrasig, silberweiß. 10 cm 0.50 

— mutellina. Noch niedriger wie die vorige. 10 cm . . 0.50 

— pontica. Silbergraue Belaubung. 30 cm 0.50 

rupestris. Graugrüne Belaubung. 20 cm 0.50 

— Stelleriana. Silberweißblättrig, 40 cm 0.50 

Arum. Siehe mittelhohe Stauden. 

Asarum, Haselwurz, Aristolochiaceae 3-# 4k 

europaeum. Staude für waldige Plätze, frischgrün. 

lederartiges aromatisches Laubwerk. 10 cm . . . 0.30 

Asperula, Waldmeister, Rubiaceae O-d 

Verwandte unseres Waldmeisters mit nadelförmigen 
Blättchen. Lieben, mit Ausnahme des heimischen 
Waldmeisters, frisch humose, sonnige Lage. 

10 — 20 cm V-VII 

— Athoa. Graugrüne Polster, gelbblühend 0.70 

capitata. Ein duftiges Kissen, weißblühend .... 0.60 

— cynanchica. Üppiges Polster, rosablühend 0.60 

— Gussonei. Dunkelgrüne Polster, rosa Blütchen. 5 cm 0./0 

— hirta. Reizende, rosablühende Alpine, schöne, lockere 

Polster bildend • 0.50 

— longitolia. Lange nadelförmige Belaubung, weiße 

Blütendolden 0.60 

— nitida. Polsterbildend mit zierlichen rosa Blütchen . 0.50 

— odorata. Der bekannte Waldmeister, der sich auch zur 

Deckung kahler und schattiger Plätze in Gärten 
vorzüglich eignet 0.30 

— Suberosa. Aschgraue Pölsterch. mit rosa Blüt. übersät 0.80 
Asphodeline. Siehe mittelhohe Stauden. 

Aster, Bergaster, Compositae O A X *11* Bilden rundliche 

Büsche und sind sehr anspruchslos . V-VI 

— alpinus. Reichblühend, hellblau. 20 cm 0.40 

albus. Weiße Form. 20 cm 0.40 

— — Dunkle Schöne. Tiefdunkellila. 20 cm .... 0.50 

— — Goliath. Sehr große hellblaue Blüten. 20 cm . . 0.40 

— Güte. Siehe Neuheiten 1.20 

— — Liebe. Siehe Neuheiten 1.50 

— — magnificus. Besonders großblumig, hellblau. 10 cm 0.40 

— — Mut. Siehe Neuheiten 1.20 

— — Nixe. Großblumig, rosalila. 20 cm 0.40 

— — Reinheit. Siehe Neuheiten 0.80 

— — Rex. Große, bis zu 6 cm im Durchmesser haltende 

Blumen, edel geformt, herrlich weichlila. 15 cm . 0.40 

— — ruber. Blumen rosarot. 20 cm 0.50 

— — Schönheit. Siehe Neuheiten E 

— — Stolz. Siehe Neuheiten E20 

— — Superbus. Mit mittelgroßen, schön geformten Blu- 

men, äußerst reichblühend, hellblau. 20 cm . 0.30 

— — Treue. Siehe Neuheiten 0.80 

— — Wunder. Siehe Neuheiten 1 •' 

— Andersonii. Rasenbildende Art, m. kleinen lila Blumen 0.30 

— brachystrichus. Tracht wie A. subcoeruleus, jedoch 

früher blühend. Blumen hellblau. 30 cm .... 0.50 

— sibiriCUS. Lila Sternblüt., lanzettliche Belaubung. 20 cm 0.50 

Astilbe, Zwergspiraee, Saxitragaceae 0-3 = A Leder- 
artige, gekrauste dunkelgrüne Belaub. VII -VIII 

— crispa Däumling. Blüten hellrosa mit dunkler. Spitzen, 

etwas kräftiger wachsend wie die übrigen crispa 0.60 

— — elata. Siehe Neuheiten E 

— — Gnom. Frischrosa, gut verzweigte, kleine Rispen 0.60 

— — Kobold. Dunkelrosa Rispen. 15 cm 0.60 

— — Liliput. Pyramidale Rispen von hellrosa Farbe . . 0.60 

— — PerkeO. Purpurlila, besonders nieder. 15 cm . . 0.60 

— sinensis pumila. Prächtige, kleine Ausläufer treibende 

Art mit rötlichlila Rispen in großer Zahl. 30 cm . 0.50 


Astragalus, Tragant, Leguminosae O OO A Niederge- Er- 
streckte, aufstreb. Triebe unpaariggefiederte Blätter, 
rundköpfige Blütentrauben. 20 cm . . VI-VII 

alpinus. Kriechende Polster, Blumen blauweiß . . . 0.80 

angustifolius. Prächt., silbrige Stachelpolst., Blüt. weiß 0.60 
aristatus. Hellgrüne stachelige Zweige, Blüten rosa . 1.50 
hypoglottis (purpureus). Buschige Polster, rote 

Blütenköpfe 1.50 

Astrantia, Sterndolde, Umbelliterae O — 3 A 

— Carniolica. Zierliches, kleines Pflänzchen mit zerteilten 

Blättern und grünlich weißen Bliitendoldcn. 

15 cm V-VI 0.50 

Aubrietia, Blaukissen, Cruciferae O A t II 4k 

Alle Aubrietien bilden dichte, niedrige Polster von 
meist graugrüner Belaubung, welche im Frühling 
jedoch völlig verschwinden unter der Fülle der 
Blüten. 10 cm IV-V 

— Croatica. Zierlichste u. kleinste von all. Aubrietien, blau 0.40 

- deltoidea. Hellila, sehr trühbliihend 0.30 


— Altred Willcock. Großblumig, rotviolett .... 0.50 
“ — Blue King. Lavendelblau, sehr großblumig . . . 0.40 

Campbell Improved. Dunkelpurpurblau . 0.40 

■ Dr. Müles. Groß, leuchtend dunkelviolett .... 0.40 

— — Feuerkönig. Leuchtend rot 0.40 

~ — Froebelii. Dunkelpurpur 0.30 

— Gloriosa. Leuchtend rosa, großblumig 0.50 

— — Godstone. Siehe Neuheiten 1. — 

— — Hendersonii. Schön violettblau 0.30 

H. Marshall. Leuchtend violett, großblumig . . . 0.40 

— — Lavender. Prächtig hellavendelblau 0.40 

~ Leichtlinii Crimson. Großblumig, leuchtend rot 0.40 

— — Lilakönigin. Gut remontierende Sorte mit besonders 

großen, hellila Blumen, sehr vornehme Färbung 0.50 
Magnificent. Siehe Neuheiten 0.80 

- Moerheimii. Großblumig von schöner rosa Farbe 0.40 
Mrs. Lloyd Edwards. Leuchtend dunkelpurpurblau 0.40 

- Pauls Lilac. Zartrosalila, großblumig 0.40 

Peter Barr. G roßblumig, dunkelviolett 0.50 

Prichards. Herrlich dunkelviolette Blüten . . . 0.30 

Prinzessin Wunderhold. Siehe Neuheiten . . . 0.80 

Purple Robe. Purpurrosa, großblumig 0.30 

Purpurkönig. Dunkelpurpur 0.40 

Purpurteppich. Leucht, dunkelviolette, groß. Blum. 0.40 

rosea splendens. Großblumig, leuchtend rosa . 0.40 

Rüssel Vincent. Siehe Neuheiten 1. — 

~ — The Queen. Rotviolett, sehr reichblühend . 0.40 

— — Vera Prichards. Große, karminrote Blumen . . 0.50 

— — VeSUV. Siehe Neuheiten 0.70 

— — Vindictive. Dunkelrot, sehr großblumig .... 0.50 

— graeca grdfl. Großblumig, violettblau 0.30 

— — SUperba. Sehr kompakt bleibende Form. Große, 

hellila Blumen 0.30 

— tauricola. Dunkelblaue, ganz niedrig bleibende Art . 0.30 

— — alba. Große weiße Blumen 0.40 

Azorella, Andenpolster, Umbelliterae O — 3 A 4k 

— peduncularis. Immergrüne, noch dichtere Polster als 

A. trifurcata. Selten V-VI 0.80 

— trifurcata. Herrliche, immergrüne, unverwüstliche 

Polsterstauden mit gezackten Blättchen, Blüten 

grünlich weiß V-VI 0.40 

Bahia, Wüstenteinstrahl, Compositae O OO A 

— lanata, G raufilz. Belaub., gelbe Strahlenblüten. 20 cm 0.40 
Bdnffia petraea. Siehe Gypsophila transylvanica. 

Bellium, Zwergbellis, Compositae O — 3 A 

— minutum. Reizendes, kleines Pflänzchen mit weißen, 

an Gänseblümchen erinnernde Blumen. Blüht den 
ganzen Sommer hindurch. 5 cm 0,40 

Bergenia (Megasea) Saxitragaceae O— 3 A * Derbe 

Stauden mit meist immergrüner, großer, rundlicher 
Belaubung u. hohen Blütendolden. Lieben frischen, 
humosen Boden IV-V 

— ciliata. Längl. -eiförmige Blätter u. rosa Blüten. 20 cm 0.60 

— COrdifolia. Dunkelrot, sehr großblumig. 30 cm . . . 0.40 


Odenwälder Pflanzcnkulturen KAYSER & SEI BERT, Rossdorf bei Darmstadl 


25 


Bergenia (Megasea) (Fortsetzung) J St. 

— cordifolia erecta. Große, aufrechte, rosa Blüten- 

dolden. 20 cm 0.50 

‘ purpurea. Blätter und Blüten dunkelrot. 30 ein . 0.50 

crassifolia. Frühblühend c Blattstaude mit großen, glän- 
zendgrünen Blättern und rosaroten Blüten. 30 cm 0.40 
" Delavayi. Kerbzähnige Blätter, rosa Blütcndold. 20 cm 0.50 
Orbicularis. Rundliche Blätter, rosenrote Blüt. 30 cm 0.50 
paciflCa. Kleine, eiförmige Blätter, Blüt. rosa. 20 cm 0.50 

— Schmidtii. Rundl. eiförm. Blätter, rosarote Blütendold. 0.50 
speciosa. Sehr frühblühend, rosa. 30 cm .... 0.50 
Stracheyi. Frischgrüne Belaubung. Blüt. weißlichrosa 0.60 

Betonica nivea. Siehe Stachys. 

Brunelia, Braunelle, Labiatae O—O A Guter Dauer- 

blüher mit ansehnlichen Lippenblüten in dichten 

Ähren. 15-20 cm VII -VIII 

grandiflora alba. Große reinweiße Blüten .... 0.40 

— rosea. Schön karminrosa . . 0.40 

incisa. Blum, dunkelviolett, Blatt, tief eingeschnitt. 0.40 
rubra. Dunkclrosa blüh. Varietät der vorhergeh. 0.40 

— Webbiana. G roße violette Lippenblumen 0.40 

Calamintha alpina. Siehe Satureia. 

Calceolaria, Pantoffelblume, Scrophulariaceae 

0-3 A A 

polyrrhiza. Mit verkehrt eiförmigen, fast grundstän- 
digen Blättern und gestielten, gelben pantoffel- 

förmigen Blüten. 15 cm VI -VII 0.80 

Callianthemum, Jägerkraut, Ranunculaceae O A 

anemonoides. Anemonenartige weiße Blüten. 

20 cm III-IV 1.50 

Caltha. Siehe mittelhohe Stauden. 

Campanula, Zwergglockenblume, Campanulaceae 

0-<JA:|l: 

Gehören zu den schönsten und dankbarsten Felsen- 
stauden. Bilden dichte Büsche oder lockere Rasen, 
welche zur Blütezeit mit aufrechten oder nickenden 
Blütenglocken übersät sind VI-VIII 


abietina. Mit lanzettlich en Blättchen und großen, 

dunkelblauen Blüten. 20 cm 0.40 

~~ Allionii. Seltene hochalpine Art aus den Westalpen 

mit großen, blauen Glocken. 20 cm 1. — 

Carpathica. Runde Büsche bild., reichblüh., lila. 30 cm 0.40 
alba grdfl. Blendendweiße Blütenglocken. 30 cm 0.40 

Chowton Joy. Siehe Neuheiten 0.80 

Elegant. Siehe Neuheiten 0.80 

Isabell. Die schale nförmigen Blumen sind von be- 
sonders dunkler Farbe. 20 cm .... .... 0.50 

Liliput. Siehe Neuheiten 1.20 

Little Gem. Großblumig weiß. 15 cm 0.50 

maxima. Siehe Neuheiten 0.60 

minor. Blaublühende kleinblumige Form. 15 cm 0.30 
— alba. Weißblühend. 15 cm .... ... 0.30 

' Moonlight. Siehe Neuheiten 0.80 

— Queen ot Somerville. Siehe Neuheiten .... 0.80 
Riverslea. Kräftigwachsend, mit großen violetten 

Blumen. 20 cm 0.50 

Giant. Siehe Neuheiten 0.S0 

turbinata echt. Reizende Art mit aufrechten, 
dunkelvioletten, flachen Glocken. 15 cm .... 0.50 
White Star. Starkwachsende Spielart mit großen 
llachtellerförmigen weißen Blüten. 20 cm . . . 0.50 
Wilsonii. Zur Zeit der Blüte verschwindet die grau- 
grüne Belaubung fast ganz unter der Fülle der 
großen dunkelvioletten Glocken. 10 cm 0.50 


Collina. Mittelgroße, dunkelviolette Glocken. 15 cm . 0.50 
elatines. Kl eine, kriech., hellblaue Felsensorte. 5 cm 0.40 
fenesfrellata. Grüne Blattrosett., blaue Sternblüt. 1 0 cm 0.60 
garganica. Nicdr.Art mit kriechenden, reichverzweigt. 

Blütenranken und sternförm., hellila Blumen. 6 cm 0.40 
i erinus major. Große violettblaue Sternblüt. 10 cm 0.60 


Mrs. H. H. Payne. Siehe Neuheiten 0.70 

villosa. Zottig behaarte Abart. 6 cm 0.50 


alba. Weißblüh, behaarte Form. 6 cm. Selten . 0.70 


Campanula (Fortsetzung) I St. 

i/'. ff 

— glomerafa acaulis. Dichte, runde Sträuße dunkel- 

violetter Glockenblumen, fast stengeJlos, auf saftig- 
grünen Blattrosetten. 10 cm 0.40 

— hybr. Abundance. Siehe Neuheiten 0.80 

Hendersonii. Siehe Neuheiten 1.20 

— — R. B. Loder. Siehe Neuheiten 1 .20 

— istriaca. AusderVerwandtschaft der C. garganica, aber 

kräftiger wachsend, mit hellila Sternblüten. 1 0 cm 0.60 
pelviformis. Fladie, tellerförm. hellblaue Blum. 20 cm 0.50 

— — alba. Weißblühend, sonst wie vorige. 20 cm . . 0.50 

— Portenschlagiana. Niedrige Art mit dunkelblauen 

Blüten, sdiön für Mauern. 10 cm . . ... 0.50 

— — muralis. Etwas schwächer wachsend wie die vorher- 

gehende u. einige Tage früher m.d. Blüte beginnend 0.50 

— Poscharskyana. Siehe Neuheiten 0.60 

— Pipperi. Ähnl. rhomboidalis m. hellblauen Blüt. 30 cm 0.40 

— pulla Tiefdunkelviolette nickende, große Glock. 10 cm 0.50 

— — albd. Siehe Neuheiten 1 .20 

— pulloides. Hübsche Ifyb ride von kräftigem Wuchs, mit 

verhältnismäßig großen, dunkelvioletten Glocken ; 
außerordentlidi reichblühend. 15 cm 0.50 

— punctata. Mit unterseits rot. Blattwerk u. weinroten, 

fingerhutähnlichen, hängenden Blüt engloch. 30 cm 0.50 

— — alba. Weißblühende Form. 30 cm 0.50 

pusilla. Kleine, hellblaue Glück dien, sehr reichblüliend, 

reizend für Mauern und Felspartien. 10 cm . . . 0.40 

— alba. Mit kleinen, weißen Glöckchen. 10 cm . . 0.40 
~ — HallÜ. Mit zieml.groß. bläulich weißen Glock. Selten ! 0.70 

— - Mif) Willmott. Silbrighellblau, großblumig. 10 cm 0.50 

— pallida. Mattblaue Glödcchen. 10 cm .... 0.40 

— Seiberti. Dunkelgrüne Belaubung u. stark dunkel- 
blaue Blüten, die in großer Fülle erscheinen. 15 cm 1. — 

tiroliensis. G roßblumige dunklere Varietät. 10 cm 0.40 

— Raddeana. Zierliche Art, violette Glöckchen, sehr 

reichblühend. 30 cm 0.60 

Raineri vera. Seltene, niedrigbleibende »weich behaarte 

Art mit großen, porzellanblauen Glocken. 10 cm . 0.70 

— rhomboidalis. Leuchtend blaue Glodcen. 30 cm . . 0.40 

— — alba. Siehe Neuheiten 1. — 

rotundifolia olympica. Hellblaue Spielart, di e last den 

ganzen Sommer über ununterbrochen blüht. 30 cm 0.40 
SUperba. Dunkle, großblumige Form unserer wilden 
Wegrand-Glockenblume. 30 cm . 0.40 

— Saxifraga. Große, dunkelviolette, enzianartige Blumen 

auf gedrungenem Laubbusch. 10 cm 0.60 

— Scheuchzeri. Ähnlich C. caespitosa, mit unterirdischen 

Ausläufern. Blumen mittelgroß, blauviolett. 20 cm 0.40 

— — alba. Mit weißen Blütenrispen. 30 cm 0.50 

— Stansfieldii. Reizende niedr. Hybride, die mit ihr. Flor 

später als die and. kleinblum. Sorten beginnt. 10 cm 0.60 

— Tommasiana. Kleine Blättchen u. blaue Blüten. 1 5 cm 0.70 

— Waldsfeiniana. Zierl., kleine Art, mit grauschimmern- 

dem Laub und kleinen, lila Glöckchen. 10 cm . . 0.70 
Wockeana. Reizend. Bastard zwisch. Waldsteiniana 

und Tommasiana; blaue Sternblüten. 10 cm . . . 0.80 

Cardamine,Teppichschaumkraut,CruciferaeO-0 = 42* 

— asarifolia. Gute Bodendeckungspfl anze für feuchte 

Lagen. Blüten weiß. 20 cm .... V-VI 0.40 


Carex. Siehe Ziergräser. 

Carlina, Wetterdistel, Compositae O 00 A II 

— dCaulis. Auf der Blaitrosette sitzende große silber- 

weiße Blüten. 5 cm VI -VI 11 0.50 

— — var. caulescens. Die großen Blumen sitzen auf 

30 cm hohen Stengeln VI-VIII 0.50 

— acanthifolia. Gelbliche Blütenköpfe, großblumiger als 

die vorige. 15 cm .... ... VI -VII 0.60 

— Cynarea. Mehr weiße, noch groß. Blüt. 25cm VI -VII 1. — 

Centaurea, Zwergkornblume, Compositae O A 

.. bella. Mit zerteiltem silbergrauem Laub und rosa 

Blüten. Selten. 20 cm VI -VII 0.60 

— Kerneriana. Rotblühende Zwergsorte. 30 cm. Selten 0.80 


\ 


4 


26 O — Sonne, 00 = Trockenheit, 3 — Halbschatten, # — Schatten, A — Felsen, || — Fugen, 4k — Polster, 


Niedrig bleibende Stauden Fortsetzung l St- 

jLM 

Centaurea (Fortsetzung) 

— Koeningi. Silberige eingekerbte Blätter, rosarote 

Blüten. 20 cm VI-Vll 0.80 


Cerastium, Hornkraut, Caryophyllaceae O OO A II 4k 

Niedere, kriechende Gewächse mit gegenständigen, 
kleinen lanzettlichen Blättchen, meist silberweiß 

oder graugrün. .10 — 20 cm V-VI 

alpinum villosum. Starkwollig behaarte, silberweiße 

Blättchen, große weiße Blüten 0.40 

arvense compactum. Reinweißer, geschlossener Blü- 
tenteppich. Wächst geordneter als alle übrigen 0.30 

— Biebersteinii. Herrlich für Böschungs-u. Mauerplätze, 

silbergraue Belaubung, weiße Blütenmassen. 20 cm 0.50 

— tomentosum. Silberweiße Belaub. Niedl. Art. 15 cm 0.40 
— candidissimum. Schneeigfdzig, große, weiße Blu- 


men. 10 eni .... 

Columnae. Noch weißer als tomentosum. Nicht 
wuchernd. 15 cm 

— — lanatum. Silberweiß wollige Belaubung. 10 cm . . 

Ceratostigma, Bleiwurz, Plumbaginaceae 0-0 A A 

plumbaginoides. Glänz, frischgrüne Belaub., enzian- 
blaue Sternblum. i. groß. Masse. 20 cm. VII-IX 

Chaenorrhinum. Siehe Linaria. 

Cherleria. Siehe Minuartia. 

Chiastophyllum,Goldtröpfchen,CrassulaceaeO-3A 

— opposititolium (Cotyledon simplicifolia). Fleischige, 

sedumartige Blätter und gelbe Blüten in zierlich 
überhäng. Rispen. Sehr schön. 20 cm. VI-VII 

Chrysanthemum, Alpenwucherblume, Compositae 

O A X 

— alpinum. Polsterbildende Alpenpflanze mit weißen 

Margueritenblumen. 15 cm . . . . \ I-VII 

arcticum. Frischgrüne dickfleischige Blätter, sehr 
schöne, große, weiße Margueritenblumen. Der spä- 
ten Blüte wegen sollte diese Pflanze in keinem Stein- 
garten fehlen. 30 cm IX-XI 

— atratum. Aehnlich Chr. alpinum, jedoch viel leichter 

gedeihend. Blätter dicklich kahl, dunkelgrün, mit 
3 — 7 Lappenzähnen. Bildet dichte, frischgrüne 
Polster. Blumen weiß. 20 cm .... VI 1 -VIII 

— millefoliatum. Starkgefiederte, graugrüne Belaubung, 

gelbe Blütenköpfe. 30 cm . . . . VI -VIII 

— olivanum. Hübscher Bastard zwischen Chrysanthe- 

mum arcticum und montanum, dessen große weiße 
Blum, sehr frühzeit. erscheinen. 30 cm. VI -V II 

— Zawadskii. Gezackte Blätter, große rosa Blüten. 

20 cm VI-VII 


0.30 

0.40 

0.40 

0.50 


0.50 


0.70 


0.40 

0.50 

0.60 

0.60 

0.50 


Chrysogonum, Goldkörbchen, Compositae O A 

— virginicum. Die gelben Blütenköpfchen vereinigen sich 

zu kleinen Rispen. 30 cm VI-IX 0.70 

Chrysopsis, Goldaster, Compositae O 00 A 

— Villosa Rutteri. Mit gelben Strahlenblüten und grau- 

grüner Belaubung. 20 cm VI -VIII 0.50 

Chrysosplenium, Goldmilz, Saxifragaceae 0-3 = 4L 

— rosulare. Saftiggrüne Polster mit gelben Blütendolden, 

geeignet für feuchte Lagen. 10 cm . . IV-V 0.40 
Circaea, Alpen-Hexenkraut, Onagraceae 0 — 3 A 

— alpina. Frischgrüne Belaub, u. zahlreiche kleine weiße 

Blütchen. Boden-Deckpflanze. 30 cm . VI -VIII 0.40 

Cirsium, Zwergdistel, Compositae OOO A 

— acaule. Stark geschlitztes Laub- und rote stengellose 

Blütenköpfe! 20 cm VII -VIII 0.50 

Clematis alpina Siehe Schlingpflanzen. 

Commelina dianthifolia. Siehe Neuheiten 1. — 

Convallaria, Maiglöckcken, Liliaceae 3 — # X 

— majalis grdfl. Die Glocken u. Stiele sind doppelt so groß 

wie bei der gewöhnl. Maiblume. 20 cm V 

Pflanzkeirae °/o HUt 6. — Ballen 0.40 

— — flore pleno. Gefülltblühende Form. Selten .* . . 0.70 

— — — rosea. Rosablühende Form. Selten 0.70 


Coreopsis, Zwergmädchenauge, Compositae O A ^ St - 

— rosea nana. MargueritenähnKche Staude mit rosa 

Blüten, tiir kalkhaltigen, nicht zu feuchten Boden. 

20 cm VII -VIII 0.40 

Cornus, Teppichhartriegel, Cornaceae 0-34; A 

— canadensis. Blätter quirlig, große, weiße Blüten und 

rote Beeren. Verlangt Moorboden. 10 cm .... 2. — 

Coronilla, Kronenwicke, Leguminosae O A 

— vaginalis. Wickenartige Pflanze mit Dolden kleiner 

gelber Sehmctterlingsblüten. 20 cm . VI-VII 0.50 

Cortusa, Heilglöckchen. Primulaceae 3 A A 

— Matthiolii. Primelartige Pflanze mit karminroten Glöck- 

chen. 15 cm V-VI 0.60 

pubescens. Besonders stark und weich behaart. 

15 cm V-VI 0.60 

Corydalis, Lerchensporn, Papaveraceae O — • A 

Bilden dichte Büsche mit farnartiger Belaubung 
und lockeren Blütenrispen. Gehören zu den besten 
Dauerblühern. 20 cm V-X 

— cheilanthifolia. Farn wedelähnliche Blätter, mit gelben 

Blüten. 25 cm 0.50 

— lutea. Eine unverwüstliche Pflanze unter den Dauer- 

blühern des Sleingärtchens, goldgelbblühend. 20 cm 0.40 

— — gracilis. Besonders feinblättrig und feinblütig. 

20 cm. Selten 0.70 

— ochroleuca. Wuchs und Blütenreichtum dem gelben 

Lerchensporn gleichend, nur mit gelblich weißen 

Blüten. 20 cm 0.50 

Cotula, Fiederpolster, Compositae 0 — 3 4k A = 

— reptans. Zierlich gefiederte Blättchen, schöne Rasen 

bildend. W^eiße Blütchen VI-VII 0.30 

— squalida. Hübsche moosarlige Polster bildende Pflanze 

mit feingeflederter, braungrüner Belaubung . . . 0.30 

Cotyledon, Nabelkraut, Crassulaceae 0-3 A 

chrysantha. Graugrüne, hauswurzähnl. Blattrosetlen 

mit grünlichgelben Sternblumen. 15 cm. VII -VIII 0.40 

simplicifolia. Siehe Chiastophyllum. 
sempervivoides. Große grüne Rosett., rosarote Blüt. 

10 cm VII -VIII 0.60 

spinosa. Eigenartig schöne, hauswurzähnliche. Pflanze 
mit blaugrünen Blättern u. fester, kugeliger Winter- 
rosette. Grünlichweiße Blumen in dichter, ähren- 
artiger Rispe. 30 cm VII -V III 0.50 

Crepis, Pippau, Compositae O A 

— aurea. Löwenzahnartige Pflanze mit orangeroten 


Blüten. 20 cm 0.40 

Crucianella, Riesenwaldmeister, Rubiaceae 0-3 A 

stylosa. Kriechende Pflanze mit waldmeisterartiger 

Belaubung, rosa Blütchen. 25 cm . . V-VI1 0.40 

— — rubra. Siehe Neuheiten 0.80 

Cyanthus, Blauröhre, Campanulaceae O A A 


lobatus. Niederliegende Pflanze, lilablaue Röhren- 
blüten, nur für warme Lagen, 10 cm V 1 1 -V III 0.60 

incanUS. Mit veilchenblauen Blum. 10 cm VII-VIII 0.70 
Cyclamen, Alpenveilchen, Primulaceae O— 3 A A 

Knollenbild. Gewächse mit rundl. oder efeuähnl., 
meist marmoriert. Laubwerk u. veilchenähnl. Blüt. 
Lieben Waldhumusboden u. geschützte Lag. 10 cm. 

— Atkinsii. Mit silbrigmarmorierter Belaubung und rosa 


bis roten Blüten ... 11I-1V 0.60 

— — album. Weiße Abart mit rot. Schlund. lll-IV 0.80 

— cilicicum. Rosenrote Blumen IX-X 0.80 


— COUm. Blätter oberseits einfarbig dunkelgrün, unter- 

seits rot. Blumen dunkelrot . . . II-1II 0.80 

— europaeum. Das bekannte reizende, rot blühende 

Alpenveilchen des Hochgebirges . . VII1-IX 0.50 

— ibericum. Mit runden, silbrig gezeichneten Blättern 

und roten Blüten ... III-IV 0.60 

— neapolitanum (hederaefolium). Efeublättrige Art, 

rote Blüten Vlli-IX 0.60 

— repandum (vernum). Dünne, herzförmige, etwas ge- 

zackte Blätter. Blumen leuchtend karmin mit weit 
vorstehendem Griffel und Staubfäden III-IV 0.80 


•!!• — Einfassung, □ — Rabatten, X — Schnitt, — Solitär, = = feucht, A — Winterschutz, W — Herbstfärb. 27 


Cypripedium, Frauenschuh, Orchidaceae 3 A l St. 

calceolus. Prächtige, frauenschuhähnliche, rotbraune 
Blüten mit hellgelber, rot punktierter Lippe. 
Liebt humosen Boden. 30 cm .... V-VI 1.50 

Delphinium, Zwerg-Rittersporn, Ranunculaceae O A 
grandiflorum chinense Tom Ihumb. Leuchtend blau, 

sehr reichblühend. 30 cm VI -VIII 0.40 

nudicaule. Prächtig granatrot. Sehr reichblüh. 30 cm 0.60 
Dianthus, Felsennelke, Caryophyllaceae O A II 

Niedrige, meist polsterbildende Gewächse mit 
grüner oder blaugrüner Belaubung und prächtigen 
wunderbar duftend. Blüt. Dürfen in keinem Stein- 
garten fehlen da sehr anspruchslos. V-VII 
Wir liefern ein feines Sortiment von 100 Stück in 

20 Sorten 32. — 

alpesfris. Graugrüne Polster bildend, weißlichrosa, 

geschlitzte Blüten. 20 cm 0.40 

' alpinus. Karminrote Alpennelke, sehr großblum. 10 cm 0.60 

anathoÜCUS. Rosafarbige Blüten. 15 cm 0.40 

arenarius. Rasenbildcnd, rosa Blüten. 20 cm .... 0.50 
brevicaulis. Kurzstengelig, weißblütig. 10 cm . . . 0.40 
caesius carminatus. L euchtend karmin. 20 cm . . . 0.60 
' COmpactllS. Dichte Polster bildende Form, mit 

großen rosa Blüten. 10 cm 0.50 

hybridus. Rosa od. rote Blüt. in groß. Masse. 20 cm 0.40 
— Leuchifeuer. Mit großen, einfach en, wei thin 
leuchtenden, purpurroten Blumen. 30 cm .... 0.70 

IllacinuS. Siehe Neuheiten 0.80 

robustus splendens. Siehe Neuheiten .... 0.80 
splendens. Mit leuchtend rosaroten Blüten. 20 cm 0.50 
carlhusianorum. Langstielig, Bl um. leucht, dunkelrot 0.40 
COrsicuS. Schöne Teppiche bildend, rosa blühend . . 0.50 
deltoides. Mit niederliegcnden Zweigen u. blutroten 


Blüten. 20 cm 0.40 

— albus. Weißblüh ende Form der vorigen. 20 cm . 0.40 
Brillant. Leuchtend karminrote Blumen. 20 cm . 0.40 

— splendens. M it leuchtend dunkelkarminrot. Blüt. 0.40 

fragrans. Gefranste weiße Blüten. 20 cm 0.40 

~ furcatus. R eiz. kleine ganzrandige weiße Blüten. 20 cm 0.50 
glacialis Freynii. Herrliches Zwergpolster, vielbliitig, 

rot.. 10 cm 0.60 

neglectus. Hübsche Alpenpflanze mit leuchtend 

karminroten Blumen. 15 cm 0.50 

giganteus. Besond. starkwüchs., rosarote Blum. 30 cm 0.40 
graniticus. Ähnlich „ deltoides * mit karminroten Blüten 0 40 
jnodorus. Runde Polster bildend, rosa Blüten. 20 cm 0.40 
juniperifolius. Stachelige Polster, lilarot. 20 cm . . 0.50 

Knappii. Gelbe Blütenköpfe. 30 cm 0 60 

Lerechii. Kleine, rosarote Blüten. 5 cm 0.60 


ITiacrodemUS. Starkwüchsige Art. Blüten weiß. 20 cm 0.40 
microlepis. Niedrige Art mit roten Blüten. 10 cm . 0.50 
Musalae. Dichtrasig, aufsitzende rote Blüten. 10 cm . 0.50 
nardiformis. Nadelförmig silbergraue Blättchen, lila- 


rosa Blüten. 20 cm. Selten 0.80 

* nitidus. Flache Polster, dunkelrosa. 10 cm .... 0.60 
noeanus. Bläulichgrüne Belaubung, weiße geschlitzte 

Blumen. 10 cm ... 0.60 

pelviformis. Kleine leuchtend rote Blütchen. 30 cm . 0.40 
petraeus. Blaugrüne Polster bildend, tiefgeschlitzte, 

zartrosa Blüten. 15 cm 0.40 

pruinosus. Wohlriechend, rasenbildend, weiß. 25 cm 0.40 
pungens.BlaugriinePolst.,weiße geschlitzteBlum.25cm 0.50 
rupicola. Schöne, rundliche Polster, rosablüh. 15 cm 0.40 

sanguineus. Blutrote Blüten. 30 cm 0.50 

silvestris. Schöne Steinnelke, rot. 25 cm 0.60 

frigidus. Zierliche Art mit rosa Blüten. 10 cm . . 0.50 
Spiculifolius. Kräftige Polster mit feinzerteilten weißen 

Blüten. 25 cm 0.50 

SpiriOSUS. Spitzstachel. Blättch., rote Knäuelblüt. 20 cm 0.50 
Sternbergii. Seegrüne Belaubung. Blumen federig, 

rosarot. 20 cm 0.50 

strictus (integer). Blaugrünc Polster mit reizenden, 

ganzrandigen weißen Blütchen. 15 cm 0.50 


DidnthllS (Fortsetzung) rßjfc 

— SUavis. Blendendweiße Blumen. 25 cm 0.50 

— Subacaulis. Feste Polster, kleine rosa Blüten. 10 cm 0.50 

— vaginatus atrorubens. Glühendrote Knäuelblumen 

auf festen Stengeln. 30 cm 0.40 

— VISCOSUS. Klebrige Stengel, weiße geschlitzte Blumen. 

15 cm 0.40 


— zonatus. Große Rasen bildende Art, weiß. 30 cm . . 0.40 
Dianthus plumarius fl. pl. O # X □ Gefülltblüh., wohl- 
riechende Federnelken. Liefern sehr feines Schnitt- 
material und sind sehr beliebte Einfassungsstauden. 

20-30 cm V-Vl 

— — Alpha. Reinweiß, sehr großblumig, ganzrandig . 0.40 

— — Delicata. Seidenartig lila mit heller Cremetönung 0.50 

— — Diamant. Großblumig, weiß 0.40 

— — Erfolg. Die Blumen stehen aufrecht und meist ein- 

zeln auf kräftigen Stielen, lilarosa , . . . 0.50 

— — Excelsa. Großblumig, rosa 0.50 

— — Fleur de May. Leucht, rosarotblühend. Sehr früh 0.40 

— — Gloriosa. Lilarosa, großblumig 0.50 

— — Her Majesty. Reinweiß 0.40 

Maischnee. Früh, weiß 0.40 

— — Marktkönigin. Silbergraue Belaubung, große 

weiße Blumen . * 0.40 

— — Mrs. Sinkins. Weiß mit grünlicher Mitte .... 0.40 

— — Nobel. Großblumig, weiß, platzt nicht .... 0.50 

— — Purpurkönigin. Ungewöhnlich kräftig hohe Stiele, 

purpurrote Blumen . 0.50 

— — Roter Vorbote. Rot, sehr frühblühend 0.40 

— — Rotkäppchen. Streng aufrechtwachsend, von 

schöner, roter Farbe .... 0.60 

— — Rouge de may. Herrlich rosarot blühend und 

starkwüchsig 0.60 

— — Saxonia. Prächt. purpurrote Blum, aufkräft. Stiel. 0.50 

— — Schöne von Prag. Großblumig, rosa 0.50 

— — Thomsons Frühe. Elfenbeinweiß, sehr frühblühend 0.40 

— — SCOticuS. Einfachblühende Federnelke, feinstes 

Farbenspiel 0.30 

Dicenfra fDielytra) Herzblume, Papaveraceae 3 A 

— eximia. Gefiedertes Blattwerk m. rosafarbenen Blüten. 

30 cm VI-V1I1 0.40 

— formosa. Mit rosa Ilerzblüten. 30 cm hodi. VI -VIII 0.50 
Dodecatheon, Götterprimel, Primulaceae 3 A 

— Jeffreyi. Großblum, als nachsteh. 30 cm. V-Vl 0.60 

— meadia. Breit lanzettliche Belaubung, cyclamenartige 

Blumen auf kräft. Kandelaberdolden. Nach dem 
Verblühen zieht die Pflanze ein. 30 cm. V-VI 0.60 
Douglasia (Aretia) Goldprimel, Primulacea 0—3 A 

Sie gehören zu unseren schönsten, nicht schwierig 
zu haltenden Hochalpinen. 5 cm . . IV - V 

— Cinerea. Aschgraue Zwcrgpölsterchen, gelbblühend . 0.70 

— praetusiana. Silberblättrig, goldgelb .... . . 0.70 

— Vitaliana. Dunkelgrüne Polster, goldgelb .... 0.60 
Draba, Hungerblümchen, Cruciferae O A II Niedrige 

grüne oder graugrüne Rasen bis kleine Rosetten 
bildende Gewächse mit doldenartigen Blütenträub- 


chen im zeitigen Frühling. 5 — 10 cm III-IV 
aizoides. Kleine Rosett., lineale Blättch. Blüt. goldgelb 0.50 

— aizoon. Spitzblättrige Rosett., sehr früh, goldgelb blüh. 0.50 

— argaea. W^ichhaariges Pölsterchen, gelbblühend . . 0.40 

— ciliata. Kleine Rosettenpolster, weißblühend .... 0.40 

— d ivorsifolia. Lockerrasige Kugelrosettcn, gelb . . . 0.40 

— -- Dedeana. Kleine Polster, weiß 0.40 

— olympica(bruneifolia). Groß, grüne Polst., gelbe Blüt. 0.40 

— repens. Kriechende Art, gelbe Blüten 0.40 

rigida (dicranoides). Schöne Zwergpolster, goldgelbe 

Blütchen 0.50 

— Salomonii. Zwergige Polster, Blüten weiß .... 0.40 

— *• SCabra. Spitzblättrige Pölsterchen, weißblühend . 0.50 

— streptocarpa. Breite Blättchen, dunkelgclbe Blüten 0.40 


— Sündermannii. Schöne grüne Polster, weißblühend 0.40 


28 Bei Abnahme von 5 Stück und mehr einer Sorte ermäßigt sich der Stückpreis um 10 u /o, von 25 Stück und mehr einer Sorte um 20°/n 


Niedrig bleibende Stauden Fortsetzung l St. 

Dracocephalum, Drachenkopf, Labiafae O A 

— botryoides. Aschgraue Blätter, Blüten rosa. 20 ein 0.60 

— nutans älpinum. Niedrige Büsche, Blum. tiefblau. 20 cm 0.60 
Rüyschianum. Schmallanzettl. Blätter, blaue Blüten in 

groß. Fülle, gut. Dauerblüher. 30 cm. VI -VIII 0.40 
Dryas, Silberwurz, Rosaceae OA^ Halbholzige Pflanze 

mit kleinen, gekerbten Blättchen und anemone* 
artigen Blumen. Uberzieht ganze Felsen. Liebt 
feucht humosen Boden. Unbedingt eine der schön- 
sten Alpenpflanzen. 10 — 15 cm . . . V-VIII 

— Drummondii. Weiß wollige Blattunterseite, Blut, gelb 1. — 

— grandiflora. Großblumig, gelb 1 .50 

ocfopetala. Mit großen weißen Sternblumen, schon 

lederige Samenstände im Herbst 0.60 

robusta. I n Belaubung u. Blüten bedeutend größer 

als vorige. 20 cm 1. — 

— — lanafa. Silbrigbehaarte, besonders reichblühende 

Abart der vorigen mit weißen Blüten 0.80 

— — minor. Dichtlaubige und sehr zierliche Zwerg- 

form. Sehr selten ... . 1, — 

— — vestita. Filzig behaarte Zwergsorte, weißblühend 1. — 

— Sündermannii. Großblumig, weiß, halbgefüllt . . . 0.60 

— tenella. Sehr seltene Zwergform, weißblühend . . . 1.20 

Edraianthus, Büschelglocke, Campanulaceae O A II 

Glockenblumenartige Pflanzen von niedrig. Wuchs 
und großem Blütenreichtum. 10-15 cm V-VII 

— dalmaticus. Dunkelpurpurne Blüten 0.60 

— dinaricus. Silbergrauc Polster, mit dunkellila Blüten 0.60 

— graminifolius. Fingerlange grasartige Blätter und 

leuchtend blaue Blüten 0.60“ 

— intermedius. Dichte, silberblättrige Zwergpolster, 

Blumen leuchtend blau. 5 cm 0.60 

— pumilio. Noch niedriger wie die vorhergehende . . 0.60 

— SerpyllifolillS. Dichte, dunkelgrüne Rasen mit tiefblau- 

violetten Blüten 0.60 

— tenuifolius. Steifgewimperte Blätter u. leuchtend blaue 

Blüten auf langen Stielen 0.60 

Epilobium,Weidenröschen,OenotheraceaeO-(IA^ 

— Hectori. Mit bräunlichen kleinen Blättchen und weißen 

Blütchen. 5 cm VII -VIII 0.40 

— Fleischeri. Schmallanzcttlichc Blättchen, rosarote 

Rispen. 20 cm VII-1X 0.60 

Epimedium, Sockelblume, Berberidaceae (| A 

Bildet dichte Büsche mit äußerst haltbaren, fast 
immergrüner, gefiederter Belaubung und zierlichen 
Blütenrispen, die vielfach an tropische Orchideen 
erinn. Liebt feucht humos. Bod. 20 cm IV-VI 

— älpinum. Violettrote Blumen, Blätter schön bronzerot 0.50 


— bicolor. Zweifarbig rot und gelb 0.50 

diphyllum. Länglich herzförmige Belaubung und bläu- 
lichweiße Blüten 0.60 

hexandrum (Vancouveria). Sehr starkwüchsig, zier- 
lich belaubt und weiße Blüten 0.50 

— lilacinum. Lilablühend 0.50 

macranthum. Mit schön geformten groß. weiß. Blut. 0.80 

— niveum. Weiß, frühblühend, niedrigste Art . . 0.50 

— violaceum. Lilablühend 0.50 

Musschianum. Niedrig, weißlichrosa 0.50 

pinnatum elegans. Lebhaft gelbblühend. Prachtvolle 

großblumige seltene Art 0.70 

rubrum. Rot mit weißer Mitte 0.50 

— COCCineum. Mit roten Blüten 0.50 

sulphureum. Schwefelgelb blühend . 0.50 

Eranthis, Winterling, Ranunculaceae O-JA 

— hiemalis. Reizender Vorfrühlingsblüher mit gelben 

Schalenblüten. 5 cm II-lII 0.40 

Erica. Siehe Heidekräuter. 

Erigeron, Berufskrauf, Compositae O A 

— aurantiäCUS. Mit orangekupferfarbigenStrahlenblüten. 

30 cm VI -VII 0.40 

— glabellus alpinus. Mit intensiv blauen Blüten. 

30 cm V-VI 0.40 


Erigeron (Fortsetzung) 1 St. 

— grandiflorus. Siehe Aster Andersonii. 
leiomerus. Alan glaubt eine ganz niedliche, kleine 

Alpenaster zu sehen. Die Blütchen sind zartblau. 

20 cm . VI -VII 0.50 

— salsuqinosus. Ähnl. E. glabellus, jedoch mit kleineren 

Blüten und Blattwerk. 20 cm ... VI -VIII 0.50 

— trifidus. Die graugrünen Blättchen sind fein zerschlitzt, 

die Blütchen blau mit gelber Mittelscheibe. Eine 
reizende Alpenpflanze. 10 cm .... V-VI 0.70 

Erinus, Leberbalsam, Scrophulariaceae 0-3 A II 

Überaus anspruchsloses und zierliches Pflänzchen 
mit dunkelgrünen Blättchen und 10—15 cm hohen 

Lippenblütenrispen V-VII 

alpinus. Dichte Polster von roten Sternblüten . . . 0.40 

albus. Weißblühend 0.40 

Dr. Hähnle. Leuchtend karminrot, großblumig . 0.50 

m Olivanus. Leuchtend karminviolett 0.60 

Eriogonum, Wollknöterich, Polygonaceae O OO A 
Jamesii. Halbstrauchige Felsenpflanze mit unterseits 
silbrigen Blättern und 10 cm hohen goldgelben 

Blütendolden VII-IX 1.20 

racemosum. Silbergraublättrige, autrechtwachsendc 

Art mit rosa Blüten. 20 cm .... VII-IX 1.20 

Umbellatum. Der vorigen ähnlich, jedoch mit gelblich- 
weißen Blütendolden ... ... VII-IX 1.20 

Eriophorum. Siehe Ziergräser. 

Eriophyllum, Wüstengoldaster, Compositae O 00 A 
Caespitosum. Silbergraue Belaubung und goldgelbe 
Goreopsis ähnliche Blüten während des ganzen 

Sommers. 20 cm VI -VIII 0.50 

lanatum. Siehe Bahia. 

Erodium, Reiherschnabel, Geraniaceae O— CI A 

hast den ganzen Sommer blühende Staude mit zer- 
schlitzter Belaubung u. geraniumähnlichen Blüten. 

Sehr anspruchslos. 20 — 30 cm . . . V-VI II 

— absinthioides(Sibthorpianum).Sdiöne Polst., rotblüh. 1 — 

amanum. Graugrüne Blätter, rosafarbene Blumen 0.60 
chamaedryoides. Zierl. Art m. leuchtend rosa Blüten 0.60 
~~ cheilantifolium. W eiß mit schöner dunkler Zeichnung 0 80 
chrysanthum. Sdi weielgelb. Blüt.m. rostrot. Staubbeut. 0.80 
macradenum. Kleinbleibende Art mit dunkel gezeich- 
neten lilarosa Blumen 0.50 

Manescavii. Mit großen rosafarbigen Blumen . . . 0.60 
seseliflorum. Sdiöne aparte Blüten ... ... 0.60 

Eryngium, Edeldistel, Umbelliferae O OO A X 

Bourgatii. Stark zerteilte, weiß geaderte ornamentale 

Blätter, blaue Blütenstände. 40 cm . VII-IX 0.60 
maritimum. Silberweiße, stadielig gezähnte, Ornament. 

Blätter u. Blütenstände. Edite Stranddistel. 40 cm 0.60 

— Siche auch mittelhohe Stauden. 


Erysimum, Scheindotter, Cruciferae O A 

Kotschyanum. Sehr schöne, goldgelbe Zwergsorte. 

Silbergraue Blättchen. 5 cm .... V-VI 1. — 

— ochroleucum (helveticum). Kräftige Büsche bildend, 

gelbblühend. 30 cm V-VI 0.60 

— pumilum. Hübsches Felsenpflänzchen mit goldgelben 

Blüten. 20 cm V-VI 0.60 

rupestre aurantiacum. Präditige, orangefarbene 

Blüten. 20 cm V-VI 0.50 

Euphorbia, Wolfsmilch, Euphorbiacea O OO A II 
Capitulata. Kriediende, kissenbildende Alpine, Blüten 

goldgelb. 5 cm V-VI 0.60 

— cyparissias. Nadelartige Belaub., Blüten gelb. 30 cm 0.40 

— epithymoides (polychroma). Siehe mittelh. Stauden, 
myrsinites. Niederlieg., silbergraue diddidie Blätter u. 

gelbe Blütendold., auffall. schön. 20 cm V-VI 0.60 

“ rigidä. Im Habitus E. nayrsimtes ähnlich, jedoch auf- 
rechtwachsend u. höher werdend. Blume goldgelb, 
Belaubung immergrün, graublau. 30 cm V-VI 1.50 

Evonymus radicans. Siehe Zwerggehölze. 

Festuca. Siehe unter Ziergräser. 

Frankenia laevis. Siehe Neuheiten 0.80 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 


29 


Frankenia (Fortsetzung) 

~ thymifolia. Siehe Neuheiten 0.80 

Gaillardia, Kokardenblume, Compositae O OO A A 
hybr. nana Colibri. Kugel förmige, dichte, klei ne Büsch- 

chen, Blüten rot mit gelb. 30 cm. Sommer VII-IX 1. — 
Galax, Bronzeblatt, Diapensiaceae • A 

aphylla. Liebt frischhumosen Boden. Lederartige, herz- 
förmige, immergrüne Belaubung mit prächtigen 
rosaweißen Blütenähren. 25 cm . . . V-VI 3. — 

Galium, Labkraut, Rubiaceae (>-# 4k A 

" ’ cinereum. Silbergraue Blättchen und gelblichweihe 

Blüten. 10 cm VI -VIII 0.60 

helveticum. Schöne kleine Polster bildend, gelb- 

blühend. 10 cm VI -VIII 0.70 

~~~ incanum. Schöne graugrüne Polst. 10 cm VI -VIII 0.70 
ochroleucum. Waldmeisterartige Belaubung, zahl- 
^ reiche Rispen hellgelber Blütch. 20 cm VI -VIII 0.50 
vjenista. Siehe unter Felsensträuchern. 

Gentiana, Enzian, Gentianaceae O— O A Herrliche, 

rcichbliihende Pflanzen von verschiedenartigem 
Charakter, die in keinem Garten fehlen sollten. 

Sie lieben alle feuchten, lehmigen oder moorigen 
Boden. 10 — 30 cm. Frühling - Spätsommer. Siehe 


auch halbhohe Stauden. 

acaulis. Mit großen, glockenförmig., tiefdunkelblauen, 

aufrechtstehenden Blüten. 15 cm . . V-VI 0.70 
angustifolia. Schmaleliptische Blätter und große 
hellblaue Blumen. 10 cm V-VI 1. — 

Clusii. Ähnlich G. acaulis jedoch n\it bedeutend kräf- 
tigerer Belaubung und riesiggroßen, aufrechten, 
leuchtend blauen Blüten. Sehr gut gedeihend und 
außerordentlich reichblühend. 10 cm . V-VI 1. — 


cruciata. Vielblütig, blau. 20 cm . . . VII -VIII 0.50 
" dahurica. Großblumig, dunkelblau, lanzettliche Be- 


laubung. 30 ein VIII-IX 0.80 

~ decumbens. Hellbl. Büschelblüten. 30 cm VII-VIII 0.70 
depressa. Niederliegend, hellblau. 20 cm VII-VIII 0.70 
Farreri. Nade 1 förmige Blätter, hellblaue, hellgelb ge- 
streifte Blüten. 20 cm ..... VlII-X 1,50 

Fetisowii. Hell- bis dunkelblau. 30 cm . VIII-X 0.50 

Freyniana. Ähnlich septemfida, glänzend dunkelgrüne 

Blätt., h immelblaue Knäuelblüt. 20cm VII-IX 0.70 
Kesselringii.Kräft.belaubt, weißblüh. 30cm VIII-IX 0 50 
phlogifolia. Großbl., blaue Büschel. 30 cm VII-IX 0.70 
pneumonanth©. Lineales Laub, kornblumenblaue, 

langtrichterige Blumen. 20 cm . . . VIII-IX 0.80 
pterocalyx. Ähnlich Gentiana cruciata, jedoch mit 
schmälerem Laubwerk u. aufrediten Blütenstengeln, 
die didit besetzt sind mit leuchtend reinkornblumen- 
blauen Blüten. 30 cm. Selten .... VII-IX I. — 

semptemfida. Blaue Blumen mit hellerem Schlund 

in starkem Knäuel. 15 cm VII-IX 0.60 


lagodechiana. Auf 20 cm hohen Stielen stehen die 
hellblauen Knäuelblumen, die während des ganzen 
Sommers erscheinen. Eine der allerbest, u. schönst. 0.70 
~"7~ COrdifolia. Kräftigerer Wudis als vorige. 15 cm 0.70 
Sino ornata. Ähnlich Farreri mit etwas gröberer Belau- 
bung, leucht, blaugrün gestreift. 20 cm. VII-IX 1.50 

thianshanica. Vielgestaltige Art, bald hell- bald 

dunkelblau. 30 cm VII-IX 0.70 

tibeiiea. Starkwüchsig, weiße Büschelblüten, groß- 
blumig. 30 cm VII-IX 0.50 

Walujewi. Großblum. ,weißlidiblau. 40cm. VII-IX 0.50 

Geranium, Storchschnabel, Geraniaceae O — & A 

Nicht allein durdi ihre Blüten, sondern audi durdi 
ihr sdiönes Herbstlaub sich auszeichnende Staude 
mit grundständigen , fünflappigen Blättern und 
flachen Blumen. 20—30 cm VII-VIII 


argenteum. Silberweiß es Laub, rosablühend . . . 0.60 
armenum (psilostemon). Großblumig, karminrot . . 0.60 
Cinereum. Graugrünes Laub, rosa 0.70 


Sübcaulescens. Leucht, purpurne. Blü t., sehr schön 0.60 


Geranium cinereum subcaulescens (Fortsetzung) l St. 

~ splendens. Zeichnet sich durdi besonders 
auffallende Färbung aus. Die Blumen sind leudi- 

tend reinkarminrot 0.70 

Endressii. Niedrig bleibende rosablühende Art . . . 0,40 

” grandif lorum. Tiefviolettblau, sehr großblumig und 

reichblühend 0.40 

— — fl. pl. Siehe Neuheiten 0.80 

hybr. Rüssel Prichard. Siehe Neuheiton 0.80 

ibericum platypetalum. Von leuchtend blauvioletter 

Farbe. Eine der schönsten 0.50 

macrorrhizum. Großblumig, blutrot 0.40 

pratense album. Weißblüh. Wiesenstordischnabel. 

Bis 40 cm hoch werdend 0.50 

Sanguineum. Dunkelgrünes Laub, Blumen leuditend 

dunkclkarmin 0.40 

— — album. W^eißblühend 0.50 

lancastriense. Kriechende Art mit rosa Blüten . 0.50 

— Sylvaticum. Lilarote Blüten 0.50 

albiflorum. Kraft, Büsdie bildend. Weiße Blumen 0.50 
Geum, Nelkenwurz, Rosaceae O A = 

— hybr. Gladys Perry. Siehe Neuheiten 1.20 

- montanum. Immergrüne Belaubung. Leuchtend gelb, 

großblumig. 30 cm V-VI 0.40 

aurantiacum. Hübsch, goldorange, Hybride von 
Geum Heldreichi. 30 cm V-VI 0.40 

- RoSSÜ. Feingefiederte Belaubung, leuchtend gelbe Blü- 

ten. 20 cm V-VI 0.50 

triflorum. Interessante rosenrote Blüten mit zierenden 

Samenträgern. 20 cm. Selten .... V-Vl 0.50 


Siehe audi mittelhohe Stauden und Neuheiten. 

Glechoma, Gundelrebe, Labiatae (J — • A tfk 
— hederaceum fol. var. Eine weißbunte Form der be- 
kannten, heimisdien Gundelrebe. Sie ist sehr wert- 
voll, besonders dadurch, daß sie tiefen Schatten 
verträgt. Herznierenförmige Blätter u. hellviolette 


Blüten. 10 cm 1V-VI 0.40 

Globularia, Kugelblümchen, Globulariaceae 0-0 A 

Dunkelgrüne, polsterbildende Stauden mit immer- 
grünen Blättchen und 10 — 20 cm hohen Kugelblüm- 
chen. Lieben frisdien Boden V-VI 

angustifolia. Lanzettliche Blätt., dunkelblaue Blumen 0.50 
COrdifolia. Sdiöne Alpine mit hellblauen Köpfdien . . 0.50 

— — alba. Blüten weiß 0.60 

— — rosea. Mit rosa Blüten. Selten 0.80 

incanescens. Sehr reichblumig, leuditend blau . . . 0.50 
nana. Zwergige Art, welche Felsen dicht überspinnt. 

Kleine, blaue Blütenköpfchen 0.60 

trichosantha. Frischgrüne, spatelförmige Blätter, blaue 

Kugelblüten 0.40 

vulgaris (nudicaulis). Großblättr., hellbl. Blütenköpfe 0.50 
Willkommii. Rosetten bildend, große blaue Blüten . . 0 50 
Grafiola, Gnadenkraut, Scrophulariaceae O = 

officinalis. Gegenständige, lanzettliche Blätter und 

weiße Blüten. 20 cm VI-VMI 0.60 


Gypsophila, 

Schleierkraut, Caryophyllaceae O OO A ^ II 

Die niedrigen Schleierkrautarten sind herrliche 
Steingartenstauden mit kleinen, lanzettl. Blättern u. 
schleierartig. Blütenständen. 10-30cm. V-VII 
Siehe auch mittelhohe Stauden, 
aretioides. Zwergschleierkraut, ähnl. einer Androsace 

helvetica, m. weiß. Blüt. Bddet steinh. Polster. 5 cm 1 .20 
Bungeana. Überspinnt ganze Felsen, weißblüh. 10 cm 0.60 
Cerastoides. Mit behaarten Blättchen und großen 


weißen Blüten mit violetten Adern. 15 cm . . . 0.50 

Curvifolia. Starre verzweigte Polster, weißblüh. 10 cm 1. — 
hybr. fl. pl. Rosenschleier. Siehe Neuheiten . . . 0.70 

libanotica. Mit zartrosa Blütchen. 15 cm 0.40 

repens. Kriechend, weißblühend. 10 cm .... 0.40 


* monsfrosa. Starkverzweigte Stiele reinweiß. Blüt. 

Prächtige Pflanze für größere Fclspartien. 30 cm 0.40 
Plirpusi. Breitblättrig, kriechend, weißblüh. 10 cm 0.40 


30 O — Sonne, 00 = Trockenheit, 3 — Halbschatten, # = Schatten, A = Felsen, 


II — Fugen, 4h = Polster, 


Niedrig bleibende Stauden Fortsetzung i St. 

Cypsophila repens (Fortsetzung) 

~ — rosea. Reizende zartrosa Bliitcnrispen. 10 cm . . 0.40 

— reptans (prostrata) rosea. Ähnlich voriger, jedoch 

schmäleres Laubwerk. Auch im Wuchs ist sie 

lockerer. Blüten rosa. 15 cm 0.40 

Sündermannii . Kräftig wachs., mit weiß. Blütenrisp. 0.40 

transylvanica. Mit weiten Blüten. 10 cm 0.50 

Haberlea, Gesneriaceae 3 A II 

Ferdinandi Coburgi. Dunkelgrüne Blattrosetten, mit 
kleinen, helbla Lippenblüten. Verlangt feuchten 
Standort, mügl. an absonnig. Fels. 10 cm Vl-VII 1.50 

— rhodopensis. Ähnlich d er vorhergehenden, mit etwas 

größeren Blüten. 10 cm V-VII 1.20 

Hacquetia, Schattdolde, Umbelliferae 3-# A = 

epipactis. Reizende Pflanze für humosen Boden mit 
gelappten Blättern und gelben Blütendolden in 

grüner Hülle. 10 cm IV-V 0.60 

HedraeanthüS. Siehe Edraiarithus. 

Helianthemum, Sonnenröschen, Cistaceae O 00 A #• 

Niedrige, holzige Gewächse mit lanzettlichen Blätt- 
chen und kleinen, wildrosenartigen Blüten in großen 


Massen. Sie gehören zu den besten Steingarten- 
pflanzen. 10 — 20 cm VI -VIII 

— alpestre serpyllifolium 4h Bildet dichte Teppiche. 

Blüten goldgelb. 5 cm 0.50 

— apenninum roseum (polifol.roseum). Schöne kupfrig- 

rosa Blüten 0.40 

carmineum (rhod. carmin). Silbergraue Belaub., 

Blüten leuchtend rosenrot 0.40 

— chamaecistus (vulgare). Goldgelbe, einfache Blüten 0.40- 

— — hyssopifolium. Scharlachzinnoberrot, einfadi . . 0.40 
hybr. album oculatum. Einfach, weil} mit gelb. Auge 0.40 

— — — pl. Weiß, gefülltblühend 0.40 

— — Attraction. Hellorange mit dunkler Mitte . . . 0.40 

— aurantiacum plenum. Orangefarben, gefüllt . . 0.40 

— — Ben Dearg. Großblumig, karminrot 0 50 

— — Ben Llii. Großblumig, dunkelkarinin 0.50 

— Ben More. Siehe Neuheiten 0.80 

— — Ben Nevis. Siehe Neuheiten 0.80 

— — Ben Venue. Siehe Neuheiten 0.80 

- — Blutströpfchen. Siehe Neuheiten 0.50 

Bronce. Bronzefarben, einfadiblühend 0.40 

coccineum pl. Dunkelrot, gefüllt 0.40 

— — Die Braut. Sehr großblumig, weiß ...... 0.40 

Fire flame. Leuchtend karminrötlich mit orange, 
nadi der Mitte zu in gelb übergehend, großblumig 0.50 

— — Gelbe Perle. Gelb gefüllt blühend 0.40 

Golden Queen. Großblumig, einfach, goldgelb . 0.40 

— — Goldlachs. Siehe Neuheiten . . 0.S0 

— Lachskönigin. Leuchtend lachsrosa, einfach . . 0.40 

— — Rosa Königin. Großblumig, einfach, rosa . . . 0.40 

— — Sunbeam. Einfach großblumig, leuchtend gelb . 0.40 

Watergate Orange. Siehe Neuheiten 0.60 

— lunulatum. Kleine aufredite Büsche mit silbergrauer 

Belaubung und gelben Blüten 0.50 


oelandicum.41; Einfadi gelb, niedrigstes von allen, 5 cm 0.50 
Helichrysum, Strohblume, Compositae O OO A 

— bei I idioides. Kriechende Strohblume mit klein, weißen 

Blüten. 10 cm VII -VIII 0.50 

Heliosperma. Siehe Silene. 

Helleborus, Christrose, Ranunculaceae 3 — # X □ 

— foetidus. Laub lederartig dunkelgrün, d. größt. Kälte- 

graden trotzend. Blüt.grünlichgelb. 30cm II-III 0.60 

— Hybriden. Vereinigen d ie schönsten Farbentönc in 

sich : rot, rosa, weiß, punktiert, geadert usw., groß- 


blütig. 30 cm II-IIJ 0.80 

— hybr. praecox. Siehe Neuheiten 1.20 

— niger. Christ- oder Weihnaditsrose, deren blendend 

weiße Blüten bei mildem Witter zu Weihnachten 
sdion im Freien ersdieinen. 30 cm . . XIMII 1. — 


- — — macranthus. Die schönste und großblumigste aller 

Christrosen für den Weihnachtsflor . XII-III 1.20 


Heloniopsis, Sugerokia, Liliceae 3-# A 1 St. 

breviscapa. Japanische Art mit Rosetten frischgrüner 
lanzettlidier Blätter, aus denen sich Blütenstiele 
mit rosa Glocken erheben. 15 cm . . IV-V 1. — 

japonica. \\ intergrüne Rosetten mit großen, finger- 
breiten, lanzettlichen Blättern. Rosa Blütenrispen. 

20 cm IV-V 1 . — 

Hepatica, Leberblümchen, Ranunculaceae 3—# A 

Drei- oder fünflappige, lederartige, fast immergrüne 
Blätter u. anemoneartige Blüten im zeitig. F rühjahr. 

Sie verlangen frisdien humosen Boden. 10-15 cm. 
angulosa. Fünflappige Blätt. u. große hellblaue Blüt. 0.60 

- alba. Großblumig, weiß, einfach 0.70 

“ “7 rosea. Großblumig, rosa, einfach 1. — 

— triloba. Dreilappige Blätter* u. leuchtend bl aue Blüten 0.40 

— — plena. Blau, gefüllt 2. — 

alba. Weil), einfach 0.70 

■ — plena. Weilj, gefüllt 2. — 

— rubra (rosea). Rosarot, einfadi 0.60 

plena. Rotblühend. Stark gefüllt 0.S0 

Herniaria, Tausendkorn, Caryophyllaceae O A 4k 

caucasica. Groblaub., frisdigr. Rasen bild. V-VI 0.40 

glabra. Frisdigrüne, kleine rundliche Belaubung, 

weifje Blüten V-VI 0.40 

— gracilis. Mit zierl. Belaub, u. weif). Blütch. V-Vl 0.40 
Heuchera, Purpurglöckchen, Saxifragaceae 0-0 A 

arizonica. Frisdigrüne, gezackte Blätter, Blütchen weilj. 

25 cm. Selten! VI-V1I 0.70 

rubescens. Zierliche alpine Art mit weiljen Blüten- 
glöckchen u. rötl. Blütenstengeln. 25 cm V-VII 0.70 

Hieracium, Habichtskraut, Compositae O OO A 

aurantiacum. Tieforange Blüten. 30 cm . VII-IX 0.40 

bombycinum. Weiijwollig behaart und gelbblühend. 

. 30 cm V-VIII 0.50 

— dentatum (marmoratum). Kräftig wachsend, weilj- 

filzig, gelbe Blüten. 40 cm VI -VII 0.40 

intybaceum. Graugrüne, stark behaarte Belaubung 

und goldgelbe Blüten. 20 cm .... VI -VII 0.40 
- lanatum. Weiijwollig behaart mit gelben Blüten. 

30 cm .. VI -VII 0.40 

racemosum (crinitum). Goldgelbe Blüten. 10 cm . . 0.30 
rubrum. Leuchtend orangerot. 20 cm . . VI -VIII 0.40 
villosum. Zottig behaarte Blätter, gelbe Blüten. 

30 cm... VI -VIII 0.40 

Homogyne, Alpenlattich, Compositae (|-# = 

alpina. Immergrüne, lederartige Belaubung und trüb- 

rote Blütenköpfchen. 10 cm .... VII-VII1 0.60 
Horminum, Drachenmaul, Labiatae O — 3 A 

pyrenaicum. Mattgrüne, große Blattrosetten, aus 
denen suh die mit blaulila Lippenblüten besetzten 

Stiele erheben. 1 5— 20 cm V-VI 0.40 

rubrum. Rötlich blühende Abart, mit etwas größeren 

Blumen. 15 — 20 cm V-Vl 0.50 

Houstonia, Tausendsternchen, Rubiaceae 3-# A & 
coerula alba. Weißblühend. 10 cm . v-Vi 0.50 

superba. Leudit. dunkelbl. Blüt. 10cm. V-Vl 0.50 

serpyilifolia. Mit kleinen runden Blättdien und einer 
^Fillle klein., liditblauer Blümcb. 10 cm. V-VI 0.40 
Hutchinsia, Gemskresse, Cruciterae 0-3 A 

— alpina. Krause, , zierliche Pflanze, die zahlreid ie Dolden 

kleiner weißer Blütchen bringt. 10 cm. V-VI 0.40 

Auerswaldii. Xierlidier als die vorhergehende, groß- 
blumig weiß. 5 cm V-VI 0.40 

Hypericum, Hartheu, Guttiferae 0-3 A Kleine rund- 
liche Büsche mit meist nadelartigem Laubwerk und 
wildrosenartigen, gelben Blüten während des ganzen 

Sommers VI -VI 11 

calycinum. Groljblumig, goldgelb, ähnlich einer Wild- 
rose, immergrünes, breites, lederartiges Laub. 30 cm 0.60 
c °ris (empefrifolium). Dunkelgrüne, crikaartige Be- 
laubung mit gelben Sternblüten. 10 cm . . . . 0.50 

Degenii. Silbergraue rundliche Blätter, mittelgrolje, 

gelbe Blumen. 30 cm 0.40 


•N : Einfassung, □ — Rabatten, Z — Schnitt, _L = Solitär, = = feucht, A = Winterschutz, <0 = Herbstfärb. 31 


Hypericum (Fortsetzung) 1 St. 

fragile. Nadelförmige Blättchen» Blüten hellgelb. 15cm 0.40 
" nummulariifolium. Reizende Art mit rötlidi austrei- 
bend en Blättchen und goldgelben Blüten. 15 cm . . 0.70 

olympicum. Nadelförmiges Blattwerk und schalen- 
förmige, goldgelbe Blüten. 15 cm . . .... 0.40 

polyphyllum. Reizende, kleine, gelbblüh. Art. 10 cm 0.40 

grandiflorum. Siehe Neuheiten 0.70 

" repens. Niederlieg., kleine Zweige, gelbblühend. 10 cm 0.50 
reptans. Kriech ende Form mit goldgelben Blüten. 5 cm 0.50 
~ rhodopaeum. Ein aus dem südlichen Macedonien 
stammendes Zwerghartheu mit großen, goldgelben 
Blütensternen. Große silbergraue Polster bildend . 0.70 

Hypsella longiflora. Siehe Neuheiten 0.80 

Hyssopus. Siehe mittelhohe Stauden. 

Iberis, Schleifenblume, Cruciferae O—O A * Immer- 
grüne Gewächse mit kleinem, lederartigen Blatt- 
werk und schneeweißen Rosettenblüten in groljer 
Menge. Sie gehören zu den schönsten Einf^fj- bezw. 

Steingartenstauden IV-V 

COrifolia. Großblättrig, dunkelgrün. Blumen weiß, 

nicht verblauend. 30 cm 0.40 

Porfection. Kompakte, gleichmäßige Büsche bil- 
dend. Großblumig weiß. 20 cm 0.40 

Saxatilis. Zweige taxusartig, niederliegend, Blüten 

weiß, oft purpur überlaufen. 20 cm 0.60 

sempervirens. 30 cm hohe Staude mit weißen Blüten 0.40 
nana. Zwergform von I. sempervirens, der sie 

sonst in allen Teilen gleidit 0.50 

Climax. Mit besond. großen weißen Blüten. 20 cm 0.40 
Elfenreigen. Große, weiße Blüten umstehen den 
kräftig. Stiel in überaus groß. Anzahl. Die massige, 
dunkelgrüne Belaubung gibt der Pflanze nach der 
Blütezeit eine besonders gute Wirkung. 20 cm . . 0.60 
Schneeflocke. Große reinweiße Blütendold. 20 cm 0.40 
Weiter Zwerg. Dicht gedrungener Wuchs. Im 
Frühling bedeckt mit sdincewcißen Blüten und im 
Sommer dichte saftiggrüne Belaubung. 10 cm . . 0.40 

Incarvillea, Freilandgloxinie, Bignoniaceae O A □ 
grandiflora. Dekorative, gefiederte Belaubung und 
große, trompetenartige, rosenrote Blumen mit gol- 
denem Schlund. 20— 30 cm VI -VII 0.50 

brevipes. Starkwüdisiger als vorige und noch 
intensiver rosenrote Blüten. 30— 40 cm. VI -VII 0.50 

hybr. Bees Pink. Siehe Neuheiten 1. — 

Siehe auch mittelhohe Stauden. 

Inula, Zwergalant, Compositae O A 

äCaulis. Stengellose große gelbe Blüten. 5 cm. 

Selten VII -VIII 1. — 

ensifolia. Kugelrunde Büsche bildend, mit klargelben 

Strahlenblütcn. 20 cm VII-VIIl 0.40 

rhizocephala. Eigenartige Blattrosetten mit am Boden 

aufsitzend. gelben Blum. 20 cm. Selten. VII -VIII 1. — 

bis, Zwerg-Schwertlilie, Iridaceae Q A 

Verschiedene Arten: 

Caespitosa. Hübsdie, seltene, diinesische Zwergsorte 

mit violetten Blumen. 15 cm .... V-Vl 0.70 
Cristata. Rasenbildend, amethystblaue Blüten. 10 cm. 

Selten V-Vl 1. — 

~~ Forresti. Mit grasartiger Belaubung und goldgelben 

Blüten in großer Fülle. 20 cm . . •% VI -VI II 0.80 
gracilipes. Miniaturausg. v. Iris Kaempferi. Schmale, 
grasartige Belaubung und hübsche, blaue Blumen 


mit gelben Kämmen. 20—30 cm. Selten. V-Vl 2. — 
lacustris. Kleine lichtblaue Blüten. 15 cm V-VI 1. — 

niellitis. Schöne Zwergiris, blaublüh. 20 cm. V-VI 0.80 

patula. Aehnlidi I ris pumila. Sie sind sehr reichblühend 

u. gedeihen in jedem Boden. 20-30 cm V-VI 1. — 

, Baron Götz von Okocim. Zartmagentarosa . 1. — 

Jönny. Hellviolettblau 1. — 

Kazimir Missona. Tiefdunkellila 1. — 

' Valery Germanis. Leuchtend blau 1. — 


Ins (Fortsetzung) 1 St. 

•• 

Serbica. Ähnlich pumila, mit großen lichtgelben 

Blüten. 20 cm 1V-V 0.80 

— Verna. Sehr frühblühende Art, hellblau. 10 cm. 

Selten 1II-IV 1.50 

Iris pumila o A *ll« Sehr wertvolle niedrige Garten-Iris 
von edlen Blütenformen und reichem Farbenspiel. 

15 cm IV-V 

afropurpurea. Dunkelviolettpurpur 0.40 

afroviolacea. Tiefviolett 0.40 

— — aurea. Reingoldgelb .... 0.40 

— — coerulea. Himmelblau 0.40 

— CLiprea. Kupfrig mit gelber Zeichnung 0.40 

— — nova candida. Rahmweiß 0.40 

— — Sülphurea. Sdiwefelgelb 0.40 

— — velutina. Dunkelsamtblau 0.40 


Iris pumila hybrida O A *||* Durch Kreuzung von Iris 
pumila mit Iris germ.- Varietäten entstanden. Sie 
blühen einige Tage später als die ersten Iris pumila 
und haben einen süßen Wohlgerudi . IV-V 
~ — — Clfrea. Dom lichtgelb, I längeblätter zitronen- 


gelb mit leuchtend goldgelbem Bart. 30 cm . . . 0.40 

— — cyanea. Tiefultramarinblau. 30 cm 0.40 

— Darmsfadf. Siehe Neuheiten 0.60 

— Die Fee. Dom reinhellveildienblau, Hänge- 
blätter dunkelveilchenblau, 30 cm 0.40 

Die Braut. Dom reinweiß, Hängeblätter an- 
langs raattrahm färben, später weiß. 30 cm . . . 0.50 

- eburnea. Obere Blumenblätterreinweiß, untere 

weiß mit creme Schattierung. 30 cm 0.40 

excelsa. Blüte von ganz reiner, reidi ocker- 
gelber Farbe. 30 cm 0.40 


- f loribunda. Domblätt. cremegedb, Hängeblätter 
etwas dunkler gefärbt und grünlich geadert. 30 cm 0.40 
florida. Äußerst reidiblühend, zitronengelbe 


Farbe mit feinen Adern. 30 cm 0,40 

~ formosa. Obere Blumenblätter dunkelveildien- 
blau, die unteren penseeviolett. 30 cm 0.50 


Jean Siröt. Leuditend gelb, außerordentlich 
reidiblühend und sehr gut remontierend. 30 cm . 0.60 
" — Leander. Die Iris germanica -großen Blumen 
sind reingoldgelb, sehr reidiblühend. 30 cm . . . 0.50 

Orange Queen. Große, orangegelbcBiüt. 20cm 0.60 
Schneekuppe. Edle reinweiße Blüten von 

Iris germanica-Größe. 30 cm 0.50 

SoUV. de Lt. Chavignac. Violett mit bronze- 
farbigem Schein, sehr gut remontierend .... 0.60 
Jankaea. Siehe Ramondia. 

Jasione, Sandglöckchen, Carnpanulaceae O 00 A 

humilis. Reizendes Felsenpflänzchen mit blauen Kugel- 
blumen. 15 cm VII -VIII 0.80 

perennis. Länglich - lanzettlidie Blätter und blaue 

Blüten in dichten Köpfdien. 30 cm . VII -VI II 0.50 

Lamium, Goldnessel, Labialae O— • 4k 

galeobdolon luteum. Immergrünes, leidit geflecktes 

Laub, Blüten goldgelb, 20 cm . . . V-VI 0.40 

florentinum. Stark weißgefleckte Belaubung, die 

sich im Winter noch rotbraun färbt. Die schönste 
Schattenpflanze für große Flädien . . V-Vl 0.40 

maculatum argenteum. Eiförmige, weißgefl. Belaub. 

und hübsche, rote Lippenblüten. 20 cm V-VI 0.40 

Lathyrus, Frühlingswaldwicke, Leguminosae 

vernus. Mit leuchtend karminroten wickenartigen 

Blüten. 30 cm III -V 0.40 

— albus. Mit weißen Blüten. 30 cm . . III -V 0.50 

— alpestris. Weißlichrosa. 30 cm . . . III -V 0.50 

- aureus. Goldgelb. 30 cm III -V 0.60 

Lavandula. Siehe mittelhohe Stauden. 

Leontopodium, Edelweifj, Compositae OA 

alpinum. Grünweißfilzige Blätter und schneeweiße 

Sternblüten. 10—20 cm VII -VIII 0.40 

Sulphureum. Mit schwefelgelben Bl umen. Selten . 1, — 


32 Bei Abnahme von 5 Stück und mehr einer Sorte ermäßigt sich der Stückpreis um 10 ü /o, von 25 Stück und mehr ei 


iner Sorte um 2()°/o 


Niedrig bleibende Stauden Fortsetzung l St. 
Leontopodium (Fortsetzung) 

— callocephalum. Chinesisdie Art mit besonders großen 

Blumen 1 . — 

— japonicum. Iin Wuchs u. Aussehen verschied, v. obigen 0.50 

— sibiricum. Mit größeren Sternblüt. 20 cm VII-VIII 0.50 

— transylvanicum. Besond. großblum. Art. VII-VIII 0.60 

Leptinella. Siehe Cotula. 

Lewisia, Bitterwurz, Portulacaceae O— 3 A 

— Cotyledon. Saxifragaähnliche, silberweiße Rosetten, 

rosa Blüten im Sommer, sehr eigenartig. 20 cm. 

Selten VII-VIII 1. — 

’ — Leana. Stielrunde bläulichgrüne Belaubung, rosa 

Blüten. 20 cm VII-VIII 1.20 

Linaria, Leinkraut, Scrophulariaceae 0-3 A II 

Meist kriechende Pflänzchen mit teils ober- teils 
unterirdischen Ausläufern und kleinen, löwenmaul- 
ähnlichen Blüten in großer Masse. Lieben frischen 
Boden. 15 — 20 cm .... ... VI -VIII 

— - acutangula. Die zierlichste von allen, mit winzigen 

Blättchen und lila Blütchen. 3 cm 0.50 

— alpina. Kleine, nadelförm. Blättchen u. blaue Blüten 

in großer Zahl. 5 cm 0.40 

— — rOSea. Wie vorige, jedoch rosa Blüten. 5 cm . . 0.50 

— cymbalaria. Heidelberger Schloßkräutchen, kriechend. 

Wuchs, kleine efeuartige Blättch., blaue Lippenbl. 0.40 

— — alba. Weiße Form. 5 cm 0.40 

— — compacta. Kugelige Büsche bildend. Lippenblüten 

von violetter Farbe. 10 cm 0.40 

hepaticaefolia. Kräftig wachsende Art, weiij marmo- 
rierte Blätter, weiße Blüten. 5 cm 0.50 

— nevadensis. Weißblühend. 15 cm. Selten 0.60 

— pallida. Bleichviolette Blüten, eine der schönsten. 5 cm 0.40 

— — alba. Großblumig, weißblühend. 5 cm 0.50 

— pilosa. Hübscher, kriediender Zwerg. Feine blaue 

Blütchen mit gelber Mitte. 5 cm 0.50 

— repons alba. Ähnlich Pancicii, mit weiß. Blüten. 30 cm 0.50 

— villosa. Behaart, violettblühend. Selten. 10 cm . . . 0.60 

Linum, Lein, Linaceae O OO A Niedl. Büsdie mit nadel- 

artiger oder rundlicher Belaubung und kopfarti^e, 
gedrängte Blütenstände. 20— 30 cm . VII-VIII 

— alpinum. Bildet sch öne niedere Polster, leuchtend blau 0.50 

— capitatum. Kopfartig gedrängte Blutenstände gelber 

Blumen 0.40 

— Orientale. Grob rundliche Blätter und goldgelbe Blü- 

ten. Sehr selten 0.80 

salsoloides. Nadelartige Blättchen, große weiße Bliit. 0.60 
“ ienuifolium. Mit feinem Laubwerk u. blauen Blüten 0.50 

— Siehe audi halbhohe*. Stauden. 

Lithospermum, Steinsame, Borraginaceae O A 

— fruticosum (prostratum). Kleiner kriediend er Straudi, 

mit lanzettlicher Belaubung u. dunkelblauen Blüten. 

20 cm VII-VIII 0.70 

Heavenly Blue. Hellblaue große Blüte. 20 cm 0.70 

— purpureo-coeruleum. Starkwachsende Art. dunkel- 

blaue Blüten. 30 cm V-VII 0.60 

Lotus, Hornklee, Leguminosae O A^ 

COmiculatuS fl. pL Gefülltblühende Abart des krie- 
chenden, gelben Hornklees. 20 cm . . VII-VIII 0.40 

Lychnis alpina. Siehe Viscaria alpina. 

Lysimachia, Goldmünzkraut, Primulaceae 0-3 = ^ 
nemorum. Kriechende Art, Blätter eiförmig, Blüten 

dottergelb. 5 cm V-VIII 0.40 

nummularia. Kriechend, Blätter stumpfrundlich. Blü- 
ten groß, goldgelb. 5 cm V-VII 0.30 

— aurea. Goldbuntblättrige Form. 5 cm. V-VIII 0.50 

— phyllocephala. Siehe Neuheiten 1.20 

Maianthemum, Schattenblümchen, Liliaceae 3— # A 

— bifolium. Mit kriechenden Rhizomen und herzeiför- 

migen Blättchen, kleine, weiße, duftende Blüten in 
Träubchen. 10 cm IV-V 0.40 


Mamibium, Andorn, Labiatae O A i st. 

candldlSSimum. Silberweide, zottig behaarte Belau- ^ 
bung. Blüten weiß. 30 cm VI-VIl 0 50 

- Supinum. Silberweide Belaubung, weide Lippenblüten 

. 30 . cm • VI-VIl 0.50 

Matricana, Teppichkamille, Compositae O 00 ^ 

- caucasica. Kriedrende Art mit niedlidren, weißen 

Bluten über eraer saftig dunkelgrünen Belaubung. 

Auf steilen, sonnigen Böschungen und in sandigen 
Boden lassen sidi Rasenflächen am dauerhaftesten 
durch diese schncllwachsende immergrüne krie- 
eilende Staude ersetzen. 10 cm . . VI-VI1I 0 30 

- oreades. Ähnlich voriger, jedoch noch feinere Belau- 

Hing und kleinere Blüten. 5 cm . . . VI-VIII 0.30 

Mazus, Warzenschlund, Scrophulariaceae OA 4 = 

- pum.ho. Dicht auf dem Boden aufliegende Zwergrasen 

elend stumpfeifornuges Laub und hellblaue 

Robrenblutchen. 5 em. Selten . . . V -VI 0 50 

Mentha, Zwergminze, Labiatae 0-0 Afi 

e ZT' h R& nF kleinblättcr: S« Polster bildend, 
lilafarbene Blumen . . . . vvm A Afs 

Mertensia, Lungenwurz. Borraginaceae 0-0 A 
echlOldes (pnmuloides). Mit kobaltblauen Blüten. 

zu cm . . 

■ el 0 Z'H ele r, s ’ L *r* :ii ' h * 

chinablaue Blutentrauben. 20 cm . VII I\ 0 50 

M.cromer.a, Scheinbohnenkraut, Labiatae O A 

- croatica. Lilarote Blüten. 10 cm . . VII-VIII 0 50 

- microphylla. Zierliche Belaubung. 1 „ cm V -VI 060 

Mimulus, Gauklerblume, Scrophulariaceae i * Ä 

Fnsebgrun belaubte Stauden mit sehr zierenden. 

srrssf; B,üten *- f" zen 

Fremontii. Hellgelb . ' ‘ ' 

Z L yb B u B r Stii D f Z 'T; ünninröten Blüten oS> 

--Feuedäi (e L “ ll, ' n . kup f-ora„ g efarben . . . .0.40 
Leooard r i v T m “ fcincr - e elbcr Zeichn. 0.50 

- - Ne.z P f.lt G sth:N±SI^* U "" 

= - ciao 

- — Schmetterling. Siebe Neuheiten ; o 70 

Le Tlühe "d SCl>üne ’ re:n ®° ld S clbe Blüten. Sehr reich- 

- luteus. Sehr reichblühend, goldgelb ! q30 

Min ' "JÄi' NiCd u F ° rm ' otkcr 6 c,b > «ehr reichblühend 0.40 

Mmuerf.a A s'ne) Ha| nkraut,CaryophyllaceaeOooA 

. ‘erhebe Pflanze m. dicht. Polstern dunkelgrüner, 
nadclart. Blättchen u. weiljen Blütchen VII- VIII 

- aramü?iLbZr g ' Üne TeppJche bild - weißblüh. 5 cm 0.40 

- funiper o a' n “TE Bd “ b ” Blüten. 15 cm 0.40 

- Kfolh W°? U T ‘7' wachsende Art. 15 cm 0.40 

- n C l3 S I r’' p PP ‘ C , ' e , klclner Blüten. 15 cm . 0.40 

- RosanMD ? ht "d lT fi' Wei§e Blüten. 15 cm 0.40 

CA d , Unkcl S rune weiße Blüf. 10 cm 0.40 

sedodes (Cherlena). Rasenbildend, lanzet .liebe 

- stellst s;r r T golds L elb ; B ' ü t en weiß. 20 cm . 0.40 

- verna Sei SSn ‘ nC » p , p,chr , biId - weißblüh. 10 cm 0.40 

_ Ü r f| D | M f crb;id - weiße Blut. 10 cm 0.40 

M**J- i P'- We'ß gefulltblubende Form. 10 cm. Sehen! 1 .- 

Mitchella, Rebhuhnbeere, Rubiaceae o-# ^ 

" re p e n S - 1 mm ergrüne, rundovale, gepaarte Blättchen u 
M-* M 6 ? “ n ge ’ "' el,3e Blütcbcn - 10 cm IV-VI 0.60 

Mitella, Bischofskappe, SaxKragaceae 0-0 A 

- caulescens. Kriechende Pfl anze mit 'JS.BVUton* 

und^anlrechten 1 rauben kleiner, gelblicher Blüten. 

- diphylla. E^uaH.Blä,,.; weiße R,; P : J.5 ein Ul 0.50 

Moehringia, Moosmiere, Caryophyllaceae n-f» a 

- muscosa. DU 

Bcl,.ubung.°iO r cm *“ l "’ ll S rii '“ n “«Osartigra 

0.50 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 


33 



Dianthus spiculifolius 



Primula Juliae 


5 




34 O = Sonne, 00 = Trockenheit, (> = Halbschatten, • — Schatten, A = Felsen, || = Fugen, SL = Polster, 


0.40 


Niedrig bleibende Stauden Fortsetzung ^t. 
Moltkia, Borraginaceae O A 

— Doerfleri. Alpine mit knoll. Wurzelstock u. leuchtend 

blauen Blütenbüschel. Außcrordentl. reichblühend 
und sehr hart. 20 cm VI -VII 1.50 

— petraea. Halbholzige Pflanze mit himmelblauen Blüten 

in traubigen Köpfen. 15 — 20 cm . . V-VI 1.20 

Morina. Siehe mittelhohe Stauden. 

Mühlenbeckia. Siehe unter Felsensträucher. 

Myosotis, Vergißmeinnicht, Borraginaceae O A 

— alpina superba. Leuchtend blaue Blüten. 10 cm . . 0.40 

— olympica. Niedliche, kleine Büsche bildend, himmel- 

blaue Blumen. 10 cm .... ... V-VII 0.40 

— palustris Graf Waldersee O = Leuchtend dunkel- 

blau, sehr reichblühend. 30 cm . . . V-IX 0.40 

— — Perle von Ronnenberg. Gro^e dunkelhimmelblaue 

Blüten, kräftig., straffer Wuchs. 40 cm. V-IX 0.40 

— — Thüringen. Siche Neuheiten 0.70 

— Rehsteineri (caespitosa). Zwergiges, dichlrasiges 

Pflänzchen mit himmelbl. Blüten. 2 cm V-VII 0.70 

— rupicola. Kugelrunde Büsche und herrlich dunkelultra- 

marinblaue Blumen. 10 cm V-VI 

Nepeta, Blauminze, Labiatae O oo A •!!• 

— grandiflora. Herzförmige Belaubung und lilarote Blü- 

ten. 30 cm VI -IX 0.40 

— — Souvenir d'Andr6 Chaudron. Abart der Nepeta 

grandiflora mit überaus groß. Blum. v. schöner, blau. 

Farbe. Sehr guter Dauerblüher. 35 cm VI-IX 0.40 

— hybr. Six Hills Giant. Siehe Neuheiten 0.60 

— kokanica. Rundliche, graubehaarte Blättchen und lila 

Blüten. 25 cm VII -VIII 0.50 

— Mussinii. Den ganzen Sommer blühende Staude mit 

silbergrauer Belaubung und blauen Blütenrispen. 

Sehr em pfehlenswert. 20 cm . . . VI-X 0.30 

— — superba. Mit dunkelblau. Blüt. 20 cm V-VII 0.30 

— nervosa. Siehe Neuheiten 0.60 

Nierembergia, Weißbecher, Solanaceae O A A 

— rivularis. Frischgrüne Belaubung mit großen, weißen 

Trichterblüten. 15 cm VI-IX 0.60 

Oenothera, Nachtkerze, Oenotheraceae O A 

— caespitosa (marginata). Mit großen, weißen Blüten. 

20 cm VII-IX 0.60 

— linearis. Siehe Neuheiten 0./0 

— missouriensis. Von kriechendem Wuchs mit prachtvoll., 

außerordentlidi großen, schwefelgelben Blumen. 

20 cm .**•*. VIMX 0,40 

— Nuttallii. Zierliche, schmalblättrige Art mit goldgelben 

Blüten. 20 cm. Selten! VII IX 0.80 

— pumila (pusilla). Rosettenbildend; in kleinen, gelben 

Rispen blühend. 20 cm . . .... VI -VII 0.40 

Omphalodes, Gedenkemein, Borraginaceae 3-# A 

— cappadocica. Blüten prächtig blau, einem riesigen 

immergr. Vergißmeinnicht ähnl. 20 cm IV- V 0.60 

— lusitanica (nitida). Mit großen, lanzettlichen Blättern 

und leuchtend blauen Blüten. 20 cm . IV-V 0.60 

— verna. Kriechend Staude mit eiförmigen Blättern und 

vergißmeinnichtart., blauen Blüt. 10 cm IV-VI 0.40 

— — alba. Reinweiß blühende Abart der vorigen. 

10 cm , . IV-VI 0.40 

Ononis, Hauhechel, Leguminosae O A 

— spinosa. Halbstrauchige,stachelige Pflanze mit prächtig 

rosaroten Schmetterlingsblüt. 30-40 cm VII-IX 0.50 
Onosma, Lotwurz, Borraginaceae O 00 A vi-vm 

— albo roseum. Mit weißlichrosa Blüten. 20~ 30 cm . 0.80 

— cassium. Rauhborstige, steife, graugrüne Steppenpfl. 

mit nickenden, weißen Blüten. 20 30 cm .... 0.80 

— helveticum. Gelbblühend. 20—30 cm 0.80 

— sericeum. Silbergraue Belaubung, gelbe Blüten . . 0.80 

— stellulatum. Große gelbe Blüten. 20—30 cm .... 0.80 


Opuntia, Feigenkaktus, Cactaceae O oo A A 1 st. 

JIM 

Aus den Hochgebirgen Nord- u. Zentral- Amerikas 
stammend, sind sie wegen ihrer großen Bedürfnis- 
losigkeit u. ihrer bizarren Formen für Böschungen, 
h elspartien u. Trodcenmauern ein sehr sdiätzbares 
Material. Im Winter genügt eine Deckung mit 
I annenreisig. Sämtliche Opuntien eignen sidi auch 
vorzüglidi als Topf- und Schalenpflanzen. 

10 30 cm . . VI -VII 

W lr liefern ein feines Sortiment mehrgliedriger 
Pflanzen von 100 Stück in 20 Sorten unserer Wahl 
zu JUt 68. , 25 Stück zum 100 Stüdc-Preis. 

arborescens. Siehe Neu- und Seltenheiten .... 3.— 

— arenaria Engelm. Zierliche Art, rundl. kurze Glieder, 

Blüten gelb j 

— arizonica Griff. Siehe Neuheiten ........ 3.— 

brachiathra. Gelbe Blüten, walzenförmige Glieder . 0^90 
bracnyclada rosea. Blumen karminrosa, kleingliedrig 0.90 

- camanchica. Starkwachs., grofjgliedrig, gelbe Blumen 0.90 

albispina. Weiß bestachclt, gelbblühend .... 0.90 
utea carneostaminea. Gelbe Blüten . 0 90 

longispina. Hellgelbe Blüten 0.90 

major. Blüten gelb, Staubfäden fleischfarben . . 0.90 

minor. Zierliche Form, gelbblühend 0.90 

° IPJ arlS Blüten glänzendgelb 0.90 

palllda. Hellgelb mit grünlichem Schein .... 0.90 

rubra. Bräunlichrote Blumen Q.90 

salmonea. Salmfarbene Blüten » 0 Q0 

— corrugata. Gelbe Blüten, rundliche Glieder i ! ] 0^90 

_ ? r0 ^' °T ale B >ätter, Blumen dottergelb . 0.90 

trag I IS. Walzenförmig, hellgelbe Blüten 0 90 

caespitosa. Blüten hellgelb 0*90 

tu be r| fe r a- Walzenförmig, stark bestachelt . . . 0.90 

- qrandifl. Engelmann. Siehe Neuheiten . i 50 

— Howeyil. Siehe Neuheiten ... 3 _ 

- humifusa (Rafinesquiana.) Saftiggrüne Blätter'. 

schwefelgelbe Blumen q 90 

— arcansana. Mit Stadieln dicht bewehrt, gelb . 0 90 
— Engelmannii. Gelbe Blüten 0.90 

Greenii. Grofje, grüngelbe Blüten . . 0 90 

macrorrhiza. Blüten gelb, grofje Glieder . i i ! oioO 
o.plocarpa. Hellgelbe Blüten .... 090 

humilis. Bräunliche, walzenförmige Glieder ! ! i i 0 90 
pachyclada. Ovale, kleine Glieder, rosa Blumen . . 0.90 

0.90 


flava. Gelbe Blüten 


; Spaethiana. Tiefgclbc Blüten . i i ! . i ’. 0.90 

— polyacanfha. Gelbe Blüten, stark bestachelte Glieder 0.90 

albispina. Starkwüchsige, weifjbestadielte Art . 0 90 
erythrostema. Weifj bestachelt, Blüten gelb, Staub- 

faden rot 0.90 

- spirocentra. Stark bestadielt, Blüten gelb . 0 90 

- nchophora. Gelbe Blüten, stark bestachelt . ' 0 90 

Watsonil. Blüten orange Q Q0 

rhodantha. Grofje karminrote Blumen 0 90 

brevispina. Blüten hellkarmin 0 ' Q0 

flavispina. Blüten karmin . . . 0 90 

pisciformis. Blüten hellkarmin 0 ' Q0 

pallida. Blüten hellgelb ;;;;;; q*q 0 

Sc llmonca. Länglidieirunde Glieder, Blüt. salmfärb. 0.90 

Schumanmana. Blüten leuchtend karmin . . 0 90 

rutlla. Gelbblühend, rundlich längliche Glieder 0 90 

— Scnwerinii. Blüten hellgelb ' ' * Q gQ 

sphaeracantha. Blätter wenig bestachelt, gelb . . 0 90 

major. Blüten gelb ‘ 0 QO 

— utahensis J. A. Purpus. Siehe Neuheiten 9 _ 

- vulgaris. Gelbblühend stadiellos, rundliche Glieder 0 90 

— xanthosfemma gracilis. Blüten hellkarmin o 90 

elegans. Blüten zartrosa ... ' ' ' ogo 

fulgens. Blüten feurigkarmin . 0 ' Q0 

- 2 ._ 

0.90 

• • • ... 0.90 


— orbicularis. Siehe Neuheiten 
- rosea. Blüten rosakarmin . 

^ rubra. Blüten leuchtend rot 


: ll : = Einfassung, □ = Rabatten, X = Schnitt, _L = Solitär, = = feucht, A = Winterschutz, % = Herbstfarb. 35 


1 St. 

Origanum, Majoran, Labiatae OOO A jui 

officinarum compactum. Würzige Pflanze mit runtll. 

Laubwerk u. rosalila Blüten. 15 — 25 cm VII-1X 0.50 
OrobuS. Siehe Latlvyrus. 

— lathyroides. Siehe Vicia. 

Ofhonopsis, Fettkreuzkraut, Compositae O OO A 

cheirifolia. Dickfleisch., graugrüne Belaub, mit herrlich 

goldlackartigen, gelben Blumen. 30 cm VII -VIII 0.80 

Oxalis, Sauerklee, Oxalidaceae • 4h 

— acetosella. Dreizahligc klecartige Blätter und weiße 

Blüten. 10 cm V-VI 0.50 

— — rosea. Sehr schön, rosablühend. 10 cm V-VI 0.50 

Oxytropis, Fahnenwicke, Leguminosae O OO A 

argentea. Samligsilberweiße Blättchen, rote Blüten. 

10 cm VI -VIII 0.50 

~ Campestris. Gefiederte Blätter u. hellgelbe Schmetter- 
lingsblüten. 10 cm VI -VII 0.50 

“ montana. Dichtwüchsig, blaugrün belaubt, purpurne 

Blüten. 10 cm VI -VI II 0.50 

Pachysandra, Ysander, Euphorbiaceae O— # 

“ terminalis. Immergrüne, lederartige, dunkelgrüne Be- 
laubung; Blüten weiß. 20 cm .... V-VI 0.50 

~ — fol. Var. Weißbunte Art. 20 cm . . VI -VII 0.70 

Papaver, Zwergmohn, Papaveraceae O A 

alpinum. Alpenpflanze mit kleinen Blüten, in Farben 

wie nudicaule. 10 cm VI -VII 0.40 

— nudicaule. Sibirischer Mohn. Eine sehr beliebte 


Pflanze mit mittelgroßen, schalenförmigen Blumen 
auf drahtartigen, festen Stielen, sehr reichblühend 
in den Farben: weiß, gelb, orangerot. Sehr wert- 
voll für Steingärten. 30 cm IV- IX 0.40 

nudialpinum. Ein Bastard von P. alpinum u. nudicaule 
mit zerschlitzter Belaubung und großen Blumen. 
Feines Farbspiel. 30 cm IV- IX 0.40 


— rupifragum. Seidenborstige Belaubung und ziegel- 
rote Blumen. 30 cm VI -VIII 0.50 

Paronychia, Mauerraute, Cariophyllaceae O 4h A 
argentea. Silberwollige, kleine rundliche Blättchen 


und weiße Blüten. 5 cm V-VI 0.40 

kapela. Kleine, rundliche, blaugrünc Belaubung und 

silberköpfige Blüten. 5 cm V-VI 0.40 

Patrlnia, Goldbaldrian, Valerianaceae ® A 

- triloba. Ilandförmig geteilte Blätter und duftende 

goldgelbe Blütenrispen. 25 cm . . . VI -VII 0.60 

Pelargonium Endlicherianum. Siehe Neuheiten . . 1.50 
Petasites, Winterheliotrop, Compositae 

fragrans. Rundliche, frischgrüne Belaub, u. nach Vanille 

duftende purpurrosa Blüten. 30 cm . l-II 0.70 

Pentastemon, Bartfaden, Scrophulariaceae O A 


Teils aufrechte, teils kriechende Büsche bildende 
Stauden mit großen, rispenständigen Lippenblüten. 

" arizonicus. Hellpurpurne Blütenglocken, saftiggrüne 

Belaubung. 25 cm VI -VIII 0.50 

; COnfertus. Herrliche Felsenpflanze mit großen, violetten 


Blütenrispen. 30 cm VI -VII 0.50 

Davidsonii. Hübsdie, kriechende Art aus Nordamerika 

mit purpurblauen Blüten. 15 cm . . V-VI 0.80 

glaucus. Ovalrundlidie, d unkelgrüne Belaubung und 

violcttpurpurne Blüten. 30 cm . . . VI -VII 0.50 

stenosepalllS. Blätter tiefgrün, polsterartig. Blüte 

purpurrot, geadert. 30 cm V-VI 0.50 

Hallii. Siehe Neuheiten 1. — 

’ heterophyllus. Lavendelblau, rosa getusdit. 30 cm 0.50 
Jamesii. Nadclartige Blättchen, große purpurrosa 

Blütenrispen. 10 cm VI -VII 0.60 

Menziesii. Kriech., purpurrosa Blüt. 1 0 cm VI -VII 0.70 

Scouleri. Halbstraudiige Art, lila Lippenblüten. 

30 cm VI -VII 0.60 

pubescens. Prächtige Pflanze mit großen weißlila 

Blütenglocken. 30 cm VI -VII 0.40 

pygmaeus. Zwergform von voriger. Sehr schöne u. 
interessante Steinstaude, lila Blüt. 15cm VI -VII 0.50 


Pentastemon Roezlii. Aufrechtwadisende Art mit sdiar- JUt 
lachkarminroten Blüten. 30 cm . . . VI -VII 0.80 

Phlox, Teppichphlox, Polemoniaceae O Ä :||: 4h 

Meist kriech. Stauden mit nadclförmig. od. kleiner, 
länglidirundlicher, fast immergr. Belaub, u. • stern- 
förmig. Blüten, unter denen das Laubwerk im Früh- 
jahr verschwindet. Sollten in keinem Garten fehlen. 

— adsurgens. Siehe Neuheiten 2. — 

— amoena. Von kräftigem Wuchs mit schmaler, lanzettl. 

Belaubung u. leuchtend karminroten Blüten. 20 cm 0.40 

— Douglasii hybrida. Bildet feinbelaubte, didite runde 

Polster, die audi im Wünter grün bleiben. Die röt- 
lichlila Blüten erscheinen in großen Massen und 
erinnern stark an Aubrietien. 5 cm . IV-V 0.50 

— hybr. Cecil Davis. Siehe Neuheiten 0.80 

— Ovafa. Kleine, eiförmige Blätter und rosarote Blüten. 

10 cm V-VI 0.50 

— saxatilis. Lcuditend rosa Blüten. 5 cm . V-VI 0.50 

— stellaria. Unter den Teppichphloxen die schncllwach- 

sendste Sorte mit großen, hellschieferblaucn 

Blüten. 15 cm IV-VI 0.40 

— subulata (setacea) atropurpurea. Polsterbildend, 

purpurfarbene Blüten. 15 cm .... 1V-V 0.40 

Brightness. Dunkelrosa, Mitte karinin.' 15 cm . . 0.40 

— — Camlaensis. Die großen, dunkelrosa Blüten er- 

scheinen in großen Mengen. 15 cm . . IV-V 1. — 

— — Daisy Hill. Karminpurpur. 15 cm . . IV-V 0.50 

— Fairy. Blaßlila, purpurne Mitte, spätbl. IV-V 0.50 

G. F. Wilson. Schieferblaue Blüten, ungemein reich- 
blühend. 15 cm IV-V 0.40 

— — Leuchtsfern. Leuchtend lachsrosa, kleine Blüten in 

reicher Fülle auf dichten Polstern . . IV-V 0.60 

— — Lilakönigin. Reichblühend, dichte Polster mit hell- 

lila, dunkler geäugten Blüten. 10 cm . IV-V 0.50 

— — Maischnee. Sehr reidiblüh. u. großblumig, schnee- 


weiß, frischgrüne Polster bildend. 10 cm IV-V 0.50 

— — Morgenstern. Mit zahlreichen weißen, im Zentrum 

rot gesternten Blumen. 15 cm . . . IV-V 0.60 
Moerheimii. Sehr k ompakter Wuchs. Aufrccht- 
wadisende Blütenstiele mit großen leuchtend kar- 
minroten Blumen. 15 cm IV-V 0.50 

— — Nelsonii. Bläulichweiß mit lila Auge IV-V 0.50 

— — nivalis. Schneeweiße Blüten. 10 cm . IV-V 0.40 


— Ronsdorfer Schöne. Leuchtendes lachsrosa, die 
Mitte haltend zwischen Brightness und Vivid. 
Kräftig und gesund wachsend. 10 cm . IV-V 0.60 

— — rosea. Starker Wacnser ' von feiner, karminrosa 

Färbung. 15 cm IV-V 0.40 

— — Rotkäppchen. Siehe Neuheiten 0.80 

— — Samson. Große, tiefrosa Blumen, deren Mitte 

karminrot ist. 15 cm IV-V 0.80 

Schneewittchen. Reizend, pölstcrbildend, frisch- 
grüne Belaubung und kleine sdineeweiße Blüten, 
unter denen das Laub vollständig verschwindet. 

10 cm I'V-V 0.50 

— — Sensation. Leuchtend rosarote Blumen IV-V 0.50 

— — Sternteppich. Überschüttet mit sternförmigen, lila- 

blauen Blüten. 15 cm IV-V 0.50 

— — Sprite. Karminrot m.dunkl. Auge. 15 cm IV-V 0.40 

— — Vivid. Leuchtend weinrot, eine herrliche Farbe. 

15 cm IV-V 0.90 

Phlox, Frühjahrs-Zwergphlox, Polemoniaceae O A 

Aufrechte, kleine Büsche bildend. Gro ße Blüten- 
dolden auf festen Stielen V-VI 

— divaricata canadensis. Reinlilablaue Blütcndolden 


auf ca. 20 cm hohen Stielen . 0.40 

— — Küppelstein. Leuditend violettdunkelblau. 20 cm . 0.50 

— — Laphamii. Starkwüchsig, violettblau, 30 cm . . 0.50 

— — Müngsten. Verbesserte Phi. Laphamii Var., pracht- 

voll leuchtend blau. 20 cm . . 0.50 

— — Schaberg. Große Blüten von zartwasserblauer 

Färbung, gut sich abhebend von den Farben aller 
anderen Varietäten. 30 cm 0.60 


36 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 




Teilansicht eines Steingartens 




Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 


37 



Campanula Portensdilagiana Ramondia myeonii Aubrietia tauricola 



Aster dumosus hybr. in Sorten 


Cotyledon spinosa 




38 Bei Abnahme von 5 Stüde und mehr einer Sorte ermäßigt sich der Stückpreis um 10 ( '/o, von 25 Stück und mehr einer Sorte um 20°/o 


Niedrig bleibende Stauden Fortsetzung 
Phlox divaricata (Fortsetzung) 

— — Schloß Burg. Farbe ähnlich der vorigen, aber mit 

dunkelviolettcm Auge. 20 cm . 

Schneeteppich. Mit reinweift. Blutenstand., 20 cm 

VioletQueen. Mit prächt., violetten Blumen. 20cm 

pilosa. Schmale behaarte Blättchen und leuditend rosa 
Blütenrispen von lang anhaltendem Flor. 30 cm . 
~ — Altenberg. Malvenrosa, eigenartig schön. 30 cm 
Brillant. Leuditend dunkelkarminrosa Färbung; von 

großer Wirkung. 30 cm 

~ — Glüder. Lila mit dunklem Auge. 30 cm .... 

Phyteuma, Teufelskralle, Campanulaceae O — 3 A 

— Orbiculare. Dunkelblaue, kugelrunde Köpfe. 

35 cm V-VI 

Pirola, Wintergrün, Pirolaceae 3 — • A 

roiundifolia. Maiglöckdicnartige, weifte Blüten, rund- 
liche lederartige Blätter. 20 cm . . . VII-VIII 

Plantago, Silberwegerich, Plantaginaceae O OO A 

— argentea. Lange, seidensilberige Belaubung. Ähren 

weiftlich. 20 cm V-Vl 

— nivalis. Weiftfilzige Rosetten, sehr eigenartig. 

25 cm V-VI 

Plumbago. Siehe Ceratostigma. 

Poa alpina. Siche Ziergräser. 

Polemonium, Sperrkraut, Polemoniaceae O A 

— reptans. Kriechend, dunkelgrüne Belaubung und blaft- 

blaue Blüten. 25 cm V-Vll 

— SUperbum.Mitdunkelviol. Blut. 25cm. V-VII 
Polygala chamaebuxus. Siche Zwerggehölze. 
Polygonum, Alpenknöterich, Polygonaceae 0—3 A 

— affine. Rasenbild., Blätter lanzettlich, Ähren leuditend 

rosa, 15 cm, sehr sdiöne Felsenpflanze. VII1-X 

— — superbum. Kräftiger wachsende Form und größere 

intensiver gefärbte Blumen. 20 cm . . V1II-X 

— — SphaerOStachyum. Diediditcn,kurzenBlütenähren 

sind von leuditend karminroter Farbe. Sehr selten. 

30 cm VII-VIII 

vaccinifolium. HeidelbeerblättrigerKnötericb mit schö- 
nen rosaroten Blütenrispen. 20 cm . . VIII-X 

Potentilla, Fingerkraut, Rosaceae O A Niedrige, teils 
polsterbildende Pflanzen mit kleinen erdbeerartigen 
Blättern und Blüten 

alba. Kräftig wadisend, mit großen, weiten Blumen. 
20 cm V-VI 

— alchemilloides. Fünf- bis siebenteilige, silbergraue 

Blättchen und weifte Blüten. 10 cm . . V-VI 

— alpestris. Mit 1 euditend gelben Blumen . V-VI 

— ambigua. Kriedi., Blätter graubehaart, Blut, goldgelb 

argentea calabra. Silbergraue Blätter mit hellgelben 

Blüten. 20 cm V-VIII 

chrysocraspeda aurea. Die niedrigen Polster sind 
didit bedeckt mit leuditend gelben, in der Mitte 
etwas dunkleren Blüten. 10 cm . . . V-VII 

— — aurantiaca. Siehe Neuheiten ... 

— Hopwoodiana. Hellgelb m.braunrot. 30 cm VI -VII 

— insignis. Siehe Neuheiten 

— nitida. Silberglänzende Laubteppidie, pfirsidirosa Blü- 

ten. 10 cm. Selten VII-VIII 

— — alba. Mit weiften Blüten. 10 cm . . VII-VIII 

— pedata. Friscbgrüne Belaub., goldgelbe Blüten. 30cm 

— pyrenaica. Kleine, aufstrebende Büsche bildend, 

Blätter dreizählig, Blumen goldgelb Sehr reich- 

blühend. 15 — 20 cm VI -VII 

Tonguei. Gelb mit rötlichem Grund. 20 cm VII-VIII 
tridentata. Dreiteilige Blätter, weifte Blüten. 10 cm . 

— Verna. Niederliegend, gelb. 10 cm . . . IV-V 


1 St. 

JUt 


0.50 

0.50 

0.50 

0.40 

0.50 

0.50 

0.50 


0.50 

0.50 

0.60 

0.60 


0.50 

0.50 


0.40 

0.50 

1.20 

0.60 

0.40 

o.so 

0.60 

0.40 

0.40 


0.40 

0.70 

0. 50 

1. — 


0.50 

0.50 

0.50 


0.50 

0.60 

0.50 

0.40 


Primula, Primel, Primulaceae 0 = A Sie gehören zu 

dem schönsten Schmuck unserer Gärten. Ohne sic 
.st em Garten undenkbar. Alle lieben einen humo- 
sen, feuchten Boden. In Anbetradit, dal} das an 

4 e d , ,0n Schr grof > U Sort >ment jährlich 

durch Neueinfuhrungen und Neuzüchtungen noch 
erweitert wird, haben wir unsere Primel in 6 Ab- 
teilungen gegliedert, was die Auswahl wesentlich 
erleichtern wird. 

1 . Alpenprimel. Sic gehören zu den edelsten Gebilden 
‘ er Alpenflora. Es sind hier, mit wenigen Aus- 
nahmen, nur typische Arten angeboten. 

S etbblÜh - Pol sterprimel. 10 cm . III -V 

- hybnda. Reizende, reidi- und frühblühende Primeln 

in prächtigem Farbenspiel. 10 cm . . IH-V 

Hlcm HÜbsd,C ’ We ' < ’ e Abart mit gelbem Auge. 

- plena. Weif, gefüllt.' 5 'cm '. ; : m'X 

1 B !® der J Tleier - Außerordentlich früh- und reidi- 

ti “ b - C c aUbte Kissen P‘bnel, Blüten präch- 
tig rosarot, tveif, getusdit. 5 cm m.v 

- coerulea. S«n s„ rl u hellem P„ r . 

»lUnbl.u b„ dunkelsten Eneianblau. 

1U cm .... 

Saum^H) cm' Gcfullt ’ hlarot mit feinem, weiljen 
Sem" 3 ' KUrZ &CStiehc ’ lila farbene Blumen'’ 

— _ — pbpi<htgefini., 1 ;iafarb.' B1 üt.'5cm’. IV-V * 

- sangumea plena. Rot gefüllt. 5 cm IV-V 

Z ZricuFa F e d a , P Ai na - Gelb Um, 5 CB ,i,-v 
_ Cl bpstiid^ von 

U tTT 0 «7^’ klC . inC Blä “ er Und P«T«ro.a Blü- 

Deschmannii. IIühsd ie Form m ; f ’ ' ' ' V ' V 

ten. 20 cm ‘ pur P urrosa Blu ‘ 

: 'pSÄ iVL*. 

0nr t- t 6 ' nCS,Sd ii e Arl von großem Wert. Die 
tj^-' iriZtrofe/n..' 1 I Blü7e 1 nsren.. S< l hrSr °" 

Blul e en B ä C cm ^ schSelgdber 

- frondosa Einer kräftig wachsenden MehlprimeV der 

marginafa.Aehnlich einer kleinen Aui-t-U l' ‘ . 

s-r* “ nd *-*Äsr 

Tom Ar ' k ‘“"“ ~~ Blüttben. 

Officinalis. Schlüsselblume, wo'hlriediend 

gelben Keldien. 20 cm ’ 4 « ro ^ en 

- serratifolia. Kleiner, zierlicher' Bastaid' mit"^ ■ 

purpurnen Blüten. 20 cm * kar,l,ln - 

- Sibirica. Schmale, unbestäubte Blätter'- ^'Y“ 

Stielen zartlila Blumen. 20 cm ’ Vf in”^" 

— SlkkimensiS. Lockere Dolden lvm.,„ l ' V ' VI 

Blumen. 30 cm . ““Sender schwefelgelber 

— Späthiana. Eine Kreuzung zwischen P ; i Y 1 ,^ 11 

S “«P" .1? Luid SÄ 

in grofter Fülle. 10 cm Blumen 

III-IV 


ist 

JUl 


0.40 

0.40 

0.40 

0.70 

0.60 

0.50 

0.80 

0.50 

0.80 

O.SO 

O.SO 

0.60 

0.60 

0.70 

0.50 


0.50 

0.50 

0.50 

0.80 
0.80 
1 — 
0.80 
0.55 

0.40 

0.70 

0. 50 
0.60 

1 . — 


Oden wälder Pflanzenkulturen KAYS ER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 


39 


Pl'imula (Fortsetzung) 

spectabilis. Schön leuchtend lilarot. 10 cm V-VI 0.70 
Wardii. Lilafarbene, duft. Bl umen. 30 cm V-VI 0.60 
Wockei. Stark gezähnte Belaubung, lilarote Bluten- 
dolden. 10 cm . N III-IV 1. — 

2. Etagenprimel l = A Sie sind durdiwegdiinesisdien 

oder japanischen Ursprungs, haben ca. 20 cm lange 
lanzettlidie Blätter und blühen in Etagen. An 
feuditen Plätzen gedeihen sie auch in sonniger 
Lage noch sehr gut. 30 — 40 cm . . . VI-VII 
Beesiana. Bringt im Frühsommer eine Masse leuch- 
tender, sammetpurpurner Blumen an straffen 

Stengeln 0.40 

Bulleesiana. Von rahmgelb und hellorangegelb finden 
sich alle Schattierungen bis zum dunkelsten orange, 
karrnin und purpur, vom zartesten lachsrosa bis 

dunkellachskarmin . 0.50 

Bulleyana. D ie Farbe ist orange, aprikosen, sdiarlach 

und zartnankinggelb 0.50 

Burma nica. Karmin mit orange Auge ....... 0.60 

Cockburniana. Schwachwüchsige Art mit graziösen 

kupferorangefarbenen Blüten 0.50 

japonica. Herrliches Farbspiel von rot bis rosa u. weiß 0.50 
pu Iverulenfa. Ähnlich Pr. j aponica mit leucht, roten 

Blumen auf stark weißmehlig bepuderten Stengeln 0.50 
~ Hugh. Leuchtend scharlachrote Blumen . . 0.60 

Silva Taroucana. Kupferigrot 0.60 

3. Kissenprimel 3 — A Sie entstammen meist einer 

Kreuzung von Primula Juliae mit unserer groß- 
blumigen Gartenprimcl. Das besonders frischgrüne 
Laub, welches im zeitigen Frühjahr unter einem 
Blumenkissen verschwindet, macht diese Art be- 
sonders wertvoll. Von allen Primeln gedeihen sie 


am leichtesten. 10— 20 cm III-IV 

— pruhoniciana (Helenae). Herrlich er Bastard von 
Primula Juliae und Primula acaulis mit großen 

lilaroten Blumen 0.40 

Arno von Ohoimb. Samtig dunkelpurpur . . . 0.50 
Blaukissen. Von hellveilchenblauer Farbe . . . 0.50 

E. R. Janes. Siehe Neuheiten 0.80 

Edelstein. Leuchtend purpur 0.50 

Frühlingszauber. Lilarot 0.50 

Gartenglück. Karminrot mit gelber Mitte . . . 0.50 

Juwel. Leuchtend rötlich magenta 0.50 

Lebensfreude. Karminrosa mit hellviolett . . . 0.50 


Magenta, riefdunkles, sammetartiges karmoisinrot 0.50 
Marianne. Eine Kissenprimel, bei der jedoch die 
leucht, purpurroten Blüten, wie bei den bekannten 


Gartenprimeln, in Dolden auf kurzen Stielen stehen 0.50 

— - — Miss Mac Gilavry. Licht lilarosa 0.50 

Ostergruß. Amarantrot, sehr großblumig . . . 0.50 

Purple Splendour. Siehe Neuheiten 0.80 

Purpurkissen. Didites Blumenkissen, karminpurpur 0.50 

— — Rubin. Siehe Neuheiten 0.60 

Samtkissen. Samtig dunkelrote Blüt en .... 0.50 

" Schneekissen. Von reinweißer Farbe 0.50 

Schlesierkind. Leuditend violett, sehr reidiblühend 0.50 

‘ Wanda. Fast reinblau, sehr schön 0.50 

Juliae. Mit saftigfrisdigrüner Belaubung und großen 
feurigpurpurrosafarbenen Blüten, reidiblühend u. 

von langer Blütezeit 0.40 

Gloria. Siehe Neuheiten 0.70 


4. Kugelprimel (> A = Sehr widerstandsfähige Arten 
mit langen, spatelförmigen, abgerundeten Blättern 
u. großen Blütenbällen auf festen Stielen. Audi zum 


langsam. Treib, gut geeignet. 20-30 cm III -V 
denticulata. Hellila bis dunkellila .... . . 0.40 

alba. Weißblühende Art 0.50 

~ delicata. Reinhell rosa, sehr reichblühend . . . 0.50 
Juno. Leuchtend hellila Blütenkugeln, 8 — 10 cm 
im Durchmesser, auf festen, dicken Stielen . . . 0.60 

rosoa. Großdoldig, leuchtend rosa 0.50 


Primula denticulata (Fortsetzung) 

— — Rosamunde. Reinpurpurrosa 

— — Cashmeriana. Blätter auf der Unterseite m. gelbem 

Staub bedeckt, tiefviolettblaue Blumen .... 

— — — albd. Rcinweiße Form 

— — — „Rubin". Blütenbälle tiefrubinrot 

Mooreana. Leuchtend blauviolett, großblumig . . . 

5. Japanische Primel (3 = A Diese prachtvollen Va- 
rietäten gehören ihrer großen Farbenpracht und 
Reichblütigkeit wegen, zu den schönsten all. Primeln. 
Die gestielten, herzförm., weich behaarten Blätter 
ziehen im Herbst ein, so daß ein Zusammenpflanzen 
mit Farnen oder sonstigen, belaubten Schatten- 
stauden zweckmäßig ist. 20 — 30 cm . V-VII 
Sieboldii ßeauty ot Said. Leuchtend rosarot, sehr 


t St. 
MjH 
0.50 

0.40 

0.50 

0.60 

0.70 


großblumig 0.60 

— — Daphnis. Lebhaft rot mit weißem Auge .... 0.60 

Gartendirektor Steffen. Großblumig, leucht, rosa 0.60 
- — Miss Nelly Barnard. Gefranste, leucht, rote Blumen 0.60 
— Queen of the White. Reinweiß, sehr großblumig 0.60 
— Robert Herold. Rosaviolett, großes, weißes Auge 0.60 

hybriden. Mischung feinster Farben 0.50 

lichiangensis. Kräft. behaart m. violettrot. Blütendold. 0.70 

— Veitchii. Gestielte, herzförmige, weich behaarte Blätter 

und leuchtend purpurrosa Blütendolden .... 0.60 

— Ville de Nancy. Rosarote, an den Rändern ge- 
schlitzte Blüten . 0.60 

- Lothringen. Leuchtend rosarote Dolden .... 0.60 
6. Großblumige Gartenprimel 3 = :||: Sie sind 
meistens Züchtungen von unserem Wicsenhimmcls* 
schlüssel und eignen sich sowohl zum Bepflanzen 
ganzer Beete und Kanten als auch zum Schnitt. 
20—30 cm IV-V 


— auricula hybr. Siehe pub escens. 

— elatior aurea grandifl. „Vierländer Primel". Leuch- 

tend dottergelb, sehr großblumig 0.40 

carpathica. Unserer gewöhnlichen W iesenprimel 
ähnlich, jedoch bedeutend reicher blühend . . . 0.40 

coerulea. Großblumig, hell oder duukelblau . . 0.50 
gigantea Hybriden. Prachtprimeln, deren Einzel- 
blumen oft über 4 cm Durchmesser haben, in den 
Farben weiß, gelb und rot aller Schattierungen . 0.40 
Goldelse. Tiefdottergelbe Blütenfarbe mit orange- 
farbener Mitte, sehr großblumig 0.50 

Weißer Schwan. Langgestielte,große,weiße Blum. 0.40 
pubescens (auricula hybriden). Gartenaurikel. 

Altbeliebte Gartenpflanze, deren duftende Blüten 
im reichsten Farbenspiel in hübsch. Dolden steheh 0.40 

Pterocephalus, Alpenskabiose, Dipsacaceae O A 

ParnaSSÜ. Kriechende Pflanze mit grauer Belaubung u. 

prächt., rosafarb. Skabiosenblüt. 20 cm VII-IX 0.50 
Pulmonaria, Lungenkraut, Borraginaceae O— • = A 

Große, länglich-ovale Blätter und große Blüten- 
dolden im zeitigsten Frühjahr. Hervorragende 
Schattenpflanze, die in feuchten Lagen auch in der 

Sonne gedeiht III-IV 

angustifolia azurea. Eine der frühesten von allen 

Stauden mit großen, tiefenzianblauen Blum. 30 cm 0.50 
avemensis. Gedrungen wachsende, schmalblättrige 

Art mit purpurblauen Blüten. 25 cm 0.50 

— — alba. Schneeweiß blühende Abart d. vorig. 25 cm 0.50 

officinalis. Heimische Art mit rotvioletten Blüt. 30 cm 0.40 
rubra. Leuchtend mennigrote Blüten. Schönes Gegen- 
stück zu P. angustifolia. 30 cm 0.40 

saccharata. Blätter dunkelgrün mit unregelmäßigen, 

großen silberweißen Flecken. Blüten blau. 25 cm . 0.40 
argentea picta. Die derben Blätter sind mit be- 
sonders großen, weißen Fledcen gezeichnet. 30 cm 0.50 

Mrs. Moon. Blätter wie bei der vorigen, jedoch 

Blüten leuchtend rot. 30 cm 0.50 

Pyrethrum, Zwergmarguerite, Compositae O A 

densum. Weißfilzige, samtartige Blättchen, weiße 

Blüten. 20 cm V-VI 0.70 


40 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 





Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 


41 


Niedrig bleibende Stauden Fortsetzung l St. 

Pyrethrum (Fortsetzung) 

— sericeum. Wollig silbrige Blattbüschel, weiße Blüten. 

20 cm V-Vl 0.S0 

— Tschihatschewii. Siehe Matricaria. 

Ramondia, Ramondie, Gesneriaceae 3 — • A = 

— Heldreichii. Silberweißfilzige Laubrosette, Blüten vier- 

lappig, hellilablau. 10 cm VI -VII 2. — 

— myconi (pyrenaica). Aus den breiten, flachen Rosetten 

dunkelgrüner, braunbehaarter Blätter erscheinen 
die prächtigen, dunkelvioletten, großen Blumen. 

Eine der schönsten Alpenpflanzen für feuchte 
schattige Felsen. 10 cm VI -VII l. — 

— — alba. Abart m. edl., reinw. Blüt. 10 cm VI -VII 1.50 

— — rosea. Blüt. v. ganz zartrosa Farbe. 1 0cm VI -VII 1.50 

Ranunculus, Zwerghahnenfuf), Ranunculaceae O A 

Teils grasartige, teils kleine bandförmige, einge- 
schnittene od. geschlitzte Belaubung u. anemonen- 
artige Blüten. Liebt feuchte sonnige oder halb- 
schattige Lage. 10—30 cm V-VI 

— alpestris. Herrliche Alpine mit frischgrüner Belaubung 

und weiten, anemonenartigen Blüten. 10 cm . . 0.80 

— amplexicaulis. Schöne Art mit prachtvollen, großen, 

blendendweißen Blumen, in denen die goldgelben 
Staubfäden schön hervortreten. 25 cm . , . . . 0.70 

1 — Arendsii. Siehe Neuheiten 1. — 

— garganicus. Gekrauste Blättch., goldgelbe Blüt. 10 cm 0.60 

— gramineus. Aus schmallanzettlicher, grasartiger Be- 

laubung erscheinen verzweigte Blütenstiele mit 
ziemlich großen, goldgelben Blumen. 30 cm . . . 0.50 

— millefoliatus. Stark gekrauste Blättch., gelbe Blüt. 10 cm 0.60 

— psilostachys (nyssanus). Handförmig eingeschnittene 

Blätter und große, leuchtend hellgelbe Blumen . 0.50 
Raoulia, Schafsteppich, Compositae OCX)A^ 

— australis. Kleiner Rasenbildner mit moosartig-dichter, 

silbriggrauer Belaubung; verlangt sonnigen Stand- 
ort. 3 cm VII -VIII 0.70 

Roscoea, Ingwerorchidee, Zingiberaceae O A 

— alpina. Eine Zwergform vom Himalaja stammend mit 

rosaroten Blüten. 20 cm. Sehr selten! VII -VIII 1.50 

— caufleoides August Beauty. Siehe Neuheiten . . . 2. — 

— purpurea. Irisartige Staude mit fleischigknolligem 

Wurzelstock, lineal-lanzettlicher Belaubung, und 
orchideenartigen,rosapurpurnen Helmblüten. 30 cm. 

Sehr selten! VIT -VIII 1.50 

Ruta, Raute, Rutaceae O A 

— palavina. Blätter dreizählig sitzend, schöne goldgelbe 

Blütendolden. 20 cm VI -VII 0.70 

— graveolens. Siehe mittelhohe Stauden. 

Sagina, Sternmoos, Cariophyllaceae 0-3 4k 

— Subulata. Moosartige, feine Bodendeckungspflanze, die 

als Rasenersatz prachtvolle Teppiche bildet und 
mit unzähligen, weißen Sternblütchen besetzt ist. 

3 cm VI -VII 0.25 

— — aurea. Goldgelbblättrige Form der vorigen. 

3 cm VI-VII 0.35 

Sanguinaria, Blutwurz, Papaveraceae 3— # A 

— Canadensis major. Die ziemlich großen, wurzelstän- 

digen Blätter sind herz-nierenförmig, blaugrün ; die 
anemonenartigen Blumen weiß. 30 cm 1V-V 1.50 

Santolina, Heiligenblume, Compositae O— OO A :||: 

Bilden rundliche, immergrüne Büsche mit zjpressen- 
ähnlicher aromatischer Belaubung und runden 
Blütenköpfcn. 20-30 cm VII -VIII 

— Caespitosa. Aschgrau belaubte, seit. Zwergsortc. 20 cm 0.80 

— chamaecyparisSUS. Immergrüne, silbergrauc Belaub. 

und gelbe Blütenköpfe. 30 cm 0.50 

— lindavica. Mit sattgelbcn Blumen, 30 cm 0.60 

pinnata: Feingefiederte, grüne Belaubung, schwefel- 
gelbe» Blütenköpfe. 30 cm 0.40 

— — albd. WYiße Blumen. 30 cm 0.50 

* — Sündermannii. Silbergr., ganz niedrig bleib. Art. 20 cm 0.80 


Sanfolina (Fortsetzung) 1 St. 

— tomentosa. Dichte silbergraue Belaubung, gelbe Blü- 

tenköpfe. 30 cm 0.50 

virescens. Gefiederte Belaubung, gelbe Blütenköpfe . 0.40 
Saponaria, Seifenkraut, Caryophyllaceae O A || 

— Boisseri. Schöne rote Blütenp. 20 cm. Selten VI -VII 1.— 

— Caespitosa. Dichte Polster linealer Blättchen. Blüte 

lebhaftrosa. 10 cm VI-VII 0.60 

— Illtea. Dichte, lebhaftgrüne Polster und strohgelbe 

Blüten. 5 cm VI-VII 0.60 

— OCymoideS. Kräftig wachsende kriechende Pflanze mit 

einer Fülle v. karminroten Blüt. 10 cm VI-VII 0.40 

— — alba. Weißblumig. 10 cm VI-VII 0.50 

SplendenS. Mit leucht, rot. Blüt. 10 cm VI-VII 0.50 

— pulvinaris. Schöne, rote, dichte Zwergpolster. 

10 cm VI-VII 1 — 

Wiemanniana. Rosabl. Zwergsorte. 10cm Vl-Vli 1. — 

Satureia, Bohnenkraut, Bergminze, LabiataeO A 
alpina (Calamintha). Die lockere Polster bildende 
Pflanze bringt eine Fülle kleiner, blauer Lippen- 
blütchen. 10 cm V-VI II 0.40 

— — alba. Wie vorige, jedoch weißbl. 15 cm V-VIII 0.60 

— — grandiflora. Purpurrosa Blii l. in lockeren Ständen. 

10 cm V-VIII 0.50 

— amoena. Schöne, niedliche Büsche bildend. Blüten 

lilarot. 15 cm V-VIII 0.50 

— Baumgartenii. Besonders feine Art mit großen weißen 

Blüten. 20 cm VI-VIII 0.80 

— intermedia. Zierlicher im Wuchs wie S. montana. 

20 cm VI-VIII 0.40 

— montana. Halbstrauchig aromatische Pflanze mit einer 

Fülle weißer od. zartlila Lippcnbl. 30 cm VI -VII l 0.40 

— pygmaea. Niedr. Art, m.lila Blütch. 10 cm VI-VIII 0.40 

— — atroviolacea. Niedere Form mit dunkelvioletten 

Blüten. 20 cm VI-VIII 0.50 

Saxifraga, Steinbrech, Saxifragaceae 0—3 A :||: || 4k 

Die Saxifragen gehören unbedingt zu den Edel- 
steinen unserer Felsenpflanzen. Was hier die Natur 
geschallen hat, gehört zu den wunderbarsten Ge- 
bilden der alpinen Pflanzenwelt. Blüten in allen 
Formen und Farben vom zeitigsten Frühling bis in 
den Hochsommer hinein. Aber auch ohne diese 
wirken die Pflanzen das ganze Jahr über durch die 
Vielgestaltigkeit in der Blatt- und Rosettenbildung 
und sind auch so noch eine besondere Zierde für 
den Garten. Wer sie auf unseren Kulturbeeten 
sieht, wird sozusagen von ihnen zum Anpflanzen 
aufgefordert. In Anbetracht der vielen Formen und 
Arten, haben wir unser großes Sortiment in 4 Ab- 
teilungen gegliedert. 

1. Moosartige Saxifragen 3 4k :||: A Lieben entweder 
einen absonnigen oder halbschattigen Standort und 
eignen sich auch zum Begrünen ganzer Flächen 
u. für Einfassungen. An genügend feuchten Stellen 
gedeihen sie aber audi in voller Sonne. V-VI 

— bronchialis (Stelleriana). Ziemlich spätblühend, weiß 0.40 

— Camposii. Großblumig, weiß. 30 cm 0.40 

canaliculata. G roße Polster bildend, weiß. 30 cm . . 0.40 

— ceratophylla. Siehe S. trifurcata. 

Cuneata. Starkgeschlitztes Laubwerk, weiße Blüten 0.40 
caespitosa lutescens (decipiens). Mit gelben Blü- 
ten. 20 cm 0.40 

— — Sternbergii. Kleinblumig, weiß. 20 cm 0.40 

— — villosa. Etwas wollige Blätter, weiße Blüten. 10cm 0.40 

— — hybr. Astrild. Siehe Neuheiten 0.80 

— — — Bees Pink. Siehe Neuheiten 0.80 

— - — Blütenteppich. Bildet dichte Polster, die den 

Eindruck eines blumigen Teppichs machen, leuch- 
tend karminrosa. 10 cm . 0.40 

— — — grandiflora alba. Große, edle Blumen von 

reinweißer Färbung. 20 cm 0.40 

— — — Juwel. Farbe wie „splendens “, aber um etwa 

14 Tage später blühend. 20 cm 0.50 


6 


42 O = Sonne, OO = Trockenheit, (| = Halbschatten, • — Schatten, A — Felsen, || = Fugen, 4k — Polster, 


Niedrig bleibende Stauden Fortsetzung ist. 

Saxifraga caespitosa hybr. (Fortsetzung) 

— — — magnifica. Kräftig und robust wachsend, sehr 

reichblühend, von schöner, frischer hellrosa Fär- 
bung. 20 cm 0.40 

— — — Purpurmantel. Große Blumen von einer ganz 

eigenartig schönen karminrosa Färbung mit pur- 
purnem Schein. 20 cm 0.40 

— — — Rosakönigin. Diese späteste von allen moos- 

artigen Saxifragasorlcn 1 ällt durch kräftigenWuchs 
und klare, leuchtend rosa Farbe auf. 20 cm . . . 0.50 
— rosea superba. Reichblühend, frisch karmin- 
rosa Blumen. 20 cm 0.40 

— — Schneeteppich. Die großen, edlen Blumen sind 
von reinweißer Farbe und sitzen auf den reichver- 
zweigten Stielen so dicht gedrängt, dal) während 
der Blütezeit die Belaub, völlig verschwindet. 20 cm 0.40 

— — — Schöne von Ronsdorf. Großblumig, dunkel- 

rosa. 20 cm 0.40 

— — — Schwefelblüte. Zeichnet sich durch eine matt- 

schwefelgelbe Blütenfarbe aus. 15 cm 0.40 

— — — splendens. Reichverzweigt, dunkelkarminrot. 

15 cm ; . . .0.50 

— — — Teppichkönigin. Zierliche Blumen frischrosa 

gefärbt, die niedrigste von allen cacsp. Hybriden 0.50 

— — — Triumpf. Die Blütenfarbe ist ein leucht, dunkles 

karmin, das im Verblühen nicht hell wird. 15 cm 0.50 

— groenlandica. Dunkelgrüne Belaub, mit weiß. Blüten. 0.40 

— hypnoides angustifolia. Schmale, moosartige Belau- 

bung. Blüten weiß. 15 cm .... 0.40 

— — densa. Weißblühend, rasenbildend, eine der 

besten Arten. 3 cm 0.40 

— — muSCOSa. Feine moosartige Belaub., weiße Blüten 0.40 

— — pulchella. Niedliche Form. Frischgrüne Belaubung, 

weiße Blüten. 15 cm 0.40 

— pedatitida. Die unempfindlichste moosartige Saxi- 

fraga. Frischgrünes Raub, weiße Blüten in großer 

Zahl. 20 cm 0.40 

— Rhei. Leuchtend rosa Blüten. 10 cm 0.40 

— — SUperba. Größer als vorige, sehr schön. 20 cm . 0.40 
trifurcata. Kräftig wachsend mit einer Fülle weißer 

Blütchen. 20 cm 0.40 

2. Rosetten bildende, krustige Saxifragen O A :||: 

Sie bilden dachwurzähnliche Rosetten und 
zeichnen sich durch ornamentales, meist silber- 
graues Laubwerk, sowie ziemlich große Blüten- 
stände aus. Sie vertragen, wenn erst einmal leslge- 
wachsen, große Trockenheit .... V-Vll 

— aizOOn. Silbergraue Rosetten, weiße Blüten. 20 cm 0.40 

— — alpicola. Prächtige Rosetten, gelblichweiße Blü- 

ten. 20 cm 0.40 

— — atropurpurea. Mit dunkelroten Blüten. 20 cm . . 0.50 

— — balcana. Weißblühend. 20 cm 0.40 

— — elongata. Langgestreckte BLittch., weiß. Bliit. 20cm 0.40 

erecta. Aufrecht wachs. Form. Weiße Blut. 20 cm 0.50 

— — lutea. Gelbblühend. 20 cm 0.50 

marginata. Sehr zierlich, stark krustig, weißblü- 
hend. 10 cm 0.40 

minor. Sehr schöne Zwergform, weißblüh. 10 cm 0.40 

— — robusta. Bcsond. große Rosetten, weiße Blüt. 20 cm 0.40 

— — rosea. Rosablühend. 20 cm ... 0.60 

— — rosularis. Rosenförmige Rosctt., Blüt. weiß. 20 cm 0.40 

— — sturmiana. Niedliche Zwergform, zierlich bekrustet, 

weiße Blüten. 10 cm 0.50 

— altissima. Ähnlich S. Hostii, Blätter spitz gesägt, 

Blüten weiß. 20 cm 0.50 

Andrewsii. Saftiggrünc Blatlrosellen, weiße Blüten 0.40 

— catalonica. Schön bekrustete spanische Art mit weißen 

Blüten. 20 cm 0-50 

— cochlearis. Kleine lößeiförmige Blätter und weiße 

Blüten. 10 cm 0.50 

— - — minor. Zwergform der vorigen. 5 cm 0.60 


Saxifraga (Fortsetzung) i st. 

— cotyledon hortensis (pyramidalis). Bildet große, J> ' M ' 

bis 25 cm Durchmesser haltende Rosetten. Weiß 
geränderte Blätter, pyramidale Blütenrispen von 
weißer Farbe. 30 cm 0.50 

— vera. Mit mehr rundlichen Blättern wie die vor- 
stehende Form. 20 cm 4 Q 

crustata. Dichte Rosetten weißkrustiger Blätter. Weiße 

Blütenrispen. 20 cm q 5 Q 

Encjleri. Weißberandete Blättchen, weiße Blüten . . 0.50 
Grisebachii. Seltene Art aus Maccdonien. Silbrig be- 
reifte Blattrosetten, rosa Blüten. 20 cm .... 

— Hostii. Große silbergraue Rosetten, weißblühend. 30 cm 0.50 

— — rhaetica. Rahmweiße Blüten. 20 cm 0.50 

lingulata (Portae). Kleine, krustige Rosetten, weiße 

Blüten. 10 cm q 

lantoscana. Schmallaubige, weil* gerandete Ro- 
setten, weiße Blüten. 30 cm 0 50 

— longifolia. Rosetten schmallanzettlicher, weil} bereifter 

Blätter und langer, reichverzweigter Rispe weißer 
Blüten. 30 cm 1 50 

paradoxa. Silberig überkrustete Rosetten mit weißen 

Blütenrispen. 20 cm q 

pectinata. Feine Rosettchen, Blättchen stark weiß 

berandet und gezähnt, weiße Blumen. 10 cm . . 0.40 

- spathulata. Rundlich spatelförmige Blätter, Blüten 

weißlich. 25 cm 0 50 

— — robusta. Starkwüchsige Form der vorigen. 30 cm 0.50 

- Zimmeren. Reizender Bastard mit kleinen Rosetten 

und weißen Rispen. 20 cm .... 0 60 

3 . Polsterbildende Saxifragen 0-0 A || Sie bilden 

graugrüne bis silbergraue, starke, feste Polster und 
gehören zu den ersten Frühlingsboten. Ostla-e, wo 
sie die Morgensonne genießen können, sagt ihnen am 
meisten zu. Bei genüg. Bodenfeuchtigkeit gedeihen 
sie aber auch m voller Sonne. 5-10 cm. 11 I-IV 

- apiculata. Dichte Polster kleiner, blaugrüner Blatt- 

rosetten mit schönen, hellgelben Blüten .... 0.50 

— Borisii. Hellgelb 

— Boydii. Hübsche gelbblübeude Hybride n (Sn 

alba. Weißblühende Abart der vorigen | 0.60 

- Burseriana. Kleine dichte, graugrüne Polster, große 

blendend weiße Blumen 0 60 

major. In allen Teilen etwas größer wie die vor- 
hergehende 

- Elisabethae. Mit hellschwefelgelben Blumen . 0 60 

Ferdinandl Coburgi. Dichte graugrüne Polster mit ' 

gelben Blütchen q 

— Haagii. Zahlreiche, leuchtend gelbe Blüten n An 

- o . Godseff. Dichte Polster mi ,' 

gelben Bluten q 

= iToM s w“ f LS. t, r , 

— Kotschyi. Gelbblühende Zwergsorte 0 60 

" marginata eumarginata(Boryi). Silbriggraue nadelige ' 

Polster, weiße Blütchen 0 60 

— Rocheliana. Kleine feste Polster, weißblühend . 0 60 

— ochroleuca. Hellgelbe Blüten . . ’ q oq 

oppositifolia Ganz niedr kriech., mit purpurnen Blüt'. ö 60 

— — aiDa. Großblumig, weiß 0 60 

N m 5 Cnde p F r m ’ mU ^Purnen Blüten o'.70 
splendens. Niedrige Polster mit leuchtend karmin- 
roten Blüten . 

, „ „ , . 0.70 

— superba. Großblumige, dunkelrote Abart O 7n 

— pseudosancta. Hellgelbe Blüten ' ■ ' 

sancta. Harte Sorte mit stachelig spitzen, dunkel- 

— scafdtÄ" ‘::t selk " s» 

0 


:jj: = Einfassung, □ = Rabatten, X = Schnitt, ± = Solitär, = = feucht, A = Winterschutz, Sg — lierbstfärb. 


4. Verschiedenblättrige Saxifragen 3 A :||: 

Sie bilden meist immergrüne, kräftige, lockere 
Polster und bringen lockere Blutenstände. Bevor- 
zugen halbschattigen Standort od. sonnige, feuchte 

Lagen V-VI 

Saxifraga apennina. Immergrüne, lederartige Belaubung 
und rosaweihe Blüten. 25 cm 

— cordifolia und crassifolia. Siehe unter Bergenia. 

— Fortunei. Siebenlappige gezähnte, auf der Unterseite 

schön rot gefärbte Blätter und schleierkrautart ige 
Blütenstände. 30 cm 

— geum. Blätter scharf gezähnt und herzförmig, Blüten 

weiß, immergrün. 25 cm 

— hirsuta. Rundliche, behaarte Blättchen, rosaweihe 


1 St. 

JUL 


0.50 


0.60 

0.50 


Blütchen, immergrün. 20 cm 0.50 

— granulata fl. pl. Knollenbildende Art mit weihgefüllten 

Blumen, ähnlich kleinen gefüllten Levkojen . . . 0.50 

— heucheriloba. Heucheraähnliche, rote Blüten, immer- 

grün. 20 cm 0.50 

— — alba. Weihblühende Form. 20 cm 0.50 

— rotundifolia. Herzförmig rundliche Blätter und weihe 

Blütenrispen. 30 cm 0.40 


— UmbrOSa. Immergrüne Blattrosetten mit weihen Blüten- 

ständen. 25 cm ... ... 0.30 

— — aurea punctata. Mit gelb punktiert. Belaub. 20 cm 0.40 

— — — — roblista. Eine in allen Teilen stark wüch- 


sigere Form, Blätter gelb punktiert. 30 cm . . . 0.40 

— — Elliott's var. Reizende Spielart des bekannten Por- 
zellan- oder Jesusblümchens mit kleinen leuchtend 

rosa Blütchen. 20 cm 0.50 

— primuloides. Mit primelartigen Blüten. 20 cm . 0.40 

Scabiosa, Zwergskabiose, Dipsacaceae O A 


— lucida. Zierliche Alpenpflanze mit dunkelgrünen Blatt- 

rosetten und lilablauen Blütchen. 15 cm VII -VI II 0.40 

— graminifolia. Silbergraue, grasartige Belaubung und 

hellblaue Blüten. 30 cm . . . . . . VII -VIII 0.50 

— Parnassii. Siehe Pterocephalus. 

— silenifolia. Rundblättrige Blattpolster, blaue Blüten. 

20 cm. Selten VII-Vlll 0.60 

vestina. Schmales Laub, blaue Blüt. 20 cm VI -VIII 0.70 

Schivereckia, Entenkresse, Cruciferae O A 

— podolica (Alyssum pod.). Zierliche, behaarte roseltige 

Polster mit kleinen weihen, arabisartigen Blüten. 

15 cm • V-VI 0.40 


Scutellaria, Schildkraut, Labiatae O A 

— alpina. Prächtige Zwerglabia te mit lilablauen Blüten- 

ähren. 20 cm VII -VI II 0.40 

alba. Weilje Form der vorigen. 20 cm VII -VIII 0.5C 
rosea. Mit schönen lilarosa Blüten. 20 cm . . . 0.50 

— amana. Sehr reichblühend, lilablau. 10 cm V11-V1I1 0.50 

— orientalis alpina. Herrliche, viele Sommermonate blü- 

hende Felsenpflanze von kriechendem uchs, silber- 
grauer Belaubung und gelben Lippenblüten, die in 
grober Menge erscheinen. 15 cm . . VI -VIII 0.50 

pinnatifida. Stark geflederte, wollige Belaubung. 

Blüten hellgelb. 15 cm ...... VI-VllI 0.60 

Sedum, Crassulaceae OOO A :||: II 4k Überall sehr leicht 

wachsende, formenreiche, niedrig bleibende, dick- 
blättrige Pflanzen, die sämtlich grolle Trockenheit 
vertragen. Ihrer großen Anspruchslosigkeit wegen 
sind sie besonders für Trockenmauern wie ge- 
schaffen. In Anbetracht unseres grollen Sortiments 
haben wir zwei Abteilungen geschaffen, um so 
unserer Kundschaft die Auswahl zu erleichtern. 

1 . Moosartige Sedum, Sonnenmoos O 00 A 4k || 

Kriechende, meist nadelartige, feste Polster bildende 
Fettpflanzen, die sich zum Begrünen ganzer Flächen 
eignen, gleichzeitig aber auch die geborenen Trocken- 
mauerstauden sind V-VII 


— acre. Gelbblühender Mauerpfeffer. 5 — 15 cm . . . 0.25 

— — elegans. Im Winter silberbunt. 5 cm ... . . 0.40 

— album. Zierliche weihblühende Art. 20 cm .... 0.30 


Sedum album (Fortsetzung) 

r — — micranthum. Frischgrüne, sehr zierliche Blättchen, 

weiße Blüten. 5 cm ... 0.40 

— — murale. Mit dunkelroten Blättern u. rosa Blüten. 

1 0 cm 0.40 

anacampseros. Blaugrüne Blätter u. purpurne Blum. 

20 cm 0.40 

— anglicum. Sehr kleine, dickliche Blättchen und rosa 

Blütchen. 5 cm 0.40 

— corsicum (dasyphyllum). Sehr niedliche, bläulichgrüne 

Zwergform. 5 cm 0.40 

— Forsterianum. Rötlichgraue Belaub., gelbe Blum. 20 cm 0.40 

— gracile. Niedliches Pflänzchen mit bläulichgrüner Be- 

laubung und weißen Blütchen. 5 cm . ... 0.40 

— Hildebrandii. Sehr zierliche Polster bildend. 5 cm . 0.40 
lacönicum. Dicke, runde Blätter, weiße Blüten. 10 cm 0.30 

— — minor. Sehr zierlich. 10 cm 0.40 

— lydium. Grüne Polster, im Winter rot. 5 cm .... 0.30 

— — aureum. Laub gelbbläulich. 5 cm 0.40 

— — glaucum. Blaugrüne Polster. 5 cm 0.30 

— nicaeense (ochroleucum). Schlangenmoosähnliche 

Belaubung, gelbe Blüten. 20 cm 0.30 

— reflexum. Blaugrüne, spitzpfriemliche Blätter u. gelbe 

Blüten. 20 cm 0.30 

— monstrosum. Starkwüchsige Form mit gedrehten 
Trieben, dun kclgrünc Blattfarbe. 20 cm .... 0.O0 

— — virescens. Saftiggrüne Belaub., gelbe Blüt. 15 cm 0.30 

— rupestre. Ähnlich vorigem, aber nicht ganz so kräftig 

wachsend. 10 cm 0.30 

sarmentosum. Blaßgelbe Belaubung. 5 cm .... 0.40 

— saxangulare. Rasenbild., f. trockene Lagen, mit feiner, 

grüner Belaub., übersät mit hellgelben Blüt. 5 cm 0.25 

— Spurium. Rosablühend, im Schatten sowohl wie in der 

grellsten Sonne gut gedeihend. 10 cm 0.25 

— — album. W^eißbliihend. 10 cm 0.25 

— — — superbum. Siehe Neuheiten 0.50 

— — roseum superbum. Großblumigste aller spurium 

Sorten. Die Blüten sind reinrosa. 10 cm .... 0.50 

— — salmoneum. Blüten leucht, rot mit lachsfarbigem 

Schein. 10 cm 0.50 

Schorbusser Blut. Mit prächtig dunkelblutroten 

Blüten. 10 cm 0.70 

splendens. Dunkelrote Blumen, dunkelrote Frucht- 
kapseln. 10 cm 0.30 

— splendidissimum. Siehe Neuheiten 0.50 

— Stribny. Moosartige Belaubung, gelbe Blüten. 5 cm . 0.40 

— Sündermannii. Zwergige, blaugrüne Art mit weißen 

Blüten. 5 cm 0.40 

— turgidum. Kleine rotbraune Blättchen, weiße Blüten . 0.30 

— Verlotti. Kleine, nadelförmige Blättchen, gelbe Blüten 0.40 

2. Buschige Sedum, Fettblatt O OO :||: A II 

Bilden meist rundliche Büsche mit gekerbten, dick- 
fleischigen Blättchen, welche im zeitigen Herbst 
eine herrliche Herbstfärbung annehmen. Sehr 
reichblühend VI -VIII 


— aizoon minor. Mit leuchtend gelben Blumen. 20 cm . 0.30 

— cyaneum (Hayesii). Graugrüne Blattrosetten, ähnlich 

Ewersii. 15 cm. Selten! 0.40 

— Ewersii. Rosa, sehr spätblühend. 10 cm 0.30 

— — turkestanicum. Kräftiger als die Stammart, dunkel- 

rosa Blüten. 10 cm 0.40 

— ellacombianum. Halbkugelige, frischgrüne Büsche, 

ovalspatelige Blätter, gelbblühend. 15 cm .... 0.30 

— floriterum. Gezackte Blättchen u. goldgelbe Blüt. 20 cm 0.30 

— — praecox. 14 Tage früher blühend als vorige. 20 cm 0.30 


— Hartmannii. Aufrechtwachsend, stumpfgraue Belaub. 

Blumen weiß. 15 cm 0.30 

— hybridum. Echt. Herrliche sich im Winter knallrot 

färbende Art mit goldgelben Blüten. 20 cm . . . 0.40 

— kamtschaticum. Gelb, rundl., gekerbte Blättcb. 20 cm 0.30 

— — fol. Var. Buntblättrige Art. 20 cm 0.O0 

— Laggeri. Kräftig wachsende Art, gelbe Dolden. 25 cm 0,40 


44 Bei Abnahme von 5 Stück und mehr einer Sorte ermäßigt sich der Stückpreis um 10°/o, von 25 Stück und mehr einer Sorte um 20°/o 


Niedrig bleibende Stauden Fortsetzung i St. 
Sedum (F ortsetzung) 

macrophyllum atropurpureum. Große, dickfleischige, 

dunkelrote Belaubung und gelbe Blüten. 30 cm . 0.40 
Middendorttianum. Blätter lineal lanzettlich, bräun- 
lich, Blüten gelb. 25 cm 0.30 

diffusum. Lichtgelbe Blü ten und grüne, schmale 

Blätter. 25 cm 0.30 

" tenuifolium. Ganz fein belaubt. Bl um. orangegelb 0.30 
- obtusifolium. Eigenartig dicke, bräunlich schimmernde 

Blätter, sehr schön. 10 cm 0.40 

virens. Grüne Belaubung, gelbe Blüten. 10 cm . 0.40 
populifolium. Pappelblättrig, weißblühend. 20 cm . 0.40 

— Sieboldii. Niedcrliegend, blaugraue Belaubung, Blüten 

rot. Sehr spätblühend. 20 cm 0.40 

— — fol. varieg. Herrliche buntblättrige Form. 20 cm 0.50 

— Spathulifolium. Höchst interessante dickfleischige rote 

Belaubung, gelbblühend. 10 cm 0.5 0 

— — virens. Hellsaftiggrüne Belaub., gelbe Blüten. 10 cm 0.50 
Selaginella, Mooskraut, Lycopodiaceae 3—# 4h = 


Die harten Selaginellen sind auch im Winter frisch- 
grüne, moosartige Pflanzen, die unseren Gewächs- 
haus - Selaginellen täuschend ähneln. Sie lieben 
feuchten, humosen Boden und halbschattige Lagen. 

— Douglasii. Bräunlich grün, mit zierlich. Blütenährchen. 

3-5 cm VII -VIII 0.40 

— Helvetica. Mit längeren Zweigen u. größeren Blüten- 

ährchcn. 3— 5 cm VII -VIII 0.40 

— UnderWOOdii. Dunkelgrüne, moosartige Belaubung . 0.60 
Sempervivum, Dachwurz, Hauslauch, Crassulaceae 

O 00 A || 

Anspruchslose Fettpflanzen mit dickblättrigen 
Rosetten von hell- und graugrüner, silbergrauer, 
brauner und rötlicher Farbe. Aus ihnen erheben 
sich die Stiele mit flachen gelben oder roten Blüten. 
10-20 cm VII-VII1 


Kleinrosettige Sorten. 

— arachnoideum. Mit weißen Fäden übersponnene, 

bräunlichgrüne Roselten. Blüten rosa 0.30 

— — minor. Zwergausgabe obiger 0.30 

— — tomentosum. Rosetten schneeweiß übersponnen . 0.30 

— arenarium. Saftig grün, mit gelben Blüten .... 0.30 

— bryOldes. Kleine, zierliche Rosetten. Sehr selten . . 0.70 

Doellianum. Spinnwebartig behaart, grün mit bräun- 
lichem Schein. Blüten leuchtend rosa 0.30 

— fimbriatum. Rötlich braune Blattspitzcn und dadurch 

im ganzen hellbraun wirkend, Blüten rosa . . . 0.30 

~ globiferum. Kleine, kugeligegrütie Rosett., gelbe Blüt. 0.^0 
Laggeri. Hellbraun mit weiß übersponnener Mitte und 

roten Blüten 0.30 

— montanum. Rosetten grün, Blumen Irübrot .... 0.30 
penicillatum. Halbkugel., grüne Rosett. »purpurne Blüt. 0.30 
Pitton i i. Tiefbraun, sch warzbraunc Spitzen .... 0.v)0 

— pumilum (anomalum). Kleine, grüne Rosetten mit 

bräunlichem Schein, Blüten hellrosa . . . . . . 0.30 

— Soboliferum. Flachkugelige, hellgrüne Rosetten . . 0.30 

— Spinulifolium. Kleine, rosa Rosetten, rote Blüten . . 0.^)0 

Mittelgroß- und großrosettige Sorten. 

— alpinum. Bläulichgrüne, an der Basis rote Rosetten, 

Spitzen braun 0.30 

atropurpureum. Große violettrotc Rosett., gelbe Blüt. 0.40 

— atrosanguineum. Dunkclblutrote Rosetten .... 0.30 

— atroviolaceum. Sehr große Rosetten von herrlich 

braunviolctter Farbe. Blüten braunrot 0.40 

— blandum (rubicundum). Eigenartig schöne, bräunlich 

glänzende Rosetten mit grünen Blattspitzen und 

-Rändern, Blüte rötlich 0.40 

— giganteum. Große Rosett., Spitzen rot, Blum, gelb 0.40 

— Boissieri. Grünlaubig, mit roten Blüten 0.30 

— Borisii. Siehe Neuheiten 0.80 

— Braunii. Braunblättrige Rosetten, rotblühend . . . 0.30 

— calcareum (californicum hört). Blätter dunkelgrün 

mit schwarzen Spitzen. Blüten rötlich 0.O0 


Sempervivum (Fortsetzung) 

- capaonicense. Große dunkelbraungrüne Rosetten u. 

gelbe Blumen 

- Funckii (dolomificum). Rosetten von frischgrüner 

Farbe, Blumen rötlich 

— glaucum. Blaugrüne Rosetten, hellrote Blüten 

— hybr. Alpha. Rosetten von hellbräunliofier Farbe mit 

weif, behaarter Mitte. Blüten rosa 

Beta. Kurze, straffe braune Blätter, von denen sich 

der weifte Flaum gut abhebt. Blüten dunkelrosa . 
Gamma. Die Rosetten sind im Frühling von fast 
schwarzbrauner Farbe, in der Mitte weif} über- 
spönnen. Blüten purpurrosa 

Rauhreif. Siehe Neuheiten . . ■’ ’ ’ 

metallicum giganteum. Siehe Neuheiten ! 

— Reginae Amaliae. Grofjrosettig, Blätter saftiggrün 

mit braunen Spitzen. Blüten gelb 
ruthemeum Rosetten weichgrün; die groljen Blumen 
von leucht, grüngelber Farbe, m. gelb. Staubfäden 

— lectorum. Die gewöhnliche, auf Dächern vorkommendc 

Art mit groben, dunkelgrünen Rosetten und rosen- 
roten Blüten 

- bicolor. Rosetten zweifarbig, rot und braun 

- pyrenaicum. Etwas kleiner wie die Stammart, mit 
bräunlich gefärbten Rosetten 

- robustum Größte Rosetten,' mit grün™,’ braun- 
spitzigen Blattern, Blüten purpurn 

“ ”^ i0 ' aC ( f. U , n ?- MiUc !f r ,o^ betten, gelbe Blumen . 

— triste. Rothchbraune Belaubung, dunkelrosa Blüten 

5enecio, Zwergkreuzkraut, Compositae O A 

- abrotanifoHus. Grobe dunkelgrüne, fein gefiederte 

Blattpolster, gelbe Blüten. 20 cm yj VI1 

- adonidifolius. Feingefied.. hellgrüne Belaub, u' kleine 

gelbe, margucntenähnl. Blumen. 20 cm VI VII ’ 

- carpathicus. Grüne Polster, orangerote Blumen. 

e . 3 ,°. c ” • -VII 

- Siegfried». Fein gefiederte, aschgraue Blätter, gelbe 

Bluten. 20 cm VI VTI 

tiroliensis. Sehr feiii gefiederte Blä.ler mil 

bigen Blutenkopfen. 30 cm . . VI VTI 

Seseli, Steppenkraut, Umbelliferae ooo'a 

caesp.tosum. Blaugraue, fein zerschlitzte Blätter mit 
kleinen, weißen Blutendolden. 20 cm . VI-VII 
Sesleria. Siebe unter Ziergräser. 

Shortia, Schortie, Diaponsiaceae 3 — 0 A 

- galacifolia. Seltene Staude mit lederartigen, immer- 

c . . . S run '" B ‘f U - "• Blüten. 15 cm VI-VH1 

Sideritis, Gliedkraut, Labiatae O CD A 

- euboea. Halbstrauchig, hellgelbe Blüten in dichten 

3<) S cm n ’ fUr tr0dlCne Fels P a rtien und Hänge. 

Silene, Leimkraut, Caryophyllaceae 0-3 ^ U ' VI11 

acaulis. Bildet dichte moosart. Polster, kleine, leuchtend 

albT wSif , Cm A e “ Stieldlen ' IV 'VIII 
alba. W eifibluhende Art . . ,y VII 

— excapa. Zierlid, e, feinblättrige ‘ Form * i" 

Polster bildend, hellrosenrot . . V-Vm 

fl. pl. Gefüllt blühende Form . . IVVIll 

- grandiflora. Lockerer Wuchs. • gr0 f 3e ; r ' ote 

" a ' P ^S-l^f blÜhU ^rl^pLst, 

15 cm' HÜbsdle ' erfüllte Abart der' vorigen. 

maritima plena. Niederliegende' Büsche mi't V Nadel- 
formiger Belaubung wei§e, dichtgefüllte Blüten 
von nelkenahnhcher Form. 15 cm VT Vm 

- rosea. KrfÄW, s ,.8Uu„i e , 

— pusilla. Klib. diiti w^bIüL 

quadrilida. Ba.id'.i,' ld„i„„. «| S 

Vl-vil 


1 Sl. 

Ml 

0.40 


0.30 

0.30 


0.40 

0.40 


0.40 

0.60 

1.20 


0.50 

0.30 


0.30 

0.30 


0.30 


0.40 

0.40 

0.40 


10 


0.60 

0. 50 

1 . - 
1 — 
0.60 

0.50 

4.— 

0.50 

0.50 

0.60 

0.60 

0.70 

0.70 

0.40 

0.50 

0.60 

0.70 

0.60 

0.60 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 


45 


Silene (Fortsetzung) iSL 

— rhomodantha. Kleine, lanzettlidie Blättchen, weiße 

Blütenpolster. 10 cm VI-VII 0.50 

— Saxifraga. Schöne weibliche Blütenkissen. 

20 cm VII-VIII 0.50 

— Schafta. Lodcere rasenbildendc Art mit leuchtend rosa- 

farbenen Blumen. 10 cm VII-VIII 0.40 

Thomassinii. Löchere Rasen mit weif}. Bliitdien. 10 cm 0.60 
Sisyrinchium, Binsenlilie, Iridaceae 0-9A 

— anceps. Binsenlilie. Niedliche kleine Iridee mit gras- 

ähnlicher Belaubung und dunkelviolctten Bliitdien. 

20 cm V-VI 0.40 

— bermudianum. Eine herrlidie, den ganzen Sommer 

blühende amerikanische Zwergbinsenlilie mit leudi- 
tend blauen Blüten und grasartiger Belaubung. 

26 cm . . VI-VIII 0.50 

— Califomicum. Ähnlich der vorigen, mit goldgelben 

Blüten. 20 cm VI-VIII 0.70 

— chiloense. G rasartige Belaubung und gelbe Blüten. 

20 cm VI-VIII 0.70 

— Convoluflim. Mit hellgelben Blüten. 20 cm VI-VIII 0.70 

Soldanella, Alpenglöckchen, Primulaceae ( 3 — #A = 

Höchst interessante Alpenpflanze mit lederartigen, 
immergrünen, rundlidien Blättchen und zierlich ge- 
franste, nickende Blütenglöckdien. Verlangt moorig. 
Boden und feuchte Lage. 5 — 10 cm . IV-V 

— alpina. Büschel kleiner, rundlich nierenförm. Blätter, 

aus denen sich gleich nach der Schneeschmelze 
zahlreiche Blütenstiele mit Dolden zierlich ge- 
franster, hängender, lila Glöckchen erheben . . . 0.60 

— minima. Ganz kleines Pflänzchen mit blauen Blütchen 0.60 
monfana. In allen Teilen derber und größer wie die 

vorhergehende und in Gärten leichter gedeihend . 0.70 
pindicola. Die großen, herzförmigen Blätter sind 
oberseits dunkelgrün, unterseits weißfilzig behaart. 

Die hängenden, stark gefransten Blütenglöckchen 
sind rosalila 1. — 

— pusilla. Niedliches Pflänzchen, m. weil]. Blütenglöckch. 0.60 
Solidago, Zwerggoldraute, Compositae O A 

— brachystachya. Niedliche Büsche bildend, gelbe 


Blütenrispen. 20 cm VII-IX 0.50 

— — robusta. Siehe Neuheiten . . 1. — 


multiradiata. Breitblättrige, nordamerikanischc Art, 

mit goldgelben Rispen. 20 cm. Selten. VI1I-IX 0.50 
Spergula pilifera. Siehe Sagina subulata. 

Stachys, Ziest, Labiatae O A 

COrSICa A 4L Graugrüne rundliche Belaubung u. große, 

hellilafarbige Lippenblütchen. 10 cm . VII-VIII 0.50 
discolor (nivea). Fingerl., aschgraue gesägte Blätter 

u. rahmweiße Lippenblüt. 20 cm. Selten VI -VII 0.60 

— lanata :||: Kräftig wachsende Einfassungspflanze mit 

schön., weißwoll., lanzettl. Blätt. 30 cm VI -VII 0.30 
Stafice, Zwergstrandflieder, Plumbaginaceae O A 
auriculaefolia. Niedrige Blattrosetten mit reichver- 
zweigten rosalila Blütenständen. 20 cm VII-IX 0.50 

— globulariaefolia. Rund, spatelblättrig, lilablühend. 

20 cm VII-IX 0.50 

— incana pygmaea. Niedere Art mit großen, weißen 

Blütenschirmen. 20 cm VII-IX 0.40 

Symphiandra, Steinglocke, Campanulaceae O A- 

— pendula. Langgestielte Wurzelblätter und große, 

weiße, nickende Glockenblumen. 20 cm VII -VI 11 0.70 

ymphytum, Beinheil, Borraginaceae O = 3—0 
grandiflorum. Eine überaus wertvolle Schattenstaude, 
die leider bisher noch wenig bekannt sein dürfte. 

Die frischgrünen Blätter überdecken mit Leichtig- 
keit den Boden durch den kriechenden Wuchs der 
Pflanze. Im Frühjahr erscheinen die gelblichweißen 
Blüten in solcher Menge, daß sie das Laub voll- 
ständig überdecken u. als ein großer Blütenteppich 
erscheinen. 20 cm IV-V 0.40 


Synthyris, Frühlingsschelle, ScrophulariaceaeO— 0 A LSL 

— reniformis. An Wulfenia erinnernd, mit lederartigen, 

kerbzähnigen Blättern u. violetten Ahrentrauben. 

15 cm IV-V 0.70 

Tanacetum, Compositae O A 

— argenteum. Niedere, silberblättrige Büsche und gelbe 

Blüten. 20 cm. Selten V-VI 0.80 

Teucrium, Gamander, Labiatae O 

— chamaedrys O *11* Niedriges immergrünes Sträuchlein 

mit rosa Lippenbl. im Sommer. Schöne Einfassungs- 
pflanze. Bester Buchsbaumersatz. 20 cm VII - VIII 0.25 

— cinereum o A Weißlichgrau, kurz behaart, nadelart. 

Blättchen, weiße Blüten 10 cm . . . VIII-IX 0.60 

Thlaspi, Täschelkraut, Cruciferae O — (3 A 

— alpinum. Niedere Polster bildend, weiße Rispen. 

20 cm V-VI 0.50 

— montanum. Dichte Träubchen weißer Kreuzblüten. 

8— 10 cm V-VI 0.40 

Thymus, Thymian, Labiatae O A 4L Ganz niedrige, krie- 
chende Polster oder kleine, rundliche Büsche bil- 
dende Gewächse mit sehr zierlichem, aromatisch 
duftenden Laubwerk, das während der Blütezeit 
unter den zahlreichen Blüten fast verschwindet. 

Die kriechenden Arten eignen sich auch sehr gut 
zum Bepflanzen ganzer Flächen . . VI-VIII 

— angustifolius. Schmallanzettliche Blättchen, rosa Blüt- 

chen. 10 cm 0.50 

— azoricus. Moosgrüne Belaubung, rosa Blüten. 5 cm . 0.50 

— citriodorus argent. Silver-Queen. Weißbunte Art 

mit Zitronenduft. 20 cm 0.40 

— — aureis fol. var. Ähnlich T. citr. Silver Queen, je- 

doch mit goldbunter Belaubung und herrlichem 
Zitronenduft. 20 cm 0.50 

— dalmaticus. Mit dicht., kurzen, lila Blütentraub. 10 cm 0.40 

— Doerfleri. Grau behaarte dichte Polster, rosa Blüten 0.50 

— Golden Duwarski. Kleine, rundliche Büsche bildend, 

gelbbuntblättrige Belaub., weißlila Blütchen. 10 cm 0.50 

— herba barona. Kräftigwachsende und stark duftende 


Art mit lilarosa Blüten. 15 cm 0.50 

— hirsutus. Behaarte, längliche Blättchen, rosa Blüt. 10 cm 0.50 

— hybr. Golden Dwarf. Goldgelbe Büsche bildend. 10 cm 0.50 

— — Golden Fleece. Rundliche, goldgelbe Belaubung, 

Blüten lilaweiß. 10 cm . . . . 0.50 

— lancicaulis. Starkwüchsige Art mit lilarot. Blüt. 10 cm 0.40 

— Marschallianus. Zierliche R änkchcn und schöne rote 

Blütchen. 5 cm 0.40 

— membranaceus. Siehe Neuheiten 0.80 

— Neicoffii. Grau behaarte kräftige Ranken, rosablühend 0.50 
rotundifol. Purpurteppich. Siehe Neuheiten . . . 0.60 

— serpyllum albus. Dichte, frischgrüne Polster mit rein- 

weißen Lippenblümchen. 5 cm .... ... 0.40 

— - — aureus var. Mit goldbunter Belaub., rosa Blüt. 5 cm 0.50 

— — CarneuS. Leuchtend rosa. 5 cm 0.30 

coccineus. Die Blütchen sind von lebhafter roter 
Färbung. 5 cm 0.40 

— — lanuginOSUS. Hübsche, weißwollige, kriechende 

Art mit rosafarbenen Blüten. 5 cm 0.40 

— — splendens. Leuchtend rote Blüten. 5 cm .... 0.40 

— — Annie Hall. Dichte Polster mit zart fleischfarbig- 

rosa Blüten. 5 cm 0.40 

— ZyguS. Sehr starkwüchsig, frischgrün belaubt, Blüten 

rosa. 10 cm 0.50 

Tiarella, Schaumblüte, Saxifragaceae (J — 0 A 

— COrdifolia. Steinbrechart mit herzförmigen Blättern 

und zierlichen, weißen Blüten in lockeren Rispen. 

20 cm IV-V 0.40 

— americana. Rot und grün marmoriertes Blattwerk, 

im Frühjahr besonders schön. 30 cm 0.40 

Trachelium, Campanulaceae O A 

— rumelicum. Auf niedlichen Trieben, mit dunkelgrünen, 

glänzenden, ovalen Blättchen geschmüdct, stehen 
die hellblauen Röhrenblütchen in doldigen Köpfen. 


10 cm VII-VIII 0.80 


46 O = Sonne, 


QO = Trockenheit, = Halbschatten, # = Schatten, A = Felsen, 


II — Fugen, & = Polster, 


Niedrig bleibende Stauden Fortsetzung ist 
Trifolium, Glücksklee, Leguminosae O ^ 

— repens quadrifolium atropurpureum. Rein vier- 

blätteriger Steinklee von dunkelblutroter Färbung. 

Junge Pflanzen, in kleine Töpfe gebracht, lassen 
sich sehr vorteilhaft als Glücksklee verkaufen. 

10 cm V-VI 0.40 

Trillium, Waldlilie, Liliaceae (| — # A 

erectum. In Tracht u. Blütenreichtum wie Tr.grandifl., 
jedoch mit bräunlichroten Blüten. 30 cm. 

Selten V-Vl 0.70 

— grandiflorum. Auf k räftigem Stiel sitzen endständig 

quirlig, drei breiteiförraig zugespitzte Blätter, aus 
deren Mitte sich die schone, große, dreiteilige 
weiße Blume entwickelt. 30 cm . . . V-VII 0.80 

Trollius, Trollblume, Ranunculaceae 0-0 A = 

Siche auch mittelhohe Stauden. 

— pumilus. Niedliche Büsche bildend, mit geschlitztem 

Laub und gelben Blumen. 30 cm . . V-Vl 0.60 

Tunica, Felsennelke, Caryophyllaceae O 00 A || 

— Saxifraga. Zierliches, den ganzen Sommer blühendes 

Felsenpflänzchen mit kleinen, rosaweißen Blütchen. 

30 cm VI -VIII 0.30 

alba plena. Siehe Neuheiten 0.80 

— — robusta fl. pl. Die Blüte ist bedeutend größer 

als die der Stammform und ist sehr gut gefüllt. 
Blütenfarbe zartrosa. Feines, nadelförmiges Laub. 

20 cm VI -VI II 0.60 

superba plena. Siehe Neuheiten 0.80 

Tussilago. Siehe mittelhohe Stauden. 

Umbil icus. Siehe Cotyledon. 

Uvularia, Zäpfchenkraut, Liliaceae (J — # A 

— grandiflora. Herrliche, sclte ne Staude mit nickenden 

goldgelb., w achsartig. Blumen. 30 cm. V-VI 1.50 

Valeriana, Zwergbaldrian, Valerianaceae O A = 

— apula. Rundlich ovale Blätter, rosaweiße Blüten. 

20 cm V-VI 0.50 

— ärizonica. Schöne Art mit leuchtend rosa Blüten und 

niedlicher Belaubung. 5 cm 0.80 

montana. Kräftige Blütenrispen mit groß., rosa Blumen 0.50 

— rotundifolia. Mit schönen rosaweißen Blütenrispen . 0.40 

— supina. Saftiggrüne Rasen, mit schönen rosa Bliiten- 

dÖldchcn. 10 cm 0.50 

Veratrum, Siehe mittelhohe Stauden. 

Veronica, Ehrenpreis, Scrophulariaceae O A :||: ^ 

Lockere Rasen oder aufrecht wachsende, niedrige 
Büsche bildende Dauergewächse von großer 
Widerstandsfähigkeit gegen Dürre mit end- oder 
bla tt winkelständigen Blüten trauben. 

Allionii. Kriech. Art, weiße Blüte. 5 cm. Vl-VII 0.40 

— armena. Nadelförmiges Laub, tiefblaue Blüten. 

5 cm VI -VII 0.60 

— austriaca (Prenja). Sehr starkwachs. Ehrenpreisart 

mit klarblauen Blumen. 30 cm . . V-VI 0.40 

— caespifosa (saxatilis). Kleine, rundliche Blättchen 

und blaue Blüten. 5 cm V-VII 0.40 

— cinerea. Grauweißfilzige, schmal länglich gezähnte 

Blätter, mit hellblauen Blüten. 10 cm. V-VII 0.40 

— CUneifolia. Mit blaßblauen Blüten. 20 cm. VI -VII 0.40 

— filifolia. Siehe Neuheiten 0.70 

— filiformis. Herrliche, hellgrüne Teppiche bildend, hell- 

blaue Blüten. 5 cm VI -VII 0.30 

— fruticulosa. Blumen hellrosa, Belaubung rundlich. 

5 cm VI -VII 0.40 

— gentianoides. Ziemlich große wurzelständige Blätter. 

Blütchen weiß, blau geadert. 30 cm . V-VI 0.40 

— — fol. var. Weißbuntblättr. Abart. 30 cm V-VI 0.40 

— incana. Mit silberweißen Blättern und dunkelblauen 

Blütenrispen. 30 cm VI -VII 0.30 


Veronica incana (Fortsetzung) | st. 

rosea. Siehe Neuheiten 

- latifolia Königsblau. Rein enzianfarbene Blüten- 

nspen. 30 cm V-VI 0.40 

— — Die Kerle. Leucht, amethystblau. 30 cm V-VII 0.60 

Shirley blue. Leuchtend blaue, wüchsige Form. 

20 £ m • • V-VI , 0.50 

— Irehane. Kriechende Art mit goldgelber Belau- 
bung und blauen, blattwinkelständigen Blüten- 
träubchen. 15 cm V-VI 040 

— orienfalis. Schöne blaue Blütenpolst. 10 cm V-VII 0 40 

- repens. Kriediende, rasenbildende Art mit weißen 

Blütchen. 5 cm y-Vl q 

— rhodopea. Sehr sdiönes, dunkelgrünes, rundliches 

Laubwerk, Blumen weißlich. 5 cm . . VII -VIII 0 50 
spicata alpina. Zwergform mit blauen Blütenrispen. 

10 cm . . . VII-IX 0.50 

— Blauer Zwerg. Siehe Neuheiten 

- corymbosa. 10 cm hohe Büsche, dunkelblaue ' 

Blutennspe. Selten VII -VIII 0.60 

rosea Erika. Besonders tiefdunkelrosa Färbung 
Von lern glaubt man eine rosa Erika zu sehen. 

3 u" 1 e- ; ' ‘ ; II 0.40 

— — rubra. Siehe Neuheiten . . 0 80 

- teucrium. Mit blauen, blattwinkelständigen Blüten- ' 

trauben. 20 cm y VJ Q 40 

prostrata. Mit dunkelblauen Blüt. 10 cm V-VII 040 

alba. Weißblühend. 10-15 cm . V-VII 0 40 

coelestina. Lichtblau. 10-15 cm V-VII 0 40 

coerulea. Leucht, blau. 10-15 cm V-VII 0 40 

- palllda. Eigenartig bläuüdiweiß . V-VII 0 40 

Loddon Blue. Siehe Neuheiten o'so 

- rupestns. Kriediende, lockere Rasen bild.' Pflanze 

mit leucht, amcthystblauen Blüt. 15 cm V-VII 0 50 

a| ba. Siehe Neuheiten . . O ‘o n 

rosea. Siehe Neuheiten . 

— waldsteinia. Mit dunkelblauen Blütentrauben ' ' ' 

30 Cm V-Vl 0.30 

Neu-Seeländ. Veronica ' S ä „,lid, kUi«, U„„ srii « 

Halbstraudier mit hübschen Erika ähnlichen Blüten- 
rispen. Sie verlangen geschützten, sonnigen Standort 
und eignen sich sehr gut zur Bepflanzung von Fcls- 
anlagen. Gegen starken Frost mit Laub und etwas 

w r.sr äber ' w " •“ -- 

Armstrongii. Siehe Neuheiten ‘ * ^ 111 . - 

Bidwilliae lilacina Mit grobmyrthenähnlicher Be 

laubung und lila Blüten. 30 cm . 0 ^ 

Z buxifonr i N- S d ASne r grai,w ^ Belaubu ^ 30 - • '-aS 

buxifolia. Niedere Form mit buxartiger Belaubung u. 
weißen Bluten. 30 cm . ° 

Z ~ n^sulff ‘ ^ blaUsAi r e H e r rBc, au b ung. 30cm '. 

— co oensoi GdlfT** v °" V / pinguifo1 ^ 20 - • 0.70 
COloenSOI. Gelbhdigrune, myrthenähnliche Blättchen 

und lila Bluten. 30 cm ~ , 

glauca. Von stahlblauer Färbung. 40 cm O ÄO 

epaendea. Mit kleinen, rundlichen Blättdien 10 ‘ ’ o ~o 

Hectori. Mit zartrosa Blüten. 40 cm 10 ™ • 0-70 

— loganoides Ähnlich nadigenannter, von noch grazi' 

oserem Aussehen. 20 cm ... grazi- ^ ^ 

- lycopodioides. Grob moosartiger Wudis und Be- 

laubung. Bluten blau. 20 cm .... 060 

monticola. Ähnlidi pinguifolia. jedoch m!c I l • 

Blattwerk. Blüten wSgUAMa. JStm ‘ 0 6Q 

pinguifolia Blättch. kaum 12 mm lg., Blüt. weiß. 40 cm 0.60 
Traversil. Blättdien 4reihig, Blüten weiß, sehr zart. 


40 


- Wllcoxn. Ganz niedliches Pflänzchen, mit kleinen, rund, 
liehen, grünen Blättchen. 15 cm . 


0.60 


. 0.70 


:||: = Einfassung, □ — Rabatten, X = Schnitt, _L = Solitär, = — feucht, A — Winterschutz, — Herbst färb. 47 


Vicia, Wicke, Leguminosae 3— • A CSh 

— oroboides (lathyroides). Tiefdunkelblaue Blüten. 

30 cm VI -VII 0.50 

Vinca, Immergrün, Apocynaceae ( 3 — # 4k Das bekannte 

immergrüne Gewächs unserer Wälder und seine 
Abarten mit lederarfiger Belaubung und bunten 
Blüten im zeitigen Frühjahr. Herrliche Boden- 
bedeckungspflanze für sdiattigc Lagen, wächst aber 


bei genügender Feuditigkcit ebensogut an sonnigem 
Standort V-VI 

— minor. ßlaublühend. 10 cm 0.30 

— — Bowles var. Siehe Neuheiten . 0.70 

— — COerulea pl. Blaublühend, gefüllt. 10 cm . 0.70 

— — fl. alba. V/eißblühend. 10 cm 0.40 

fol. aurea var. Goldbuntblättrig. 10 cm .... 0.40 

— — — argenteis. Silberbuntblättrig. 10 cm .... 0.40 

— rotundifolia. Mit rundlichem Blattwerk. l() cm . 0.40 

— — rubra. Rotblühend, einfach. 10 cm 0.40 

plena. Rotblühend, gefüllt. 10 cm 0.40 

— major. Großblättrig, dunkelgrün, sehr üppiger Wuchs, 

großblumig blau. 20 cm 0.40 

- — — aCUtiloba. Siehe Neuheiten . .* 0.80 

— — aurea maculata. Gelbbuntblättrig, blaublüh. 20 cm 0.40 

— fol. variegatis. Weißbuntblättrig, blaublühend, 

verlangt schwache Fichtenreiserdecke. 20 cm . . 0.40 


Viola cornuta, Hornveilchen, ViolaceaeO :||: A X Rasen- 

artige, frisdigrüne Büsche bildend m. groß. Veilchen- 
blumen während des ganzen Sommers. Sie verlangen 
zum guten Gedeihen nahrhaften Boden V-IX 
— — Altona. Farbe cremegelb, in Whchs und Blüh- 


willigkcit wie die bekannte Sorte „Hansa“ . . . 0.40 

— — alba. Mit schneeweißen Blumen den ganzen Sommer 

bedeckt. 15 cm 0.40 

G. Wermig. D ie Blumen sind von wunderbarer 
veilchenblauer Farbe, so daß sie als Ersatz für 
Veildienblumen vorzüglidi zu verwenden sind . . O.oO 

— — Hansa. Auf 15 cm langen Stielen sitzen große, in- 

tensiv blaue Blumen in reicher Fülle 0.30 

— — Irmgard Langer. Mit helleren Blüten. Sehr reich- 

blühend. 20 cm 0.40 

— — JackanapeS. Siehe die Verbesserung 9 Spaßvogel * 

Johanna Langer. Ähnlich V. c. Gustav Wermig, 
mit dunkelblauen Blumen. 15 cm 0.40 

— — Spaßvogel. Siehe Neuheiten 0.80 

— — W. H. Woodgate. Verbesserung des altbekannten 

Wermigveilchens. Der Whdis ist viel kompakter 
und die Farbe intensiver blau. 15 cm . . . . 0.30 
Viola cornuta hybr. grandiflora O X Großblumiges 
Hornveilchen V-IX 

— — Ada. Riesenblum. Form mit violettblauen Blüten. 

15 cm 0.70 

— — — Agnes Kay. Großblumig, 6—7 cm Durchmesser, 

zarthellila. 15 cm 0.40 

— — — Alpha. Besonders schöne, großblumige und 

dankbar blühende Sorte mit dunkel veilchenblauen, 
zahlreidien Blumen. 15 cm . . 0.40 

Ardwell Gern. Gelb mit sdi warzer Zeichnung 

in der Mitte. 15 cm ... 0.40 

— — — Lemon Queen. Zitronengelb. 15 cm .... 0.40 

— — — Maggie Mott. Zartlila Blumen. 15 cm . . . 0.40 

— — — Seagull. Große, schneeweiße Blumen. 15 cm . 0.40 

— gräcilis Clarence Elliot. Weißblüh. m. verwaschenem 

blauen Rand. 15 cm IV-VIII 0.40 

— — Alabaster. Siehe Neuheiten 0.60 


Juwel von Eisenach. Etwa s größere Blumen wie die 

Stammart, von gleidier samtig dunkelvioletter Farbe 0.40 
— — Lord Nelson. Außerordentlich früh- und reidi- 


blühend, Blumen tiefpurpurviolett. 15 cm . . . 0.40 

— — lutea. Varietät mit goldgelben Blumen. 15 cm . . 0.40 

— — Strolch. Siehe Neuheiten . . . 0.80 


Viola (Fortsetzung) iSt. 

Verschiedene wertvolle Arten : 

— Bertolinii. Schöne blaublühende Polster bildend. 1 5 cm. 

Selten IV-V 0.70 

— biflora. Stumpf nierenförmige Blätter u. sehr zierliche, 

kleine, goldgelbe Blüten. 3 cm . . . V-VI 0.50 

— floraviensis. Hybride aus V. cornuta und V. rotho- 

magensis mit weiß und blau gesprengelten Blüten. 

10 cm V-VIII 0.50 

papilionacea (cucullata grandiflora). Pfingsiveil- 

chen. Lanffgestielte, prächtig dunkelblaue Blüten. 

20 cm V-VI 0.30 

— — alba. Mit weißen Blumen. 20 cm . . V-VI 0.30 

— purpurea. Prächtig purpurviolett, sehr großblumig. 

20 cm V-VI 0.40 

— Vilmorinii. Goldgelb blühend. 15 cm . . V-VI 0.50 

Viola odorata, Wohlriechendes Veilchen, Violaceae 

3-0 :||: X 

Sämtliche angeführten Sorten eignen sich auch 
vorzüglich zum Treiben . . . III-1V und V1II-IX 

— — Admiral Avellan. Purpurviolett, auf langen Stie- 


len. 20 cm , 0.30 

— — Askania. Großblumig, dunkelblau, edle Blüten- 

form. 20 cm 0.30 

— — Deutsche Kaiserin. Blaugefüllt. 15 cm .... 0.60 

Donau. Große tiefblaue Blüten auf 16-18 cm hohen 
Stielen . .... 0.30 

— — fl. alba. Weiß, großblumig. 15 cm 0.30 

— Frau Schwarz. Sehr langstielig und großblumig, 

schwarzblau. 20 cm 0.30 

— — Hedwig Bernock. Außerordentlich reichblühend, 

von tiefdunkelblauer Farbe 0.30 

— Kaiser Friedrich. G roßblumiges Treib Veilchen, 

hellblau. 20 cm 0.30 

“ — Königin Charlotte. Kleinblumiges \ r eilchen. Reich- 

blütig und leicht treibbar. 15 cm 0.30 

La France. Große, violette, schön geformte Blumen 
auf kräftigen Stielen. 20 cm 0.30 

— — Noelie. Außerordentlich reichblühend, blau. 20 cm 0.30 
Princesse de Galles. Großbl umig, samtblau. 20 cm 0.30 

— — Riese von Botnang. Großblumig und langstielig, 

dunkelblau. 15 cm 0.30 

— — Rose Perle. Herrlich leuchtendes Rosa, ein Kleinod 

unter den Frühlingsblumen. 15 cm 0.40 

— — rubra fl. pl. Gefülltes rotes. 15 cm 0.50 


Schwabenmädchen. Vorzügliche Verbesserung 
von Königin Charlotte, mit längeren Stielen, Blu- 
men doppelt so groß und tiefdunkelblau. 15 cm . 0.30 

— — sulphurea. Das erste gelbe, wohlriechende Veil- 

chen, stark duftend. 15 cm ... 0.50 

— — Triumpf. SieheNeuheiten 0.80 

Viscaria, Alpenpechnelke, Cariophyllaceae O A 

— alpina. Schmallanzettliche, grüne Blättchen und tief- 

rosa Blüten. 10 cm IV-V 0.40 

Waldsfeinia, Ungarwurz, Rosaceae (3 — 0 A 

— geoides. Gelbblühende, fingerkrautartige Pflanze mit 

immergrünem, lederartig. Laub. 30 cm IV-V 0.30 

— trifolia. Mit d reizähligen Blättern und gelben Blüten. 

25 cm IV-V 0.40 

Wulfenia, Kuhtritt, Scrophulariaceae (3 — 0 A 

— Baldaccii major. Großblumig, blaublühende, seltene 

Art. 20 cm 3. — 

— Carinthiaca. Mit blauen Blütenrispen u. immergrüner, 

primelartiger Belaubung. 20 cm . . V-VI 0.60 

— — alba. Weißblühende Art. 20 cm. Selten V-VI 1. — 

Zauschneria, Kolibriblume, Oenotheraceae O A A 

— arizonica. Siehe Neuheiten 0.80 

— Califomica. Frischgrüne Büsche mit leuchtend schar- 

lachroten fuchsienartigen Blüten. 30 cm VII-X 0.60 


48 Bei Abnahme von 5 Stück und mehr einer Sorte ermäßigt sich der Stückpreis um 1 0 °/o, von 25 Stück und mehr einer Sorte um 20 0 Io 


Mittelhohe und hohe Stauden für Blumenschnitt 

für Gruppen; Rabatten, Vorpflanzung und als Solitär 


Kein Garten ohne Farbenfreudigkeit, keine Farbenfreudigkeit ohne Stauden! Es gibt wohl auch keine Pflanzengruppe von 
großer Vielgestaltigkeit und allgemeiner Verwendbarkeit. Dabei handelt es sich bei Stauden nicht etwa um Luxuspflanzen kost 
spieliger oder schwieriger Kultur, sondern um bescheidene Wesen von höchstem Persönlichkeitswert. Es bedarf nur einer einmali 
Anschaffung und allergeringstem Aufwand für Pllege, um sich jahrzehntelang an dem herrlichsten Blütenflor erfreuen -u könifen 

Um unseren Kunden die Auswahl zu erleichtern, haben wir zu Beginn des Katalogcs Sortimente Unserer Wahl angeln t 

die die besten und erprobtesten Sorten enthalten und keine alten, längst überholten, wie dies unser#* *. • l t t 

t .. • \ A r- ii -Ti i . , , i c i , e nunden in jedem Jahre 

von neuem bestätigen. Weiter stellen wir Ihnen auch unsere jahrzehntelange Lrlahrung zur Verlügung. Wir beraten Sie ei ne | 

unverbindlich über alle Fragen der Gartengestaltung, Sortenwahl usw. 

Sämtlidie Pflanzen werden mit Namenschildern geliefert 


Acanthus, Bärenklau, Acanfhaceae O _L * St. 

longifolius. Schönes, gezähntes Blattwerk, Blüten pur- 
purrosa, eine lange Ähre bildend. 60 cm VI -VII 1 0.50 

Achillea, Schafgarbe, Compositae O OO □ X 

Anspruchslose Dauerstauden mit kleiner lanzett- 
licher oder starkgefiederter, dunkelgrüner oder 
silbergrauer Belaubung u. prächtigen Blütendolden. 

— filipendulina Parkers Var. Fladi gewölbte, leuchtend 

goldg. Dold., graugrüne Belaub. 100 cm VI1-IX 0.50 


— holosericea. Siehe Neuheiten 1. — 

— hybr. Schwefelblüte. Siehe Neuheiten 0.80 

micrantha. Siehe Neuheiten 0.00 


— millefol. Crimson Beauty. Große, dunkelpurpurrote 

Blütendolden die nicht verblassen. 50 cm V1-V11I 0.40 

— — Kelwayi. Dunkelgrüne stark gefiederte Belaubung, 

Blütenfarbe dunkclrot u. konstant. 50 cm VI -VIII 0.40 

— ptarmica fl. pl. Boule de Neige. Nadelförmige, ge- 

kerbte Belaubung, Blumen gefüllt, große weiße 

Sträuße blühend. 60 cm VII-X 0.40 

Perry's Weifje. Gutgefüllte aus breiten Pctalen 
bestehende schneeweiße Blumen. 80 cm VII-X 0.40 

— sibirica Ebba Kjerulf. Ähnlich A. ptarmica mit großen, 

reinweißen, einfachen Blumen. 60 cm . VII-1X 0.40 

— taygetea. Siehe Neuheiten .... 0.80 

— Siehe auch niedere Stauden. 

Aconitum, Eisenhut, Ranunculaceae 0—3 o Uralte, 

stattliche Dauerstauden mit glänzender, rittersporn- 
ähnlicher Belaubung und großen Blütenrispen. 

— Fischeri. Tiefblaue Art'. 80 cm .... VIII-IX 0.80 
— var. Wilsonii. Lange Rispen hellblauer Blumen. 

Spätblühendste Sorte. 150 cm . . . V1I1-X 0.60 

— lycoct. pyrenaicum. Gelbblüh. Art. 80 cm VII -VIII 0.50 

— napellus. Blaue, bekannte Art. 120 cm . VII-IX 0.40 

— — album. Mit weißen Blütenrispen. 120cm VII -VIII 0.50 

— — bicolor. Blau und weißfarbig. 150 cm VII-VIll 0.50 

— — ; carneum. Fleischfarbigrosa. 100 cm . VII -VIII 0.50 

— — praeCOX. Dunkelblau. Frühblüh. 120cm VI-VIII 0.50 

— paniculatum nanum. Niedrig bleibende Varietät mit 

leucht, blauviolett. Blütenrispen. 60 cm VII -VI II 0.60 

— rostratum coerul. Leuditend blau. 120 cm VII-IX 0.50 

— Spark's Var. Dunkelste all. blauen. 150 cm VII-IX 0.50 

— Stoerkianum. Ähnlich A. napellus. Blumen violett. 

120 cm VII -VIII 0.50 

— volubile. Riesige Rispen, dunkellavendelblau. 

150 cm VIII-IX 0.60 

Actaea, Christophskraut, Ranunculaceae 0—0 = □ 

Robuste Schmuckstauden mit zwei- bis dreifach ge- 
fiedertem Blattwerk und prächtig weißen Blüten- 
ähren, ähnlich Cimicifuga, aber früchtebringend. 

— alba. Echt. Mit sdiarf eingeschnitt. Blätt., Beeren weiß, 

auf verdickt., rot. Stiel. Selten. 100 cm VII-IX 1.50 






ftJt 

0.50 


0.40 


spicata. Wciljc Blütenrispen, sdiwarze Beeren 

60 cm • • • ' 

rubra. Blüten weil}, Beeren rot. 60 cm VII-IX 0 70 

Adenophora, Becherglocke, Campanulaceae 0-0 □ 

- Bulleyana. Ilubsdie glockenblumenartige Staude aus 

Ch.na, die an stark verzweigten Stielen eine Masse 

Farrer b F ? r 1 ® r ‘ G . enbL brin e h 50 cm VII-VHI 0.60 

- Ferren Erform, ge grob gezähnte Blätter, tiefblaue 

Glockenblumen. 40 cm . . VTT VT ~ ÄA 

- polymorpha. ZaUroidic, d»,WbU./ „ujgjj,. ° 

bang. Glockenbl. an grol 3 . Ri sp . 80 cm VII-IX 0 60 
Po tanm". Re.diverzweigte lilafarbene Blütenähren. 

* ’ j- m ' n-' ' , VII -VIII 0.60 

Aegopodium, Giersch, Umbelliferae o- • 

- podagraria fol. var. Für trockene und feuchte Stellen, 

mit weiß marmorierten Blättern. 30 cm 

Aetheopappus. Siebe Centauren pulcherrima 
Agrostemma coronaria. Siebe Lychnis. 

Atlilim. Siehe niedere Stauden. 

Alstroemeria, Inkalilie, Amaryllidaceae O □ A 

- aurantiaca. Dichtbeblätterte Stengel, an denen dunkel- 

orangegelbe, trichterförmige Blumen erscheinen. 

^. m -VIII 0.60 

Alfhaea, Stockrose, Malvaceae O □ _L 

- ficifolia. Gut ausdauernde Malve mit geschlitzter Be- 

■ ro T*H I. pl ' ,® ef pi ,blühende Malve - B ^Lu 0A0 

hochdekorative Pflanze von malerischem Reiz In 

Pr r ,H g 9nn e " '° n rot * rosa ’ S clb “"d weiß 

gefüllt. 200 cm VII-IX 0.40 

Amsonia, Amsonie, Apocynaceae O— (| j 

- 'atifojia. EinfaAe Triebe mit wechselständigen Blättern. 

Bläuliche Blum. i. endständ. Dold. 70 cm VI -VIII O M 

- sahcifoha.Weidenbl. Art d. vorigen. 70 cm VI .y},“ 0 S> 

Anaphaiis, Perlpfötchen, Compositae o oo x 
margaritacea. wa|lü. B.l„ bune , „ eir s 

Wu ““' 40 “ o.40 

Anchusa, Ochsenzunge, Borraginaceae O— CI n 

- Italica Dropmore. Ansehnliche, buschige Staude mit 

zungenformeger Belaubung, pyramidale Ri spen , 
leuchtend enzianblau. 120 cm . . . . VI .Vi l O AO 

Opal. Mitschön.,bimmelbl.Blüt. 120 cm VI -VIII 050 

- MomingGlory.Straffe verzwe.VeStielem.gr^en 

Blutenvon reinstem Dunkelblau. 120cm VI Vlii n n 

- PiC0t§e. Nied., hellbl. Art. 100 «m y V 2*2 

- myosotidiflora. Kaukasusvergifjmeinnicht.' h L 

förmige Blätter und tiefblaue, Vergißmeinnicht'- 
artige Blumen. 50 cm Iv _y Q 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEI BERT, Rossdorf bei Darmstadl 


49 


Anemone, Japanische Herbst - Anemone, Ranuncu- i St. 
laceae 0~3 D X A Vom zeitigen Herbst bis in den ' * 
Frost hinein blühend. Die Blumen gleidien großen, 
feingeformten Wildrosen mit goldgelben Staub- 
gefäßen. Im Winter 15 cm Laub- oder Torf- 
beschüttung nötig VIII-IX 

Wir liefern ein feines Sortiment von 100 Stück in 
10 feinsten Sorten unserer Wahl zu 40. — 

25 Stüde zum 100 Preis. 

japonica Brillant. Hellmagentarot. 50 cm 0.50 

— Bühler Kind. Siehe Neuheiten 0.80 

— — Honor. Jobort. Schneeweiß, bes. dauerhaft, 80 cm 0.50 

— — hupehonsis. Leuditend malvenrosa, früh- und 

reidiblühend, 70 cm 0.50 

— — — Herzblut. Siehe Neuheiten 2. — 

- — praecox. Siehe Neuheiten 1. — 

— SUperba. Kreuzung der Anemone hupehensis 
mit japonica, große Blüten, dunkelrosa. 80 cm . . 0.60 

— — — SplendenS. Leudit. rot u. äußerst reidibl. 80 cm 0.60 

— Klein Roftraut. Siehe Neuheiten 1.20 

— — Königin Charlotte. Zartrosa, großblumig. 80 cm . 0.50 

Kriemhild. Halbgefüllt v. weinrötl. Farbe. 80 cm 0.60 
— Le nein Rose. Kompakte Form, rosa gefüllt. 40 cm 0.60 

— — Loreley. Halbgefüllte, zartrosa Blumen. 50 cm . 0.50 
— Luise Uhink (Schneekönigin). Sdineeweiße, edel- 


geformte, vielblättrige Blumen. 80 cm 0.60 

— — Margarete. Siehe Neuheiten 1. — 

— — Max Vogel. Dunkelrosa, großblumig, halbgefüllt 0.60 

— — Mont rose. Rosa gefüllt. 60 cm 0.50 

— — Prinz Heinrich. Großblumig, dunkelrot. 60 cm . 0.60 

— — Rieh. AhrenS. Rahmweiß, mit lila Schein, groß- 

blumig. 80 cm 0.60 

— — Schwarzwälderin. Großbl., ganz zartrosa. 80 cm 0.60 

— — Stuttgardia. Lebhaft dunkelrosafarbig, mit großen, 

edelgeformt., stark halbgefüllten Blüten, kompakter 

Wuchs. 80 cm 0.70 

— — Weiter Riese. Sehr große, weiße Blumen auf 

festen, hohen Stielen. 80 cm 0.60 

— — Wirbelwind. Halbgefüllt, weiß. 80 cm 0.50 

Anemone, verschiedene: O— d □ X 

— canadensis (pennsylvanica). Stark gefiederte Belau- 

bung, weiße A. nemorasa-ähnliche Blüten, spät- 
blühend, robuste Art. 40 cm .... V-VII 0.50 


— Levillei. Reich verzweigte Blütenstiele, auf denen die 

großen weißen Blüten sitzen. 40 cm . VI -VII 0.60 

— polyanthes. In Tracht wie A. rivularis. Blätter 5 bis 

7 lappig, Blumen bläulichweiß. 40 cm VI -VII 0.70 

— rivularis. Dreiteiliges Blattwerk, weiße Blüten, mit 

blauen Staubfäden. 50 cm VI -VIII 0.50 

— silvestris. Reinweiß, ähnlich der Anemone japonica. 

40 cm V-VI 0.40 

— Frühlingszauber. Glodcenförmige große Blume. 

40 cm V-VI 0.60 

— fl. pleno. Dicht gefülltblühende Form. 

40 cm V-VI 0.60 

— — Wiener Wald. Besonders große, weiße Blumen. 

40 cm V-VI 0.50 

vififolia. Blätter 7 teilig, hellrosa, Blüten in großer 

Fülle. 80 cm VII-IX 0.60 

— — Farreri. Einblättrige Anemone. Große rosa Blumen. 

40 cm VII-IX 0.80 

— tomentosa. Ähnlich A. jap. hupehensis. Blumen 

lilarosa. 40 cm VII-IX 0.60 

Anthemis, Kamille, Compositae O OO □ X 

— Kelwayi. Stark duftende Pflanze mit doppelt fieder- 

teiligen Blättern und schönen margueritenartigen 
goldgelbqn Blüten. 40 cm V-IX 0,40 


— Sancta Johannis. Siehe Neuheiten 0.80 

— tinct. Perrys var. Siehe Neuheiten 0.60 


Anthericum, Graslilie. Siehe Paradisea. 


Aquilegia, Akelei, Ranunculaceae O-d □ X Wert- l St. 

volle harte elegante Staude mit doppelt dreizähliger 
Belaubung und interessant geformten Blüten in 
schönen Farbtönen V-VI 

— chrysantha. Goldgelb mit besond. langem Sporn. 70 cm 0.40 

— — alba. Reinweiß. 60 cm 0.40 

— coerulea. Blüten innen reinweiß, außen blau. 70 cm 0.40 

— — hybr. (haylodgensis). I hybriden in feinsten Tönen, 

sehr langstielig und langgespornt. 70 cm .... 0.40 

— — rosea. Zartrosablühend. 70 cm 0.50 

— formosa. Rote, aufrechtstehende gefüllte Blüten. 50 cm 0.40 

— hybr. atroviolacea. Dunkelblaue Blüten. 70 cm . . 0.40 

Crimson Star. Siehe Neuheiten 0.80 

— — Kupferkönigin. Mit kupferfarbigen Blüten. 60 cm 0.50 

— oxysepala. W^ißlichgelb mit blau. 60 cm .... 0.50 

— Skinneri. Langspornige Blumen. Rot mit gelb. 70 cm 0.40 

— Vulgaris hybr. Großblumige Varietäten, feinstes Far- 

benspiel. 60 cm 0.40 

— — fl. pl. Alit diditgefüllten Blüten. 40 cm 0.40 

nivea grandiflora. Reinweiße Blumen. 50 cm . . 0.40 

— — Siehe auch niedere Stauden. 


Aralia, Aralie, Araliaceae O _L 

— Cachemirica. Sehr dekorative hohe Blattstaude mit 

weiß. Blüt. u. schwarz. Beeren. 100 cm VII -VI II 0.80 

— califomica. In allen Teilen robuster als vorige. Selten. 

120 cm VII-IX 1.— 

Argemone, Stachelmohn, Papaveraceae O 00 □ 

— platyceras. Ähnlich einer Romnej^a coulteri. Blau- 

grüne, papaverähnliche Belaubung. Fruchtkapsel 
und Stengel bestachelt. Sehr großblumig, weiß. 


40 cm VII -VIII 0.70 

Arnica, Wohlverleih, Compositae O — 3 □ 

— amplexicaulis. Schmalblättrige Belaubung, gelbe Blü- 

ten in großer Zahl. 50 cm VI -VIII 0.50 

— longifolia. Siehe Neuheiten 0.70 

— Siehe audi niedere Stauden. 


Artemisia, Edelraute, Compositae O □ X _L 

vulgaris alba (lactiflora). Schöne Staude mit stark 
gefiederter Belaubung u. milchweißen, federartigen, 
wohlriechenden Rispen. 150 cm . . . VIII-X 0.50 

Arum, Aronstab, Araceae O — • ^ 

— italicum. Callaähnl. Belaub, u. Blüt. Im Herbst weithin 

leuditende, knallrote Kolben. 40 cm . VI-VIII 0.70 

Aruncus, Geißbart, Rosaceae O — 3 _L = 

— Silvester. Dunkelg rüne zwei- bis dreifach gefiederte 

Belaubung u. federbuschartige weiße Blütenrispen. 

120 cm VII -VIII 0.50 

— -*T Kneiffii. Farnartig fein zerschlitzte Belaubung und 

wfeiße Blütenrispen. 120 cm. Selten. VII -VIII 0.70 

— sinensis. In Tradit wie A. silvester, jedodi 4 Wodien 

später blühend. 150 cm VIII-IX 0.70 

Asclepias, Seidenpflanze, Asclepiadaceae O _L □ 

— purpurea. Weidenartige Belaubung und inkarnatrote 

Blütendolden. 70 cm VII -VIII 0.60 

— tuberosa. Große Doldentrauben leuditend orange- 

farbiger Blüten. 40 cm VII -VIII 0.70 

Asparagus, Zierspargel, Liliaceae O — 3 _L X 

— filicinus. Eine aus dem Kaukasus eingeführte, voll- 

ständig winterharte Staude. Ihre frisdigrünen 
Wedel erinnern sehr stark an die altbewährte Ge- 
wächshausart Asparagus plumosus und sind daher 
zur Schnittgrüngewinnung von allergrößtem Wert. 


150 cm 1 — 

— pseudoscaber. Eine mit unserem Küchenspargel ver- 
wandte Art, jedoch in allen Teilen viel graziöser 
und vornehmer. 100 cm 1.50 


Asphodeline, Junkerlilie, Liliaceae O □ J_ 

— libumica. Siehe Neuheiten 2. — 

— lutea. Yticcaähnlidie, immergrüne Blattrosetten mit 

eremurusähnlidien, goldgelben Blütenschäften und 
sehr zierenden Fruditkapseln. 100 cm. V-VI 0.60 


7 


50 


O = Sr 


00 


Trockenheit , ) = Halbschatten, + = Schatten, A = Fel 


sen, 


Fugen, ^ = Poltscr 


Mittelhohe und hohe Stauden Fortsetzung l St. 
Asphodelus, Affodill, Liliaceae O □ J_ 

albus. Ähnlich Asphodeline lutea, jedoch mit weißen 

Blütenschäften. 100 cm V-VIl 1. — 

Aster, Compositae O □ X 

Frühlingsastern. Sie gehören zu unseren besten Zier- 
stauden und sind von hervorragender Wirkung. 
Aster alpinus. Siehe niedrig bleibende Stauden. 

diplostephioides Leichtlinii. Große Strahlenbl umen 

von edler Form, hellavendelblau. 50 cm V-VL 0.40 

— Fremontii. Ovalblättrige Belaubung und violette 

Strahlenblumen. 40 cm V-VI 0.40 

himalaicus major. Mit sehr großen liditblauen Blüten. 

40 cm . V-VI 0.40 

— Purdomii. Ähnlich A. subcoeruleus, jedoch mit größeren 

dunkellavendelbl. Strahlenblüten. 40 cm V-VI 0.50 
- subcoeruleus. Große lavendelblaue Strahlenblüten. 

40 cm V-VI 0.40 

— — Apollo. Von dunkelblauer Farbe, Mitte orange- 

farben. 40 cm V-VI 0.40 

— — Artemis. Der vorigen ähnlich, mit feinen, zartlila 

Blüten. 40 cm V-VI 0.40 

luciduS. Herrliche blaue, weithin leuchtende Form. 

40 cm . V-Vl 0.50 

Wartburgstern. Kiesige, mehr als 10 cm Durch- 
messer haltende Blüten von leuchtend violetter 
Farbe mit gelber Mitte. .50 cm . . . V-VI 0.50 

Sommerastern. 

Aster acris. Dichte Büsche blauer Sternblütdien in großen 

Massen. 80 cm VII-IX 0.40 

— — nanuS. Zwergform der vorigen. 40 cm VII-IX 0.50 
Farreri. Schmalblättrig belaubt, große feinstrahlige, 

tiefviolettblaue Blumen mit orangegelbcr Scheibe. 

40 cm VI -VII 0.50 

— Frikarti. Bastard zwischen A. Thomsonii und Aster 

amellus mit großen, feinstrahligen, himmelblauen 
Blumen. 60 cm VII1-IX 0.60 

— — Eiger. Große, leuditend lila Blumen . VIII-IX 1. — 

— — Jungfrau. Der Wudis ist straffer und aufrechter 

als bei der beliebten A. Frikarti. Die edlen großen 
Blumen sind violett. 60 cm .... VIII-IX 1. — 

Mönch. Mit dunkellila Blnmen. 60 cm VIII-IX 1. — 

— — Wunder von Stäfa. Breitverzweigter kugeliger 

Busch, große himmelblaue Blüten mit orangegelber 
Scheibe. 60 cm VIII-IX 0.80 

— Garibaldii. Mittelgr. lila Blüten in lockeren Sträußen. 

40 cm VII -VIII 0.50 

— hybr. luteus. Siehe Solidago missouriensis. 

— linosyris (chrysocoma). Feines nadelförmiges Blatt- 

werk, Blumen goldgelb, dichte Sträuße bildend. 

50 cm VIII-IX 0.50 

— ptarmicoides major. Weiße, zierliche Asternart, die 

auch vorzüglich ins Steingärtchen paßt VII -VIII 0.40 

— Thomsonii. Schmale, graugrüne Blätter und hellila 

Strahlenblüten. 40 cm VIII-IX 0.60 

— yunnanensis, Große edelgeformte Blumen auf hohen 

Stielen. Präditig leudit. lilablau mit gelber Scheibe. 

40 cm VI -VIII 0.60 

Astor amellus. Unbedingt eine der schönsten u. edelsten 
Stauden. Bildet feste runde Büsche, nidit Ausläufer 
treibend und bringt eine Überfülle großer schöner 

Blüten hervor VIII-X 

Wir liefern ein feines Sortiment unserer Wahl. 

100 Stück in 20 Sorten 2UC 48. — 

— — Asterkönig. Einzeln stehende, sehr große, lavendel- 

blaue Blumen. 60 cm 1.50 

— — Beautö parfaite. Großblumig, dunkelviolett. 40 cm 0.50 

— — Blaustem. Die feinstrahligen, mittelgroßen Blumen 

sind leuchtend violett. 40 cm . 0.80 

— — cassubicus grdfl. Sehr frühblühend, lila. 40 cm . 0.60 

— — Elisabeth Liemann. Sehr großblum., tief blau. 50 cm 0.70 

— — Erstling (General Pershing). Leucht, karminrot 0.60 


Aster amellus (Fortsetzung) j gj 

Gertrud. Zartblaue, gutgeformte grolje Blumen, ^ 
sehr schöner, gleichmäßiger Wuchs. 40 cm ... 0.80 

Gnom. Siehe Neuheiten | 

Goliath. Straff aufrechtwachsend, mit besonders 
großen, hellblauen Blumen. 50 cm .... 0 §0 

- Gruppenkönigin. Leuchtend lavendelblaue, gut- 
geformte Blüten in dichten Strängen. 40 cm . . . 0.60 

erbstfreude. Großbl., lila.gedrung. Wuchs. 60 cm 0.70 

- Hermann Lons. Straffe Stiele mit riesengroßen, 

klarblauen Einzelblüten. 50 cm 0 60 

Hoffnung. Die kleinen rosaroten Blüten erscheinen 

in großer Fülle. 40 cm 

H. Seibert. Mit besonders großen edlen Blumen 
von leuchtend dunkelrosa Farbe. 40 cm 1 00 

mperator (King Georg). Riesengroße, prächtig 
blaue Bluten. 60 cm 0 60 

du “! celviolett c Blum.’spätbl.'öOcm o'.70 

\ ^urMf e nL edl ^ Ug 1 e ^ '»«.frühbföh., purpurblau. 40 cm 0.70 
Leu c htfeuer. Dunkelrosa. 50 cm 0 80 

MaX t P °t" 9- ^ r ?^ e ' vollc ' r8 ' nr °sa Blüten auf 
starken, festen Stielen. 40 cm l 

Mignon, Siebe Neuheiten . 0 ‘ 80 

Moerheim Gern. Siehe Neuheiten 2 — 

rreciosa. Große Blüten, tiefdunkelblau. 40 cm ’ 0 50 

ReaTn S n Fa s-°t Uri M' S . eidenarti S rosaf arb. Blüt. 50 cm 0.50 
Kegina. Siehe Neuheiten * 

- - Rott V 7 °^ ROn n d °- f - GrogUuarig. reinrosa. öü'cm 0.60 

' M°r W 1 ' S V* de “ 0kt0b - bi -in überreich 

Rotfeuer D §e ’ fU p , ten v.- karminrote 40 cm 0.80 

Kotteuer. Das tiefste, bis jetzt erzielte Rot bei den 

- - RÜbelfuT p ' W “*‘ " hr " ra “' m ™ • 0.80 

.o,., BliiL so’ c“ ’ ^ lila- 

- Rudolf Goethe 7 «n, t„ Durd,„...„ h.l|a„ Je , "° 

herrlich lavendelblaue Blumen. 50 cm n 70 

Z ä° n u1 e , V ° n Eisenach - Siebe Neuheiten ! ! ! 1.20 

Sl berbhck. Großblumig, silberrosa. 60 cm . . 0 70 

S iberstern. Siehe Neuheiten . ' ,co 

" Z Uiisd -> «hersät mit lila Blüten 0.60 

- T umph. Jntensivlavendclblau. 40 cm . O 50 

“ H' , a u ar ^: Du ^elblaublühend. 50 cm ' ' Q 50 

V, oie ta. Die mittelgroßen Blumen haben eine schöne 

- - wtserDe7le‘Bl ’ ^ derPfla -e ist straff. 60 cm 0.80 

vveserperl e Blumen sehr groß, hellrosa. 40 cm 0 70 

W RnhbfJn Lc " d,t - rosafar «- große Blumen. 60 cm 0.60 
r f, u^' R ? blnS ° n ^ -Mittelgroße dunkelrosa Blum. 40 cm 1 — 

Großblumige Herbstastern. Sind für den Garten L 

‘ Ie , rbs ‘’ Wenn dcr B'utenflor der übrig. Stauch sdion 
na di laßt, eine besondere Zier yjjj 

von r ido't^ Cm 9 nt eS S0rt:ment Herb.te.t.rn 
von 100 Stuck ,n 20 Sorten uns. Wahl zu 3UH 36 

Aster novi-belgii. 

Abendröte. Frühblühend, lebhaftrosa in löcheren 
verzweigten Rispen. 120 cm . . A , A 

— Amethyst. Siehe Neuheiten , 40 

■ bi “" : 1211 

Blue Gern. Halbgefüllt, d unkelblau.'l 20 cm ' 0 50 

Cd U F V R b Durha^S^l“’ kella L vendell > la «- 100 cm 0.50 

0.01. I-; K. Uurham. Siehe Neuheiten . 0 80 

Dornröschen. Hellrosa, reichblühend. 60 cm ' ' O 40 
Freedom. Sehr große hellblauviolette Blum. 150 cm 0 50 
Gjory Of Co wall. Lichtlila gefüllt, sehr großblum 0 50 

- - Ätöt' «-*•' Bi - Z 

— Mount Evrerest Siebe Neuheiten . : ; ' ' • • oä 
Mrs. George Monro. Große reinweiße Blüten in 
schonen Straußen ersdieinend. 120 cm r\ 

Nancy Ballard. I>„rp„ r nl,, 5 . fall , iU „ gl l a| - ,„ (u ,, ° 0 £ 


•II: — Einfassung, □ — Rabatten, X — Schnitt, _]_ — Solitär, — feucht, / = Winterschutz, = Herbstfärb. 51 


Aster novi-belgii (Fortsetzung) 1 St. 

, JLM 

Perrys Pink Improved. Rein leuchtend rosa. 100cm 0.40 
— Perrys Weiße. Sehr reichblühend, reinweif}. 100 cm 0.50 
— Pink Nymph. Siehe Neuheiten 0.80 

— — Queen of Colwall. Halbgefüllte, rießengroße, 

malvenfarbige Blumen. 100 cm 0.50 

Rachel Ballörd. Rosa, gefüllt, sehr reichblüh. 120cm 0.50 
“ — Red Rover. Siche Neuheiten 0.70 

— Rosalinde. Leuchtend rosarot. 80 cm 0.40 

Royal blue. Tiefblaue Blumen, die im Aufblühen 
gefüllt erscheinen. 120 cm 0.50 


Sam Banham. Aufrechtwachs., weiße Blum. 120cm 0.40 

— — Saturn. Lockere Risp en, hellila, unempfindl. Blumen 0.40 

Schön Rottraut. Kleinblum., leucht, rosarot. 50 cm 0.40 
Snowdrift. Große, sdineeweiße, halbgefüllte Blum. 0.50 
— Siuttgarter Dunkelblaue. Großblumig, dunkelblau 0.40 
Thora Perry. Zartlavendelrosa, gefüllte Blumen in 

dichten Sträußen. 120 cm 0.50 

Weiße Climax. Riesenblumig, reinweiß. 150 cm 0.40 
Aster novae-angliae. Blätter u. Stengel stark behaart. 

Sehr großblumig und reichblühend . . IX-XI 

— — Barr's Pink. Groß e, leuchtend dunkelrosa Blüten in 

riesigen Büsdieln. 150 cm ... 0.50 

Constance. Große, dunkelviolette Blumen. 150 cm 0.50 
Kate Blomfield. Große, dunkelkarminrote Blumen 

mit bronzefarbener Mitte. 150 cm 0.60 

Lill Fardell. Festgetragenes Blütendadi von leudi- 

tend frischrosa Farbe. 180 cm 0.40 

Mrs. J. F. Raynor. Dunkelkarminrot. 180 cm . . 0.40 
Rycrott Pink. Blumen leuchtend rosarot. 150 cm . 0.50 
Treasure. Auffallend dunkelviolettblaue Blumen . 0.40 
— W. Bowman. Mit großen violettblauen Blumen . 0.40 
Kleinblumige Herbstaster-Sorten . . IX-XI 

Aster cordifolius. Die eleganten dünnen Zweige bedecken 

sidi dicht mit kleinen hellila Blüten. 100 cm . . . 0.40 
elegans. Vornehme, graziöse Sorte, mit lichtlila 

Blüten. 120 cm 0.40 

Ideal. 100 cm hoch, äußerst zierlidier Wuchs, didit 

besetzt mit kleinen lila Blüten 0.50 

major. Robuste, großblumige Form. 120 cm . . 0.40 
Vergißmeinnicht. Vergißmeinnichtblaue Blüten in 
großer Fülle. 100 cm 0.50 

— Datschii Findelkind. Die spätest blüh ende, reinweiße 

Aster. 100 cm 0.50 

- Finale. Karminrosa, sehr spätblühend. 100 cm . . 0.40 

— ericoides Caterham Gern. Übersät mit schneeweißen 

Blüten. 100 cm 0.40 

Erlkönig. Ähnlich der vorigen, mit etwas lila angc- 
hauchten Blüten. Ebenso reidiblütig. 120 cm . . 0.40 
Golden Spay. Kleinblumig, gelblichweiß. 120 cm 0.50 
— Schneetanne. Die kleinen an Aster Datschii er- 
innernden weiß. Blüt. erscheinen in solchen Massen, 
daß sämtliches Laubwerk darunter verschwindet 0.40 
Shortii. Mit lilablauen Sternblüten übe rsät. 1 00 cm 0.50 
Aster, verschiedene: 

— dumosus Hybriden. Siehe Neuheiten. 

— linariifolius. Siehe Neuheiten ... 1. — 

puniceus pulcher. Hohe, straffe Aster mit üppigen, 

lilienweißen Blutnen. 180 cm ... . 1X-X4 0.50 

Robinsonii. Siehe Neuheiten 1.50 

limbellatus. Hellgrüne weidenähnliche Belaub., riesige 

weiße Blütendolden. 200 cm .... VIII-IX 0.50 

— — roseus. Rosablühende Form d er vorigen. 

200 cm VIII-IX 0.70 

Astilbe, Prachtspiere, Saxifragaceae 0 — 3 = □ X 

Eine der schönsten und wertvollsten Stauden. 
Wegen ihres eleganten Whchses, ihrer federigen, 
äußerst dekorativen Blütenrispen, sollte sie in 
keinem Garten fehlen. Verlangt feuchten Boden 
oder Halbschatten. Wir liefern ein feines Sortiment 
von 100 Stüde in 20 Sorten zu JUC 40. — VII -VIII 
Astilbe Arendsii Anita Pfeifer. Au Irechte breite Rispen, 

leuchtend lachsrosa. 70 cm 0.60 


Astilbe Arendsii (Fortsetzung) 1 Sj; 

— — Bergkristall. Lange sdimale, gut verzweigte Blüten- 

rispen von schneeweiß. Farbe; später als A. Diamant 0.50 

— — Brautschleier, über frisdigrüner Belaubung er- 

heben sich die zierlidi überhängenden, schneeweißen 


Blütenrispen. 60 cm 0.60 

— — Diamant. Aufrechte Rispen von sdmeeweißer Farbe 0.50 

— — Else Schluck. Didite, gut verzweigte Rispen in 

leuchtend karminroter Farbe. 70 cm .... 0.60 

— — Erna Dick. Schlanke fedrige Rispen von zartlila 

Färbung mit ladis Schein. 80 cm . 0.60 

— — Fanal. Siehe Neuheiten 0.80 

— — Frieda Klapp. Aufredit. Wuchs, karminpurp. 60 cm 0.60 

— — Gertrud Brix. Mit leuchtenden, dunkelkarmin- 

purpurnen Blüten. 70 cm . . . 0.60 


— — Gloria. Die niederen Biisdie bringen dichte, federige 

Blütenrispen. Farbe leuditend dunkelrosa. 40 cm 0.50 

— — Gloria purpurea. Mit dunkelroter Belaubung und 


leuchtend roten Blüten, 40 cm . . 0.60 

— — Granat. Farbe leuditend dunkelkarmin. 90 cm . . 0.60 

— — Grete Bücher. Leucht, dunkles lachskarmin. 70 cm 0.60 

— — Grete Plingel. Kräftiger Wuchs, gesunde Belau- 

bung. Blüten hellrosa. 70 cm 0.60 

— — Günther. Pyramidale Rispen leudit. hellreinrosa 0.40 

— Hanna Stodt. Leuchtend karminrosa. 60 cm . . 0.60 

— — Hyazinth. Straffe dichte Rispen von leuchtender 

lilarosa Färbung. 80 cm 0.50 

— — Ilse Haack. Sdiöne pyramidale Rispen von schneeig- 

weißer Farbe. 90 cm 0.60 

— — Irene Rottsieper. Zierlidie, reichverzweigte Rispen, 

reinladisrosa. 60 cm .... 0.60 

— — Kriemhilde. Hellachsrosa. 100 cm 0.50 

Lachskönigin. Lachsrosa. 60 cm 0.50 


— — Lilli GOOS. Große, locker pyramidal gebaute Rispen 

von leuchtend dunkclladiskarmin Färbung. 80 cm 0.60 
Lydia Hagemann. Große, lachsrosa Rispen. 80 cm 0.60 

— — Opal. Breite, federige Rispen von schöner licht- 

lila Farbe. 50 cm .... 0.50 

— — Rubin. Kräftige Rispen, dunkelkarmin. 90 cm . . 0.50 

— — Walküre. Von frisdier hellrosa Farbe mit ladis- 

farbenem Schein. 50 cm . . . 0.50 

— — Weiße Gloria. Ein Gegenstück der beliebtenGloria. 

Reinrahmweiß. 40 cm 0.60 

Treib-Astilben, d ic sich aber ebensogut als Freiland- 
pflanzen für feuchte od. halbsdiattige Lagen eignen. 

40-50 cm VI -VII 

Astilbe japonica hybrida Bonn. Von schön gedrungenem 
Wuchs. Die gut geformten Rispen sind von leudit. 
dunkel karminrosa Färbung mit ladis Schein . . - 0.60 

— — — Bremen. Feingefiederte Belaub., zierliche, volle 

Blütenrispen, leudit. dunkelladiskarmin Färbung . 0.60 

— — — Deutschland. Gesunde Belaubung, kräftige, 

besond. schon geformte Blütenrispen von blendend 
weißer Farbe 0.60 

— — — Emden. Didite Rispen, große Einzelblüten, 

herrlich lilarosa 0.60 

— — — Europa. Die herrlichen, dichtfedrigen Rispen 

von pyramidaler Form haben reine, hellrosa Farbe 0.60 

— — — Köln. Über kompaktem Laubbusch erheben sich 

gedrungene, didite Rispen von leuchtend dunkel- 
sdiarlachkarmin Farbe 0.60 

— — — Rheinland. In Wuchs u. Rispen unübertroffen, 

herrlich leuditend rosakarmin . . 0.60 

Verschiedenartige Astiiben. 

Astilbe DavidÜ. Große Rispen mit zierlidien Blüten von 

lilapurpurrosa Färbung. 150 cm . . VII -VIII 0.60 

— koraeensis. Siehe Neuheiten 0.80 

— Taquetti. Kleine unterirdische Ausläufer treibend. Die 

aufrechten fedrigen Blütenstiele sind von leuchtend 
lila Farbe. 60 cm VII -VIII 0.60 


52 Bei Abnahme von 5 Stück mul mehr einer Sorte ermäßigt sich der Stückpreis um 10 °/o, von 25 Stück und mehr einer Sorte um 20 °/o 


Mittelhohe und hohe Stauden Fortsetzung 1 St. 

Astilbe Taquetti (Fortsetzung) 

SUperba. Siehe Neuheiten . . 0.70 

— Thunbergii delicata. Große dunkelgrüne Belaubung, 

schöne zartrosa gebogene Blütenrispen in großer 

Zahl. 120 cm VII -VIII 0.50 

elegans. Blüten weil), 120 cm . . . VII-VlIl 0.50 
Carnea. Schöne hcllrosa Blütenfarbe. 

120 cm VII-VIII 0.50 

rosea. Grol)e, elegante, dunkelrosa Rispen. 

120 cm . VII-VIII 0.60 

Moerheimii. Lange nadi unten gebog. Blütenrispe 
von schöner rahmweißer Farbe. 120 cm VII -VIII 0.50 
Astilbe simpl icifol ia . Besonders auffallende Art mit 
zierlicher Belaubung und sehr graziösen Blüten- 
rispen. 40 cm VIII-IX 

alba. Zierliche, überhängende, weiße Rispen . . 0.60 

— — atrorosea. Siehe Neuheiten 0.70 

Carnea. Fleischfarbigrosa 0.60 

delicata. Aufr., reichverzw. Rispen, Farbe zartrosa 0.60 
— elegans. Reich verzweigte, zierlich überhängende 

Rispen von leuditend rosa Farbe in großer Fülle . 0.60 
erecta. Lockere Rispen von dunkelrosa Farbe . . 0.60 


praeCOX. Siehe Neuheiten 0.80 

— rosea. Besonders zierlich, frischrosa 0.60 


— salmonea. Fedrigc Rispen, leuchtend ladisrosa . 0.60 
Astilbe hybr. crispa. Siehe niedrige Stauden. 

Astrantia, Sterndolde, Umbelliferae O— ® = X 

Carniolica rosea. Im Wuchs Astrantia major ähnlich, 
aber edlere Blütenstände, deren Hüllblatt, von einer 
leuchtend, altrosa Färbung sind. 50 cm VI -VIII 0.50 
major. Sterndolde mit rosa geaderten Blütenhüllblätt- 

dien. 40 cm VI -VIII 0.40 

rosea. Mit lilarosa Sternblüten. 40 cm VI -VII I 0.50 

Baptisia, Wilder Indigo, Leguminosae O _L □ 

- australis. Lupinenähnliche Staude mit großen indigo- 

blauen Blütenrispen. 60 cm .... VII-VIII 0.60 
Bergenia. Siehe niedere Stauden. 

Beton ica. Siehe Stachys. 

Bocconia. Siehe Macleaya. 

Boltonia. Siehe Aster umbellatus. 

Buphthalmum, Ochsenauge, Compositae O □ X 
salicifolium. Fingerlange Janzettliche Blätter u. breite 

goldgelbe Strahlenblüten. 50 cm . . VI -VIII 0.50 
speciosissimum (Telekia). Blätter breit, 1 änglich 
herzförmig, große, gelbe, feinstrahlige Blumen. 

180 cm VII-VIII 0.60 

Calimeris, Vogelaster, Compositae O □ X 

- integrifolia. Ilerbstastern - ähnlich e weiße Blumen. 

100 cm VI -VIII 0.50 

Caltha, Dotterblume, Ranunculaceae O = 

leptosepala. Rundliche Belaubung und weiße Blüten. 

30 cm. Selten IV-V 0.80 

palustris flore pleno. Gefülltblühende Sumpfdotter- 
blume. 30 cm IV-V 0.50 

monstr. pl. Noch großblumiger wie die vorige und 
stärker gefüllt. 30 cm IV-V 0.60 

— — semiplena. Besonders große, halbgefüllte, gelbe 

Blumen, sehr reichblühend. 40 cm . . IV-V 0.60 

— polypetala. Sehr starkwüchsige, besond. großblättrige 

u. großblumige, einfachblüh. Art. 40 cm. V-VI 0.60 

Calystegia, Bärwinde, Convolvulaceae O 

— hederacea fl. pl. Rankgewädis mit rosafarbenen, 

windenartig., gefüllt. Blumen. 200 cm. VI-IX 0.50 

Campanula, 

Glockenblume, Campanulaceae 0 — 0 □ X 

Vorzügliche Gruppen-, Rabatten- u. Schnittstauden. 
(Nicht zu verwechseln mit den nur 2 jährigen dieser 
Art, z. B. C. medium, C. pyramidalis). 

— alliariaefolia. Herzförmige Belaubung und trichter- 

glockige, rahmweiße Blüten. 40 cm . VI -VIII 0.50 


Campanula (Fortsetzung) j 

$ fl 

glomerata dahurica. Herrlich dunkelviolette Blüten 
in end- u. seitenständigen diditgedrängten Knäueln. 

40cn V' o' v.’ • ' • • VI -VII 0.50 

superba. Strauf5glockenblume. Mit großen, run- 
den Blütensträußen von festerer Haltung, schönerer 
Form u. dunklerer Färbung wie glomerata dahurica. 

4 ü cm .. • VI -VII 0.60 

grandis (la lloba). Die hellblauen, großen, sternför- 
migen Blüten sitzen dichtgedrängt an langen Ähren. 

70 cm VI -VII 0.50 

alba. Weißblühende Form. 70 cm . . VI -VII 0.50 
lactiflora. V erzw., milchweiße Risp. 60 cm. VII-VIII 0.50 

coerulea. Blütenrispen mit zartblauen Blumen. 

00 cm VII-VIII 0 50 

— latifolia macrantha. Große spitzeilängliche behaarte 

Belaubung und große hellblaue Glockenblumen an 
langen Rispen. 100 cm VI-VII OSO 

- - alba. Weißblühende Form der vorigen. 

1 00 c m •••» ^ j ^ j j, q ✓ q 

persicifolia. Pfirsichblättrige Staude mit leuditend 
blauen Blumen an langen Rispen. 50 cm. VI-VIII 0 50 

Ackermannii. Siehe Neuheiten 

Backhousei (alba grandifl.). Mit 'sehr' großen ' 
blendeodweißen Blüten. 80 cm . . . VI-VIII 0 50 
Blaukehlchen. Große, leuchtend blaue, gefüllte 

Blumen. 40 cm VI-VIII 0 60 

coronata. Die Keldiblätter sind blumenblattartig 
ausgeb.ldet und wie die Korolle leuditend blau 

- - }lba. 'Weißblühende 'Form d. Vori^ ^ 

Die Fee. Einfache, hellilafarbcne Blütenglocken. 

60 cm . VI VIII 0 50 

- Moerheimii. Weiße, halbgefüllte, haltbare' Blüten ~ 

auf festen Stielen 60 cm VI-VIII 0.60 

vorigen ähnlich im Habitus, blau 
gelullt. 50 cm .... yr y... 

Pr ide of Exmouth. Großglockig, bellblau gefüllt. ' 

40 cm VTT \rTTi r\ n 

- Telham Beauty. Herrlich blaue Riesenglodr'en auf ' 

hohen Stielen. 80 cm .... yi VIU 0 ~0 

Van Houttei. Fingerlange behaarte Blätter. Hängende ' 

indigoblaue Glocken. 50 cm .... VI -VII 070 

Cardamine, Wiesenschaumkraut, Cruciferae o-C» ^ 

Pr Ri"!' 5 fr* ' Sd, " n£ RispCn dicht SefüUter zartliia 

Bluten. 40 cm IV V O 50 

- yedoensis. Starkwachsende Art mit einfad, en,' weißen 

Blumen. 40 cm I V -V 0.60 

Centaurea, Kornblume, Compositae Oax Buschige 
Stauden für jeden Gartenboden. Wegen ihrer Halt- 
barkeit besonders zum Schnitt geeignet 
dealbata. Graugrüne, gefiederte Belaubung und rosa- 
rote Bluten auf strafTen Stengeln. 50 cm V-VII1 0 50 

Steenbergil. Siehe Neuheiten , _ 

macrocephala Große, gelbe, kugelige' Blumen auf 
dicken, steifen Stielen. 90 cm . . . VIIVTII ftW 

- montana grandiflora. Schmale, graufilzige Blätter. 

sehr großblutig, leuditend blau. 40 cm V-V1I 0 40 

" ^ lba - e ro, i. b,umi g' 40 cm V-VII 0A0 

^ aiSer ^'Ibelm. Rein kornblumenfarbicr. 

‘ V pi j V-VII 0.40 

rosea. Großblumige, rosenrote Varietät 
40 cm V V 

rubra. Große rote Blüten.40 cm '. V-VU 050 

— sulphurea. Zartgelbe Schnittblume. 

40 cm v V 

pulcherrima. Kaukasus-Kornblume.' Reichblühende °' 4 ° 

Composite mit bis 8 cm großen rosa Blüten und 
filzigen Blattern. 40 cm yjr Vn , 0 s n 

ruthenica Auf kräftigen Stielen erheben sidi die' Icüer 

gebaut., fedr.,sdiwefelgelb. Blum. 80 cm V-VII 0.60 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 


53 


Centranthus, Sporenblume, Valerianaceae O □ X l St. 

“ ruber. Die all beliebte Sporenblu me, welche für trockene, 
sonnige Lage fast unentbehrlich ist, karminrosa 

Blütenrispen. 60 cm VI-IX 0.40 

- albus. Große Sträuße feiner weiter Blüten. 

60 cm Vl-IX 0.40 

coccineus. Gleich der vorigen, mit karminroten 

Blüten. 60 cm VI-IX 0.50 

Cephalaria, Riesenskabiose Dipsacaceae O _L X 

— tatarica. Skabiosenartige, große, langstielige, zart- 

schwefelgelbe Blumen. 200 cm . . . VI -VII 0.50 
Ceratostigma, Bleiwurz, Plumbaginaceae 0—3 _L □ 

— hybr. Griff ithii. Ähnl.d er nachstehenden mit behaarten 

Blättchen und hellblauen Blüten. 40 cm VIII-X 0.70 

— — Willmottiae. Sdiöne neuere Art, deren leuchtend 

ultramarinblaue Blütendolden von Spätsommer bis 

Herbst erscheinen. 40 cm VIII-X 1. — 

Chelone, Schildblume, Scrophulariaceae O— 3 □ 

— barbata. Siehe Pentastemon barbatus. 

— obliqua (glabra). Mit dunkel rosa Blüten, sehr schön 

und eigenartig. 50 cm VIII-X 0.50 

— alba. Gleidi der vorigen, mit weiten Blüten. 

50 cm VIII-X 0.50 

Chrysaboltonia pulcherrima. Siehe Neuheiten . . . 0.70 

Chrysanthemum indicum, japanische Winteraster, 
Compositae O üX Die volkstiimli chste Staude 
unserer Gärten. Äußerst dankbare Schnitt- und 

Gruppenstaude IX-XI 

Wir liefern ein feines Sortiment von 100 Stück in 
20 Sorten unserer Wahl zu JLH. 40. — 
Pomponsorten: 

Kompakter Wuchs, kugelige Blumenköpfe 


Altgold. Goldbronzefarben 40 cm. Früh .... 0.50 

— — Anastasia. Dunkelkarmin, be im Aufblühen heller 0.50 

Dr. Febb(§. Hellbraun. 50 cm. Mittel 0.50 

— Frau W. Klappdor. Reinweiß. 40 cm. Mittel . . 0.50 
Marg. Kiefjling. Goldbraungelber Sport von Selly, 

herrlidicr Dauerblüher. 40 cm. Früh 0.50 

Rehauge. Stumpfbraun. 90 cm. Spat 0.50 

Rokoko. Lilarot, in Kupfer übergeh. 90 cm. Mittel 0.50 
Rosa Dauerblüher. Zartrosa. 40 cm. Spät . . . 0.50 
Schnee-Elfe. Weit} mit gelbem Schein. 80 cm. Spät 0.50 
Sonnen-Elfe. Zartkanariengclb. 80 cm. Spät . . 0.50 

— Toulouse. Rotbraun. 50 cm. Mittel 0.50 

Verbesserte Mif} Sei ly. Edler, silberrosa Dauerbl. 0.50 

White Croutts. Weiß. 40 cm. Früh 0.50 

Zwergsonne. GelberSport von Altgold. 40 cm. Früh 0.50 
Einfachblühende : 

Erinnern an bunte Margueriten 

— — A. J. Foster. Feines Crimsonrot. 60 cm. Spät . . 0.50 

— — Blush Star. Leuditend blutrot. 70 cm. Spät . . . 0.50 

— — Havel. Hellrosa. 40 cm. Mittel 0.50 

— — Heiderose. Leuchtend rosa. 50 cm. Alittel . . 0.50 

— — Neckar. Leuchtend bronzebraun. 40 cm. Mittel . 0.50 

Wupper. Bronzebraun. 40 cm. Mittel 0.50 

— Rosen-Elfe. Beste rosa Sorte. 80 cm. Spät . . . 0.50 


Japanische: Elegant geformte Blumen, die an 
riesenblumige Gewädishauszüchtungen erinnern 

Belle mauve. Silberlila, großblumig. 80 cm. Früh 0.50 

— Bronce Early Buttercup. Großblumig, goldfarben. 


% 80 cm. Mittel 0.50 

— — Champd'or. Edle, leudit. gelbe Blum. 70 cm. Mittel 0.50 

Crimson Diana. Kugelige F orm, braun mit gold. 

60 cm. Früh 0.50 

— Edelstein. Edle, reinweiße Blumen. 50 cm. Mittel 0.50 
— Flamme. Dahlienförmig, scharlachbronze. 80 cm. 

Mittel . 0.50 

Goachers Crimson. Braunrot mit goldfarbener 

Rückseite der Petalen. 100 cm. Mittel 0.50 

flammelfänger. Braungclb. 100 cm. Mittel . . 0.50 

— — Horace Martin. Großblumig, goldgelb. 80 cm. Früh 0.50 


Chrysanthemum indicum (Fortsetzung) l St. 

— — Idi. Goldbronzefarben. 60 cm. Früh 0.50 

— — Mahnkes Rote. Weinrote, halbgefüllte Bl umen. 

50 cm. Mittel 0.50 

— — Mannheimer Markt. Reinweiße Blum. 100 cm. Spät 0.50 
Nebelrose. Derbe, uralte silberrosa Sorte von 

eigenartiger Form. 100 cm. Spät 0.50 

— — Normandie. Edle, rosa Blumen. 80 cm. Mittel . 0.50 

Novembersonne. Großbl., goldgelb. 80 m. Spät 0.50 
~ Petit Louis. Zwergsorte, großblumig, weinrot. 

40 cm. Mittel 0.50 

— Plui d'or. Leuditend goldgelb. 100 cm. Mittel . . 0.50 
Pride of Ceston. Purpurrot. 70 cm. Mittel . . . 0.50 
Purpur. Mittelgroße, tiefpurpurrote Blumen. 80 cm 0.50 

— — Rosenball. Frischrosafarb. Blumen. 100 cm. Spät 0.50 

— — Rllby King. Samtig rotbraun. 80 cm. Mittel . . 0.50 


— — Spätgold. Stumpfgoldgelbe Blütenmass. 80 cm. Spät 0.50 

Spätherbstfeuer. Rotbr., sehr spätblühend. 50 cm 0.50 
- Source d f Or. Orangefarb. mit.Goldsdiattier. Mittel 0.50 

— — Touring-Club. Goldgelb m. kupferf. Sdiattier. Spät 0.50 
' — Weifte Nebelrose. Das beste, späte, weiße Garten- 

dirysanthemum. 80 cm 0.50 

Chrysanthemum leucanthemum. Frühblühende 
Marguerite, Compositae O □ X In diese Klasse 
fallen die frühest blühenden Sorten. Die weiß. Stfcrn- 
blüten erreidien bis 1 0 cm Durchmesser. V-VI 

— — Breslau. Blüte sehr groß ; die Füllung derselben 

ist so gut, daß nur eine kleine gelbe Mittelscheibe 

sichtbar ist. 50 cm 0.60 

Edelstein. Blüten dichtgefüllt, gleichen einem weiß 

efüllten Pjrrethrum. 40 cm . 0.50 

ockenkopf. Riesenform d er Sorte Breslau, mit 
eigenartig gekrausten Blumenblättern. 50 cm . . 0.60 

Matador. Von schöner Bauart und kräftigstem 

Wachstum. 40 cm 0.40 

Rentpayer. Riesengroße, straffstielige Blum. 40 cm 0.50 

Chrysanthemum maximum. 

Spätblühende Marguerite, Compositae O □ X 

Zum Blumenschnitt gibt es wohl kaum etwas dank- 
bareres, als diese großblumigen weißen langstiel. 
Margueriten, die aberaudi als Gruppen- u. Rabatten- 


stauden ebenso unentbehrlich sind . . VII-1X 
Fiancee. Große, aufrechte Blumen auf drahtartigen 
festen Stielen. Durchaus windfest. 70 cm .... 0.50 

fl. pl. Esther Read. Siehe Neuheiten 1.50 

— Gruppenstolz. Sehr große, edelgeformte Blumen. 

Sehr reichblühend. 50 cm 0.60 

Harry Sanders. Breite Randblüten mit großer 

goldgelber Scheibe. 60 cm 0.50 

Hildegard von Grüter. Sehr großblumig, reich- 

und langblühend. 70 cm 0.40 

Juwel. Die doppelreihig angeordneten Randblumen- 
blätter sowie die kleine Mittelscheibe heben die 

Sorte besonders hervor. 60 cm 0.60 

Marian Collier. Sehr großblumig, die dreireihigen 
Blumenblätter sind stark gefranst. 70 cm .... 0.80 
■ — Mayfield Giant. Rieseng roße, edle Blumen auf 

starken, festen Stielen. 80 cm 0.60 

Non plus ultra. Siehe Neuheiten 0.70 

Ophelia. Die groß en Blumen haben eine doppelte 

Reihe von Blumenblättern, deren Farß^ im Erblühen 

zartschwefelgelb ist. 60 cm 0.60 

Phänomen. Edelgeformte Riesenblum, auf straffen 

Stielen. 70 cm 0.60 

Phyllis Smith. Englische, großblumige Züchtung 

mit stark geschlitzten Blumen. 40 cm 0.80 

Progress. Großblumige, festgebaute Art. 60 cm . 0.40 
Sanssouci. Großblumige, weiße, festgebaute Sorte. 

50 cm 0.40 

Weiter Stern. Große, weiße, sternförmige Blumen. 

60 cm 0.40 


54 


O — Sonne, 00 = Trockenheit, (J = Halbschatten, • = Schatten, A = Felsen, || = Fugen, 


— — Polster, 


Miftelhohe und hohe Stauden Fortsetzung 
Chrysanthemum, verschiedene: O □ X 

— koreanum. Über saftiggr üner Belaubung erscheinen 

die einfachen, weiten Blumen, die sich im Verblühen 

bläulich färben. 60 cm IX-X 

hybr. in Sorten. Siehe Neuheiten . .... 

uliginosum (Pyrethrum). G roßc weiße, herbstblühende 

Margucrite. 150 cm VIII-IX 

stellatum. Niedere Form der vorigen. 100 cm . . 

Cimicifuga, Silberkerze, Ranunculaceae 0—0 □ X = 

Prächtige ornamentale Staude mit gefiedertem Blatt- 
werk und kerzenartigen Blütenrispen. Ihrer späten 
Blüte wegen sollten sie in keinem Garten fehlen. 
Verlangen in sonniger Lage feuchten Boden. 

— acerina. Mit besonders glänzendem Laub, Blüte 

weif). 60 cm VIII-X 

compacta. Siehe Neuheiten 

— COrdifolia (dahurica). Schlanke, kerzenartige, creme- 

weiße Blütenähren. 100 cm .... VII-IX 

— japonica. Frischgrüne Belaubung und kerzenartige 

weiße Blütenstände. 80 cm .... VIII-X 

— Simplex. Lange, überhängende Blütenähren. 

100 cm VIII-IX 

Armleuchter. Siehe Neuheiten 

— serotina. Blüht 14 Tage später als die Stamm- 
form. 100 cm ... VIII-X 

— racemosa. Sehr zicrl. Rispen, weil). 1 20 cm VII -VIII 

Clematis, Staudenklematis, Ranunculaceae 0—0 

— Davidiana. Hyazinthenblättrige, wohlriechende Art 

mit hellblauen Blüten. 80 cm .... VII -VIII 

— integrifolia. Bringt schöne feste blaue Sternblüten. 

40 cm VI -VII 

— recta. Mit schönen weiten Blüten in dichten großen 

Dolden. 100 cm VII -VIII 

Convallaria majalis. Siche niedere Stauden. 

— polygonatum. Siehe Polygonatum. 

Coreopsis, Mädchenauge, Compositae O □ X 

— grandiflora. Dankbar blühende Staude, langstielige, 

sdialenförm., goldgelbe Blumen. 50 cm. VII-X 

lanceolata oculata. Der vorigen gleidi an Reichblütig- 
keit und Wuchs, ausgezeidinet durdi einen braun- 
roten Ring. 60 cm • VII-IX 

— Golden Queen. Durchaus winterharte Art. 

Blumen goldgelb. 50 cm VII-X 

Perrys var. Feste drahtartige Blumenstiele, Blumen 
ticfgoldgelb, halbgefüllt. 50 cm . . . VII-X 

— tripteris. Bläulich bereifte Stengel, Blätter dreiteilig 

gelappt, zahlreiche hellgelbe, dicke Blumenköpfe. 

180 cm VII-IX 

— - verticillata. Reich verzweigte, festgestielte, hellgelbe 
Strahlenblüten, über zierlidi schmalblättrig. Laub- 
werk. Eine der besten Stauden überhaupt. 

60 cm VII-X 

— — grandiflora. Siehe Neuheiten 

Crambe, Riesenschleierkraut, Cruciferae O _L 

— cordifolia. G roije herzförmige Blätter, unzählige kleine 

weiße Blütchen bilden eine riesige, luftige Blüten- 
wolke. 150 cm VI-VII 

Crinum, Freiland-Amaryllis, AmaryllidaceaeO-O _L X 

— Powellii. Mit großen lilienartigen rosa Blumen auf 

starken Stielen; mehrere zusammengepilanzt von 
imposanter Wirkung. 60 cm .... VII -VIII 

— — album. Weißblühende Art. 60 em . . VII -V III 

Cypripeditim. Siehe unter niederen Stauden. 

Datisca, Scheinhanf, Datiscaceae O J_ 

— cannabina. Busdiige Dekorationsstaude mit hanfar- 

tiger Belaubung und rispentraubigen gelblichen 
Blüten. 200 cm VII -VIII 


1 St. 

JLM 


0.70 

2.50 

0.50 

0.60 


0.60 

0.80 


0.70 

0.60 

0.60 
1 — 


0.70 

0.70 


0.80 

0.60 

0.60 


0.40 

0.50 

0.50 

0.60 

0.60 


0.50 

0.80 


0.70 


1 .— 

L— 


0.80 


Delphinium cultorum, 

Rittersporn, Ranunculaceae O □ X _L Eine be- 
liebte Rabatten- und Sdinittstaude. Die Blätter 
sind dunkelgrün und ornamental gespalten, die 
Blüten stehen in langen Sdiäften auf hohen Stielen 
und sind ein großartiges Schnitt- und Dekorations- 
material. Das nachstehend aufgeführte Sortiment 
enthält das Beste und Schönste, was es hierin gibt. 

Vll-IX 

W ir lielern ein teines Sortiment von 100 Stück in 
20 Sorten zu JLM, 60. 25 Stüde zum °/o Preis. 

Artis. Sehr großblumig, dunkelblau mit weißem 

Auge. 150 cm 0 80 

Bavaria. Einfach tiefbayrisdiblau, weiße Mitte 
100 cm ’ 070 

Baldershage. Halbgefüllt, leuchtend bla«, mit 

weißem Auge. 150 cm j 

Berghimmel. Siche Neuheiten 

Blue Boy. Sehr großblumig, leuchtend blau. 150 cm 0.80 

- Cambria. Heliotrop-Farbe, schattiert mit venezia- 

msdiem blau. 150 cm ... j 

Carl von Lange. Gefüllte Blumen in lila mit blaß'- 
blau, lange Rispen. 150 cm ... \ 

Dein blaues Wunder. Siebe Neuheiten '. ’ ’ . 4 — 

- Die Blonde. Große halbgefüllte Einzelblüten, 

deren äußerer Blütenkreis in lebhaft kobaltblauer 
•arbe in gutem Kontrast zu dem inneren reinrosa- 
larbigen steht. 150 cm q 

Donau. Halbgefüllt, himmelblau, große weiße 
Mitte. 150 cm .... O 80 

Dusky Monarch. Halbgefüllt, 'dunkelviolett mit ' 

schwarzem Auge. 150 cm . # « 

Enzianturm. Siebe Neuheiten ' 3 ‘_ 

Fliederspeer. Siehe Neuheiten 2 - 

Fön. Siehe Neuheiten 3 

F W. Smiths. Gefüllt Enzianblau mit weißem Auge’, 

Fr. Nagels. Kompakter Wuchs, dunkel violettbla.. 

mit weißem Auge, gefüllt. 150 cm 0.80 

Gletscherwasser. Siche Neuheiten . . . ' 3 

Größenwahn. Siebe Neuheiten . . . ’ 

Havelland. Siebe Neuheiten 

Himmelsauge. Die sehr schlanken Rispen sind mit 
großen, d.ditgefüllten Rosettenblüten eng besetzt. 

1 50 cm j 

Hochsommer. Sehr spätblühende Sorte,' kräftig ’ 
ultramannblau, im Innern karminviolett. 150 cm . 0.80 

Hohenstaulen. Blumen reinindigoblau mit violett. 

150 cm 

! d f, R - EI ' lof !- Rc * n hellblau, Mitte amethystfarbig, 
halbgefüllt. 150 cm fa 0 7Q 

King ot Delphinium. Herrlich dunkelblau mit 

leuchtender weißer Mitte. 150 cm . . .... 1 

Kirchenfenster. Siehe Neuheiten 3 _ 

Königin Wllhelmina. Leucht, himmelblau, einfach. 

160 cm 0 60 

Leuchtturm. Siehe Neuheiten .... 2 

J 0rd Lcmdsdowne. Einfache Blumen von rein- 

dunkelblauer harbe, reinweißes Auge. 150 cm 1 

Millicent Blackmore. Zartblau mit 
Sdiattierung und schwarzer Mitte. 150 
Morgenstrahl. Siehe Neuheiten 
Mrs. Townley Parker. Himmelbla 


1 .— 


3 .— 
1 — 


blaßrosa 

cm ... 1.50 
2 — 


a l ' i . . au weißem 

Augc,jehr großblumig, einfadi. 180 cm O 

! 1-1 n .... 


Mrs. Creighton. Stark gefüllt, dunkelbl 

blumig, 120 cm 

Nachthorn. Siebe Neuheiten 

Nora Ferguson. Wundervoll zartblau 

Rispen, gesunde Belaubung. 140 C m 


80 


au, groß- 


0.70 
3 — 


riesige 

. . . 0.80 


•II* — Einfassung, □ — Rabatten, X — Schnitt, _[_ — Solitär, — feucht, A — Winterschutz, & = Ilerbstfärb. 55 


Delphinium culforum (Fortsetzung) LSt. 

~ — Pannoniä. Halbgefüllt, kobaltblau mit weitem 

Auge. 150 cm 1. — 

- Prinz Gustav. Halbgefüllt, violettblau, riesige 

Rispen. 150 cm ... 0.70 

Purpurritter. Siehe Neuheiten 1.50 

— — Queen Mauve. Blumen zartviolett mit salvia- 

blauem Schein. 150 cm . . 1. — 

Rev. E. Lascelles. G roßblumig, violettblau, großes 

Auge blau und weil). 120 cm ... ..... 1. — 

— RijnstrOOm. Zartlila mit weitem Auge. 150 cm . 0.80 
Rosenenzian. Siehe Neuheiten 2. — 

— — Rosenlust. Halbgef., hellblau mit rosa Sdiein. 1 50 cm 0.60 

— — Rossel. Klarkobaltblau, mit reinweißerMittc.l 20 cm 0.60 

Schwabensfreich. Sehr frühblühend, große Einzel- 
bliiten, zartlila, außen blaßblau. 150 cm . . . 0.60 

— Staatspräsident. Großrispig, rein lila, hintere 

Blumenblätter himmelblau. 150 cm 1. — 

Stuttgardia. Große Blütenrispen von einf. himmel- 
blauer Farbe und weißer Mitte. 150 cm .... 0.80 

— — Sven Ridder. Dunkelpurpurblau, mit einem großen 

Kranze weißer und blauer Staubfäden. 120 cm . 0.80 

— — The Alake. Halbgefüllt, außen blauviolett, innen 

rötlichviolett. 200 cm . 0.80 

Triumph. Violettblau m. sehrgroß. weiß. Auge. 150cm 0.80 

Tropennacht. Siehe Neuheiten . . 3. — 

Überwinder. Siehe Neuheiten 2.— 

Van Veens Triumph. Schöne halbgefüllte Blumen, 
etwa 7 cm Durchmess., prächtig zartrosalila. 150 cm 0.80 
Vergißmeinnicht. Leuchtend lieblich hellvergiß- 
meinnichtblau, halbgefüllt. 150 cm 0.60 

Wilhelm Storr. Ilimmclbl mit rosa, groß bl. 150 cm 0.60 

— — Württemberg^. T icfveilchenviolett mit weißer 

Mitte, sehr großblumig. 150 cm 1. — 

Zuster Lughten. Blüten gefüllt, edle Form, Farbe 

dunkelblau. 150 cm 0.60 

— — Zuidersee. Großblumig, lilablau, halbgefüllt mit 

schwarzer Mitte. 180 cm 0.60 

Hybridum. A us Samen gezogener Rittersporn, ein 
feinstes Farbenspiel 0.40 


Delphinium Belladonna-Hybriden O □ X _L Dernur 
mittejhohe Wuchs, das außerordentlich reiche Re- 
monlieren u. die schlanken zierlichen Rispen machen 
sie besonders wertvoll ... VII-IX 

Wir liefern ein feines Sortiment von 100 Stück in 
20 Sorten unserer Wahl zu Ml 48. — 

Ab 25 Stüde zum °/o Preis. 

Arnold Böcklin. Klar gentianenblau mit weißer 


Mitte. Eine vorzüglich leuchtende Farbe, reidi und 

anhaltend blühend. 150 cm 0.60 

Andenken an Aug. Koenemann. I -zeucht, lasur- 

kobaltblau, die Seitenblätter an den Spitzen rosa 
gefärbt, Mitte weiß, sehr großblumig. 120 cm . . 0.70 
— — Bayard. Hellasurblau mit rosa getuscht, in der 

Mitte cremefarben. 150 cm 0.60 

Berlichingen. Sehr frühblüh., dunkelviolettblau. 

150 cm .... 0.60 

Capri. Edelgel ormte Blüten in reich verzweigten 

Rispen, einfach, hellblau. 120 cm 0.70 

~ Dan Löno. Hellkobaltblau m. weiß. Mitte. 100 cm 0.60 
- Lamartine. Einfach leuditend d unkelblau. 100 cm 0.70 
Moerheimii. Reichverzweigte Rispen von rein- 
weißer Farbe mit gelblichem Auge. 120 cm . .* . 0.50 
MrS. Thomson. Lange Rispen, leuchtend blau mit 

weißer Mitte. 100 cm 0.50 

Persimmon. Dem allbeliebten Delphinium Bella- 
donna gleich, zeichnet sich vor diesem durch doppelt 
so große heilblaue Blumen u. entsprechend starkem 

Wuchs aus. 150 cm 0.70 

Sky blue Lamartine. Prächtig himmelblau mit 
dunklem Schein. 100 cm 0.70 


Delphinium Belladonna-Hybriden (l Fortsetzung) 1 1 St. 

- Tankred. Marineblaue Blumenblätter, rotviolett 
getuscht, cremefarbene Hülle, sehr großblumig und 

reichblühend. 120 cm 0.70 

Theodora. Lockere Rispen mit dunkelkornblumen- 
blauen Blüten. 100 cm 0.70 

— Widukind, Reinblau m. cremefarbig. Mitte. 120 cm 0.60 
Delphinium, verschiedene: O □ X Vl-Vlll 

atropurpureum. Der frühblühendste aller Rittersporn- 
arten. Große Blumen, leuchtend purpurviolett mit 

schwarzer Mitte. 80 cm 0.S0 

Phoenix. Dunkelviolette Rispen. Sehr reichblühend 1. — 
Parzival. Schlanke, d unkelblaue Rispen. 60 cm . 1.50 
Siegfried. Kompakte, hellviolette Rispen. 60 cm . 1. — 
~ — Tannhäuser. Tiefviolette Rispen. 60 cm .... 1. — 
Zwergrifter. riefviolette Blumen mit brauner Mitte 2. — 
- grandiflorum chinense. Stark geschlitzte Belaub, mit 

unzählichen, leuditend blauen Blüten. 50 cm . . . 0.40 

Cinerarea. Cinerarienblütig, sehr reichblühende 

Form, leuchtend blau. 50 cm 0.50 

— Tom Thumb. Siehe niedere Stauden .... 0.40 
— nudicaule. Siehe niedere Stauden 0.60 


— sulphureum (Zahl). Knollenbildende Art mit großen 

sdiwcfelgelbcn Blütenrispen. 120 cm V II -VII I 0.80 

Dicentra (Dielytra), Tränendes Herz, Papaveraceae 

O-Cfr □ X 

— spectabilis. Beliebte Frühlingsstaude m. schöngeformt. 

Laub und gespornten rosa Blüten in graziösen 

Ähren. 60 cm V-VI 0.60 

Dictamnus, Diptam, Rutaceae 0-0 = _L 

caucausicus (giganteus). In allen Teilen größer als 

die folgenden Sorten. 70 cm .... V-VII 0.70 

— fraxinella. Schöne frischgrüne, eschenblätterige Staude 

mit rosaroten Blütenständen, denen ein ätherisches, 
explosives Öl entströmt. 60 cm . . . V-VII 0.70 

— — albus. Mit weißen Blüten. 60 cm . . V-VII 0.70 

Digitalis, Fingerhut, Scrophulariaceae O— O □ 

ambigua. Blüt. hellgelb bräunl.gead. 80 cm VI-VII 0.50 
ferruginea. Große wintergrüne Blattrosetten, gelbe 
Blütenrispen. Zweijährig, sät sich aber an Ort 
und Stelle selber aus, so daß sie mehrjährig wirkt. 

50 cm VI-VII 0.40 

— purpurea gloxiniaeflora. Die Blütenfarbe variiert 

vom reinsten weiß bis dunkelrot. Die Blumen sind 
inwendig mit helleren und dunkleren Flecken und 

Punkten geziert. 100 cm VI-VII 0.40 

Diplostephium amygdalinum. Siehe Aster umbellatus. 
Doronicum, Gemswurz, Compositae O— O □ X 

caucasicum. Wertvoller Frühlingsblüher für jeden 

Boden. Blumen goldgelb. 30 cm . . . IV-V 0.40 

mag nificum. Blüte goldgelb, margueritenähnl. 40 cm 0.40 

— Clusii. Großblumig, wie plantagineum excelsum, aber 

in gleichmä I). Höhe Müh., goldgelb. 50 cm IV-V 0.40 

— cordifolium (Columnae). Blüht früh, wie caucasicum, 

aber mit schöneren und größeren gelben Blüten, 
die alle in einer Höhe stehen. 40 cm . V-Vl 0.40 

MrS. Masson. Besonders großblumig, goldgelb. 
Außerordentlich reichblühend. 40 cm . V-VI 0.50 

— plantagineum excelsum. Schlanke Blütcnsticle,große, 

edelgeformte, leichtgewellte, gelbe Scheibenblumen. 

80 cm V-VI 0.40 

COmpactum. Niedere, geschlossene, gleich - 
mäßige Büsche bildend. Gelbblühend. 50 cm . . 0.60 

Dracocephalum, Drachenkopf, Labiatae O A □ 

Forresti. Blätter dreispaltig mit linealen Zipfeln. Blu- 
men quirlig dicht, violettblau. 40 cm . VII-IX 0.60 

Ruyschianum. Blätter schmallanzettlich, Blüten leuch- 
tend blau, 40 cm VI-VII 0.40 

japonicum. In I rächt ähnlich der vorgenannten, 
jedoch mit noch größeren, leuchtend blauen Blumen. 

60 cm . .. * VI-VII 0.50 

virgianum. Siehe Physostegia. 


56 Bei Abnahme von 5 Stüde und mehr einer Sorte ermäßigt sidr der Stückpreis um 10 w /o, von 25 Stück und mehr einer Sorte um 20 °/o 


Mittelhohe und hohe Stauden Fortsetzung l St. 
Echinops, Kugeldistel, Compositae O 00 □ X 

Aufrechte, ornamentale Staude mit meist graugrün- 
stacheliger Belaubung und runden Blütenköpfen. 

— bannaticus. Hellblaue Kugeldistel. 150 cm VIII-IX 0.50 

— humilis. Sehr schöne, intensiv dunkelblaue Kugel- 

blumen. Niedrigste Sorte. 100 cm , . VIII-IX 0.60 

— niveus. Silberweiße Kugelblüten. 150 cm VIII-IX 0.50 

— ritro. Hohe blaue, unverwüstliche Kugeldistel. 

150 cm VIII-IX 0.50 

Epilobium,Weidenröschen,OenotheraceaeO-3a = 

— Dodonaei. Rosmarinblättrige Staude mit lilapurpurnen 

Blütenrispen. 60 cm VII -VIII 0.60 

Eremurus, Lilienschweif, Liliaceae O o _L Außer- 
ordentlich starkwachsende, prächtige Solitärstaude, 
mit großen Blumen an langen Rispen V-VI 

— Bungei. Goldgelbe Blütenschäfte von hervorragender 

'Wirkung. 100 cm .... 3. 

Elwesii. Kräftige Blütenstiele mit zartrosa Blumen. 

180 cm 4. 

— himalaicus. Mit weißen Blüten. 150 cm 4. — 

robustus. Schönste rosablühende Sorte. 200 cm . . 4. — 

— Shelfordii. Kupferig- bis bräunlichrosa Blütenrispen. 

120 cm 4. 

Erica. Siehe unter Heidekräuter. 

Erigeron, Berufkraut, Compositae O □ X 

Unverwüstliche Daucrstaude mit asternähnlichen 

Strahlcnblüten VI-IX 

hybr. Asa Gray. Schöne aprikosenfarb. Blüten. 30 cm 0.50 

— — Hundsstern. Siehe Neuheiten 1. — 

— — Lasur. Großblumig, dunkellila. 40 cm 0.50 

— — Merstham Glory. Siehe Neuheiten . . ... 0.80 

— — MrS. E. M. Beale. Siche Neuheiten 0.80 

— — QuakereSS. Edle, große, mattrosalila Blüten. 50 cm 0.50 

— — Sommerneuschnee. Siehe Neuheiten 0.60 

— mucronatus Moerheimii. Siehe Neuheiten .... 0.80 

— speciosus roseus. Siehe Neuheiten 0.70 

— — Ronsdorf. Siche Neuheiten 0,60 

— semiplenus. Lavendelblau, halbgefüllt. 50 cm . 0.50 

— — Superbus grandiflorus. Großblumige, dunkelblaue 

Varietät mit gelber Scheibe. 50 cm 0.50 

— — Wuppertal. Siehe r^euheiten 0.70 

Erodium. Siehe niedere Stauden. 

Eryngium, Edeldistel, Umbelliferae O OO □ X Eignen 

sich besonders für leichten, auch steinigen Boden 
und sind sehr anspruchslos. Der stachelige Kelch 
und die gleichfalls stacheligen zerschlitzten Blätter 
geben der Pflanze ein bizarres Aussehen VII-X 

— alpinum superbum. Herrlich stahlblau gefärbte Blü- 

tenköpfe an langen Stielen. 60 cm 0.60 

— hybr. Juwel. Blüht 3 Wochen früher als alle anderen 

Sorten, Hüllblätter, Stiele und Köpfe dunkelstahl- 
blau. 60 cm 0.60 

— — Violetta. Ebenso früh wie die vorstehend genannte 

Varietät, prächt. violette Farbe d. Blütcnst. 60 cm 0.60 

— Oliverianum superbum. Sehr großblumige, intensive 

Blaufärbung. 70 cm 0.60 

— planum. Blüht blau in zierlichen Blütenköpfen. 120 cm 0.40 

— — argenteum. Silberweiße Blütenköpfchen. 120 cm 0.40 

— — Blauer Zwerg. Sehr niedrig, leuchtend blau. 80 cm 0.50 

— yuccaefolium. Siehe Neuheiten L“ 

— Siehe auch niedere Stauden. 

Eupatorium, Dost, Compositae 0—3 = 

— ageratoides. Hübsche Staudenart mit großen Dolden 

reinweißer Blumen. Erscheint wie ein riesiges 
Staudenageratum. 100 cm VII-X 0.50 

— cannabinum fl. pl. Purpurrosa, halbgefüllt. 150 cm . 0.50 

— Fraseri. Ähnlich ageratoides. Wuchs u. Blüten jedoch 

graziöser, cremweiß blühend. 100 cm \ III-IX 0.50 

purpureum. Robuste Staude mit quirligen Blättern u. 

großen, weinroten Blütendold. 120 cm VII -VIII 0.60 


Euphorbia, Wolfsmilch, Euphorbiaceae O 00 d a l St. 
epithymoides (polychroma). Wunderhübsche Art mit ^ 
leuchtend gelben Blütensträußen. 40 cm V-VII 0.50 
— Siehe auch niedere Stauden. 

Filipendula (Spiraea) Spierstaude, 

Rosaceae 0-3 = _L □ Üppig wachsende Pflanzen 
mit dekorativer Belaubung und federigen Blüten- 

dspen . VII -VIII 

camtschatica gigantea. Die weißen Blumen erscheinen 

in großen flachen Dolden, sehr dekorativ. 180 cm 0.60 
rosea. Rosafarbige, prächtige Art. 200 cm . . 0.60 
hexapetala fl. pl. (Spiraea filip. fl. pl.). Mit feiner 
Belaubung und dichtgefüllten, blendend weißen Blü- 
ten in lockeren Sträußen. 40 cm 0.50 

palmata. Blüten leuditend karminrot in hübschen 

Doldentrauben. 120 cm ... 0.70 

alba. Große, weiße Rispen. 120 cm 0.50 

— elegans. Mit zartrosa Blüten. 120 cm 0.50 

rubra (lobata). Schöne, leuchtend rosarote Blüten- 
rispen. 40 cm 0 60 

- venusta. Mit hellrosa Blütensträußen. 100 cm . . 0.50 
L Innocense. Weiße Blüten mit rosaroten 

Staubfäden. 150 cm 0.60 

magnifica. Mit prächtig rosenroten Blüten- 
sträußen. 120 cm 0.60 

ulmaria fol. varieg. Sdiöne goldbunte Varietät. 80 cm 0.60 
fl. pl. .Mit dichtgc l üllten Blüten von blendendweißer 
Farbe und stark auffallender Wirkung. 80 cm . . 0.50 

Funkia. Siehe Hosta. 

Gaillardia, Kokardenblume, Composifae O □ X 

Außerordentlich reidiblühende Staude mit stark 
behaarter Belaubung und großen margueritenähn- 
lidien Blumen in feinstem Farbenspiel. VI-X 
aristata Brunhilde. Sehr großblumig, weinrot mit hell- 
gelb. 40 cm . . 0.60 

Burgunder. Großblumig, einfarbig rot. 40 cm . . 0.50 
compacta. Niedrig bleibende Form. Blüten gelb 

mit rot. 30 cm q.60 

Lady Rollesfon. Sehr großblumig, einfach rein- 
gelb. 40 cm . . o.80 

Rossdorfer Hybriden. Kirsdirot mit hellgelbem 
Zenti um, sehr apartes harbenspiel. 50 cm . . 0.40 

The Prince. Siehe Neuheiten 

regalis. Aufrechtwachsend mit sehr großen Blumen 
auf starken Stielen. 50 cm 0.50 

Galega, Geißraute, Leguminosae 0-3 □ 

— off icinalis Hartlandii. Lang blühende Wickenähnliche 

Staude mit weiß und lila Schmetterlingsblüten. 

120 cm VI -VIII 0.50 

Gentiana, Enzian, Gentianaceae 0 — 3 = □ x 
asclepiadea. Dunkelblauer Knäuel- Enzian mit schmal- 
lanzettlicher Belaubung. 50 cm . . . VII -VIII 0 70 
- alba. Weiße Form der vorigen. 50 cm VII-Vlll 0 70 

— lutea. Goldenzian. Aufrechte Risp., goldgelb blühend. 

Belaubung lederig bläulidigrün. 150 cm VII -VIII 0.80 

— Siehe audi niedere Stauden. 

Geranium. Siehe unter niedere Stauden. 

Geum, Nelkenwurz, Rosaceae 0-3 □ Sehr empfeh- 
lenswerte Stauden mit immergrünen Blattrosetten 
und zahlreichen großen, erdbeerartigen Bluten- 
ständen. In größerer Zahl angepflanzt sind sie von 
sehr auffallender Wirkung. 

— Borisii. Im Wuchs viel Ähnlichkeit mit Geum coccineum. 

Die Blüten sind jedoch von viel leuditenderer, 
orangescharlach Farbe u. erscheinen ununterbrochen 
während mehrerer Monate. 40 cm . V-VIII 0 60 

- bulgaricum. Große, rcinorangegelbe Blumen, immer- 

grüne Belaubung. 40 cm V-VIII 0 50 

— chiloense Mrs. Bradshaw. Große gefüllte Blüten von 

leuchtend sdiarladiroter Farbe‘ 40 cm. Vl-Vll 0 50 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 


57 



Phlox paniculata 
Württembergs 


Lilium regale 


Trollius hybr. Earliest of All 


8 


58 O — Sonne, 00 = Trockenheit, ^ = Halbschatten, # = Schatten, A = Felsen, || = Fugen, = Polster 


Mittelhohe und hohe Stauden Fortsetzung l St. 
Geum chiloense (Fortsetzung) 

- miniatlim. Orangegclhc Blumen. 40 cm V-Vl 0.60 

— COCCineum (sibiricum). Leucht, mennigrot. Sehr auf- 

lallende Farbe. 40 cm V-VII 0.40 

Wichmore Hill. Grolle, gefüllte, schwarzrote Blu- 
men. 60 cm VI -VIII 0.80 

EwenÜ. Die leuchtend orangefarbigen Blumen sind 

halbgefüllt. 40 cm V-VII 0.60 

hybr. Dolly North. Großblumig, dunkelorange mit 

karminrötlichem Schimmer. 40 cm . . V-VII 0.50 

— — Fire Opal. Großblumig orangerote, widerstands- 

fähige, rcichblühende Sorte. 40 cm . . V-VIII 0.80 

Gladys Perry. Siehe Neuheiten 1.20 

Goldball (Lady Stratheden). Gut gefüllte gold- 
gelbe Blumen. 40 cm V-VII 0.60 

— Prinzess Juliana. Riesenblumig, orangegelb, gefüllt. 

Die Einzclblumcn sitzen auf kräftigen Stielen. 
Immergrünes Laubwerk. 50 cm . . . V-VIII 0.70 

— Orangeman. Blüten einfach, orangefarbig, 

halb gefüllt. 40 cm V-VII 0.50 

— — Rheinstrom. Außerordentlich reichblühend mit tief- 

kupferorangefarbenen sehr großen gefüllt. Blumen. 

50 cm V-VIII 0.80 

— montanum Heldreichii splendens. Üppige, saftige 

Belaubung, wohlgeformte Blumen von wundervoller 
hellorange Färbung. 40 cm V-VII 0.40 

— — — magnificum. Großblumige Form der vorigen. 

40 cm V-VII 0.40 

rivale Leonards var. Hübsche, etwas nickende, 

kupfrigrosa Blumen. 30 cm .... VI -VII 0.40 

Gillenia, Scheinspiere, Rosaceae 0 — 3 _L 

— tritoliäta. Auf schlank., festen Stielen reich verzweigte 

Rispen mit eleganten weißen Blütchen VI-VII 0.80 

Gunera, Mammutblatt, Halorrhagidaceae O 1 A 

— manicata. Riesenstaude mit großen, rundlich herzför- 


migen Blättern. 180 cm 4. — 

Gypsophila, 

Schleierkraut, Caryophyllaceae 0-00 □ J_ X 

— pacifica. Ähnlich G. paniculata mit leuchtend rosa 

Blütenständen. 50 cm VII -VIII 0.60 

paniculata. Bildet einen ausgebreiteten, großen Busch 
von feinen, weißen Blüten in großen Massen. 

75 cm VII-IX 0.40 


— flore pleno. Die schier unglaubliche Fülle der rein- 
weißen, dich (gefüllten Blütchen macht die Pflanze 

zu einem Bild anmutig. Schönheit. 70 cm VII-IX 0.70 

— Ehrlei (Bristol Fairy). Die weiß gefüllten Blumen 
erscheinen 14 Tage früher und sind viel größer als 


die der paniculata fl. pl. 100 cm . . VII -VIII 0.80 

— praecox rosea. Siehe Neuheiten 2. — 

~ — — plena. Siehe Neuheiten 3. — 


Helenium, Sonnenbraut, Compositae O □ X Herrliche, 

sehr dekorative Staude von straffem Wuchs und 
großem Blütenreichtum. 

Wir liefern ein feines Sortiment von 100 Stück in 
10 Sorten unserer Wahl zu JUi 40. — t 
25 Stück zum °/o Preis. 

— autumnale Crimson Beauty. Mit straffstieligen, 

bronzekarminfarbigen Blumen. 60 cm VI -VIII 0.50 

— Baronin Linden. Sehr großblumig, dunkelbraun 

mit bronze Ton. 150 cm VII-IX 0.60 

Braungold. Siehe Neuheiten 1. — 

- — Chipperfield Orange. Siehe Neuheiten .... 0.70 

— — COCC.-bruneum. Dunkelscharladi mit braun über- 

legt. 150 cm VII-IX 0.50 

- — gaillardiaef lorum. Dunkelbraun mit schmal., gelb. 

Rand. 150 cm VIII-X 0.50 

— — Gartensonne. Um die samtbraune Mitte leuchten 

die goldgelben Blütenblätter. 150 cm VII-IX 0.40 

— — Gold. Jugend. Reingoldgelbe große Strahlen- 

blüten. 120 cm VIII-X 0.60 


3U( 


Helenium autumnale (Fortsetzung) 

H. Marschall. Hellorange, leicht braunrot durch- 
setzt. 150 cm VIII-X 0.60 

Julisonne. Dunkelgelbe Strahlenblüten, am Rande 
leicht braun schattiert. 100 cm . . . VII-VIII 0 50 

Moerheim Beauty. Siehe Neuheiten 0.70 

Peregrina. Siehe Neuheiten Q so 

praecox Hessei. Siehe Neuheiten ’’’’’’ o.SO 

luteum. Goldgelb, sehrgroßbl. 150cm VII-IX 0 50 

pumilum cupreum. Ähnl. II. Crimson Beautv, jed. 

mit hellkupferfarbigem Schein. 50 cm VI -VII 0 60 

“ — magnificum. Reingoldgelbe Blüten in reidier 
F Lille. 50 Cm . , . . yj yjj q ^0 

Riverton Gern (Goldlack).' Altgold mit terrakotu 
durchflossen, später ln goldlairot nachdunkclnd. 

cm • • * VII-X 0.40 

rubrum superbum. Modi wadisend, mit dunkel- 
braunroten Blüten. 180 cm .... VIII-X 0 50 

yy. eSe ^° ,d - Blumun 6 rol 5> reindunkelzitronengelb, 

Mitte braunrot. 10° cm VII-VIII 0.60 

- Wyndley. Mit großen, gelbbronzefärb. Blumen. 

0 c m • • • • . # ^ j | ^ XXI a / q 

Bigelovii. Langgestielte Blumen von klargelber Farbe 

m. schwarzer Mitte. Sehr haltbar. 80 cm VII -VI II 0 80 

~ aUr fn'? CU T' M !r Sro£}Cn> goldgelben Blumen, 
reiibluhend, straffer aufrechter Wuchs, blüht aber 
14 läge früher wie vorige. 60 cm . . VII-VIII 0 80 

- superbum. Siche Neuheiten q 70 

Hoopesii. Mit großen orangegelben Strahlenblüten 

derbes glanzendgrünes Blattw. 60 cm V-VI ’ 0 80 

Helianthella, Zwergsonnenblume, Compositae 

- quinquenervis. SAmallanzettl., ganzrandige Blätter. 

Hellgelbe Blumenköpfe. 60 cm VT iv r\ -, A 

Helian . t - h n S ' Sta i Uden ' Sonnenblume - C ompositaeODX 

Bilden schone, kräftige Büsche mit saftgrüner Be- 
laubung und goldgelben, leuchtenden Blüten. 
moll'S. Spätblüliende, schöne Art, prächtig im Wudis, 

hellgelbe Bluten. 170 cm VIII-X 

multlflorus maxim. Die dekorativen Pflanzen bringen 
in reiier Zahl grofje edle Blume» von klargelber 
Farbe. 150 cm . . vttttv ^ 

- Soleil d'or. Gutgefüllte ' rein^ld ' li °' 60 

1 kr -l v i K, llte ’ re >ngoldgelbe, pompon- 

k, dahhen-ahnhie Blumen. 120 cm . . VIII-IX O fSO 

- Nut al II. Mit mittelgroßen gelben Blüten in reicher 

bulle. 150 cm 

rigidus Liggeri. Große edle, vieUtrahii*; Blumen von 

hellgelber Farbe. 150 cm . . VIIT TV r\ m 

- ^ 0 SS c ^ el " Sh ' halbgefüllte; gelbe Bl'“.., 

salicifolius. Di, sdilanken Triä. ii,™ u^,,. 0 ' 40 
icicn, weidenartig bangenden Blättern madien 
einen ganz tropisien Eindrui. Kleine gelbe Blüten- 
buschei in endstandigen Sträußen. Prächtige Einzel- 
pflanze. Besonders wirkungsvoll am Gewässer 
Z5Ü cm ... 

sparsifolius. Mi. e ,o S ,„,' s .i Jg IUn ° e0 

t0 T^bn S - M«n bUng faSt pradffvoll 

gelbbluhend. 180 cm . . VIII IV eir\ 

Heliopsis, Sonnenauge, Compositae O □ X 

f lonbunda Compacte. Gedrungener Wuis u. dunkel- 

I * Du L Blumen M» reii. Zahl. 100 cm VII-VIII 
laevis Pltoheriana. Einfaie, goldgelbe Blumen 

loU cm 

SCa rnt 9 B] t,SSima rn SC ' hr gr0fie ’ dunkol gelbe, halbge- 
iullte Blumen. 60 cm VII IV 6 

fl' L ^ dh f m ^ Einfachorange. 120 cm VII-IX ( 

" ~ Uü-Äi G : ,bblaht " J ' ,uS 'v,Mv lid, 0S( 
- - ^.To c o°r r * bi,is ' 


0.4C 

0.5C 

0.6C 

0.5C 


:||l — Einfassung, □ — Rabatten, X — Schnitt, _[_ — Solitär, = — feudit, A — Winterschutz, 50 ~ Herbstfärb. 59 


Heliopsis scabra (Fortsetz un g) ist- 

— — major. Schöne edelgeformte Blumen von orange- 

gelber Farbe. 150 cm VI1I-X 0.40 

— - — zinniaeflora. Die Pflanze erreicht nur eine geringe 

Hobe. Farbe leuchtend goldgelb, fast ganz ge füllt— 
blühend. Besond. haltb. Schnittbl. 60 cm VI1-IX 0.50 
Helleborus. Siehe niedere Stauden. 

Hemerocallis, Taglilie, Liliaceae O = — 3 □ X 

Unverwüstliche, dauerhafte Schmuckstaude. Uber 
den schilfartigen, meist überhängenden Blättern 
stehen auf eleganten Stielen die becherförmigen, 
Idicnglcichen Blüten in gelben und orangefarbenen 
Farbtönen. 

Wir liefern ein feines Sortiment von 100 Stück in 
20 Sorten zu <!7LM 40. — . Ab 25 Stück Hundertpreis. 

— aurantiaca. Starkwüchsige Art mit orangefarbenen 

Blumen. 50 cm VII- VIII 0.60 

— citrina. Echt. Im Habitus ganz verschieden von den 

andern, hellzitroncngelb, 8 — 10 Wochen lang blühe!., 
vornehmste Art. 70 cm VII-IX 0.80 

— — hybr. Baronii. Sehr große, zitronengelbe wohl- 

riechende Blumen mit großen, schmalen Blumen- 
blättern. 100 cm VII-IX 0.80 

— Dumortieri (rutilans). Blumen chromgelb. 

40 cm V-VI 0.50 

— flava. Gelbe, herrl. duftende Sorte. 40 cm Vl-VII 0.40 

fulva (Kwanso). Sehr stark wüchsig. Orangegelb, ohne 

Geruch. 70 cm VII- VIII 0.50 

— — fl. pl. Japanische Taglilienart von feiner orange- 

roter Farbe, stark gefüllt. 100 cm . . Vtl-VIII 0.60 

— — fol. Var. Mit weiß gestreiften Blättern. 

70 cm VII-VIII 0.70 

graminea (minor). Grasartig feine Belaubung, hell- 
gelbe Blüten. 40 cm VII- VI II 0.50 

— hybr. Apricot. Schön aprikosenfarbig, frühblühend. 

50 cm . VI-VII 0.40 

— — Aureola. Orangefarben, außen bräunlidi. 

50 cm VII-VI1I 0.50 

Gold Dust. Dunkelgelb, sehr reichblühend. 

50 cm VI-VIII 0.40 

Margaret Perry. Siehe Neuheiten. 1.20 

— — Ora‘nge Man. Orangegelb, großblumig. 

70 cm V-VII 0.40 

* — — Souvereign. llellorangegelbe, große, s ch ö n ge fo r m t e 

Blumen. 80 cm VI-VII 0.50 

Mülleri. Großblumig, zitronengelb, reichblühend. 

80 cm . . VII-VIII 0.60 

Nilbio. Große flach trichterförmige Blumen von 

herrlicher rotorange Färbung. 100 cm VII-VIII 0.60 

— — Queen of May. Früh- und reichblühend, orange- 

gelb. 50 cm V-VII 0.60 

— — VlSCOUntesS Byng. Siehe Neuheiten. 1.50 

— luteola. Der Blutenstand trägt nacheinander 6-9 große, 

zitronengelbe Blumen. 70 cm .... VI-VII 0.40 

— — major. Besonders großblumig und reichblühend. 

70 cm VI-VIII 0.50 

— — pallens. Blumen mehr sternförmig, hellgelb. 

50 cm VI-VII 0.50 

— Middendorffii (Regeliana). Große Blüten von tief- 

orangegelber Farbe, eine der schönsten. 

40 cm VI-VIII 0.50 

— ochroleuca. Mattgelb, groß bl. 70 cm . . VII-VIII 0.50 

— Thunbergii. Große reinschwefelgelbe Blumen. 

75 cm r VI-VII 0.40 

Heracleum, Herkulesstaude, Umbelliferae O ± 

— villosum (giganteum). Sehr wirkungsvoll durch ihre 

großen, gezackten Blätter und ihre riesigen, weißen 

Blütendolden. 2 m VII-VIII 0.70 

Hesperis, Nachtviole, Cruciferae O X 
- matronalis alba plena. Levkojenähnliche Staude, 

weiß, gefülltbl., Wohlriechend. 50 cm . V-VII 0.50 


Heuchera, Purpurglöckchen, Saxifragaceae 0-0 □ X 1 St. 

Ein Liebling jedes Staudenkenners. Die glocken- 
förmigen Blütchen vereinigen sich massenhaft an 
zierlidien Rispen. Sehr anmutige Pflanze im Stau- 
dengarten VI-VIII 

Wir liefern ein feines Sortiment 100 Stück in 
20 Sorten unserer Wahl zu JLtL 40. — 

25 Sliidi zum °/o Preis. 

brizoidss gracillima. Feinverzweigte Blütenrispen 


von zartrosa Färbung. 40 cm 0.50 

Poesie. Zahlreiche kleine, fleisch farbigrosa Blüten. 

40 cm 0.50 

hybr. COnvallaria nivea. Schneeweiße Blüten, in Form 

und Größe an Maiglöckdien erinnernd. 40 cm . . 0.50 

— — Edge Hall. Kräftigrosa Blumen auf strafFen 

Stielen. 50 cm 0.50 

Feuerregen. Zahlreiche große Blumen von feuer- 
roter Farbe. 40 cm 0.50 

Feuerrispe. Großbl., feuerrot weithin leudit. 40 cm 0.60 
Frühlicht. Zartrosa, früh- und reichblühend. 40 cm 0.50 

— — Girandole. Abart der vorigen mit frischkarrnin- 

rosa Blüten. 40 cm 0.50 

Kleeberger. II crrl. zinnoberrot, groß. Glück ch. 40 cm 0.60 
Panorama. Marmoriertes Laubwerk, karmoisin- 

farbige Blüten. 40 cm 0.50 

Titania. Rosenrote, enorm starkwüchs. Züchtg. 50 cm 0.60 
multiflora robusta. Sehr reichblühend, Blume kräftig 

rosa. 40 cm 0.50 

sanguinea splendens. Leuchtend rote Blüten auf 

festen straffen Stielen. 30 cm 0.50 

tiarelloides. Zahlreiche hellrosa Blütenrispen auf hell- 
grünen Blattrosettcn. 40 cm .... V-VI 0.50 

alba. Während der Blütezeit mit einer Menge rein- 
weißer Blumen übersät. 40 cm . . . V-VI 0.50 


HibisCUS. Siehe S umpfstauden. 

Hosta, Herzlilie (Funkie), Liliaceae 0 = — (I :||: 

Die Funkien gehören zu den vorzüglidisten Deko- 
rationspflanzen. Sie bilden Büsche mit schöner Be- 
laubung. Die meist lilafarbenen Blüten erscheinen 
in schlanken Rispen. Gute Blattstaude, auch an 
Bassins u. Ufern sehr geeignet . 40-60 cm VII-VIII 
— Fortunei. Breitblättrig, graugrün, Blumen weißlichlila 0.60 
— glaucescens. Breitblättr.,graubl au. Blumen hellila 0.60 
robusta. Stahlblaue, breite, große Blätter von 


sdiöner Wirkung, violette Blüten 0.60 

— jap. lancifolia. Sdimale Blätter, blaublühend . . . 0.50 

angustifolia. Besonders sdimale, hellgrüne Be- 
laubung, Blumen violett 0.50 

marginata. Kleine weißgeränderte Blätter, 

Blüte hellila 0.50 

— — minor alba. Kleinblättrige, sehr reichblühende 

Art, weißblühend 0.50 

undulata vittata. Weißbuntblättr., schön gewellte 

Form. Blumen violett 0.50 

robusta. Blätter stark weiß gestreift bis ganz 
weiß, violettblaue Blüten, gute Treibsorte . . . 0.50 

OVata (coerulea). Große dunkelgrüne Blätter, klein- 
blumig 0.50 

alba marginata. Blätter weiß gerandet, blaublüh. 0.60 

— — aurea. Blätter beim Austrieb goldgelb, später grün, 

hellblaue Blüten. Sehr gute, neuere Treibsorte . 0.50 


" Superba. Großbl., lila, lilienart., Blätter dunkelgrün 0.60 
Sieboldii. Blätter sehr groß, blaugrün, blaublühend . 0.60 
Subcordata grdfl. Blum. weiß, wohlriech., Laub hellgrün 0.60 
Hyssopus, Ysop, Labiatae O A 

officinalis. Schmalblättrig, aromatisdi duftender Klein- 
strauch mit leucht, blau. Blüten. 30 cm VI-VIII 0.50 
alba. Weißblühende Abart der vorigen. 30 cm . 0.50 
Incarvillea, Freilandgloxinie, Bignoniaceae O □ X 

— Delavayi. Knollenartige Staude mit großen, gefiederten 

Blättern und trompetenartigen, rosaroten Blumen. 

50 cm V-VII 0.50 

— Siehe auch niedere Stauden. 


60 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 








Delphinium cultorum Purpurritter 


Liatris spicata 


Physostegia virginiana 


Centaurea pulcherrima 



Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 


61 



Chrysaboltonia pulcherrima 


Coreopsis lanceolata oculata 


Lysimachia clethroides 


Papaver orientale gracile Perkeo 


Eryngium yuccaefolium 




62 Bei Abnahme von 5 Stück und mehr einer Sorte ermäßigt sich der Stückpreis um 1 0 °/o, von 25 Stück und mehr einer Sorte um 20 °/o 


Mittelhohe und hohe Stauden Fortsetzunq l St. 

um 

Inula, Alant, Compositae O □ _L 

— glandulosa. Auf kräftigen Stielen herrliche große, 

orangegelbe Strahlenblüten. 40 cm . VI -VII 0.50 
— laciniata. Blüten fein geschlitzt, wodurch dieselben 

ein äußerst zierl. Aussehen erhalten . VI -VII 0.60 

— macrocephala. Dekorative hochwachsende Staude mit 

reichverzweigten Blutenständen und großen hell- 
gelben Strahlenblumen. 150 cm . . . VII -VIII 0.60 

Royleana. Prächtige seltene Staude aus dem Himalaja, 

mit großen gelben Blütenscheib. 70 cm VII -VIII 0.80 

— Salicifolia. Siehe Buphthalmum. 

Iris, Schwertlilie, Iridaceae O □ X 

Iris pumila und pumila hybrida. Siehe niedrig blei- 
bende Stauden. 

IriS interregna« Eine Klasse, die den Flor zwischen Iris 
pumila u. Iris germanica ausfüllt. 50 cm V 
Frithjof. Domblätter klarhellavendelblau, I länge - 


blättcr samtigveilchenblau 0.40 

— Gerda. Domblätter lichtcremegelb, die Ilängcblätt. 

etwas dunkler mit goldgelber Äderung 0.40 

— Halfdan. Einfarbig hellcremegelb 0.40 

Helge. Lichtzitronengelb mit pcrlmutterfarbcnen 

Stempelblättern 0.40 

— — Ingeborg. Reinweiß, sehr großblumig 0.40 

— Walhalla. Obere Domblätter lil alavcndclblau, 

Hängeblätter samtigweinrot 0.40 


Iris germanica, Deutsche Schwertlilie. Wegen ihrer 

dekorativen schwertförmigen Blätter und schön ge- 
bauten farbenprächtigen Blüten, ihrer Anspruchs- 
losigkeit an Boden u. Standort, zählen die Schwert- 
lilien zu den beliebtest. Gartenpflanzen V-VI 
Wir liefern ein feines Sortiment von 100 Stück 
in 20 Sorten unserer Wahl zu ULM 36. — 

25 Stück zum °/o Preis. 

— Aareshorst. Dom lilafarben, in dunkcloliv über- 


gehend. Hängeblätter violett. 80 cm. Früh . . . 0.80 

- — Aegir. Dom fast reinweiß, Hängeblätter lebhaft 

karminrot. 80 cm. Mittelfrüh 0.60 

— Alfhem. Dom zartlavendelblau, gelblich gedeckt, 

Hängeblätter violettblau. 70 cm. Spät 0.60 

Alberti. Dunkelblauviolctt, sehr großbl. 80 cm. Früh 0.40 
— Ambassadeur. Dom bronzcviolett, Hängeblätter 

dunkelrotviolett. 80 cm. Spät 0.50 

- — Asa. Dom cremegelb, die flachausgebreit. Ilängc- 

blätter gelblichweiß geadert. 60 cm. Mittelfrüh . 0.60 
— Asmund. Rötlichviolette Hängeblätter mit gold- 
gelbem Bart, lavendelblauer Dom. 80 cm. Mittel . 0.80 

— — Atropurpurea. Dunkelbh, fast schwarz. 70cm. Früh 0.50 

- — Aurea. Reinkarnaricngelb. 50 cm. Früh .... 0.40 

— — Balder. Der gelbolivefarbige, leidit bläulichen 

Schimmer zeigende Dom erhebt sich auf dunkel- 
pllaumfarbigem, olive gerändertem Sockel. Spät . 0.50 

— — Bele. Dom lilafarbig, Hängeblätter weinrot, stark 

geadert. 50 cm. Mittelfrüh . . 0.60 

— Brising. Purpurviolette Hängeblätter mit 7-8 mm 
breitem weißen Rand und stark getigerte Äderung, 
hellcreinefarbcner Dom. 60 cm. Mittelfrüh . . . 0.80 

— — Bronzeschild. NiedrigcrWudis, Dom bräunlichgclb, 

Hängeblätter samtigbraun. 60 cm. Spät .... 0.60 

— — Celeste. Himmelblau. 50 cm. Früh 0.40 

— D£put6 Nomblot. Siehe Neuheiten 3. — 

— — Eckesachs. Domblätter zartlavendelblau, Hänge- 

blätter hellpurpurviolett. 60 cm. Früh 0.40 

— Fatum. Hängeblätter tiefsamtigschwarzblau, Horn- 
blätter dunkelblau. Straffwachsende Sorte. 70 cm 0.60 
— Flammenschwert. Domblätter hellgelb, I länge- 
blätter samtigbraun. 60 cm. Mittelfrüh 0.70 

— — Florentina. Groß, weiß, innen pcrlmutterfarben 

schimmernd. 60 cm. Früh 0.40 

— — Folkwang. Weinrotc Hängeblätter mit stark her- 

vortretender braungelb. Äderung auf hellem Grund, 
lichtrosafarbener Dom. Mittelfrüh. 60 cm .... 0.60 


Iris germanica (Fortsetzung) 1 St. 

Forsete. Einfarbig dunkellavendelblaue Blüten 
sitzen an 120 cm stark verzweigten BlütCnstielen 0.50 
Fürstin Lonyay. 120 cm hohe, violettlilafarbene 
Domblätter und weinrote Hängeblätter, am Grund 


stark weiß genetzt. 100 cm. Mittelfrüh 0.50 

Fylla. Hellgelber D om, kastanienbraune, breit hell- 
gelb gcrandete Hängeblätter, hervorrag. Gruppen- 
sorte. 60 cm. Mittelfrüh 1 . — 

GajUS. Dom der Blume reinlichtgelb, untere Blättcr 
gelb mit scharfen roten Linien netzartig geadert. 

60 cm. Früh .... 0 40 


Gandvik. Dom lavendelblau, Ilängcblätt. veilchen- 
blau mit lavcndelblauem Rand. 60 cm. Spät . . . 0.80 

Goldvliefj. Do m klargoldgelb, Hängeblätter rot- 
braun mit scharfem, goldgelben Rand. 50 cm . . 0.60 

Grace Sturtevant. Siehe Neuheiten 2 . — 

Grachus. Zartgelb mit rot, netzartig geadert, nied- 
rig, eine der reichblühendsten. 60 cm. Früh . . . 0.40 
Havamal. Dom cremefarben mit lichtlila Anflug, 
Hängeblätter violettblau, mit breitem, cremefar- 
benen Rand. 60 cm. Mittelfrüh 0.60 

Her Majesty. Edle Blumen von reiner rosalila Fär- 
bung. 60 cm. Mittelfrüh 0.40 

Iduna. Dom zarthellgelb, Hangeblätter veilchen- 
blau, hellgelb gerandet. 60 cm. Früh 0.60 

llsan. Lichtlilarosa gefärbter Dom, dunkelweinrote 

Hängeblätter. 80 cm. Mittelfrüh 0.50 

Ivald. Klargelber Dom mit bräunlichgelben, weiß- 
geaderten. Hängeblättern. 60 cm. Mittelfrüh . . 0.80 
Iwein. Dom hellblau, Ilüngeblätter purpurviolett. 

80 cm. Mittelfrüh o 40 


— Kanaria. Eine reichblühendc Neuheit mit kräftigem, 
gesunden Wuchs, Die mittelgroßen, wohlgeformten 
Blumen sind von reindunkclgoldgclber Farbe. 60 cm 0.60 
Kastor. Einfarbig mattblau, sehr edel in der Form. 


60 cm. Früh 50 

Kupferhammer. Große, edle Blumen mit leuchtend 
goldgelbem Dom und samtig dunkelbraunen Hänge- 
blättern, die leuditend gelb gerandet sind. 60 cm 0.60 
La Beaut6. Edle Blütenform von herrlich hell- 

himmelblauer Farbe. 50 cm. Früh 0.50 

Lenzschnee. Grundton weiß, Hängeblätter lichtlila 

weich geadert. 60 cm. Spät 0.80 

Lohengrin. Von gigantischem Wuchs mit riesigem 

Blattwerk und auffallend großen Blüten, die catt- 
lejenrosa gefärbt sind. 100 cm. Mittelfrüh . . 0.40 

Loreley. Ultramarinblau mit creme Äderung und 

lichtgelb gerändert. 60 cm. Früh 0 40 

Lt. A. Williamson. Dom lobelienblau, Hängeblätter 

samtigpurpur. 70 cm. Mittelfrüh 0.80 

Madame Chereau. Reinweiß mit zartlila gerän- 
dert und geadert. 80 cm. Mittelfrüh ...... 0.40 

Maori King. Obere Blumenblätter dunkclgoldgelb, 
untere dunkelschwarzbraun mit gelbem Rande. 

50 cm. Mittelfrüh q 50 

Mimung. Reinhellblau. 60 cm. Mittelfrüh . . . 0.40 
Mithras. Domblätter lichtgelb; Hängcblätter: tief- 
und klarweinrotviolett. 60 cm. Mittelfrüh .... 0.40 
Mrs. Alan Gray. Prächtig zartrosa, zuweilen im 
Sommer ein zweites Mal blühend. 40 cm. Früh . . 0.40 


Mrs. Neubronner. Dom- u. Hängeblätter leuchtend 

tiefgoldgelb. 50 cm. Mittelfrüh Q 50 

Mrs. H. Darwin. Wachsartigweiß, untere Blumen- 
blätter leicht violett geadert. 60 cm. Mittelfrüh 0 40 
Mrs. Reuthe. Kuppel zartlilablau, wachsweiß und 

zartlila geädert. 70 cm. Spät 0 40 

~~ — Nadia. Siche Neuheiten j 

Nibelungen. Domblätter olivenfarben m. schwefel- 
gelbem Anflug; Ilängcblätt. tiefpurpurviolett. 80 cm 0.50 
Norräna. Riesengroße Blüten, deren Dom licht- 
lavendel mit goldenem Sdiimmer ist. Hängcblätter 
violett mit breitem weißen Rand. 70 cm. Spät . 1.20 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmsladt 


63 


Iris germanica (Fortsetzung) 1 St. 

s-\ I I • ... %/tJt 

— — Odenvogel. Dom zitronengelb, Hängeblätter 

purpurviolett, gelb gerandct. 70 cm. Früh . . . 0.60 

- — Pal lida dalmatica. Blumen sehr grolj, zartlavendel- 
blau. 120 em. Spät 0.40 

— Pfauenfeder. Domblätter hellgelb, Hängeblätter 
violettblau mit hellgelbem Rand, von niederem 
Wuchs. 60 cm. Mittelfrüh 0.50 

— — Prinzess Viktoria Luise. Domblätter klarlicht- 

schwefelgelb, untere Blumenblätter pflaum färben 
mit cremefarbener Umrandung. 70 cm. Mittelfrüh 0.40 

— — Pullach. Sehr frühblühd., dunkellila, 80 cm. Früh 0.40 
— Queen of May. D ie rosalila Blüten stehen auf 

schlanken hohen Stielen. 80 cm. Mittelfrüh . . . 0.40 

— Rheinfels. Besonders große, edle Blumen, Dom 
und Hängeblätter weiß, an den Rändern porzellan- 
blau geadert. 80 cm. Spät 1 . — 

— — Rheingauperle. Zartrosa, der Dom etwas heller 

als die Hängeblätter. 60 cm. Mittelfrüh .... 0.50 
— Rhein-Nixe. Domblätter rein weiß , H ä nge b 1 ä tte r 

ticfveilchenbl. mit weißem Rand. 100 cm. Mittelfrüh 0.50 

- — Rheinsage. Dom crcmegolden mit lila Hauch. Die 

Hängeblätter lachskarmin und stark getigert. 80 cm 1 .50 

— — Rheintochter. Hängeblätter tiefsamtigviolettblau 

mit klarem, breiten lichtlila Rand. Domblätter weiß 
mit liditlila Rand. 80 cm. Spät 1.50 

— — Rheintraube. Domblätter reinlavendelblau, Hängc- 

blätter purpurviolett. 100 cm. Mittelfrüh . . . 0.60 

— — Riese V. Cönnem. Große herrlich reinhimmelblaue 

Blumen. 120 cm. Spät 0.50 

— Rota. Dom seidenartig karminrosa, einige Fön- 
st ufen heller als die deutlich geaderten, jedoch nidit 
geränderten Hängeblätter. 80 cm. Mittelfrüh . . 0.60 

— — Runstein. Dom olivlila, Hängeblätter tiefsamt- 

violett mit weißer Äderung. 60 cm. Mittelfrüh . . 0.60 

— — Salonique. Dom hellgelb, Hängebl. dunkelpurpur 0.80 

— Schwanhild. Diezart. ,lilarosa Färb, der Blüt. machen 

sie für die feiner Binderei wertvoll. 60 cm. Mittelfrüh 0.40 

— Sirius. Siehe Neuheiten 1.50 

— Souvenir de Mad. Gaudichau. Blumen violctt- 

purpur, sehr starkwüdisig, reichblühend und 

großblumig. 70 cm. Mittelfrüh I. — 

— Spectabllis. Reindunkelblau mit weinrot. Anflug. 

50 cm. Früh 0.40 

— Srinager. Reinanilinblaue Domblätter und schmale, 

tiefpurpurne, fast schwarze Hängeblätter. 45 cm. 1. — 
— Thorsten. Dom lavendelblau, Hängeblätter dunkel- 
samtblau. 60 cm. Spät 0.60 

— — Thrudwang. Dom kräftiggelb, Hängeblätter tief- 

dunkelpflaumfarbig. 60 cm. Mittelfrüh 0.60 

— — Toelleturm. Die tiefsamtigvioletten, weißgerand. 

Hängeblätter stehen zu dem schneeweißen Dom in 
gutem Kontrast. 70 cm. Mittelfrüh 0.60 

— — Vingolf. Hängebl. tiefsamtigviolettblau, stumpf- 

cremefarbene Domblätter. 60 cm. Mittelfrüh . . 0.60 

- — White Knight. Siehe Neuheiten 0.80 

Verschiedene Iris-Arten O □ J_ 

Nadistehende Sorten können außer auf Blumen- 
Rabatten auch an feuchten Ufern von Gewässern 
praditvoll verwandt werden .... V-Vl 
Iris aphylla. Große, germanicaähnliche leuchtend wein- 
rote Blumen. Die Blütezeit liegt zwischen Iris 
pumila und interregna, was sie besonders wertvoll 

macht. 40 cm V 0.60 

— Caespitosa. Siehe unter niedrig bleibenden Stauden. 

— chrysographes. Mit dunkelvioletten Blumen, die pracht- 

voll goldgelb gezeidinet sind. 60 cm . VI -VIII 0.70 
— Margot Holmes. Siehe Neuheiten 1. — 

— Delavayi. Rötlichviolett mit weiß, schlank gestielt. 

70 cm . J VI -VII Ö.60 

— ensata. Schmales, aufrecht stehendes, grasartiges 

Blattwerk. Violette Blumen mit dunkleren Adern 
und gelblichem Schlund. 50 cm . . . VI-VI1 0.70 


Iris (Fortsetzung) 

— foetidissima fol. var. B reite, grasartige, weißbunte 

Belaubung. 50 cm VI -VII 0.80 

— graminea. Blüten von blauer, weißer und purpurner 

Farbe und aprikosenartigem Duft, Belaubung gras- 
artig. 40 cm VII -VIII 0.60 

— japon. Ledgers var. Siehe Neuheiten 1.— 

— laevigata. Aehnelt stark Iris Kaempferi, ist aber be- 

deutend härter als diese. Schöne, tiefblaue Blumen. 

50 cm . VI -VII 0.70 

— — fol. var. Buntblättr. Form d. vorig. 50 cm VI-VI1 0.70 

— — Rose Queen. Blum, prädit. rosa. 50 cm VI-Vll 0.70 

— Monspur. Prächtiger Wuchs, Blüten von herrlich licht- 

blauer Farbe. 100 cm ....... VI-VII 0.60 

— orientalis. Von schön tiefblauer Farbe mit leiditer gelb, 

sdiwarz und weißer Zeichnung auf den äußeren 
Blumenblättern. 50 cm VI-VII 0.40 

— — Schneekönigin. Große, elfenbeinweiße Blumen 

auf 60 cm hohen, schlanken Stielen . VI -VII 0.50 

— pseudacorus. Gelbblühende W assersdiwertlilie. 80 cm 0.40 

— sibirica. Von sddankem, hohem Wudis mit feinen, 

hellblauen Blüten. 80 cm VI-VII 0.40 

— — alba. Mit liditen, reinweißen Blüten. 80 cm . . . 0.40 

— — SUperba. Dunkelblau, großblumig. 80 cm . . . 0.50 

— — Perry's blue. Große, klarblaue Blumen auf starken 

hohen Stielen. 80 cm VI-VII 0.50 

— — Strandperle. Reinhimmelbl., sehr reichbl. 80 cm . 0.50 
Spuria. Schwertförmige, lanzettlich - lineale Blätter. 

Blumen weißlichgelb, blau geadert, innen violett. 

60 cm VI-VII 0.70 

— versicolor. Blätter schmal, schwertförmig, Blumen 

dunkelviolett. 60 cm VI-VII 0.40 

— Wilsonii. Mit hellgelben, wachsartigen Blumen. 80 cm 0.50 

Iris Kaempferi, Japan. Pracht-Schwertlilien O □ X 

Die Einzelblüten sind von riesiger Größe u. weisen 
ein wunderbares Farbenspiel auf. An Teich-, Bach- 
und Graben-Rändern von unerreichter Wirkung. 

60 cm * VI-VII 

WTr liefern ein feines Sortiment. 100 St. in 10 Sort. 
unserer Wahl zu JUt 60. — . 25 Stück zum °/o Preis. 

— — Aifllkurin. W^eiß mit lilablauen Flecken u. Rändern 0.80 

— — Akashi. Sehrgroßbl um., rötlidiviolett, weiß geadert 0.80 

— — Gei-sho-ui. Rötlidipurpur, gelbe Flecken . . . 0.80 

— — Gekko-nO-nami. Großblumig, weiß 0.80 

Gofukushoshu. Starke violcttrote Ad erung auf 

grauem Grund 0.S0 

— — Hinode-Sakura. Lilarosa, Stempelbl. tiefviolettrot 0.80 

— — Kumoisho. Rötlidipurpur Äderung auf grauem 

Grund. In der Mitte einen gelben Fledten . . . 0.80 

— — Misuji-no-ito. Weiß mit breitem rosa Ring . . . 0.S0 

— — Mrs. Stanley. Rötlidipurpur, hellere Ränder . . 0.80 

— — O-torige. Hellpurpur, purpur geadert 0.80 

Shigano-ura-nami. Tiefviolett, weiß geadert . . 0.S0 

— — Shimoyo-no-tsuki. Weiß, hellblau schattiert . . 0.80 

— — Shira-no-tamoto. Rotviolett mit gelbem Flecken . 0.80 

— — Shishi-no- ikari. Rötlidipurpur, dunkler geadert . 0.80 

— — Shu-ftl-raku. Rosa, im Zentrum gelb. Rot geadert 0.80 

— — Ujaka. Großblumig, weiß, gefüllt 0.80 

Ushio-no-kemuri. Violettblau, weiß geadert . . 0.80 

— Wakamusha. Weiß, scharf violett geadert . . . 0.80 

— — Yube-no-sora. Äußere Blumenblätter bläulich, 

innere Blumenblätter rotviolett, weiß geadert . . 0.80 

— — Yurushi-no-iro. Tiefviolettrot, sehr großblumig . 0.80 

— — Praditmisdiung aller Farben 0.60 

Kirengeshoma palmata. Siche Neuheiten 1.20 

Kniphofia, Japan. Fackellilie, Liliaceae O □ X JL A 

Aus einem Busdi sdulfartiger Blätter erheben sich 
auf starken Stielen die prachtvollen Zjdindcrputzer 
ähnlichen Blutenkolben VI-IX 

— corallina. Leuditend korallenrot. 60 cm 0.80 

elegans multicolor. Die großen Kolben erscheinen in 

rot, orange, gelb und creme Tönungen. Sie blüht 
sehr früh und remontiert sehr gut. 60 cm .... 0.50 


V 


64 


Odenvvälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmsladt 



Hemerocallis hybr. Aureola 



V r UjT * 



Tb 

fl 


Iw t H 




] 


Iris germanica 



Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Dannstadt 


65 


Mittelhohe und hohe Stauden Fortsetzung l St. 
Kniphofia (Fortsetzung) 

— gracilis Goldelse. Siehe Neuheiten 0.70 

— — hybr. Grasart. Belaubung. Sehr zierl. Blutenkolben 

in den Farben hell- bis dunkelgelb, rot bis orange 0.60 

— hybr. Luna. Siehe Neuheiten 1. — 

— — Aetna. Enorme, glühendrote Rispen. 80 cm . . . 1. — 

— — Express. Farbe leucht.hell-bis dunkclorange, variiert 

jedoch auch in lachs- und karminrot. Diese Sorte 
hat in unserer Gärtnerei die stärksten Winter, nur 
durch eine Fichtenreiserdecke geschützt, ohne jeg- 
lichen Sdiaden zu nehmen, ausgehalten. Sehr früh- 


blühend. 80 cm 0.50 

— — Glow. Korallenrot, sehr lrühblühend. 50 cm . . 1. — 

— — Solfatere. Hellgelb blühend. Sehr auffallende Sorte. 

70 cm 0.80 

— — TückÜ. Gelborange, sehr widerstandsfähig. 80 cm 0.50 

— U Varia grandifl. Großblumig, oranges charlach. 80 cm 0.60 
Lathyrus, Prachtwicke, Leguminosae O X 

— latitolius. Die perennierende Wicke, prächtig rosa blü- 

hend, sehr großblumig. 200 cm . . . V1I-IX 0.60 

- — albus. Mit sehr großen weißen Blüten. VII-IX 0.60 

Lavandula, Lavendel, Labiatae O OO :||: X Vll-Vlll 

— Vera. Der echte Lavendel mit seiner graugrünen Be- 

laubung und den schön lila Blütenähren ist sehr ge- 
eignet für Steingärten und Kanten. 40 cm .... 0.40 

— — alba. Siehe Neuheiten 1.20 

Dwarf blue. Ganz niedere Art mit dunkelblauen 

Blumen, sehr wohlriechend. 30 cm 0.50 

Middachten. Gedrungene Form, Blumen dunkel- 
blau. 40 cm 0.50 

— Munstead var. Leuchtend blaue Blüten, beson- 
ders stark duftend. 50 cm . . . 0.50 

— — latifolia. Silbergraue, besond. breit blättrige Form. 

50 cm 0.50 

Lavatera, Strauchmalve, Malvaceae O □ 1 A 

— olbia roseä. Große rosa, malvenartige Blumen an 

langen Stielen. 150 cm Vll-IX 0.70 


Lepachys, Schwarzköpfchen, Compositae O □ X 
pinnata. Herrliche Rudbeckiaähnliche Staude mit hell- 
gelben Strahlenblüten, in deren Mitte sich, stark 
kontrastierend ein schwarzer Kegel erhebt. 

150 ci\i VII-IX 0.60 

Leucanthemum. Siehe Chrysanthemum 

Liatris, Prachtscharte, Compositae O □ X Schöne, 

kerzenartige Blütenähren, dicht besetzt mit meist 
purpurfarbigen Blütenköpfen die von oben nadi 
unten auf blühen Vll-IX 


callilepis. Straffaufrechtwachsend, leuchtend purpur- 

rote Blütenkerzen. 50 cm . . . 0.40 

— graminifolia. Bis 100 cm hoch, leuchtend purpur . . 0.50 

— pycnostachya. Leucht. purpurrosa, großblumig. 100cm 0.60 

— Spicata. Violettpurpur. 50 cm 0.50 

Ligularia. Siehe Senecio. 

Linaria, Leinkraut, Scrophulariaceae O OO X 


— macedonica. Aufrechtwachsendes Sträuchlein mit 

silbergrauer Belaubung und gelben Blüten. 60 cm 0.50 

— Siehe audi niedere Stauden. 

Lindelofia, Trauben-Gedenkemein, Borraginaceae 

0-3 □ 

— longiflora (spectabilis). Rauhblätterigc Staude mit 

großen vergißmeinnichtähnlichen saphirblauen Blu- 


men. 50 cm .... V-VI 0.50 

Linum, Lein, Linaceae 0 — 00 A □ 

— austriacum. Leuchtend blaue Blüten. 40 cm VII -VIII 0.50 
flavum. Goldgelbe Blumen. 40 cm . . . VII -VIII 0.40 

— perenne. Große hellblaue Blüten und nadelförmige 

Blättchen. 50 cm VII-V1I1 0.40 

- album. Mit weißen Blüten. 50 cm . . VII -VIII 0.50 

— narbonnense. Großblumig, himmelblau. 

50crn VII -VIII 0.50 

Six Hills var. Siehe Neuheiten 1.50 

— Siehe auch niedere Stauden. 


Lobelia, Lobelie, Campanulaceae O □ X ist. 

— coerulea. Aufrechte Staude mit lanzettlichen Blättern 

u. leuchtend blauen Rispenblüten. 40 cm VI -VIII 0.50 

Lupinus, Lupine, Leguminosae O □ X _L Prächtige 

buschige Stauden mit fingerförmig geteilten Blättern 


und langen üppigen Blütenähren. Kultur in jedem 
Boden. 60—100 cm V-VIII 

— polyphyllus Ada. Siehe Neuheiten 1.20 

— — albus. Creme weiß, lange Rispen 0.40 

— — Bayern. Einzelblüte zur Hälfte blau und zur Hälfte 

weiß 1. — 

— — Black Knight. Siehe Neuheiten 1.50 

— — carmineuS. Karminrot, von großer Leuchtkraft . 0.60 

Chocolade Soldier. Siehe Neuheiten 1.50 

Countess of March. Siehe Neuheiten 2.50 

Downers Delight. Siehe Neuheiten 1.50 

Downers Pink Pearls. Siehe Neuheiten .... 1.20 

Elisabeth Arden. Siehe Neuheiten 1.50 

— — Flamingo. Siehe Neuheiten .... .... 1.50 

— — Goldcrest. Siehe Neuheiten 1.50 

- — Goodwood. Siehe Neuheiten 1.50 

— Harkness Hybriden. Vom zarten himmelblau bis 

zum tiefsten dunkelblau, orange, weiß, rosa . . . 0.40 

Magnificense. Siehe Neuheiten 1.50 

— — Moerheimii. Rosablühend, von kompaktem Wuchs 

und intensiver Farbe 0.60 

— — Nelly. Siehe Neuheiten 1. — 

— — roseus. Rosarot, mit hohen Blütenschäften . . . 0.50 

— — Roy Prichard. Siehe Neuheiten 0.80 

— — Ruby King. Siehe Neuheiten 0.80 

— — Sunshine. Großblumig, goldgelb 1. — 


Lychnis, Lichtnelke, Caryophyllaceae O □ X 

chalcedonica. Brennende Liebe. Aufrechte ansehn- 
liche Staude für jeden Gartenboden. Blüte leuchtend 

Scharlach. 80 cm VI-VII 0.40 

fl. pl. nana. Niedrige gefüllte Form der feuerroten, 
Brennenden Liebe. 40 cm VI -VII 0.60 

— COronaria (tomentosa).Silbergraue, sparrig wachsende 

Staude mit blutroten Blüten. 70 cm . VI1-VIII 0.40 

— dioica rubra plena. Hübsche, rosarot gefüllte Blumen. 

40 cm V-VI 0.50 

— viscaria. Siehe Viscaria. 

Lychsilene, Pechnelkenbastard, Caryophyllaceae O □ 

— grandiflora. Ein Bastard zwischen Silene asterias und 

Viscaria viscosa. Die Pflanze gleicht einer robust 
wachsenden Viscaria. Leuchtend purpurrote große 
Blüten an stark verzweigten Stielen. 70 cm. 

Selten VI -VIII 0.60 


Lysimachia, Felberich, Primulaceae O =-3 
— clethroides. Die weißen, endständigen Blütentrauben 
haben viel Ähnlichkeit mit denen einer Clethra. 


80 cm 

. . VII 

-VIII 

0.50 

— longisfachys. Die beblätterten Stiele 

endigen 

in eine 


dichte, überhängende Traube 

weißer 

Blüten. 


50 cm 

. . VII 

-VIII 

0.50 

— phyllocephala. Siehe Neuheiten 



1.20 

— punctata. Verzweigte rispige Blütenstände mit 

gelben 


fünfsternigen Blüten. 50 cm . . 

. . VII 

-VIII 

0.50 


Lythrum, Weiderich, Lythraceae O = □ 

Die hohen Stengel sind mit lanzettlichen gegen- 
ständigen Blättern dicht besetzt, leucht, purpurne 
Blütenstände Vll-IX 

— Crimson Dwarf. Eine weithin leuchtende rotblühende 

niedere Sorte. 60 cm .... ........ 0.50 

— Lady Sackville. Große Dolden. Leuchtend rosenrot. 

80 cm 0.50 

— Ros© Queen. Von besonders zierlichem Wuchs. 

Schlanke, lockere lachsrosa Blütenähren. 80 cm 0.50 

— salicaria afropurp. Dunkelrote Blütenähren. 120 cm 0.40 
roseum superbum. Leuchtend lachsrosafarbige 

dichte Ähren. 120 cm . . . 0.40 


9 


66 O — Sonne, 00 = Trockenheit, (J — Halbschatten, # = Sdiatten, A = Felsen, || = Fugen, 


^ — Polster, 


Mittelhohe und hohe Stauden Fortsetzung 1 St. 
Macleaya(Bocconia)Federmohn, PapaveraceaeCo _L 

COrdata. Stattliche hohe Zierstaudc mit ornamentalem, 
grofjem Laubw. und langen, wctljen Blütenrispen. 

200 cm . VIII-IX 0.60 

Kelway's Coral Plume. Siehe Neuheiten. . . . 1. — 

yedoensis. Üb er den großen blaugrün, gelappten 

Blättern stehen die hohen bronzefarbenen Blüten- 
rispen. 200 cm VIII-IX 0.50 

Malva, Pappelmalve, Malvaceae O □ 

moschata. Aufrechte, reich verzweigte Staude mit 
großen, duftenden, einfachen, zartrosa Blüten. 

70 cm VI-VIII 0.40 

Malven (Stockrosen). Siehe Althaea. 

Meconopsis, Scheinmohn, Papaveraceae O— CI □ 
Cambrica. Blaugrüne Belaubung und hellgelbe Mohn- 
blüten. 40 cm VI-IX 0.50 

— fl. pl. Gefülltbl. Form d. vorigen. 40 cm VI-IX 0.60 

— betonicifolia (M. Bailey). Prachtvolle, langtraubige 

Blumen auf fest. Stiel. Leucht, himmelblau mit einem 
Kranze goldgelber Staubfäden. 100 cm VI-IX 2.50 
Melandrium. Siehe Lychnis dioica rubra pl. 

Melissa, Zitronenmelisse, Labiatae O □ 

— off ici na I is. Ziemlidi große, ovale, gekerbte Blätter. 

Quirlständige, weißlidirosa nadi Zitronen duften- 
de Blüten. 50 cm VI-IX 0.50 

Mentha, Pfefferminze, Labiatae O =-(| □ 

— piperita Mitcham. Edite englische Pfefferminze mit 

dem allcrfeinsten Aroma. 50 cm . . VI-IX 0.50 

Mertensia, Lungenwurz, Borraginaceae O— CI □ X 
sibirica. Zarthellblaue röhrenförmige Blüten zu hängen- 
den Blütentrauben vereinigt. 50 cm . V-IX 0.60 

virginica. Blüten größer, etwas dunkler und groß- 
glockiger. 50 cm V-VI 0.60 

— Siehe auch niedere Stauden. 

Meum, Bärwurz, Umbelliferae O =-Jg 

athamanticum. Haarfein zerteilte frisdigrünc Blätter 

und weiße Blütcndolden. 40 cm . . . V-VI 0.50 

Mimulus, Gauklerblume, Scrophulariaceae O = □ 
cardinalis. Klebrig behaarter Busch mit scharf gezähnt. 

Blättern. Blumen rot mit gelb. 50 cm VIII-IX 0.50 

— Siehe audi niedere Stauden. 

Monarda, Etagenblume, Labiatae O □ 

Straff aufrechtwachsender Busch von aromatisdiem 
Duft mit sehr sdiöncn quirligen Blütenköpfen. 

150 cm VII-IX 

didyma Cambridge Scarlet. Glühend dunkelscharlach- 
rote Lippenblüten 0.50 

“ — Kalmiana. Karmesinviolettrot, von kräft. Wuchs 0.40 
magnifica. Blumen kräftiglachsrosa. Feine Farbe 0.50 

' — Mrs. Perry. Siche Neuheiten 0.70 

Sunset. Sehr großblumig, tiefpurpurrot .... 0.40 
violacea superba. Leuchtend purpurviolett . . 0.40 
Morina, Kardendistel, Dipsacaceae O OO □ J_ 

longifolia. Ornamentale zartrosa blühende Distelart 

mit pyramidalen Blütenständen. 60 cm VII -VIII 0.60 

Mulgedium, Alpenlattich, Compositae 0 = — CI 

alpinum. Mit rundlidien Blättern u. leuchtend blauen, 

traubigen Blütenköpfen. 100 cm . . VII -VIII 0.50 

Myosotis. Siehe niedere Stauden. 

Nepeta. Siehe niedere Stauden. 

Nordmannia. Siche Trachystemon. 

Oenothera, Nachtkerze, Oenotheraceae O □ 

Aufrechte schönblühende Stauden mit duftenden, 
meist sdialenförmigen Blüten. 40 cm . VI -VII 

— fruticOSa major. Blüht goldgelb und reich, höchst 

wirkungsvoll 0.40 

— — Youngii. Goldgelbe leuchtende Blüten, mit bräun- 

lidier Belaubung 0.40 

— glauca (glabra). Blüte goldgelb, besonders sdiön durdi 

den Bronzeton der Blätter 0.50 


Oenothera glauca (Fortsetzung) 1 st* 

p . _ JUL 

rraseri. Braunsdummernde Belaubung u. rötliche 

Knospen. Blumen groß, goldgelb 0.50 

misSOUriensis. Siehe unter niedrig bleibenden Stauden, 
speciosa. Eine wirklich immerblühende Staude mit 
grauschimmernder, lanzettlidier Belaubung und 
großen weißen, sehr wohlriedienden Blumen. Her- 
vorragend zum Bepflanzen von Abhängen, da 
stark wuchernd. Im Garten läßt sidi die Staude 
leidU durdi Umstellen mit Ziegelsteinen oder 
Sdneferstücken eindämmen. 40 cm . VI-X 0.40 

Paeonia albiflora (sinensis), 

Pfingsfrose, Ranunculaceae O □ J_ X Gehören 

zu den ansehnlichsten Stauden. Die Blumen kommen 
in der form der Rose gleich und weisen ähnliche 
feine Farbenabstufungen auf. Verlangen nahr- 
haften Boden um zur vollen Schönheit zu gelangen. 

60—90 cm VI -VII 

Wir empfehlen ein feines Sortiment von 100 Stüde 
in 10-20 Sorten uns. Wahl mit Namen zu JUL 80.— 

25 Stück zum 100 Preis. 

Gefüllt blühende Sorten: 

— — Agida. Hellrot j 

Asa Gray. Didit gefüllte, große lila Blumen 1 — 

atrosanguinea. Glänzendkarmin 1 _ 

- Biebrich. Zartfleischfarbene Nelkcnform ! ! ! 2.‘— 

Boule de Neige. Reinweiß mit lichtschwefelgelb, 
fladie Rosenform 1 50 

— Canari. Sdiale cremcwei§, Füllung liellsdiwefdgelb L20 

Dr. Bretonneau. Gut gefüllt, liditlila . . . . i._ 

Ducn ess de Nemours. Elfenbeinweifi .... 1.50 
Duke of Wellington. Elfenbeinweiß 1 50 

edulis SUperba. Reinrosa, frühblühend l‘ — 

Eugenie Verdier. Zartlachsrosa, dicht gedrängte 

Form ; .1.20 

Fettst. Heisch farbene Gruppensorte . . j 

Festiva maxima. Reinweifj ..... 1 00 

fragrans maxima. Kräftigrosa . . ! { 

Germaine Bigot. Lilarosa, Mitte rot gefleckt 

Sdialenform b j 

- Gloire de Charl. Gombault. Rosa,' Sdialenform 

mit hodigebauter Füllung j ^0 

- Gretchen. Elfcnbeinwei^c Rosenform, Knospen 

lichtfleisdifarben 2 

Henry Mürger. Amarantrot . / 

- J ® a T e cu' ArC - PfirsiA blütenfarben mit' cremegelb {.50 

- ^aub. Silbrigrosafarben, Rosenform m.fladi. Mitte 1 50 

- Königin Wllhelmina. Siehe unter Neuheiten . . 2.— 

Königswinter. Lila mit Silbersdiein.gesdiloss. Form 1.50 
Lady Alexand. Duff. Sehr groljblumig.leudit. rosa 1.50 

La Coquette. Frisdirosa .... 

La Perle Weig mitlila Hauch, hügelige Sdialenform 1 ^50 
La Rosi^re. Cremeweiß . . j 50 

La Tendresse. Cremefarben in rei'nwei'ij übergeh. 2.- 
La Tulipe. Elfenbcinwciß und karminrot .... 1 .20 
La Vestale. Reinweiß | cq 

Mad.Charl.Leyegue. Zartfleischfarb'.,Nel'henform 1 '20 

l v lad. Loste. Zartrosa .... 1 qq 

Mad. de Verneville. Ilellcreme' '. ’ ' ' ' l 20 

M 9 i Lilarosa, hochgebaute Form ... I '.50 

M ä 7 [ 'f ? a e ' Zarlll(:lslJlf »''L, 1°(1, Ndkcnf. 1.20 
mad. rorel. Seidenrosa .... 

MaHi| JU | leS E - le >- Z t r i 1 ‘ la ’ besonders großblumig . 1.— 

- Madlle Leonie Calot. Weif 3 mit lila Ilauch ? . 1.20 
Marg. G6rard. We.fj mit liditlila, Nelkenform . 1.50 

Marie Crousse. Zartfleisdifarbenlila 0_ 

Marie Lemoine. Elfenbeimveifj, Nelkenform : 1.50 

Meissomer. Dunkclsamtigamarantrot, Gruppcns 1 20 
Mireille. Milthiveif}, Mitte rot sdiattiert . . . 1 _ 

Modfele de Perfection. Lilarosa, besond. groljbl. 2.— 

- Non plus ultra. Schale liditlila, Füllung Silbrigrosa 1.50 
Pomponette. Sdiale rosa, Füllung silbrigros: . . 1.20 


:||* — Einfassung, Ö — Rabatten, X — Schnitt, _|_ -r- Solitär, == = feucht, A — Winterschutz, $ — Ilerbstfärb. 67 


Paeonia albiflora (Fortsetzung) f St. 

JUC 

prolifera tricolor. Reinweijß 1.20 


purpurea superba. Lebhaftdunkclpurpur . . . 1.20 

Rubra Triumphant. Leuchtend d unkelpurpur . 1 .20 

— — Sarah Bernhardt. Großblumig, leuchtend rosa . . 1.50 
Solange. Lathsfarbigorange, in der Mitte hellrosa 1.50 
Souvenir de Texposition Universelle. Seidenrosa 1.20 


— — sulphurea. Cremefarben 1.20 

— — Thorbecke. Leuchtend rot 1.20 

Triomphe de l'exposition de Lille. Silbrigrosa . 1.20 

Triumphans gandavensis. Zartlila, Füllung hell- 
gelb mit lachsfarben 1. — 

— — Wiesbaden. Fleischfarbigrosa, sehr reichblühend 2. — 

Einfachblühende, europäische Sorten: 

— — Brutus. Rosa mit gelben Staubfäden 1.20 

— — Clothos. Karminrosa mit Silberrand 1.20 

— — ConUS. Fleischfarbigrosa 1.20 

— — Hogarth. Purp urrosa 1. — 

Holbein. Hell scidenrosa 1 . — 

— Ludwig Richter. Pfirsichfarben 1.— 

Murillo. Lichtflc ischfarbenrosa m. gold. Staubgefäß. 1 . — 

Rembrandt. Leuchtend blutrot mit Atlasgla nz . .1 .50 
Van Dongen. Sehr großblumig, rosa 1.20 


— Whitley major. Sehr großblumig, reinweiß . . . 1.50 

Einfachblühende und halbgefüllte 
japanische Sorten: 

— — Ginko-nishiki. WViß, purpurn gestreift und ge- 

flammt. Mitte eigelb. 70 cm 1.50 

- — Hinodesekai. Karmin in rosa übergehend. Große 

innere Blumenblatt., rosig mit gelb geflammt. 80 cm 1 .50 
Hyakka-to. Blüte flach, purpurrosa, Staubblätter 
strohgelb, ballförmig züsammengekrümmt. 80 cm . 1.50 

— — Kunimori. Lockergefüllt, dunkelkar min, Staub- 


blätter lebhafthellgclb. 80 cm 1.50 

Meigetsuko. Blaßlilarot. 100 cm 1.50 

Mine - no - momiji. Seidigweiß, rahmgelbe Mitte 1.50 
Ohirama. Dunkelrosa, lockergcfüllt, Staubblätter 
bandartig strohgelb. 80 cm 1.50 

— — Seioba. Dunkclrosa, Staubblätter bandartig, ge- 

wellt, hellgelb. 60 cm 1.50 

— Shiragmu. Lockergefüllt, rahmweiß, Staubblätter 

zungenförmig, sdiwcfelgelb. 70 cm 1.50 

— Tamabotan. Gefüllt, rahmweiß, svhwachrot ge- 
streift. 80 cm 1.50 

Paeonia, verschiedene Sorten, 40—50 cm: 

— officinalis fl. pl. Purpurrot gefüllte Bauern-Pfingstrose 1. — 

— — alba plena. Weißgefüllt V-Vl 1. — 

mufabilisplena.Rosa,spät.weiß,gefüllt V 1. — 

rosea plena. Rosa, gefüllt .... V-VI 1. — 

tenuifol ia. Geschlitzte Belaubung, Blüten einfach, leuch- 
te .ul rot VI -VII 1.50 

— — fl. pl. Gefüllt purpurrot VI -VII 1.50 

rosea. Einfadi, rosablühend .... V-VII 1.50 

— Wittmanniana hybr. Sdiön geformte, einfache Blumen, 

sdiwefelgclb in ladisrosa übergehend V-VI 2. — 


Papaver orientale, 

Riesen -Türkenmohn, Papaveraceae O □ X 

Durdi seine reidie Blüte und seine satten, leudi- 
tenden Farben ist der Riesen-Mohn eine allgemein 
gesuchte Zierstaude. Nadi der Blütezeit schneide 
man die abgeblühten Stiele über dem Boden ab, 
da von August an die Pflanzen wieder frisches 

Laub treiben . . V-VI 

Wir liefern ein feines Sortiment von 100 Stück in 
10 Sorten unserer Wahl zu JUt 40. — 

25 Stüde zum °/o Preis. 

— — Feuerzeichen. Zinnoberrot, guter Bau. 70 cm . . 0.50 

— — Goliath. Große Blumen, brennendscharlachrot. 


100 cm 0.50 

— — gracile Perkeo. Siehe Neuheiten 1. — 


— — Großfürst. Dunkelrot m. schwarzen Flecken. 100 cm 0.50 


Papaver orientale (Fortsetzung) i^St. 

— — King George. Mit gefransten, reinsdiarladi Blu- 

men. 100 cm 0.50 

Lady Roscoe. Ladisrot. 70 cm 0.50 

— — Lord Lambourne. Orangesdiarladirot, Blumen- 

blätter eingesdimtten. 80 cm 0.50 

— — Loreley. Straffstielig, blutrot u. großblumig. 80 cm 0.50 

— — Mahony. Mahagonibraun, sehr groß. Blum. 100cm 0.60 

— — May Queen. Gutgefülltblühcnd, tieflachsrot. 80 cm 0.50 

— — May Sadler. Siehe Neuheiten 1. — 

— Mrs. Stobarth. Großblumig, leudit. dunkelkarmin. 

80 cm 0.60 

— — Olympia. Siehe Neuheiten 1. — 

Orangekönig. Leuchtend orangesdiarladi. 80 cm 0.50 

— — Perrys Weifye. Atlasweiß mit dunkl. Flecken. 80 cm 0.50 
— Peter Pan. Leuchtend kirschrote Zwergsorte. 30 cm 0.60 
— Prinzess Ena. Kleinblumig, ladisrosa. 40 cm . . 0.60 

— — Roland. Großblumig, anemonenart., scharlachrot. 

70 cm 0.60 

— — Rotkäppchen. Hellzinnoberrote, niedr. Sort. 40 cm 0.60 

Sturmfackel. Siehe Neuheiten 1. — 

— — Thora Perry. Siehe Neuheiten 1. — 

— — Victoria Luise. Großblumig, ladisrosa, eine der 

wertvollsten. 80 cm 0.50 

— Wunderkind. Karminrosa Riesenblumen. 80 cm 0.60 

— — Württembergia. Tiefblutrot, besond. großblumig. 

100 cm * 0.50 

— nudicaule. Siehe niedere Stauden. 

Paradisea, Graslilie, Liliaceae 0-9ü X 

— liliastrum giganteum. Grasartige lincalisdie Blätter, 

schlanke Blütenstiele mit einfachen, weißen Blüten- 
ähren. 40 cm V-VII 0.70 

— — major. Schöne weiße an kleine Gladiolen erinnernde 

Blumen. 40 cm V-VI 0.60 

Peltiphyllum (Saxifraga), Schildblatt, 

Saxifragaceae O = — 3 _L 

— peltatum. Große, sdiildförmige, bis 30 cm breite 

Blätter und hohe rosa Blütenrisp. 50 cm. V-VI 0.70 

Pentastemon, Bartfaden, Scrophulariaceae O □ X 

Eignen suh ihrer mittleren I Iöhe u. Reidiblütigkeit 
wegen besond. zur Rabattenpllanzung. VI-IX 

— barbatus hybridus (Chelone). Hohe Rispen, zart- 


rosa bis purpurrot. 70 cm 0.40 

— — COCCineus. Korallenrote Blütenrispen. 70 cm . . 0.40 

— — hybr. nanus. Eine Zwergform obiger Sorte. 40 cm 0.50 

— glaber. Große Schmallanzettliche Belaubung und schöne 

himmelblaue bis rosa Blütenrispen. 40 cm . . . 0.50 

— heterophyllus True Blue. Siehe Neuheiten .... 1. — 

— hybr. Andenken an Hahn. Die Blütenrisp. erscheinen 

in ununterbrodiener Folge den ganzen Sommer hin- 
durch. Die Farbe der Blüten ist ein leuchtendes 

weinrot mit hellem Sdilund. 40 cm 0.60 

Andenken an Purpus. Siehe Neuheiten .... 0.80 

— laevigatus digitalis. Breitovalblättrige Art mit 

großen weißen Blüten. 80 cm 0.50 


— Siehe audi niedere Stauden. 

Petasites, Pestwurz, Compositae 0 = 3 

— japonicus giganteus. Dekorative Blattpflanze. Rosa 

Blütensdiäfte vor den Blättern. 50 cm IV-V 0.70 

— niveus. Weißfilzige große Blätter. 40 cm IV-V 0.40 

— officinalis (Tussilago vulg.). Starkwachs., heimische 

Blattpflanze für größere Anlagen. 

50 cm IV-V 0.40 

Phlomis, Filzkraut, Labiatae O _L □ 

— Hausknechti (capitata). Aufrechte, weißgrau behaarte, 

busdiige Staud. mit gelblidi-weißen, quirlständigen 

Blüten. 60 cm V-VII 0.60 

— Samia. Eilanzettlidic, silbergraue Belaubung und 

prächtige, goldgelbe, quirlständige Blüten. 

60 cm : V-VII 0.60 

— visCOSa (Russeliana). Behaarte Blätter und große 

gelbe Lippenblüten. 70 cm VII-VIII 0.60 


68 Bei Abnahme von 5 Stück und mehr einer Sorte ermäßigt sieh der Stückpreis um 10°/o, von 25 Stück und mehr einer Sorte um 20 °/< 


/° 


Miftelhohe und hohe Stauden Fortsetzung i St. 
Phlox Arendsii, 

Flammenblume, Polemoniaceae O □ X Kreu- 
zung von frühblühenden Phloxen aus der Gruppe 
der divancata mit den besten pamculata-Sorten, 
die sidi an den Flor der Frühjahrsphlox anschließen 
und bis zum vollen Erblühen der Phlox pamculata 
hinreichcn V-IX 

~ — Amanda. Blüten mittelgroß, hellila mit dunkler 

Mitte. 40 cm 0.50 

— Charlotte. Weiß mit rosa Schein und dunkllila 

Auge. 60 cm 0.50 

Emmy. Zartlila mit dunkellila Auge, sehr groß- 
blumig. 60 cm 0,40 

Grete. Weiß, m der Krone etwas rosa scheinend. 

50 cm . . ; 0.50 

— — Hanna. Große, leuchtend purpurrosa Blumen. 40 cm 0.40 

— — Hilda. Weiß, lila Schein u. leudit. rosa Auge. 40 cm 0.50 

— — Inge. Reinrosafarbene, weißgeaugte Blum. 60 cm 0.50 

— — Käthe. Helles purpurrosa m. dunklem Auge. 50 cm 0.50 

Lisbeth. Weiß mit zartlila Rückseite. 60 cm . . . 0.50 
Luise. Hellila mit lilakarmin Auge. 60 cm . . . 0.50 

— — Marianne. Dunkelblauviolette Blüten. 40 cm . 0.50 

Phlox maculata, 

Flammenblume, Polemoniaceae O □ X Ent- 


stammen einer Kreuzung mit Phlox suffruticosa, 
denen sie auch sehr ähnlich sind . . VI-IX 

— — Alpha. Elegante Rispen leuchtend rosafarbener 

Blüten. 80 cm 0.40 

— — Rosalinde. Leuchtend karminrosa mit dunklem 

Auge. 100 cm 0.40 

— — Schneelawine. Blendendweiß. 80 cm 0.40 

Phlox suffruticosa (glaberrima) 


Flammenblume, Polemoniaceae O o X Be- 
ginnen 4 Wodien früher als Phlox paniculata zu 
blühen und remontieren bis zum Eintritt stärkerer 
Fröste. Langgestreckte schmale Rispen. VI-IX 

— — Gryp. Weiß mit rosa Auge. 60 cm 0.40 

— — Indian Chief. Dunkelpurpurlila. 60 cm .... 0.50 

Magnificense. Purpurkarmin. 60 cm 0.40 

— - — Snowdon. Lange Blütenschäfte, vollbesetzt mit 

blendend weißen Blumen. 60 cm 0.40 


Phlox paniculata (decussata) 

Flammenblume, Polemoniaceae O □ X Schönste 
u. dankbarste Staude von unerschöpflichem Farben- 
reichtum. Sie gedeiht in jedem Boden bei sonniger 
Lage. Unser Phlox-Sortiment enthält die schönsten, 
neuesten großblütigsten Züchtungen . VII-IX 
Wir liefern ein feines Sortiment von 100 Stück in 
20 Sort. uns. Wahl JLM 32. — 25 St. zum °/o Preis. 

— — Administrator. Sdiarlachorange mit rotem Auge. 

60 cm. Mittel 0.50 

— — Adolf Adorno. Leuditend orangerot mit dunklem 

Auge. Riesige Dolden. 80 cm. Früh 0.50 

— — Aida. Dunkelkarmoisin mit purpurnem Auge. 

Schöne, runde, kompakte Büsche. 60 cm. Mittel . 0.60 
Alfred Weif*. Großbl., veilchenbl. 50 cm. Mittel . . 0.50 

— — Andenken an Wilhelm Pfitzer. K arminrosa, sehr 

gute Gruppensorte. 100 cm. Mittel 0.50 

— Anton Mercier. Großblum., zartlila.. 60 cm. Mittel 0.40 

— — Asien. Lilarosa m. leudit. karmin Auge. 60 cm. Spät 0.50 
- — Australien. Karminviolett. 80 cm. Mittel .... 0.40 

— — Baron V. Dedem. Orangerot, Auge karmin. 70 cm. 

Mittel . 0.40 

— — Baron V. Heekeren. Sehr großbl., salmrosa. 80 cm. 

Mittel . 0.50 

— — Biedermeier. Siehe Neuheiten 0.80 

. — — Border Gern. Tiefdunkelviolette, breite, große 

Dolden. Sehr starkwüchsig und widerstandsfähig. 

40 cm. Spät 0.60 


Phlox paniculata (Fortsetzung) ] st. 

JIM 

Camillo Schneider. Verbesserung der alten, roten 
Aegir, Blumen bedeutend größer und leuchtender. 

80 cm. Spät q 

Carmen. Rem leudit. karmin, kompakter Whchs, 
besonders spätblühend, großdoldig. 60 cm. Spät . 0.50 
Caroline van den Berg. Enorm große Blüten von 
auffallend blauer Farbe, überaus große Dolden. 

70 cm. Mittel 0 50 

Daily Sketch. Siehe Neuheiten 0.80 

Deutschland. Orangerot, nidit verblassend. 

90 cm. Mittel 0 50 

Direktor Dr. Vogel. Blauviolette Blumen, große 

Dolden. 100 cm. Mittel 050 

Dr. Königshöfer. Feurigzinnobersdiarlach mit 
dunkelblutrotem Auge. 60 cm. Mittel 0.40 

Edaireur. Purpurkarmin, großbl. 80 cm. Mittel ’ 0.40 

El ISa beth Ca m pbe| | . Helladisf. m. weiß. Zentrum 0.40 
Ellen Wdlmott. Prächtiglila, Mitte heller, 100 cm 0.50 
tmain Macha. Glühendkarminrot, niedrig. 60 cm 0.60 

trntefeuer. Siehe Neuheiten 0 80 

Europa. Schneeweiß mit karminrotem Ring. 80 cm 0.40 
Eva Foerster. Sehrgroßblumig, leuAlend UA.ro.«, 
Verbesserung der Sorte E. Campbell. 50 cm . . 0.60 

p V Mk 9e u me 'n V0rn n hm rosa * schr großdold. 70 cm 0.50 
Fellbacher Porzellan. Zartlila mit heller Mitte. 

80 ein. Mittel q 

Feuerbrand. Leucht.orangesAarlach, Mitte dunkler 0.50 

Feuerreiter. Siehe Neuheiten o so 

Feurio. Ein besonders glühendes rot zeichnet diese 

dankbare Sorte aus. 60 cm. Mittel 0.60 

F'delio. Re'nweilj mit großer auffallender, karmin- 
roter Mitte. 80 em. Mittel q 

Firmament. Zartlila m.weilj.Auge. 60 cm. Mittel . 0.40 

Frau Anton Büchner. Schneeweiß Blüten und 
riesige Dolden. Mittel. 60 cm 0.40 

-n 3U Pa ™! Pf . itZer - Großblumig, sehr zartrosal.la, 

70 cm. Mittel 05 q 

Fred Rafferty. Großblumig, orangerot. 80 cm. Früh 0.40 
Freifraulein von Lahberg. Reinweiß, großblumig, 

R° m paktc Dolden. 60 cm. Mittel ... ", 0.40 
Frühlicht. Lichtrosa, sehr frühblühend. 50 cm . . 0.40 
Generaivan Fleutsz. Leucht, ladisrolm. weiß. Auge 0 40 
Georg Olbrich. Überaus große Einzelblüten von 
leucht, dunkclrosa Farbe mit großer weißer Mitte. 

100 cm. Mittel q 

Georg Stipp. Lachsrot mit karmin Auge, auf be- 
sonders kräftigen Dolden. 60 cm. Mittel 0 50 

Gleneagles Glory. Großblumig, tiefkirschrosa. 

40 cm. Mittel 0 g 0 

Graf von Schwerin. Sehr großbl., bla mit dunkel- 
blau sAatt.crt und rotem Auge. 100 cm. Spät . . 0.40 
Graf Zeppelin. Großblumig, blendend weiß mit 

karminrotem Auge. 60 cm. Früh 0.50 

Gustav Lind. Wundervolle lachsrote Farbe, be- 
sonders niedrig im Wuchs. 50 cm. Mittel .... 0.50 
Hans yollmöller. Lila m. weiß. Mitte. 70 cm. Spät 0.40 
Hauptmann Köhl. Leuchtend dunkel karminrot. 
Großbhmng und großdoldig. 80 cm. Mittel . . . 0.60 

U i i? y i , 1 . l f 1 inrosa ' besonders großdoldig. 80 cm 0.50 
Helmuth Hirth. Tiefdunkelrosa mit rotem Auge. 

40 cm. Mittel 0 50 

Hindenburg. Große Dolden von' mildestem rot. 

60 cm. Früh 0 50 

Jules Verne. 1 lefviolettblau. 100 cm. Mittel . . 0.40 
Juliglut. Sehr großbl., gühendkirschrot. 60 cm. Früh 0.S0 
Junius. Sehr großblum., lach s rosa, nicht verblassend 0.60 
Kapitän König. Lachsrosa mit karmin Auge. 70 cm 0.50 

Karl Foerster. harbe glühenddunkelorangerot, große 

Einzelblüten. 70 cm. Mittel . 050 

Kommerzienrat Borsig. Leuchtend zinnoberrot mit 
karminrotem Auge. 80 cm. Mittel 0.40 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYS ER & SEI BERT, Rossdorf bei Darmstadt 


69 


Phlox paniculata (Fortsetzung) 1 St 

IruAt 

Le Mahdi. Tiefdunkelblau. 80 cm. Mittel . . 0.40 

— — Leo Schlageter. Große pyramidale Dolden schar- 

lachkarminrotcr Blumen mit dunklerem Zentrum. 

100 cm. Früh 0.60 

— — Leuchtfeuer. Ladisrosa mit dunklem Auge. 80 cm 0.50 

Lofna. Sdberrosa mit weitem Spiegel. 90 cm. Mittel 0.40 

— — Loki. Reinladisrosa, dunkelkarminroter Mittelring. 

80 cm. Mittel 0.40 

Lord Lambourne. Prachtvoll ladisrosa, sehr groß- 
blumig und großdoldig. 70 cm. Mittel 0.60 

Lord Raleigh. Violettblau. 40 cm. Spät .... 0.40 

Lukas Schwinghammer. Lcuditend karmin mit 

blutrotem Auge, sehr großblumig. 70 cm. Mittel . 0.60 
Mandelduft. Siehe Neuheiten 0.80 

— — Mia Ruys. Großblumig, reinweiß, reichvcrzweigt. 

40 cm. Mittel 0.40 

— Morgenrood. Aparte rote Farbe, sehr reich- 
blühend. 60 cm. Mittel 0.50 

Mrs. Ethel Prichard. Groß, zartbläulichrosa Dolden. 
Besonders große Einzelblüten. 80 cm. Mittel . 0.60 
Mrs. H. J. Jones. Malvenrosa mit rotem Auge. 

80 cm. Mittel 0.50 

Mrs. Milly van Hoboken. Großblumig zartrosa. 

60 cm. Mittel 0.50 

— Mrs. RlltgerS. Zartlilarosa mit dunklerem Auge, 

große breite Dolde. 70 cm. Mittel 0.50 

- — Nelkendom. Siehe Neuheiten 0.70 

— — Nordlicht. Karminrosa mit dunkelrot. Auge. 60 cm 0.50 

- — Opal. Siehe Neuheiten 0./0 

— — Paul Hoffmann. Magentakarminrot mit dunklerer 

Mitte, sehr auffallende Farbe. 80 cm. Mittel . . 0.50 

— — Professor Went. Tiefamarantpurpur, sehr rcich- 

blühend und großdoldig. 50 cm. Mittel 0.50 

— — Rheinländer. Ladisfarbigrosa m. karminrot. Mitte 0.40 

— — Rigoletto. Karmmlila, großdold. u. straffwachsend. 

80 cm. Mittel 0.50 

— — Rokoko. Sehr großblumig, zartrosa. Nidil ver- 

blassend. 70 cm. Mittel 0.50 

— — Rosenkavalier. Rosenrot, zeichnet sich durdi ro- 

busten Wudis aus. 60 cm. Mittel .... . . 0.60 

— — Saladin. Leucht, sdiarladiorangerot, blutrot. Auge 0.50 

— — SalorrVe. Ladisrosa mit lila Auge. 50 cm. Sehr früh 0.50 

— — San Antonio. Dunkelblutrot. 80 cm. Mittel . . . 0.60 

— — Schwerins Flagge. Die einzelnen Blumenblätter 

sind weiß mit einem breiten dunkelrosa Mittels tri di. 

70 cm. Mittel 0.70 

— — Septemberglut. Orangerot m. dunkelkarminrotem 

Auge. 70 cm. Spät 0.40 

Septemberschnee. Siche Neuheiten 0.80 

Sir William Lawrence. Siehe Neuheiten .... 0.80 

— — Smiles. Sehr großblumig, ldarosa mit dunklem 

Auge. 60 cm. Spät 0.50 

— — Spätrot. Schöne, didite Dolden von einem tiefen, 

warmen Zinnoberrot. 100 cm. Spät 0.80 

StadtgärtnerWaiblinger. Feurigmagentarote, teil- 
weise karminviolett sdiemende Bl. 40 cm. Mittel 0.60 
— U. Deutschland. Auffall, dunkelorangerot. 60 cm 0.50 

— — Weifje Perle. Reinweiß, reichverzweigte große 

Dolden. 40 cm. Mittel 0.40 

— — Widar. Violettblau mit reinweißem Auge, große 

Dolden. 70 cm. Mittel 0.40 

— — Wiking. Didite Dolden von ladisrosa Farbe. 

100 cm. Spät 0.40 

— — Wilhelm Kesselring. Dunkelviolettpurpur mit 

großem weißem Auge. 40 cm. Früh 0.40 

— , — Württemberg^. Karminrosa mit hellerer Mitte, 

sehr große Dolden. 40 cm. Früh 0.40 

— — W. Ramsey. Violettrot, sehr aparte Farbe und 

reichblühend. 60 cm. Mittel 0.40 

Phlox divaricata und pilosa. Siehe unter niedere Stauden. 


Physalis, Lampionpflanze, Solanaceae O □ X ^St. 

— Franchetii. Mit hübschen, leuchtd. roten ballonartigcn 
Früchten in den Blattwinkeln. 60 cm VIII-IX 0.40 

Bunyardii. Sehr große, zinnoberrote, ballonartige 

Früchte. 40 cm VIII-IX 0.40 

Physostegia, Etagenerika, Labiatae O □ X 

virginiana alba. Lederartige Belaubung mit weißen 
Lippenblüten in aufrechten langen Ähren. 

80 cm VI-VIII 0.50 

— grdfl. Prachtvolle, straffe, rosablühende Sorte. 

80 cm VI-VIII 0.40 

— — Vivid. Siehe Neuheiten 0.80 

Phyfolacca, Kermesbeere, Phytolaccaceae 0 — 0 _L 

— americana (decandra). Eigenartige Staude von 

exotischem Aussehen. Weiße Blütenrispen, denen 
Im Herbst schwarze Beeren an langen Frucht- 
trauben folgen. 100 cm VII- VIII 0. j0 

Platycodon, Marienglockenblume, Campanulaceae 

0-0 □ 

— grandifl. Mariesii (Wahlenbergia). Flache, an 

Glockenblumen erinnernde, leuchtend blaue Blüten. 

40 cm VII-VIII 0.50 

— — — album. Weißblühende Art der vorigen. 

40 cm VII-VIII 0.50 

Podophyllum, Fufyblatt, Berberidaceae O- • = 

— emodi majum. Schildförmige marmor. Blätter, einzeln 

stehende, weiße bis zartrosa Blumen, laubcnei- 

große rote Friidite. 60 cm IV- V 0.80 

Polemonium, Sperrkraut, Polemoniaceae O □ X 

— Carneum. Auffallender Frühjahrsblüher mit fleisch- 

farbigrosa Blüten. 40 cm V-VII 0.80 

— coeruleum Primadonna. Zarthellblaue Blüten zeich- 

nen diese kräftig und gedrungen wachsende Staude 

aus. 40 cm V-VII 0.50 

— Richardsonii (lanatum). Niedrige Art, prachtvoll 

himmelblau. 40 cm V-VII 0.50 

— — album. Blendendweiße Blumen. 60 cm V-VII 0.50 

— — pallidum. Rcinporzellanblaue Blumen. 

40 cm V-VII 0.60 

— — superbum. Mit dunkelblauen Blüten. 

40 cm V-VII 0.60 

Polygonafum, Salomonssiegel, Liliaceae 3 — • X 

— officinale. Hängende grünlichweiße Blüten an bogigen 

Trieben. 60 cm V-VI 0.40 

— — multiflorum. Besonders vielblütige u. großblütige 

Abart der vorigen. 70 cm V-VI 0.50 

Polygonum, Knöterich, Polygonaceae 0 — 3 = 

— amplexicaule. Stengelumfassendc, herzförm. Blätter u. 

sdilanke, leucht. rote Blütenähren. 80 cm V-1X 0.60 

— — atropurpureum. Dankbar blühende Bienennähr- 

pflanze, mit großen Rispen von schwarzroter Farbe. 

80 cm V- IX 0.50 

— bistorta superbum. Didite rote Blütenähren. 

40 cm *. VI-VIII 0.50 

album grdfl. Weißbl. Form. 50 cm . VI-VIII 0.60 

— — USUriense. üppiger wadiscnde Form mit längeren 

fleisdifarbigen Blütenähren. 40 cm . VI -VIII 0.50 

— polystachyum. Staudenflieder. Blüht in rosaweißen 

Blütenrispen. 120 cm VIII-X 0.60 

— sacchalinense. Weißblühender Riesenknöterich. 

2 m VIII-X 0.50 

— sericeum. Mit lanzettlich. Blättern u. reich verzweigten 

blenden dweißen Blütenrispen. 80 cm VI -VII 0. /0 

— Siehe auch niedere Stauden. 

Potentilla, Fingerkraut, Rosaceae O □ X Große erd- 
beerähnlidic Blumen auf festen Stielen und sehr 
wohlriechendes Blattwerk. 40 cm . . VI-VIII 

— atrosanguinea (Gibsons Scarlet). Dunkelblutrote 

Blüten! reichblühend 0.50 

— hybr. Carneval. Orangerot, gelb getönt, gefüllt . . 0.50 

— — Emilie. Purpurrot mit gelben Rändern, gefüllt . . 0.50 


70 O — Sonne, 00 — Trockenheit, 3 = Halbschatten, # = Schatten, A = Felsen, || = 


^ — Polster, 


Miftelhohe und hohe Stauden Fortsetzung l St. 
Potentilla hybr. (Fortsetzung) 

Goldkugel. Goldgelb, gefiilltblühend 0.50 

Harlequin. Blüten Scharlach mit goldgelb, halbgcf. 0.50 
purpurea plena. Purpurkarmin, gefüllt .... 0.50 
Star of the North. Scharladirot, gefüllt .... 0.50 
sulphurea pl. Dunkelbräunlichgclb, gefüllt . . . 0.50 
Wm. Rollisson. Blüten rot mit gelb, halbgefüllt . 0.50 
nepalensis Miss Willmott. Äußerst dankbar blühende 
Art mit mittelgroßen, karminrosafarbigen ein fach. 

Blüten in großer Fülle 0.40 

Roxana. Leucht, kupfngrosa mit kirschrotem Auge 0.50 
Thurberi. Achnlich der Sorte nep. Miss Willmott, je- 
doch dunkelblutrote Blumen 0.50 

Poterium, Wiesenknopf, Rosaceae O = □ 

obtusum. Frischgrün gefiederte Belaubung, lange 
elegante Blumenstiele mit dunkelrosa Blütenähren. 

100 cm VI -VIII 0.50 

— — album. Wcißblütige Form. 100 cm . VI -VIII 0.50 
Primula. Siehe niedere Stauden. 

Pulmonaria. Siehe niedere Stauden. 

Pyrethrum roseum, Bunte Marguerite, 

Compositae O □ X Aus üppigen, von feinzerteilten 
Ficderblättchen gebild. Blattros. kommen d. bunt., 
margentenart. Blum, hervor. 50 — 70 cm V-VII 
Wir liefern ein feines Sortiment gefüllt- u. einfach- 
blühende Pyrethrum von 100 St. in besten Sorten 
uns. Wahl mit Namen JUt 50.—. 25 St. zum °/o Preis. 

Gefülltblühende 


— — Alfred. Hellamarant 0.70 

Amethyst. Amarantrot 0.70 

— Aphrodite. Reinweiß, sehr frühblühend .... 0.60 

" — Capella. Der lilarosa Blütenrand umschließt eine 

reinweiße, dichtgefüllte Scheibe 0.50 

Delphin. Chamoisfarben 0.70 

Deutsche Kaiserin. Große Blüten von eigenartig 
schöner lachsrosa Farbe. Mitte cremefarbig . . . 1. — 

~ — Figaro. Großblumig, karminrot 0.70 

— — Gretel. Dunkelmagenta, halbgefüllt 0.60 

Hobart Pascha. Dunkelrot 0.70 

— Koralle. Scharfdunkelrosa, Blumen gleichmäßig <r e - 

füllt und kräftig gestielt 0.70 

La Vestale. Lila mit silbriger Mitte 0.60 

— Lord Rosebery. Leuchtendes karminrot .... 0.70 

“ — Madel, le Clerq. Große, lockere, langstrahligc 

Blumen, silbrigrosa 0.50 

_ — Montblanc. Weiß. Sehr reichblühend 0.60 

~ — Non plus ultra. Fleischfarbigrosa 0.60 

“ — Oldenburg. Frischrosa, gutgefüllt 0.60 

— Prinz Metternich. Reinweiß, spitzstrahlig . . . 0.70 

— Progression. Gefülltblühend, feinzartrosa . . . 0.70 

Queen Mary. Bl um. von edelster Form, zartes Rosa 0.60 

— Wega. Chamoisfarben 0.60 

— Weifye Aster. Großblumig, weiß 0.60 

~ — White Queen Mary. Weiße Form der bekannten 

Sorte Queen Mary 0.70 

— — Yvonne Cayeux. Reinweiß mit cremefarb. Mitte, 

spitzstrahlig 0.60 

Einfachblühende 

Aminthe. Leuchtend karminrot 0.60 

Beatrix Kelway. Leuditend kirschrot 0.60 

— — Donatis. Siehe Neuheiten 0.80 

— — Dr. Bosch. Leuditend ladisrosa Farbe, wie diese 

bisher bei Pyrethrum noch nicht vorhanden war . 1. — 
Dr. Parker. Sehr fein salmrosa, großblumig . . 0.70 

Eileen May Robinson. Sehr großblumig, rcin- 

rosa, auf straffen Stielen 0.60 

— Feuerstrahlen. Feurigkarminrot 0.60 

— — Freya. Reinmalvenrosa, edel geformt 0.60 

— — Hamlet. Lebhaftrosa 0.60 

Harold Robinson. Ilerrlidisdiarlachkarmesin . . 0.70 


ugen, 


Pyrethrum roseum (Fortsetzung) i st. 

Holstein. Rosarote Zwergsorte 0.60 

James Kelway. Sammetrot, mit die sdiönste und 

dunkelste . 0 60 

Mai eng lut. Sdiarladi mit karmesin. Blüten, doppel- 

: e j W, S, • • • . . 0.60 

Maud. Dunkcllilarosa Q 

" Mrs. James Leake. Siehe Neuheiten . . . . . 1 — 

Orion. Große, langstrahligc Blüten von zartrosa 

D ar . be • • • 0.60 

rerkeo. Hellblutrote Zwergsorte 0.60 

Rubens. Siehe Neuheiten 0.80 

Sherlok. Tiefdunkclrot Q 

Sophie. Leuditend rosa 0 60 

Strahlenkrone. Große, hellrosaBlumen *. ’ ’ 0.70 

Tucan. Siehe Neuheiten OSO 

Vivid. Leuditend karmoisinrot .... 0 60 

- hybr. Sämlingspflanzen. Feinstes groJjblumigstes 

Farbenspicl 0 40 

Pyrethrum corymbosum hybridum. Farbenspiel wie 
bc. Pyrethrum ros. lvybr., jedoch erscheinen die 
Bluten zu mehreren an einem Stengel und bilden 
dadurch ganze Blütenbüschel. 40 cm . V-Vl 0.70 

Ranunculus, Hahnenfufj, Ranunculaceae 0-0 □ 
aconitlfolius fl. pl. Tief eingeschnittene Blätter und 
weiße Blutenköpfchen auf reichverzweigten Stielen. 

50 n m j • ■ • V-VI 0.60 

acris fl. pl. Mit dichtgefüllten, goldgelben Blüten. 

50 cm . V-VI 0 40 

— bulbosus (speciosus) fl. pl. Niedrigbleibende Art mit 

großen, goldgelben, gefüllt. Blum. 30 cm V-VI 0.40 

Rheum, Zier-Rhabarber, Polygonaceae 0 = 

Die Zierrhabarber sind praditvolle Stauden, die 
durch ihr mäditiges Blattwerk sehr hohen Schmuck- 
wert haben VII -VIII 

emodi Unters, rot belaubt, weiße Blütenrispe, 200 cm 0.80 
palmatum flore rubro. Blätter tiefgesdilitzt ; federige 

Blutenstände mit tiefroten Blütchen. 200 cm . . 0.80 
tanguticum. Spitzlanzettliche Blätter, rote Blüten- 
sdiäfic. 150 cm 0 80 

— Speise-Rhabarber. Siehe Obst. 

Rodgersia, Schaublatt, Saxifragaceae ^ j_ 

Acußerst dekorative Sdimuckstaudc mit interessant. 
Laubwerk und schünen spiracenähnlichen Blüten. 

80—100 cm VI -VIII 

aescullfolia. Kastanienähnlidie Belaubung, ^roße, 

weiße Blütenrispen ... w ' 0 80 

pinnata alba. Blätter ähnlidi wie die erste', nur mehr ' 
gefiedert angeordnet. Die verzw. Blütenrispe weiß 0.80 
~ podophylla. Mit bronzeartig glänzend großen ge- 

imgerten Blattern u. spiracenartigcn Blütenrispen 0.80 
sambucifolia. Die Belaub. gleicht der eines Ilollunder- 
sfrauches, die Blütenrispen einer weißen Spiraca . 0.80 
tabularis. Gänzlich ungeteilte Blätter, die am Rande 
gebuditet sind und tischförmig dem Blattstiele auf- 
sitzen. Blütenrispen weiß .... | 

Romneya Coulteri, Baummohn, Papaveraceae □ 1 
Gefiederte blaugrüne Belaubung, große mohn- 
arf.ge weiße Blumen mit goldgelben Staubfäden. 

1 ?° Cm IX 3.- 

Rosmarinus, Rosmarin, Labiatae O ± A 

- officinalis Der echte Rosmarin. Blätter und Blüten 

köstlich duftend. Ueberwmterung in frostfreicm 
Raume notig od.gute Laubdecke. 50 cm VII -VIII 0.70 

Rudbeckia, Sonnenhut, Compositae O □ x± Sie haben 

alle Aehnlidikeit mit kleinen Sonnenblumen und * 
sinil von einer staunenswerten Blühwilligkeit. 
Wenig anspruchsvoll. 

- flava. Rudbedcia speciosa sehr ähnlid, ; blüht jedoch 

vier Wochen früher als diese. 40 cm . VI -VII 0.40 


:||: = Einfassung, D = Rabatten, X = Schnitt, _L = Solitär, = = feucht, A = Winterschutz. W — Herbstfärb. 


71 


Rudbeckia (Fortsetzung) 

laciniata fl. pl. Goldball. Blüte gefii 11t, goldgelb ; 

hervorragend schön. 200 cm .... VII-X 0.50 
maxima. Blaugrüne, glatte Belaubung und große, 
goldgelbe Strahlenblüten mit schwarzer Mitte. 

100 cm. Selten VI -VIII 1 

nitida Herbstsonne. Edelgeformte, grolle goldgelbe 

Blumen, straff in der Haltung. 200 cm VII-XI 0.50 
purpurea. Karminrote Blüte von auffallender Schön- 
heit. 100 ein VII-IX 0.50 

— — atropurpurea. Grolle tiefrote Blumen. 

70 cm VII-IX 0.70 

Ideal. Prächtige edle Blumen, leucht, rcinrosa. Sehr 
großblumige wertvolle Sorte. 100 cm VII-IX 1.20 

— — Leuchtstern. Farbe edelkarminrot, außerordent- 

lich großblumig. 100 cm VII-IX 1.50 

— speciosa (Neumannii). Sattgoldgelbe Strahlen - 

blüte mit schwarzer Scheibe. Wuchs gedrungen. 

50 cm VII-X 0.40 

subtomentosa. In Belaubung, Blüten und Blühwillig- 
keit wie Rudbeckia speciosa (Neumanni), nur daß 
die Pflanze höher wird. Hervorragende, außer- 
ordentl. lang blühende Staude. 100 cm VII-X 0.60 

Ruscus, Mäusedorn, Liliaceae • A 

Mit immergrüner, lederartiger Belaubung u. roten 

Beeren im Winter VII -VIII 

aculeatus. Mit stechenden Blättern. 40 cm . . . o.so 

racemosus. Graziöser Wuchs, breitere Blätter. 80 cm 1. — 

Ruta, Raute, Rutaceae O □ 

— graveolens. Feinzerteilte, bläulichgrüne Blätter und 

gelbe Blüten. 50 cm VI -VIII 0.50 

Salvia, Salbei, Labiatae O □ 

azurea grdfl. Weidenartige Blätter und schöne blaue 

Blütenrispen. 100 cm VII I-X 0.80 

— Jurisicii. Belaubung stark fiederteilig und behaart. 

Hellviolette Blütenrispen. 40 cm . . VII-V1II 0.60 

— nemorosa superba (S. virgata nemerosa). Die grau- 

grünbelaubten Büsche bringen in reichster fülle 
schlanke, aufrechte Blütenähren von leuchtend vio- 
lettblauer Farbe, Hüllblätter und Kelche rötlich- 
violett. Gilt z. Zt. als die beste Bienenfutterpflanze 
da det Honig den Salbeigeschmack annimmt. 

50 cm VII-IX 0.50 

— — alba. Weißblühende Form der vorigen. 40 cm . . 0./0 

— officinalis. Silbergrau belaubte, halbholzige, immer- 

grüne Staude m. schönen violettblauen Blütenrispen. 

60 cm . . VII-V1I1 0.50 

atropurpurea. Prachtvolle, dunkelviolettpurpurne 
Belaubung u. violetten Blüten. 50 cm Vll-VIll 0./0 

— — tricolor. Herrliche gelbbuntblättrige, immergrüne 

Belaubung. 40 cm . VII -VI II 0.60 

— pratensis superba. Schöne leuchtend blaue Blüten. 

40 cm Vll-VIII 0.40 

— — alba. Reinweiße Blüten. 40 cm . . . Vll-VIII 0.50 

— — rOSea. Leuchtend rosa. 40 cm . . . Vll-VIII 0.50 

— ringens. Belaubung fiederschnittig, klebrig behaart. 

Prachtvolle, himmelblaue Blüten an langen Rispen. 

60 cm VII -VIII 0.70 

Sanguisorbd« Siehe Poterium. 

Saponaria, Seifenkraut, Scrophulariaceae O □ X • 

— officinalis fl. pl. Rosa bis fleisdi farbige, flache große 

Dolden. 100 cm VI -VII 0.50 

— Siehe auch niedere Stauden. 

Saxifraga, Steinbrech, Saxifragaceae 3 — # 

— Fortunei A Interessante Art mit herzförmigen, grünen 

auf der Unterseite roten Blättern u. Rispen weißer, 
gesdiwänzter Bliit. 40 cm. Selten . . IX-X 0.80 

— peltata. Siehe Peltiphylla. 

— tellimoides. Schildförmige, tiefeingeschnittene Blätter 

von saftiggrüner Farbe u. grünlichweißen Blüten- 
rispen. 60 cm V-VI 0.70 


Scabiosa, Skabiose, Dipsacaceae O □ X Sie gehören LSt- 

unbedingt zu unseren besten Schmuck.- und Schnitt- 
stauden, verlangen aber zum guten Gedeihen einen 
nahrhaften Boden VI-X 

— caucasica alba. Weiße Art der caucasica. 50 cm . . 0.50 

— — Amethyst. Siehe Neuheiten 1 • 

— Diamant. Besond. große, dunkelblaue Blum. 70 cm 0.y0 

— — Frieda. Siche Neuheiten 0.80 

— — Mrs. Wlllmott. Siehe Neuheiten 0.80 

— — perfecta. Blumen sehr groß, hcllviolctt bis himmel- 

blau, auf langen, drahtartigen Stielen. 70 cm . . 0.50 

Prachtkerl. Siehe Neuheiten 1 »20 

— — Schöne von Eisenach. Bildet runde, gedrungene 

Büsche. Die großen, hellblauen Blüten erscheinen 
viele Monate lang ununterbrochen. 60 cm .... 1 .20 

— lagodechiana. Fiederblättrige Art mit lachsrosa Blu- 

men auf drahtartigen Stielen. 80 cm Vll-VIII 0./0 

Scutellaria, Helmkraut, Labiatae O □ X 

canescens (incana). Feine hellblaue, drachenförmige 
Blumen an kräftigen Rispen in großer Fülle. Nach 
der Blüte wirken die violetten Bracteen wie bei 
Salvia nemorosa. 80 cm VII-IX 0.60 

— baicalensis (macrantha). Blätter ganzrandig, Blüten 

reinblau, au f hohen Rispen. 50 cm . . VII-V11I 0.50 

Sedum, Fetthenne, Crassulaceae 0-9a 

aizoon. Lanze ttli die, gezähnte Blätter und gelbe 

Blütendolden. 40 cm VI -VII 0.40 

fabaria Brillant. Dickes, breit ovales, frischgrünes 
Laub und dunkle, tiefamarantrote Blütcndoldcn. 

40 cm VII -VIII 0.50 

Carmen. Dunkelpurpurrot, sehr großblumig. 

40 cm VII -VI 11 0.50 

fol. var. Gelbbuntblättrige Form, rosa Blüten. 

40 cm W - VII -VIII 0.60 

telephiumatropurpureum. Mit schwarzpurpurner Be- 
laubung u. gelben Blütendolden. 40 cm V1II-IX 0.50 
— Munstead Dark Red. Siehe Neuheiten . . . .1. 

Senecio, Kreuzkraut, Composilae 0 = iüX 

Ornamentale Blatt- und Blütenpflanze für Park, 

Rabatte und Teichränder VII -VIII 

clivorum. Dekorative Staude mit großem Blattwerk 

und leucht, orangegelben Blütenständen. 100 em . 0.60 
Orangekönig. Sehr schöne, große orangef. Blum. 0.70 
Othello. Blätter im Austreiben dunkelpurpur, 
Blüten dunkelorange. 100 Cm 0.^0 

— Greyii. Siche Neuheiten (Gehölze) 1.50 

— hybr. Hessei. Siehe Neuheiten 1.50 

palmatilobus. Siehe Neuheiten 2.50 

— Przewalskii. Blätter fingerförmig eingeschnitlen, gelbe 

Blütenrispen. 80 cm 0.60 

stenocephalus. Große, herzförmige Blätter u. lange 

Aehren gelber Strahlenblüten. 120 cm 0.60 

globosus. Die Einzelblumen sind größer als die der 
Stammform und stehen dicht beieinander in einem 
k u r z e n , py r am i d e n form ige n Blütenstand. 100 cm . O.SO 

— — purpureus. Blätter dunkelpurpur, gelbe Blüten. 

150 cm 0.80 

— Veitchianus. Blütenrispen kerzenartig, Blüte leuchtend 

gelb. 150 cm 0.60 

Wilsonianus. Mit breiten Blättern, Blütenrispen rein- 

goldgelb, kerzenartig. 100 cm 0./0 

Sidalcea, Doppelmalve, Malvaceae O □ Buschige 

Stauden mit kleiner malvenähnl. Belaub, u. eben- 
solcher Blüten an langen Rispen . . Vll-VIII 

hybr. Crimson King. Dichte karinoisinrote Bliit. 50 cm 0.50 
Monarch. Halbgefüllte, dunkelrote Blumen. 60 cm 0.60 

— — Mr. Lindbergh. Dunkelrubinrot. 50 cm .... 0.60 

— — Rosy Gem. Mit rosaroten Blüten. 40 cm . . . 0.50 

Scarlet Beauiy. Tiefamarantrosa. 50 cm . . . . 0.60 

— — Sussex Beauty. Satinrosa, lockerer Blütenst. 50 cm 0.60 


72 Bei Abnahme von 6 Stück und mehr einer Sorte ermäßigt sidi der Stückpreis u m 10 »/o, von 25 Stück und mehr einer Sorte um 20°/o 


Mittelhohe und hohe Stauden Fortsetzung l St. 

3 JiJi 

Silphium, Kompafjpflanze, Compositae O □ _L 

— perfoliatum. Dekorative Staude mit gelben Blumen 

und schöner Belaubung, deren Spitzen nach Nord 
und Süd gerichtet sind. 200 cm . . . VIII-IX 0.50 

Sisyrinchium, Binsenlilie, Iridaceae O □ A 

Striatum. Breite, grasähnliche Belaubung. Hübsdie, 

gelblich weil} e Blütenrispen. 40 cm . . V-VII 0.50 
- Siehe auch niedere Stauden. 

Solidago, Goldrute, Compositae 0—3 o X Alle 
Goldruten sind sehr hart und anspruchslos. Die 
Blutenstände gleichen gelben Federbüschen von 
schönster Wirkung. 

aspera (rugosa). Zierliche verzweigte gelbe Bluten- 
stände. 150 cm VIII-X 0.40 

ellyptica. Brcitblättengc niedere Art mit eleganten 

goldgelben Rispen. 40 cm Vllf-lX 0.40 

hybr. Frühgold. Breite Rispen von allgoldgelb. Farbe, 

sehr frühblühend. 150 cm VII -VIII 0.40 

Golden Wings. Mit goldgelben Blütenrispen. 

150 cm V11I-1X 0.40 

Goldelfe. Reich verzweigte Rispen dunkelgold- 
gelber Strahlenblütchen. 80 cm . . . Vill-IX 0.50 
Goldschleier. Strablige, leucht, goldgelbe Blüten, 
straffe pyramidale Rispen. 60 cm . . VIII-IX 0.50 
Goldstrahl. Hübsche, goldgelbe Blütenrisp. straffer 
Wuchs und ohne Ausläufer. 80 cm . VIII-IX 0.50 
Mimosa. Reichverzweigte Rispen, goldgelbe Blü- 
ten, Mimosa ähnlich. 150 cm .... IX-X 0.50 
Perkeo. Gleicht im Wuchs virgaurea nana, wird 
etwas höher und Blüht später. 40 cm IX-X 0.50 
Schwefelgeisir. Von strafferem W uchs wie aspera. 

120 cm . VIII-IX 0.50 

Sonnenschein. Achnlich Goldschleier, mit hellerer 
Farbe und späterer Blütezeit. 50 cm IX-X 0.50 
Spätgold. Spätblüh., gleicht der Sorte Perkeo. 

60 cm IX-X 0.50 

— missouriensis (Aster hybr. luteus). Eine Masse gold- 

gelber Sternblütchen auf Riesensträuijen. Unent- 
behrliche Sdinittblumc. Hält sich auch im getrock- 
neten Zustand sehr gut. 60 cm . . . VII-IX 0.50 
mollis. Breitblätterige graugrüne Belaubung, Rispen 

goldgelb. 50 cm VIII-IX 0.80 

nemoralis. Amenkan, Einführung mit schmal lanzctl- 
lichcr Belaubung und goldgelben sehr graziösen 

Rispen. 50 cm . . VIII-IX 0.60 

Shortii. Altbekannte Art m.grol}., leicht federig., gelben 

Blütenrisp. Wuchs straff aufr.. 150 cm IX-X 0.40 
virgaurea nana (canadensis). V on niedrigem, straff 
aufrechtem Wuchs, goldgelbe, federartige Rispen. 

40 cm VIII-IX 0.40 

praeCOX. Wegen der schon im Juli erscheinenden 
schlank, gelb. Risp. sehr wertvoll. 40 cm VII -VIII 0.40 

Spiraea Aruncus. S lebe Aruncus silvcstcr. 

filipendula, palmata und andere. S iebe Filipendula. 
Stachys (Betonica), Scheinziest, Labiatae O □ 

grandiflora robusta. Schöne, grof}e purpurrosa Lippen- 
hlüten aul kraft. Stielen in dichter, breiter Aehre. 

40 cm VII -VIII 0.50 

grandiflora superba. Heller wie vorige, von gleichem 

Wuchs. 40 cm VII -VIII 0.50 

Siebe audi niedere Stauden. 

Statice, Strandtlieder, Plumbaginaceae O □ X 

Aus großen, breitblättrigen Grundrosetten erheben 
sich die rispigen, schleierartigen Blutenstände, die 
abgeschnitten und getrocknet sehr lange haltbar 

sind. 40 cm VII -VIII 

eximia alba. Mit großen, weiten Blüten 0.50 

latifolia. Mit Massen kle iner blauer Blütchen . . . 0.50 
limonium. Blätter verkehrt eiförm., Blut, blauviolett 0.50 
Stenanthium, Federbusch, Liliaceae 3 □ 1 

robustum. Groije, lanzettl. Belaub., kleine rahmwciije 

Blüten m großen, federart Risp. 120 cm VII-V1II 1. — 


Sfokesia, Kornblumenaster, Compositae O o X l St. 
cyanea (laevis). Eigenartige, schöne Staude mit 
groß, himmelblauen Kornblumen-ähnl. Blüten. Ver- 
langt sonnigen warmen Standort. 40 cm VII-IX 0.60 
— alba. Weilte Form der vorigen. 40 cm VII-IX 0 70 

Stylophorum diphyllum. Siehe Neuheiten l._ 

Telekia. Siehe Buphtalmum. 

Thalictrum, Wiesenraute, Ranunculaceae O = CI D 
aquilegifolium. Leiditer federbuschartig. Blutenstand 
von schon lilaroter Farbe und akeleiartiger Be- 
laubung 120 cm. VI-VII 0.50 

album. Mit großen, weißen Blutenständen. 

J?, Vl-VII 0 50 

hlacinum. Sdiönc lila Blutenstände. 

100 cm vi vii 0 50 

dipterocarpum. ln R ;', p01 , ' 

Sternbluten von purpurlila Farbe, zu der die lang 
herausbangenden, zitronengelb. Staubgefäße präch- 
tig kontrastieren. 150 cm VII-IX ofsn 

a bum. We.ißeForni der vorigen. 100 cm VII-IX 0 70 

glaucum. Blaugrünc schöne Belaubung, breite satt- 
gelbe Blutenstände. 150 cm .... VI1-V1II 050 

minus adiantifolium. Zierliche Pflanze, deren Laub 
an feines harngrün (Adiantum) erinnert. 

T , 4 C . m c '. i',' VII-VII1 0.50 

Thermopsis, Fuchsbohne, Leguminosae O CO a 

fabacea. An Lupinen erinnernde Staude mit schönen, 
gelbem Blutern-, spen. Hervorragend z. Bepflanzen 
von Böschungen. 50 cm .... y V] , 0 , ^ 

Trachystemon, Borretschaster, Borraginaceae O i CI 

orientale. Herzförmige Blätter und ..„„Ul c- • 
hellblaue Blumen. 40 S cm ^-hlenfornuge 

Tradescantia, Dreimasterbl., Commelinaceae O L □ 

Interessante Staude von mittclhohcm, aufrechten 
Wuchs schilfartigen Blättern u. schönen Blüten. 

Liebt feuchten Boden. 40-50 cm VI VIII 

- Virgimana. Mit violettblauen Blüten . ' Oio 

alba major. Reinweiße, große Blüte '. ' ' ' ' q 40 

Hutchinson,, Großblumig, .artrosalila . ! Q60 

Leon^ra 9 r e | n 'ni 1, ‘ pradltvoU h;mmeIbl - »lüten 0.80 

— erecta. Aufredrhvaisende, wit.jfe.te Sorte. 40 
tSIumen leuchtend rot . n _ 

.7- ,^.° tC ' 1 SefüHte Blumen . i i ' ' Q S 

Tricyrtis, Krotenlilie, Liliaceae 0 -(*a ' 

dilatata. Jap Art. Im Charakter wie nachstehende, 
jedoch m. lilafarbenen, dunkler punktierten Blüten. 

4U cm 

macropoda. Chinesische.' lilienartige harte SUude 
m.t e.genart.gen gelben, braun gesprengclten, duf- 
lenden Blutendolden. 50 cm . . Vll Vm l 

Tritoma. Siehe Kniphofia. ' ' ' H ‘ VI11 L ~ 

Trollius, Trollblume, Ranunculaceae O S-(| □ x 

Erstklassige Rabatten- und Schnittstaude für 
sonnige und halbsdiatt, ge Lage. Die Blüten sind 
rosenartig, kugelig. 40-60 cm. V-Vl u . VII-IX 
W,r liefern ein fernes Sortiment von 100 Stück in 

20 ^f% n ««««r Wahl zu JUt 45. — . 25 Stück 
zum /o Preis. 

europaeus superbus. Hellgoldgelbe Blumen 0 50 

Canary Bird. Kanariengelbe Blüten i Q60 

Earl, es ol A I Früheste v„„ ,ll,„. 0 60 

blühend, großblumig, goldgelb . n ^ 

“ “ ÖSSStStTTr*' «• ' a6 ° 

— Excelsior. Dunkcloi-an ff erot ?'J° 

Feuertroll. Oi-angerot fc ° ^° 

SÄtdf't : : SS 

- - GöHerlunke r o“T blal '" . Ct*0 

^OTTerTUnke. Leuchtend orangegelb . . q 


Odenwald er Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadl 


73 


Trollius hybr. (Fortsetzung) LSt. 

— — Helios. Kugelförmig, reingelb 0.70 

Lichtball. Festgeschlossene Kugeln, orangegell) . 0.60 

— — Majesty. Große, orangegelbe Blumen 0.60 

— — Orange Kugel. Blüte sehr reich, glüh, orangegelb 0.60 

Orangekönig. I -/euchtend orangegelb, sehr großbl. 0.70 

— — Orange Prinzeß. Schön geformte orangef. Blum. 0.70 

— — Salamander. Kupfrigorange . . 0.70 

Schwefelglanz. Hellgelb, großblumig 0.60 

— japonicus fl. pl. Leuchtend orangegelb, leicht gefüllt 0.70 

— Ledebouri. Leuchtend orangefarbig mit langen ver- 

breiterten Honigblättern. Eigenartige spätblühende 

Art. 50 cm VI-VI1 0.70 

— Golden Queen. Dunk elora ngege Iber So m me r- 

trollius. 60 cm VI -VII 1. — 

patulus Bees var. Große, Hache, reingoldgelbe Blumen. 

40 cm V-VI 0.70 

pumilus Moerheimii. Sehr großblumig, goldgelb mit 

mehreren Petalen. 50 cm VI -VII 0.70 

- yunnanensis. Wadisartige, goldgelbe flache Blu- 
men. 40 cm "... V-Vl 0.70 

Tropaeolum, Ausdauernde Kapuzinerkresse, 
Tropaeolaceae (J-# 

speciosum. Interessante, schling. Staude mit schtldf. 

Blättern u zinnoberroten Blut. 100 cm VIII-IX 0.80 
Tussilago, Huflattich, Compositae O = — CI 

farfara fol, var. Dekorativ. Weißbuntbl. 30 cm . . . 0.70 
Valeriana, Baldrian, Valerianaceae 0 = — (| 

alliariaefolia. Kräftig wadis. Art m. herzförm. Blättern 

u. großen, weißen Blütenrispen. 60 cm VII -VIII 0.50 

— Siehe auch niedere Stauden. 

Veratrum, Germer, Liliaceae 0 = — (} □ _L 

— album. Prächtige Blattpfl anze mit weißen Blüten- 

rispen. 100 cm VII -VII I 1. — 

californicum. Kandelaberartige Blatt staude m. gi x>ß., 

weißen Blütenrispen. Selten. 180 cm . VI1-V1II 3. — 
nigrum. Schwarzpurpurne Blütenrispen. Prächtige Ein- 
zelpflanze. 120 cm VII -VI II 1.50 

Verbascum, Königskerze, Scrophulariaceae 0-00 □ _L 

Herrliche ornamentale Blatt- und Blütenstaude, die 
in jedem Boden gedeiht VI1-IX 

densiflorum(fhapsiformae).Blütenständedichtbcsetzt 

mit mittelgroßen, hellorangegelben Blüten. 100 cm 0.40 


hybr. C. R. Adams. Siehe Neuheiten 1. — 

- — Mars. Isabellafarbig mit rot. 80 cm 0.60 

phoeniceum. Blüten variieren von weiß durch hellrosa 

und hellila bis purpurviolett. 40 cm 0.40 

pyramidalum. Rot mit gelb, imposant. 80 cm . . . 0.60 
vernale (nigrum). Mit verzweigtem Blütenstand und 

hellgoldgelben Blumen. 150 cm 0.40 

Cotswold Beauty. Biskuitlarb., purpurschatt. 1 00cm 0.60 
Gem. Gelblichlachsfarb., purpur schatt. 100 cm 0.50 
— — — Queen. Dunkellachsfarbig. 100 cm .... 0.60 

Vernonia, Eisenkraut, Compositae Ol X 

- crinita (arkansana). In T rächt wie folgende, jedodi 

purpurrote Blütenköpfc. 180 cm . . . VII-IX 0.70 


— noveboracensis. Aufrechtwachsende ame rikanis ch e 

Staude mit wechselständigen, lanzettlichen Blättern 
und dichtdoldigen, purpurvioletten Blütenköpfen. 

180 cm VII-IX ‘ 0.70 

Veronica, Ehrenpreis, Scrophulariaceae O 00 □ X 

Unverwüstliche Dauergewächse von großer Wider- 
standskraft gegen Dürre. 

— Hendersonii (longifolia subsessilis). Prachtvolle 

Staude mit großen dunkelblauen Blütenrispen. 

50 cm VII-IX 0.60 

— hybr. Blaukerze. Siehe Neuheiten 1. — 

— longifolia. Lilablaue Blütenrispen. 70 cm VII- VIII 0.50 

— spicata. Reichblühende dankbare dunkelblaue Art. 

40 cm VI-VIII 0.40 

— Neuseeländer. Siehe niedere Stauden. 


Viscaria, Pechnelke, Caryophyllaceae O □ X 1 St. 

— visCOSa albd grdfl. Blüt. in reinweiß, großen Rispen. 

40 cm V-VI 0.40 

fl. pl. Rot gefüllt, hervorragende Leuchtkraft. 

40 cm V-VI 0.40 

— — lilacina. Siehe Neuheiten 0.80 

Yucca, Palmlilie, Liliaceae O □ _L 

— agavaefolia. Siehe Neuheiten 2. — 

— angusfifolia. Besonders schmale, stcif-spitzblättrige 

Belaubung und cremeweiße Bliitenglocken. 

60 cm VIII-IX 3. — 

— filamenfosa. Bekannte immergrüne Staude mit breif- 

lanzettlidicr Belaubung und große Blütenständen 
creme weißer Glocken. 80 cm . . . . VIII-IX 1. — 

elegantissima. Aehnlich der vorigen mit elegant 

schmaler Belaubung. 80 cm VIII-IX 2. — 

— latifolia. Durch die großen, breiten, dunkelgrünen 
Blätter unterscheidet sie sich wesentlich von der 
Stammart. 100 cm VIII-IX 2. — 

— hybr. filamentosissima. Eine auffallend starke 

Faserbild. an schmalblättriger Belaubung macht 
die Sorte besonders interessant und schön. Der 
Wuchs ist aufrecht und die Blätter blaugrün 2. — 

Zauschneria. Siehe niedere Stauden. 

Ausdauernde Küchen- und Heilkräuter 


Alant (Inula helenium). Die Wurzel wird zu Likör und 

als Heilmittel verwendet 0.40 

Baldrian (Valeriana officinalis). Die Wurzel wird zu 

Heilmittel verwendet 0.40 

Beifufj (Artemisia vulgaris). Als Gewürz bei Braten und 

Soßen zu verwenden 0.40 

Bohnenkraut (Satureia montana). Für Suppenwürze 

sowie als Gewürzkraut zu Bohnen und Gurken . 0.40 
Erdbeer-Tomate (Physalis Franchetii). Bildet im Herbst 

knallrote Früchte, die roh oder in Zucker eingemacht, 

in Peru sehr beliebt sind 0.40 

Estragon (Artemisia dracunculus). Als Gewürzkraut 

beim Einlegen von Gurken zu verwenden .... 0.50 
Lavendel (Lavandula vera). Die Blüten 1 icfern auch ein 

gutes Schutzmittel gegen Motten 0.40 

Liebstock (Levisticum officinale). Vorzügliches Gewürz 

für Braten und Suppen 0.40 


Majoran (Origanum offinarum comp.). Feines Gewürz 

für W urs tbereitung, sowie für Braten und Suppen 0.50 
Pfefferminze (Mentha piperita). V orzüglich zur Tec- 

bereitung .... 0.50 

Pimpinell (Sanguisorba minor). Sehr fein für Salate . 0.30 
Rhabarber (Rheum). Siehe Obst. 

Rosmarin (Rosmarinus officinalis). Die Blätter werden 

als Heilmittel verwendet 0.70 

Salbei (Salvia officinalis). Die Blüten finden als Gewürz 

Verwendung, die Blätter als Heilmittel (Salbeitee) 0.50 
Schnittlauch (Allium schoenoprasum). Vorzüglich für 


Suppen und Speisen 0.30 

Thymian (Thymus vulgaris). Liefert eine sehr aro- 
matische Speisenwürze 0.30 

Tripmadam (Sedum reflexum). Vorzügliches Braten- 

und Soßengewürz 0.30 

Waldmeister (Asperula odorata). Vorzüglich zur 

Bowlenbercitung 0.30 

Weinraute (Ruta graveolens). Uraltes Heilmittel, auch 

(iir Kräutersoßen verwendbar 0.50 

Wermut (Artemisia absinthium). Für II erstellung von 

Likören und Essenzen. Bewährtes Hausmittel . . 0.50 
Ysop (Hyssopus officinalis). Blätter finden zur Tee- 
bereitung bei Erkrankungen der Atmungsorgane 

und des Magens Verwendung 0.40 

Zitronenmelisse (Melissa officinalis). ZurT eebereitung 

sehr beliebt. Gute Heilpflanze 0.50 


10 


74 Bei Abnahme von 5 Stück und mehr einer Sorte ermäßigt sich der Stückpreis um 10 °/o, von 25 Stück und mehr einerSorte um 20°/o 


Winterhärte Bambusen und Ziergräser 

bringen im Garten angenehme Abwechslung hervor, wenn sie, 
ihrem Charakter entsprechend, in der Nähe von Gewässern oder 
als Einzelpflanzen auf dem Rasen angewendet werden. 

Zeichenerklärung: 

O — Sonne, 3 = Halbschatten, :||: = Einfassung, A = Felsen, 

— — Feucht, # = Immergrün, _L = Solitär, A = Winterschutz. 

1 St. 

Agrostis, Windhalm, Gramineae 0 — 3 A 

alpina. Feines, zartes Schleiergras. 25 cm 0.50 

Aira, Waldschmiele, Gramineae 0 — 3 

Caespitosa. Dunkelgrüne, graziöse Belaubung, Blüten- 
ähren gelblich. 40 cm 0.40 

Alopecurus, Goldfuchsschwanzgras, Gramineae O = 
pratensis aureus. Zierliche, goldbuntblättrige Belau- 
bung und bräunliche Blüten. 40 cm 0.50 

Andropogon, Indianer-Bartgras, Gramineae O 

furcatus. Rötlichgrüne Belaubung und lockere, lang- 
gestielte Blütenähren. 100 cm 0.70 

Arrhenatherum, Blatthater, Gramineae O = 

— bulbosum toi. var. Schmale Blätter, hübsdi weißbunt. 

30 cm 0.40 

Arundinaria, Bambusrohr, Gramineae O = — 3 # _L 
Fortunei fol.var.Weigbuntblättr. Zwergbambus. 50cm 1. — * 

metake (japonica). Starkwachsende Art, sehr deko- 
rative Belaubung. 180 cm . 2.50 

— nagashima. Graziöse, frischgrüne Belaubung. 200 cm 2.50 

— nitida. Zierlichste und schönste aller Bambusarten, den 

höchsten Kältegraden widerstehend, bildet präch- 
tige, große Büsche von überhängendem, eleganten 


Wudis. 200 cm 2.50 

palmata. Auffallend breite, dunkelgrüne Blätter. 1 50cm 2.50 
pumila. Grünblättrige Zwergsorte, gibt schönen Rasen. 

30 cm 0.80 

ruscifolia. Blattfarbe grün. Blattform wie Ruscus. 

100 cm 1 . — 

Arundinella anomala. Japanisches Schilfgras O _L 


Tracht ähnlidi Miscanthus, jedoch noch straffer auf- 
recht wachsend, auch ist die Belaub, spitzblätterig 
und dunkelgrüner. Der ganze Busch färbt sich im 


zeitigen Herbst goldgelb. 150 cm 0.60 

Arundo r Klarinettenrohr, Gramineae O J_ 

donax. Sehr dekoratives Riesenschilf, liebt feuchten 

Boden. 200 cm 1.50 

“ — fol. var. Buntblättrig, weif) u. grün gestreift, 150 cm 2. — 
phragmitis. Einheimisches Schilfrohr. 200 cm .... 0.40 
— fol. aurea. var. Mit gelbbunter Belaubung . 0.80 

Avena, Blaustrahlhafer, Gramineae O A# 

- SempervirenS. Herrlich blaugraue, steif aufredit- 

stehende Blätter. Sehr dekorativ. 40 cm .... 0.50 


Bambusa. Siehe Arundinaria. 

Bouteloua oligostachya. Moskitogras O Nord ameri- 
kanische Präriepflanze von eigenartiger Struktur. 
Aeußerst schmalblättrig. Die braunen, 5 cm langen 
Aehren stehen wagredit an den beblättert. Stengeln 


und erscheinen in großer Anzahl. 40 cm .... 0.80 

Carex, Segge, Cyperaceae O = — 3 A # 

— acuta fol. Var. Immergrüne, breite, gelbgestreifte Be- 

laubung, schwarzbraune Blütenähren. 30 cm . . 0.50 

— Buchönanii. Siehe Neuheiten 1 . — 

— — viridis. Siehe Neuheiten 1 . — 

japonica. Dunkelgrüne, breite Blätter, braune Blüten- 
ähren. 40 cm 0.50 

— pendula. Saftiggrüne, hängende Belaubung. 50 cm . 0.50 


plantaginea. Mit breit., interessantem Blattwerk. 30 cm 0.50 


Carex (Fortsetzung) \ St. 

riparia fol. var. Weißbuntblätterige Form unseres 

heimisdien Riedgrases. 50 cm 0.60 

- umbrosa. Frisdigriine Belaub. Bildet breite Teppiche. 0.60 

Chrysopogon nutans. Siche Neuheiten 0.80 

Cortaderia, Pampasgras, Gramineae Ol A 

Selloana. Sehr dekorativ, mit leuchtend weißen, feder- 

artigen Bliitcnbüschcln im Sommer. 150 cm . . 2 . — 

Cyperus, Zypergras, Cyperaceae 0 = -3 

carexoides. Mit carexabnlicher Belaubung u. braunen 

Blütcnbüscheln. 40 cm 0.80 

- longus. Grasartige Blätter und dekorative bräunliche 

Blütendolden. 100 cm 0 70 


specioSUS. Hellgrüne Belaubung, gelblichgrüne Blüten- 
dolden. 60 cm q jq 

Elymus, Strandhafer, Gramineae O 

glaucus. Mit schönen blauweißcn, breiten Blättern. 

Gedeiht im sdilechtesten Boden. 100 cm .... 0.40 
giganteus. Bläulichgrüne, robuste Belaubung und 

fingerlange Blütenähren. 80 cm 0.50 

Erianthus, Ravennagras, Gramineae O _L 

— Strictus. Ornamentale, steifaufrechte Belaubung und 

weiße, federige Blütenrispen. 150 cm . j # 

Eriophorum, Wollgras, Cyperaceae O = A 
- alpinum. Seidenartig feine, silberweiße Samenperücken. 

20 «V 0.60 

angustlfolium. Feine, zierliche Blätter u. weiß wollige 

BlütcnkÖpfe. 20 cm ‘ & 0 60 

Eulalia. Siehe Miscanthus. 


Fesfuca, Schwingel, Gramineae O A :||: # 

— alpina. Grüne, feste Polster bildend. 20 cm ... 0.50 

- glacialis. Herrliches blaugraues Teppichgras. 10 cm . 0.40 
" glaUCa. Blaugrüne Grasart, besond. f. Einfass. 20 cm 0.40 

- ovina amethystina. Bildet prächtige Grasschöpfe mit 

silberlilarosa schimmernden Tönungen. 30 cm , . 0.60 

glauca pal lens. Lilablauschimmernde Belaub . 20 cm 0.60 
SempervirenS. Smaragdgrüne Form vorgenannter 

Art. 30 cm 50 

punctaria. Igelborstenartige Blätter von blaugrüner 

Färbung. 10 cm 0.60 

SCOparia (crinum ursi). Dichte, hellgrüne Polster mit 

fadenartigen, harten Blättern. 10 cm 0.40 

Clyceria, Schwadengras, Gramineae O = 

aquafica fol. var. (spectabilis). Rosa, weiß und grün 
gestreifte graziös überhängende Blätter. 100 cm . 0.40 

Gynerium argentum. Siehe Cortaderia Selloana. 

Imperata saccharifera. Siehe Miscanthus. 

Luzula, Hainsimse, Juncaceae o = -9&# 


nivea. Weißbehaarte Blatt- und Blütcnhüsdicl . . 0.40 
Sllvatica (maxima). Mit etwas weiß gestreift. Blättern 

und breiter Belaubung. 40 cm 0.40 * 


Melica, Amerikanisches Perlgras, Gramineae O 

altissima. Lange, saftiggrüne Belaubung und silber- 

graue Blütenrispen. 100 cm 0 50 

Miscanthus, Stielblütengras, Gramineae O _L 

condensatus. Sehr dekorativ und schön belaubt, 
unterscheidet sich von den übrigen Miscanthus- 
Arten durch den niederen Wudis. Selten. 80 cm 1.50 
saccharifer (Imperata). Üppig wachsendes Ziergras 
mit hiibsdien weißen Wedeln. 200 cm 0.60 

— sinensis giganteus. Hohes, dekoratives Ziergras mit 

herrlichen Blütenähren. 200 cm \ 

f°l. var. Mit breiten weißen Längsstreifen. 150 cm 0.80 
gracillimus. Elegante, lineale dunkelgrüne Blätter 
von einem weißen Mittelnerv durdizogen. 120 em . 0.60 


I 


O — Sonne, 3 — Halbschatten, # — Einfassung, A — Felsen, = 


Miscanthus sinensis (Fortsetzung) 1 St. 

Jum, 

zebrinus. Mit gelbgestreiften hängenden Blättern. 

150 cm 0.80 

— — — strictus. Aufrechtstellende Blätter mit gelben 

Querstreifen. 100 cm 0.80 

Mol inia, Bentgras, Gramineae O 

— COerulea fol. var. Weißbuntes, elegantes, buschiges 

Gras. 50 cm 0.40 

Panicum, Hirse, Gramineae O JL = 

— altissimum. Zierliche Belaubung. 150 cm 0.50 

— virgatum. Schmale bräunlidisdiimmernde Belaubung 

und braune Blütenrispen. 100 cm 0.60 

Pennisefum, Lampenputzergras, Gramineae O JL 

— compressum. Siehe Neuheiten 1. — 

— japoniCUm. Sehr dekoratives Ziergras mit sdimaler 


elegant überhängender Belaubg. Rotbraune walzen- 
förmige Blütenähren mit weißen Spitzen, was die 
Schönheit dieses Grases noch steigert. 80 cm . . 1*50 

Phalaris, Bandgras, Gramineae Cr= 

— arundinacea picta. Mit sdiön we ißbunten Blättern. 

Nicht wuchernd. 60 cm 0.40 

Sesleria, Blaugras, Gramineae O = 

coerulea. Zierlich blaugrünc Belaubung und rötlich- 

braune Blütenrispen. 30 cm 0.60 

Sporobolus, Fallsame, Gramineae O 

— aizoides. In Tracht wie Aira. Rauh behaarte Blätter 

und sdhÖne große Blütenrispen. 90 cm 0.60 

Stipa, Haargras, Gramineae O A 

Calamagrostis. Mit prachtvollen federigen Blüten- 
ständen. 100 cm 0.60 

— capillata. 15 cm lange, etwas spiralig gedrehte 

Grannen. 80 cm 0.60 

— giganfea. Greisenhaargras. Sdimale fast borstige Be- 

laubung und lange, fahnenförmige, weiße Blüten- 
ähren. 100 cm 0.70 

— pennata. Mädchenhaargras. Sehr zierlidi belaubt und 

lange, federartige Blütenähren. 30 cm 0.60 

Themeda, Japanisches Bartgras, Gramineae O _L 

Forskalii japonica. Miscanthus-ähnliche behaarte Be- 
laubung, jedoch viel interessantere Blütenrispen. 

100 cm. Selten 1.50 

Uniola, Plattährengras, Gramineae O _L 

— latitolia. Flache b is 2 cm breite und plattgedrückte, 

prächtige braune Blütenähren. 80 cm 0.80 

Zizania, Hafer-Reis, GramineaeG = 

— aquatica var. arundinacea. Breite, rohrkolbenartigc 

Belaubung, wcldie sich im I Ierbst gelblichweiß färbt. 
Große, haferähnliche Rispen. 150 cm 1.50 


Winterhärte Sumpf- und Wasserstauden 
für Teiche und Wasserläufe 

U = welche bis zum Wurzclhals im Wasser stehen müssen, 


die übrigen gedeihen in sumpfiger Lage. 

Acorus, Kalmus, Araceae Vl-Vü 

Calamus. Dunkelgrün schilfartige Blätter, Blütenstand 

einen Kolben bildend, wohlriechend. 80 cm . . . 0.40 

fol. var. Weißbunte Blätter. 80 cm 0.80 

- gramineus (pusilla). Seltener Zwergkalamus aus J apan 

mit grasartiger, blaugrüner Belaubung. 10 cm . . 1. — 


— Feucht, it 1 — Immergrün, J_ — Solitär, A — Winterschutz 75 


Acorus gramineus (Fortsetzung) 1 St. 

— — fol. var. Zwergkalmus mit schöner weißbunter Be- 

laubung. 30 cm 0.70 

Alisma, Froschlöffel, Alismataceae U 

plantago. Breite, langgestielte Blätter. Griffel lang- 
gestreckt. Blüten weiß. 70 cm . . . VII-IX 0.40 

— lancifolium. Sdimallanzettliche Belaubung, rosaweiße 

Blüten. 70 cm VII-IX 0.60 

Anemopsis, Sumpfanemone, Ranunculaceae U 

— Californica. Dunkelgrüne, rotgeaderte, ovalherzförm. 

Belaubung u. gelblichweiße clethraähnlichc Blüten- 
rispen. Einzclblüte an Anemone erinnernd. 50 cm . o.so 

Aponogeton, Wasserähre, Aponogetonaceae U 

— distachyus. Sdiwimmpflanze mit duftenden weißen 

Blütenähren VIII-X 1.50 

Butomus, Blumenbinse, Bufomaceae U 

— umbellatus. Blätter schmal schilfartig, schöne rosen- 

rote Blüten in Dolden. 60 cm . . . VI -VIII 0.50 

Calla, Sumpfkalla, Araceae 

palustris. Weißblühende Sumpfcalla. 20 cm VI -VII 0. /0 

Caltha. Siehe niedere Stauden. 

Carex. Siehe Zicrgräscr. 

Cyperus. Siehe Ziergräser. 

Equisefum, Riesenschachtelhalm, Equisetaceae 

- giganteum. Frischgrünc runde Stengel mit stark her- 

vortretenden, schwarzen Ringen. 120 cm. Selten . 2. — 

— palustre. Großer immergrüner, schwarz gegliederter 

Schachtelhalm. 70 cm 0.70 

Eriophorum. Siehe Zicrgräscr. 

Glyceria. Siehe Ziergräser. 

Hibiscus, Sumpfeibisch, Malvaceae U 

palustris (moschatus). Eibischartige Blätter, Blüten 
einer einfachblühenden Malve ähnlich, rosablühend. 

100 cm VII-VI1I 1.50 

Hippuris, Tannenwedel, Hippuridaceae U 

Vulgaris. Zierliche tannennadclartigc Belaubung, ver- 
zweigte aus dem Wasser herausrag. Stengel. 40 cm 0.40 

Houttuynia cordata U Siehe Anemopsis. 

Hydrocharis, Froschbiß, Hydrocharitaceae U 

morsus ranae. Sdiwimmpflanze mit herzförmigen 

Blättern und weißen Blüten .... VII -VIII 0.50 

Iris laevigata, Kaempferii, orientalis i.S., pseudacorus, 
sibirica i. S., versicolor. Siehe unter mittelhohe 
Stauden. 

Juncus zebrinus U Siehe Scirpus Tabernaemontanii 
zebrinus. 

Limnanthemum, Sumpfrose, Gentianaceae U 

nymphaeoides. Schwimmpflanze mit herzförmigen 

Blättern und gelben Blumen .... VII -VIII 0.40 

Lysichifum, Scheinkalla, Araceae 

americanum. Mit an Musa erinnernd. Blättern. Große, 

callaähnliche gelbe Blumen. 50 cm . VII -VIII 3. — 

- camtschatcense. Wie vorige, jedoch weiß blühen d. 

50 cm. Selten VII -VIII 4. — 

Lysimachia. Siehe mittelhohe und niedere Stauden. 

Marsilia, Kleefarn, Marsiliaceae 

quadrifolia. Vierblättrige steinkleeartige Staude. 20 cm O.SO 

Menyanthes, Bitferklee, Gentianaceae 

trifoliata. Mit dreizähligen Blättern. Blüten feder- 
artigweiß. 20 cm VII -VIII 0.40 


76 Bei Abnahme von 5 Stück und mehr einer Sorte ermäßigt sich der Stückpreis um 10%, von 25 Stück und mehr einer Sorte um 20% 


Winterhärte Sumpf- und Wasserstauden (Fortsetzung) 

MyOSOtis. Siehe niedere Stauden. ^ ^ 

Nuphar, Mummel, Nymphaeaceae U 

luteum. Gelbe Teichrose VI-VI11 1.50 

— advena. Mit über das W asscr sidi erhebenden Blättern 

und gelben Blüten. Selten VI -VIII 3. — 

Ophiopogon, Schlangenbart, Liliaceae 

— japonicuS. Immergrüne, grasartige Blatt., blaue Blüten- 

ähren, türkisblaue Beeren. 30 cm . . VI -VIII 0.S0 

Orontium, Goldähre, Araceae U 

- aquaticum. Maiblumenähnliche Blätter oben dunkel- 

grün, unten silberig und gelbe Blütenkolben an 
schneeweißen Stielen. Selten. 30 cm . V-V1I 3. — 

Peltandra, Pfeilaron, Araceae u 

- virginica. Callaähnliche Blätter und Blumen. 60 cm. 

Selten . .• V-VI 3. 

Pontederia, Hechtkraut, Pontederiaceae U 

- cordata. Herzeiförmige Belaubung und blaue Blüten- 

ähren. 80 cm vil -V III 2. 

robusta. Siehe Neuheiten 3 # 

Ranunculus, Wasserhahnenfuf), Ranunculaceae U 
aquatilis. Schwimmende Art mit kreisförmigen, 

3 5 te lügen Blättern. Anemonenartige, weiße 

Blüten . . VI -VIII 0.60 

lingua. Lanzcttlidie Belaubung, gelbe Blüten. 

150 cm VI -VIII 0.60 

grandiflorum. Prächtige Sumpf- u. Wasserstaude 
mit fast fingerdicken, runden Stengeln, schmaler, 
zungen förmiger Belaubung und wild rosengroßen, 
goldgelben Blumen. 150 cm .... V-VIII 1. — 

Sagittaria, Pfeilkraut, Alismataceae u Gleich dekorat. 

durch ihre Blätter und Blumen, alle weißblühend. 

40— 60 cm VI -VIII 

latifolia. Mit breitem Blattwerk und großen Blüten . 0.40 
lancifolia. Mit froschlöffelähnlicher Belaubung . . . 0.50 
sagittifolia (japonica). Schmale pfeilförmige Blätter 0.40 

fl. pl. Siehe Neuheiten 1.50 

graminea. Schmalblättrig und zierliche Blumen . 0.50 
leucopetala. Besonders schöne, reinweiß blühende 
und großblättrige Form 0.50 

Saururus, Molchschwanz, Saururaceae U 

Cernuus. Stengclumfassende Blätter und weiße wohl- 
riechende Aehrenblüten. 50 cm. Selten VII -VIII 0.80 
LourGirii. Chinesisch c, seltene Sumpfstaude mit wechsel- 
ständigen, 5 cm großen herzförmigen Blättern und 
großen, weißen Blütentrauben. Wächst sowohl im 
Wasser als auch in sumpfig. Lage. 40 cm VII -VIII 0.80 

Scirpus, Binse, Cyperaceae U 

lacustris. Riesenbinse, mit dunkclgr. Blattwerk. 200 cm 0.50 

— spiralis. Spi ralförmig wachsende Binse. 40 cm. Selten 2. — 

Tabernaemontanii zebrinus (Juncus). Weiß quer- 
gestreifte, an Stadielsdiweinstachcln erinnernde 
Binse. 80 cm 0.70 

Stratiotes, Wasseraloe, Hydrocharitaceae U 

— aloides. An Aloe erinnernde Sdiwimmpflanze mit 

stark gezähntem Blattwerk. 20 cm 0.60 

Typha, Rohrkolben, Typhaceae U 

angustifolia. Schmalblätt. Rohrkolb. 200 cm VIII-JX 0.50 

— latifolia. Breitblättriger Rohrkolben. 250 cm .... 0.40 

— Laxmannii. Sehr zierliche, schmalblättrige Art mit 

fingerlangen, dünnen Rohrkolben. 120 cm. Selten . 1. — 

— minima. Der kleinste und zierlichste aller Rohrkolben, 

mit dunkelgrüner, grasartiger Belaubung und nur 
bis 3 cm langen Rohrkölbchen. 40 cm. Selten . . 1. — 

— Shuttleworfhii. Breitblättrige Art mit dicken rundlichen 

Rohrkolben. 150 cm. Selten 1. — 

Villarsia U Siehe Limnantheinum. 


Winterhärte Seerosen 

Die Kultur der herrlichen, winterharten Seerosen (Nymphacen) 
ist sehr einfach und in jedem Garten ausführbar. Sic verlangen 
sonnige Lage, und in künstlichen Bassins darf nur das ver- 
dunstete \\ asser erneuert werden. Wer einen Versuch im kleinen 
machen will, iür den genügen in der Hälfte durchschnittene, 
ausgebrannte Petroleum- oder Seifenfässer, die in den Boden 
eingelassen werden. — Pflanzerde soll kräftig sein; gute Lehm- 
erde mit einem guten Teil verrottetem KuhcUingcr oder Horn- 
spänen vermischt und die Oberfläche mit grobem Sand bedeckt, 
um das Wasser sauber zu halten. In Teichen genügt der vor- 
handene Sdilamm, Pflanzstclle muß jedoch schilffrei sein. Die 
y£eit des Pflanzcns ist von Anlang Mai ab. Zur Einscnkung 
in 1 eiche pflanze man die Wurzeln in einen flachen Korb oder 
in eine 30 cm hohe Kiste, binde zum Festhalten dünnen Bind- 
faden oder Draht darüber und versenke sie. 

Der Mindest- Wasserstand sei 50 cm für die schwachwachscnden 
Sorten, wie Lajrdckeri-, odorata- und pygmaea-Sorten und 
mindestens 70 cm für die starkwachsenden N. alba, N. Mar- 
liacca, tuberosa und I hybriden. 

Winterschutz ist in Teichen unnötig. Beton-Behälter und Fässer 
entleere man vom Wasser und fülle sic mit Torf oder Laub. 
Wir liefern ein feines Sortiment 5 Stück verschiedene Sorten 
unserer Wahl JUl 20. — 

Nuphar luteum und advena. Siche unter Sumpf- und 

Wasserstauden. 1 St. 

Nymphaea, Seerose, Nymphaeaceae vi-ix ÄÄ 

— alba. Die gewöhnliche weiße Seerose 2. — 

— caroliniana perfecta. Wohlriech end, lachs farbig . . 6 . — 

— — rosea. Große rosafarbene Blumen, cremefarbene 

Staubgefäße, sehr wohlriechend 6 . — 

— — nivea. Wohlriechend, großblumig, weiß .... 6 . — 

— hybr. atropurpurea. Tiefglänzend, karmesinfarben, 

Staubfäden goldgelb 7 , — 

Aurora. Blum, erst rosag., dann oranger., dann tiefr. 8 . — 

— — Andreana. Schalenförmige, leuchtend rote Blüten 7 . — 

~~ Colossea. Fleischfarbene, in weiß übergehende, 

sehr wohlriechende Blumen 5 . — 

Comanche. Große ockergelbe bis kupferfarbene 

Blumen. Staubgeläße orangefarben 8 . — 

Escarboucle. Große zinnoberrote Blume, Staub- 
gefäße tiefzinnoberrot 7 . — 

Froebelii. Dunkelkarmin, Zentrum sdiarladi mit 

zinnoberroten Staubfäden 5 . — 

Galath<§e. Schöne, rote, weiß bemalte Blumen. 

Staubgefäße orangegelb .... 8 . 

James Brydon. Sehr gr., scharlachkarminr. Blum. 7 . — 
Indiana. Zuerst orangegelb, geht sie nach und nach 

in ein sehr lebhaftes kupferrot über 8 . 

Massianello. Große, wohlriechende Blumen, rosa, 

karmin getupft § 

Meteor. Sehr große, granatrote Blumen .... 7 . — 
Robinsonii. Rotviolette, in o ck erg. übergeh. Blum. 8 . — 
Seignouretti. Karminrosa abgestuft auf gelbem 
Grund. Staubgefäße gelb. Sehr rcichblühend . . 7 . — 

— Laydekeri alba. Großblumig, weiß 4 .— 

purpurata. Tief karminrot, Staubfäden orangerot. 

Sehr schon und reichblühend 5 . 

rosea. Mit rosaroten Blüten .... 6 , 

lucida. Großblumig, dunkelkarminrosa 7 . — 

Marliacea albida. Weiße, sehr große Blum., reichblüh. 3 . — 
carnea. Flcisdifarbige große Blumen 4 . — 

— chromatella. Sdiönste gelbe Artmitbraungeflecktcn 

Blättern. Blüten u. Blätter sehr schön kontrastierend 5 .— 

rosea. Hellrosa, großblumig 5 

- odorata superba. Schneeweil;, wohlriechend ’ 4 _ 

minor. Kleinblumig, weiß 5 

— tuberosa rosea. Wohlriechend, rosarot ! ’ ’ ' ’ 5 _ 

Gladstoniana. Sehr grolj, weil; , . ’ 4 ' 

Pöstlingberg. Riesenblüten, schneeweiß größte 

aller winterharten Seerosen ^ § 

Richardsonii. Ballförmig gefüllt, schneeweiß 4 — 

Rosennymphe. Herrlich rosablühende Riesenblüt. 


Oclenwälder Pllanzenkulturen K.AYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 


77 


Winterhärte Garten-Blumenzwiebeln 

Allium. Siche niedere Stauden. 

Anemone, apennina. Siehe niedere Stauden. 
Colchicum, Herbstzeitlose, Liliaceae O = A 


20-40 cm IX-X 

— autumnale. Rosarote Blüten. 20 cm 0.30 

— — fl. pl. Rosagefüllte Blumen. 20 cm 0.00 

— — album. Reinweiße Blüten. 20 cm 0.60 


— — giganteum. Sehrgroßblumig, rosarot. 30 cm. Selten 0.80 
Cyclamen. Siehe niedere Stauden. 

Eranthis. Siehe niedere Stauden. 

EremurUS. Siehe mittelhohe Stauden. 

Erythronium, Hundszahn, Liliaceae O A 

— dens Canis. Rotblühend. 20 cm .... IV-V O.oO 

Friti Maria, Kaiserkrone, Liliaceae O □ 

— imperialis. Orangefarbige Blüten hängen kronenartig 

an dem dicken, 50 cm hohen Stengel . IV-V 1.20 

— meleagris. Kiebitzeier. Feine Tönungen um purpur, 

punktiert. 30 cm. Prachtmischung . . IV-V 0.20 

Calanthus, 

Schneeglöckchen, Amaryllidaceae .O — 3# A 

— nivalis. Das altbekannte und beliebte SdineeglÖckchen. 

15 cm Il-III 0.10 

Galtonia, Sommerhyazinthe, Liliaceae O □ 

— Candicans. Weilte Glocken an langen Rispen. 

100 cm VI1I-1X 0.35 

Leucoium, Märzbecher, Amaryllidaceae 0 — 0 # A 

— Vernum. Aehnlich d cm bekannten Schneeglöckchen. 

Blütenglocken jedoch größer u. mit grünen Tupfen 
an den Spitzen. 20 cm .... .11-111 0.15 

Lilium, Lilie, Liliaceae O—O □ Sie lieben sämtlich einen 
Platz, wo der Fuß besdiattet werden kann. Man 
pflanzt sie daher am besten zwischen Stauden oder 
Farne. Als Vorpflanzung vor Gehölze u. Koniferen, 
als Zwischenpflanzung unter Rhododendron oder 
als geschlossene Gruppen im Rasen sind sie immer 
von auffallender Schönheit VII-X 

— auratum. Japan. Goldbandlilie m. riesig. Blüten. 150 cm 2. — 

— Batemanniae. Aprikosenorange. 100 cm 1. — 

candidum. Kirchenlilie. Allbekannte schöne weiße 

Gartenlilie. 80 cm 0.60 

concolor. Sternlilie. Karmoisin mit dunklen Flecken. 

50 cm 1 . — 

croceum. Feuerlilie. Stark wachsend in. safranorange- 
farbenen Blumen. 80 cm . 1. — 

davuricum (umbellatum). Eine der schönsten und 
dankbarsten Sorten, großblumig, leuchtend orange- 
rot. 80 cm 1. — 

— — incomparabile. Blutrot auf orange färb. Grunde. 

100 cm 1.50 

elegansbicolor(Thunbergianum). Orangerot gefleckt. 

80 cm . 1.20 

— — - biligulatum. Orangefarben. 80 cm 1.20 

— — brevifolium. Goldorange, schwarz gefleckt. 100 cm 1. — 

— — Sanguineum. Dunkelrot. 80 cm . 1.20 

— Hansonii. Frühblühend, trägt eine Unmasse goldgelbe, 

sch warzgefleckte Blumen. 120 cm 2. — 

— Henryi. Aprikosengelb. Spät- u. reichblühend. 150 cm 1.50 

— hybr. Peter Barr. Großblumig, goldgelb. 100 cm . . 1.50 

— longiflorum. Große, vorne weit geöffnete, rein weiße 

Trompetenblumen. 80 cm 1. — 

— martagon. Türkenbundlilie. Mit w e i n r o l p u rp urfarb . 

Blüten. 80 cm 0.80 


Lilium (F ortsetzung) 1 St. 

JUC 

— pardalinum. Pantherlilie. Orangerot, gelb gefleckt. 

150 cm 1.20 

— philippinenseformosanum. Pelikanlilie. Großblumig, 

trompetenförmig, weiß mit gelbem Schlund, außen 
mit rötlichen Mittelstreifen gezeichnet. 80 cm . . 1.20 

— regale. Königslilie. Gehört zu den schönsten u. dunk- 

barsten aller Lilien Saftiggrünc, weidenart. Blätter. 
Blume sehr groß reinweiß, das im Schlunde in ein 


zartes kanariengelb übergeht. 80 cm 0.75 

— speciosum Krätzeri (lancifolium). Edle weiße Blumen 

auf kräftigen Stielen. 100 cm 1. — 

— — rOSGUm. Großblumig rosa. 100 cm .... 1.20 

— — rubrum. Dunkelrot gefleckte, sehr schöne Blüten. 

100 cm 1 — 

— superbum. Blumen langgestielt, zurückgerollt, orange, 

braunrot gefleckt. 80 cm 1. — 

— tenuifolium. Korallenlilie. Blüten Scharlach. 80 cm . 1.20 

— tigrinum. Tigerlilie. Rote gefleckte Lilie, die stark 

wächst und dankbar blüht. 100 cm . . .... 0.60 

— — fl. pl. Rote gefüllte Form. 100 cm 0.60 

— — splendens. Besonders leuchtend rote Art. 100 cm 0.60 

— Willmottiae. Orangerot, braun punktiert. 80 cm . 2. — 
Muscari, Traubenhyazinfhe, Liliaceae OA IV-V 

— botryoides. Dunkelblaue Blütentrauben. 15 cm . . 0.10 
Narcissus, Narzisse, Amaryllidaceae O □ * 

— Golden Spur. Reingoldgelbe, einfache Trompeten- 

narzisse, früh blühend. 40 cm .... IV-V 0.20 

— poeticus ornafus. Dichternarzisse. Einfache, schnee- 

weiße Blumen mit roter Krone. 40 cm IV-V 0.20 

— Van Sion fl. pl. Gefülltbl., goldgelb. 40 cm IV-V 0.30 


Blumenzwiebeln und Knollen 

die im Keller überwintert werden müssen. 


Gladiolus O ü X Knollen werden von März bis Mai in 
kräftigem, humusreich. Boden 10 cm tief gepflanzt. 

Im Herbst werden dieselben herausgenommen und 
frostfrei überwintert. 80 — 100 cm . . VII1-IX 

— Adagio. Salmorange, Mitte rahmgelb .... . 0.25 

— Aida. Sehr schöne, große dunkelblaue Blumen . 0,25 

— Albatros. E ine der besten und großblumigsten weißen 0.25 

— Alt-Wien. Hellblau, nach der Mitte la vendelblau . . 0.30 
Apfel blüte. Zartapfelblütenfarb ig, großblumig . . . 0.40 

— Carl Graf Chotek. Rahmgelb, blutrot gefleckt . 0.30 

— Flammendes Schwert. Scharlachrot 0.20 

— Gelbe Maske. Reinkanariengelb, frühblühend . . . 0.25 

— Krimhilde. Weit geöffnete Einzelblumen, zartrosa . 0.25 

— L. H. v. Kattendijke. Fleischfa rbig mit roten Flecken . 0.30 

— L. V. Beethoven. Violettmalvenfarbig, sehr eigenartig 0.70 

— Marokko. Die dunkelste der dunkelroten 0.50 

— Marschall. Rosa. Frühblühend 0.20 

— Schubert. Aprikosenfarbig, blutrot gefleckt .... 0.25 

— Stuttgardia. G roßblumig, glühendrot 0.30 


— Walter Bloem. Eine leucht. salmfarbige Primulinussorte 0.30 

— Großblumige Farbenauslese in einzelnen Färb, sortiert: 

weiß, gelb, rosa, rot, lachs, hell- u. dunkelblau, orange 0.25 


— Prachtmischung aller Farben 0.20 

Montbrefien O □ <X> Kultur wie Gladiolen. 

60-80 cm VIII-X 

— crocosmiaeflora. Rötlichorange 0.20 

— Geo Davison. Leuchtend orangegelb .... 0.20 

— Germania, Leuchtend scharlachrot 0.20 

— Potsii. Zinnoberrot 0.20 

— Vesuvius. Dunkelrot 0.20 


78 O = Sonne, OO — Trockenheit, 3 — Halbschatten, 0 = Schatten, A = Felsen, || = Fugen, 41 — Polster, 


Einfachblühende und Mignondahlien o □ t x 

Wir haben diese cinfachblühenden Dahlien neu aufgenommen, 
da sie in vielfacher Hinsicht äußerst wertvoll sind. Sie sind 
niedrig, daher windfest, ungeheuer reich- und langblühend. 
Mit sommer- und herbstblühenden Stauden zusammengepflanzt, 
lassen sich herrliche Farbwirkungen erzielen V1I-X j St 

JUL 

Betsy. Leuchtend rot. 50 cm 0.60 

Bishop of Llandaff. Blätter braunrot, Blumen Scharlach, 

lockere Füllung. 60 cm 0.70 

Coltness Gem. Leuchtend scharladirot. 50 cm .... 0.60 

Dunecht Yellow. Gelbblühend. 50 cm 0.60 

Helvetia (Danebrog). Weil), feurigrot bandiert. 100 cm 0.60 
Lady Aileen. Kräftigrosa, dunklere Mitte. 50 cm . . . 0.60 

L'lnnocence. Reinweiß. 40 cm 0.60 

Lucifer. Braunrotes Laub, blutrote Blüten. 60 cm . . . 0.70 

Maasland. Dunkelrot. 50 cm 0.60 

Meteor. Leuchtend zinnoberrot. 50 cm 0.70 

Mrs.K.Webb. Blatt, braunrot, Blum, lachsorange. 100 cm 0.70 

Orangeflagge. Leuchtend orange. 60 cm 0.80 

Philine. Niedrigste Sorte, leuchtend dunkelrot. 40 cm . . 0.60 

Prinzeß Marie Jos6. Leuchtend dunkclro sa. 60 cm . . . 0.70 
Prinz Hendrik. Leuchtend rosa. 50 cm 0.70 


Winterhärte Freilandfarne 

Zur Bepflanzung schattiger Stellen im Garten, zur Ausschmückung 
der absonnigen Teile von Felspartien eignen sich ganz besonders 
die winterharten Farne. Es empfiehlt sich, dem Boden eine Bei» 
misch ung von Torf oder Lauberde zu geben. 

Wir empfehlen ein feines Sortiment von 100 Stück in 20 Sorten 
unserer Wahl zu JiJL 45.—, 25 Stück zum Hundertpreis. 

Zeichenerklärung : 

O ~ Sonne, gedeiht natürlich auch im Halbschatten. = = ver- 
langen feuchte Lage. 0 — Schatten, gedeiht auch im Halb- 
schatten. A = für Steingärten. # = Immergrün. X = Sdinitt. 

Adiantum, Frauenhaar, Polypodiaceae 0 X l St. 

pedatum. Zierliche Wedel auf dünnen schwarzbraunen ^ ^ 
Stielen ähneln täusdiend Adiantum cuncatum. 40 cm 1 . — 

Allosorus. Siehe Cryptogramma. 

Aspidium aculeatum, A. angulare, dilatatum. Siehe 

Polystichum. 

filix mas. Siehe Dryopteris. 

Asplenium, Milzfarn, Polypodiaceae 

adiantum nigrum O # A Wedelstiele glänz, sdiwarz- 

braun, Fiederblätter glänzend dunkelgrün. 30 cm . 0,70 
angustifolium 0 Seit ene, halb-immergrüne Art, mit 

fasanenfederartigen Wedeln. 60 cm 0.70 

germanicum 0 A Hübscher Zwergfarn mit am Ende 

doppelt gefiederten Wedeln. 10 cm . . . . 0.70 

— ruta muraria O A# Zierlicher Mauerfarn mit kleinen 

Fiederblättchen. 5 cm 0.50 

— septemtrionale o 44 A Whdel derb sattgrün, unregel- 

mäßig gabelförmig. 15 cm 0.60 

trichomanes 0 44 A Glä nz. schwarzbraune Blattstiele 

u. saftiggrüne, feinzerteilte, lineare Blätter. 15 cm 0.50 

— viride 0 A Mit zierlicher, saftiggrüner Belaub. 15 cm 0.60 

Athynum, Streifenfarn, Polypodiaceae 0 

— filix femina. Hellgrüne, im Herbst absterbende W^edel. 

Heimische Art. 50 cm 0.40 

- — corymbiferum. Stark gefiederte Wedel. 40 cm 0.60 

— — — Craigii. Zierlich gefiederte, feine Wedel. 50 cm 0.60 

— — — Cristatum. Wedel hellgrün, eigenartig gekraust 0.60 

— — — — nanum A Ilerrl. gekr. Zwergforra. 30 cm 0.60 
— — disOCtum gracile. Zierliche, fein zerschlitzte 

Wedel. 30 cm 0.80 

— — — erOSLim minus A Zwergfarn mit zierlichen 

kleinen Wedeln. 20 cm 0.60 


Athyrium filix femina (Fortsetzung) l St. 

Fieldiae. Aehnlich Victoriac, schmale, lange 

Wedel, ziemlich hoch wachsend. 50 cm 0.70 

Fritzeil iae. Schmale, gekrauste Wedel. 50 cm . 0.70 

— irreguläre. Zierliche, feine Form. 40 cm . . . 0.60 

lineare. Mit dornartig gekrümmten Fieder- 
blättchen. 40 cm 0.60 

monstrosum. Hellgrüne, am Ende hahnen- 
kammartig gekrauste Wedel. 40 cm 0.60 

multifidum. Stark gefiederte Form, besonders 

an den Endspitzen. 50 cm 0.60 

~ plumosum. Die üppigen Wedel sind feinzer- 
schlitzt. 40 cm 0.60 

regale. Herrliche, starkgefiederte, hellgrüne 

Wedeln. 40 cm. Selten 1. — 

Setigerum. Sehr schmale, hellgrüne Wed. 30 cm 0.50 

— simpannosum. Wedel sehr zierlich. 40 cm . 0.70 
Standishii. Zierl. gekrauste niecl. Form. 50 cm 0.60 
Victoriae. Sdimale Wedel, deren Fiederblätter 

kreuzweise übereinander stehen. 40 cm .... 0.70 

Blechnum, Rippenfarn, Polypodiaceae 0 44 = A 
penna marina (alpinum). Rascnbildcnde Art mit leder- 
artiger, dunkelgrüner Belaubung. 10 cm .... 0.60 
Spicant. Glänzende, lederartige Belaubung und lange 

schwarzbraune Sporenträger. 40 cm 0.50 

“ — serrafum. Mit tiefeingesägten Fiederblättchen. 

40 cm. Selten 1. — 

Ceterach, Schriftfarn, Polypodiaceae A 44 
~ officinarum. Mauerfarn mit silberweißer, rundlicher 

Belaubung, unten braun besport. 10 cm .... 0.70 

Cryptogramma, Rollfarn, Polypodiaceae 0 A = 

Crispum (AI losorus). F einfiederiger, hellgrüner Zwerg- 
farn. 10 cm 0.70 

Cystopteris, Blasenfarn, Polypodiaceae 0 = 

- asplenioides. Stark wüchsige, feinblättr. Form. 40 cm 0.60 
bulbifera. Sdimale Brutknöllchen tragende W^edel, die 

im Frühjahr herrlich rot austreiben. 40 cm . . . 0.50 
fragilis A Felsenfarn mit zierlidien, frischgrünen 

Wedeln. 30 cm 0.50 

alpina. A Lebhaftgelbgrün, zierlidie, kleine, liditc 
Wedel. 20 cm 0.60 

Dennstaedtia 

(Dicksonia) Schüsselfarn, Polypodiaceae 0 = 

punctilobula. Kriechende Rhizome mit langen zier- 

lidien, feinzerteilten Wedeln. 30 cm 0.60 

Dryopteris (Aspidium) Wurmfarn, Polypodiaceae • = 
decursive pinnafa.Isigcnartigc sdinuile, grob gefiederte 

lange Wedel. 30 cm. Selten 0.60 

dilatata 44 Lange, breite, dunkelgrüne Wedel . . . 0.50 
— gracile # Besonders zierliche Form der vorigen . 0.80 
erythrosora 44 Lederartige Blätter, die beim Austrieb 

prächtigrot erscheinen. 40 cm. Selten 1 . 

filix mas. Heimisdie Art, mit langen Wedeln. 60 cm 0.40 
Barnesii. Elegante, schmale Wedel. 50 cm . . 0.60 

cristafa. Lange, amEndegekrausteWedel.60cm 0.60 

angustata. Schmale, kammartig gekrauste 

Wedel. 40 cm 0 60 

Ellworthi. Lichte, schmale Wedel. 40 cm . . 0.60 
erosa crenafa. Scharf gekerbte Wedel. 40 cm 0.70 
fluctuosa. Gedrungen wadisende Form mit 

etwas gewellten Blättern. 40 cm 0.60 

furcans. Sehr graziöse, gabelige Wedel. 40 cm 0.60 

— gracile. Aeußerst zierlich, geteilte Wedel mit 
feinzersdilitzten Fiederblättchen. 40 cm .... 0.60 

lineare. Mit gröberen zerschlitzten, lincar- 
lanzettlichen Fiederblättchen. 40 cm ... 0 60 

— * polydactyla. Mit stark geschlitzter Belau- 
bung. 60 cm 

monstrosa. W edel mit am Ende hübsdi hahnen- 
kammartig gekrausten Fiederblättern. 60 cm . 0.60 


:||: ” Einfassung, □ — Rabatten, (X» — Schnitt, _L — Solitär, — — feucht, 4t 1 — Immergrün, — Ilcrbstfärb. 


Dryopteris filix mas (Fortsetzung) 


1 St. 

JUt 


— — — palleacea. Glänzenddunkelgrüne Wedel, un- 

gesagte Fiederblättchen. 40 cm 0.60 

— — — Pindari. Aehnlich Barnesii mit größeren und 

kräftigeren Wedeln. 40 cm 0.70 

— — — polydactyla. Dunkelgrüne Wedel, deren Fie- 

derblättdien am Ende büschelartig zusammenstehen. 

• 60 cm 0.80 


propinqua crispa. Mit wellig gekrausten 

Wedeln. 30 cm 0.70 

— hexagonopteris. Aehnlich Dr. phegopteris,* jedoch 

doppelt so lange und breite, zartgrüne Wedel. 40 cm 0.60 

— noveboracensis. Amerikanisdie Art mit starkgefie- 

derten, bleichgrünen Wedel. 40 cm 0.70 

phegopteris. Breit dreieckig, zarthellgrüne W’edel. 

30 cm 0.50 

— Robertiana. Dreieckige, gefiederte Wedel. 40 cm . . 0.50 

— Spinulosa # Halbimmergrüne, heimisdic Art, im Bau 

ähnlich wie dilatatum. 40 cm 0.40 

thelypteris. Wedel lebhaftgrün, langgestielt, weich. 

30 cm .... 0.70 


Lomaria alpina. Siehe Blechnum. 

Matteucia, Becherfarn, Polypodiaceae O = 

struthiopteris(Struthiopteris germanica). Die jungen, 

zart hellgrünen Wedel bauen sidi zu einem trichter- 
förmigen Becher aus. 80 cm . . 0.60 

— pennsylvanica. Stärkerwachsende Art, mit blaugrünen 

Wedeln. 100 cm 0.70 

Onoclea, Perlfarn, Polypodiaceae O = 

— sensibilis. Kriechende Rhizome mit eigenartiger, grau- 

grüner Belaubung. 40 cm 0.60 

— — interupta. WTe vorige jedoch mit zinnoberrot aus- 

treibenden Wedeln 


Osmunda, Königsfarn, Osmundaceae 3 = 

— cinnamomea. Zierlidic Art mit gelblichgrünen, später 

zimtbraunen Sporenträgern. 50 cm 1 .50 

— Claytoniana. Aehnl. der vorigen, mit gröberen Frucht- 

wedeln. 60 cm .... 1 .50 

— regalis. Breite, lange, gelblidigrüne, doppeltgefüllte 

Wiedel, zierende, lange Sporenträger. 80 cm . . 1. 

— — gracilis. Sehr zierlidi belaubt. 40 cm. Selten . . 3. — 

Phyllitis, Hirschzungenfarn, Polypodiaceae • = A# 

— scolopendrium. Starkwadisender, herrlicher Farn, 

mit breit lanzettlichen Wedeln. 30 cm 0.60 

— — crisfatum. Prächtige, gekrauste Form. 30 cm . . 0.S0 

lacerum. Mit starkgeschlitzten Wedeln. 30 cm . 0.80 
— ■ marginatum. Monströs geränderte Form. 30 cm . 0.80 

— — monstrosum. Sdimale, monströs geformte Blätter. 

30 cm 0.70 

— — nepenthoides. Blätter am Grunde nepenthesartig 

zusammengerollt. 30 cm 0.80 

umbraculiferum. Die Spitzen der Blätter sind 
monströs-schirmartig geformt. 30 cm 0.80 

— — undulafum. Breite und lange, hellimmergrüne, ge- 

wellte Blätter. Sehr effektvoll. 30 cm 0.80 

— ' — var. Hookeri. Siehe Neuheiten 4. 


Polypodium, Tüpfelfarn, Polypodiaceae • A # 

— vulgare. Mit kriechenden Rhizomen u. dunkelgrünen, 

tiefeingeschnittenen, fiederteiligen Wedeln. 30 cm 0.50 
cambricum pulcherrimum. Prächtige, an Nephro- 
lepis erinnernde breite \Vedel. 30 cm . . . . *» 0.80 

Polystichum, Punkffarn, Polypodiaceae •# = 

— acrosfichoides. Seltene nordamerikan. Art mit langen, 

lederartigen, grobgefiederten Wedeln. 60 cm . . 1. 

— aculeafum. Lange, sdunale, lederart. Wedel. 40 cm . 0.60 
angulare divisilobum. Große feingefied. Wedel. 50 cm 0.80 

robustum. Üppigwadisende Form mit fein 


zerteilter Belaubung. 60 cm ... 0.80 

plumosurn. Sehr feinzerteilte Wedel, moosartig 

durdischcinend. 40 cm 1 • 

— — proliferum. Feingefiederte und bräunlich behaarte 

Wedel. Sehr dekorativ. 50 cm 0.80 


Polystichum angulare proliferum (Fortsetzung) 

nephrolepifolium. Siehe Neuheiten .... 3. — 

scalpfum densum. Prachtvolle Wedel, deren ein- 
zelne Ficderblättdicn gespalten sind. 40 cm . . . 0.80 

— — Wollasfon. Breite, starkgefiederte Wedel. 60 cm 0.80 

— lobaflim. Glänzend lederartige Wedel 0.60 

Pteridium, Adlerfarn, Polypodiaceae • 

— aquilinum (Pteris aquilina). Hohes, heimisches Farn- 

kraut mit dreifachgeficd., ausgebreit. Wed. 100 cm 0.50 

Scolopendrium U Siehe Phyllitis. 

Selaginella. Siehe unter niedere Stauden. 

Strufhiopteris U Siehe Matteucia. 


Winterhärte Heidekräuter 

Obwohl diese in fast jedem lockeren, humosen Gartenboden 
gedeihen, ist es doch vorteilhaft, ihn durch reichlichen Zusatz von 
Heide«, Laub» oder Moorerde oder Torfmull zu verbessern. 

Leiditc Bedeckung mit Tannenreis im Winter ist zu empfehlen. 
Wir liefern ein feines Sortiment von 100 St. in 20 Sorten unserer 
Wahl mit Namen zu JiM 50. — Ab 25 Stück Hundertpreis. 


Bruckenthalia, Ährenheide, Ericaceae 0 — 3 A # lSl 

— spiculifolia. Feinnadelige saftiggrüne Belaub., dichte 

hellrosafarbige Blütenährchen. 30 cm VI -IX 0.80 

Calluna, Herbsfheidekraut, 

Ericaceae 0-3 A # 10-30 cm . . VIII-IX 

— vulgaris. Unser gewöhnliches, allbekanntes und be- 

liebtes Heidekraut mit lila Blütenrispen .... 0.50 

— — alba. Mit weiten Blüten 0.60 

— — — plena. Siehe Neuheiten 1,50 

— — — ereefa. Aufreditc, kräftigwachsende Sorte mit 

weiten Blüten 0.60 

— — Alporfii. Schlanke graugrüne Triebe, dunkelrote 


Blüt 


ennspen 


0.60 


argentea. Silbergraue Belaubung und lila Blüten 0.60 
aurea. Goldgelbe Belaubung, lila Blütchen . . . 0.60 

Camla Variety. Siehe Neuheiten 1. — 

COmpacfa. Von gedrungenem Wuchs, lila Blüten . 0.60 
CUprea. Belaubung rötlichgelb, im Winter leuch- 
tend kupferbraun, Blüten lila 0.60 

dumoSä. Starkverzweigt, didite Form, Blüten lila 0.60 

elegantissima. Sehr zierliche Form, lila Blüten . 0.60 
fl. pleno. Große, gefüllte, lila Blütenrispen . . . 0.70 

Foxii. Siehe Neuheiten 1. — 

Hammondii. Aufrechtwachsende Form mit weißen 

Blüten .... 0.60 

H. G. Beale. Siche Neuheiten 1. — 

Johnson var. Siehe Neuheiten 1. — 

minima. Ganz niedrige, dunkelgrüne Rasen bildend. 

Lila Blüten 0.60 

Mullion. Siehe Neuheiten 0.80 

prosfrafa. Siche Neuheiten 0.80 

— afrorosea. Siehe Neuheiten 0.80 

— f lagelliformis. Siehe Neuheiten 0.80 

— Kuphaldii. Siehe Neuheiten 1. — 

pygmaea. Niedrigbleibende Art mit lila Blüten 0.60 

Searlei. Graugrün belaubt, weiße Blüten, spät- 
blühend ... 0.60 

Spicata. Große, lila ährenartige Rispen .... 0.70 

fenuis. Siehe Neuheiten 0.80 


Erica, Ericaceae 0—3 A # :||: 

Frühjahrs-Heidekraut — Schneeheide. 

10-30 cm IH-IV 

— carnea. Frühblüh. Art, sobald der Schnee verschwindet 


mit leuchtend rosenroten Blütchen bedeckt . . . 0.60 

— — alba. Schöne reinweiße Abart der vorigen . . . 0.70 

atrorubra. Siehe Neuheiten 0.80 

* — — gracilis. Siehe Neuheiten 1.— r 

— — King George. Leucht, rosenrote, auffallende Farbe 0.70 

Springwood. Siehe Neuheiten L 

Thomas Kingskote. Siehe Neuheiten 0.80 


80 Bel Abnahme von 5 Stück und mehr einer Sorte ermäßigt sich der Stückpreis um 1 0 °/o, von 25 Stück und mehr einer Sorte um 20 °/o 


Winterhärte Heidekräuter Fortsetzunq 1 St. 

3 fl 

Erica carnea (Fortsetzung) 

— — Vivellii. Belaubung dunkelgrün, Blüten karminrot 0.60 

Winter Beauty. G roßblumig, dunkelrosa, blüht 

schon Anfang Januar 0.60 

ciliaris hybr. Mrs. C. H. Gill. Siehe Neuheiten . . . 0.80 
hybr. Dawn. Siehe Neuheiten 0.80 

— mediterranea erecta. Bildet kräft. aufrechte Büsche, 

deren graziöse Triebe von unten bis oben besetzt 
sind mit rosaroten Blüten. Blüht unaufhörlich vom 
zeitigen Frühjahr bis in den Sommer hinein . . . 0.80 

— — hybr. Dunkelrosa Blüten wie carnea, später blüh. 0.60 

Erica. Sommer-Heidekraut 0—3 A # . . VlI-VIIl 

— stricta. Aufrechtwachsend, rosa Blüten. 40 cm . . . 0.60 

tetralix. Endständige Köpfdien, rosa Blütenglocken . 0.60 

- — alba. Grau filzige Triebe, weiße Blütenglöckchen . 0.60 
vagans. Kräftigwachsende Art, Blütentrauben von 


frisdirosa Farbe. 30 cm 0.60 

— — alba. Abart der vorigen, reinweiße Blüten . . . 0.60 

Carnea. Mit fleischfarbigrosa Blüten. 30 cm . . 0.60 
F. D. Maxwell. Siche Neuheiten 0.80 

— — Lyonesse. Siehe Neuheiten 0.80 

rubra. Dunkelrosa Blütentrauben. 30 cm .... 0.60 

St. Keveme. Siehe Neuheiten 0.80 

arborea alpina. Streng aufrechtwadisend, liditgrüne 

Belaubung, weiße Blüten. 50 cm . . V-VI 1. — 

Empetrum, Rauschbeere, Empetraceae 0—3 A # 


— nigrum. Kriechende Pflanzen mit nadelartiger Belau- 

bung, rosaroten Blüten und sdiwarzen Beeren. 

20 cm VI -VII 0.80 

— — SCOticum. Feinblättrige Form der vorigen. 

20 cm VI -VII 0.80 

Winterhärte 

Immergrüne und Moorbeetpflanzen 

Der Pflanzerde ist reichlich Torfmull oder Lauberde beizumisdien. 
Bei lehmigen und anderen kalkreichen Böden ist eine genügend 
grofje Pflanzgrube auszuheben und diese mit kalkfreiem Sand 
oder sandiger Erde, welche ebenfalls mit reichlidi Torfmull und 
Lauberde vermisdit wird, aufzufüllen. 

Andromeda, Lavendelheide, Ericaceae 3 # l St. 

— floribunda. Frisdigrüne, lederartige, längliche Blätter, 

große, weilje Rispenblüten, an Maiblumen er- 
innernd 1II-IV 3. — 

— japonica. Aebnlidi der vorigen, lierabhängende, längere 

Blütentrauben III-1V 3. — 

— polifolia. Lanzettlidies, frischgrünes Laub, wachsart. 

hellrosa Glück dien. 30 cm V-VI 1.50 

— — rosmarinifolia. Rosmarinartige Bläu. V-Vl 1.50 

— speciosa (pulverulenta). Blätter eigenartig blauweiß 

bereift, große, weilje Blütenglocken . V-VI 4. — 

Arctostaphylos, Bärentraube, Ericaceae 3 # A 

— nevadensis. Niederliegende, dichtbeblätterte, dunkel- 

grüne Zweige, rosa Glück dien und leuditend rote 
Beeren im Herbst. 15 cm V-VI 1.20 

— liva ursi. Dichter und gedrungener wachsend als 

vorige V-Vl 1.20 

Azalea, Azalee, Ericaceae 

Japanische Sorten: 3 A# 

Prächtige dunkelgrüne Kleins träu eher, die im Aus- 
sehen stark an die bekannten Zimmerazaleen er- 
innern. Sie sind vollständig winterbart. Um über 
Winter einem Vertrocknen der Pflanzen vorzu- 
beugen, belege man bei Eintritt stärkeren Frostes 
den Boden um die Pflanze bandhoch mit Laub oder 
Torf und sdiütze die Pflanzen durdi Belegen mit 


Fiditenreiscr gegen Sonnenstrahlen . V-Vl 

— amoena. Blüten lilarosa gefüllt 3.50 

— Benigiri. Blüten hellrosa gefüllt 3.50 

- — Hatsugiri. Blüten purpurrosa gefüllt 3.50 

— Hinodegiri. Einfadie, hellrote Blüten 3.50 

— Hinomanyo. Gefülltblühend, fleischfarbigrosa . . . 3.50 

— Kaempferi. Gefülltblühend, orangerot 3.50 


Azalea (Fortsetzung) 1 St. 

° JMt 

ledifolia alba. Großblumig, weiß 3.50 

— malvatica. Einfadie, lilablaue Blumen 3.50 

Maxwellii. Karminrote Blüten . . 3.50 

Yodogawa. Halbgefüllt, lilablau 3.50 

Verschiedene Sorten: 0 — 3 % 

Arendsii. Siehe Neuheiten 4 .; — 

— mollis. Große Blumen in großen Dolden, blühen vor 

dem Laub. Feinstes Farbenspiel in gelb, lachs. 

orange und rot 2.50 

hybr. In separaten Farben : gelb, ladis, orange 

und rot 3. — 

Kosters Brillant. Großbl., scharladirot 4. — 

pontica. Gelbe Blüten, et was kleiner als die von 

A. mollis 3. — 

hybr. In verschiedenen separaten Farben : gelb, 

orange, ladis, rosa und rot 3.50 

Vaseyi. Früher blühend als obige, zartrosafarbige 

Blumen 4. — 

viscosa. Wohlriechende, weiße Blumen . . ... 4. — 

Cassiope, Zypressenheide, Ericaceae 0-3A# 
tetragona. Schuppenartige Blätter, wachsweiße Blu- 

menglöckdien V-Vl 1.50 

Clethra, Maiblumenstrauch, Clethraceae O _L ® 

alnifolia. Weilje Blüten im Aussehen und Whhlgeruch 

an Maiblumen erinnernd VIII-IX 1.50 

Daboecia, Kriechheide, Ericaceae 0-3 A# 

polifol. KleineSsSträuchlein, Blüten rot, maiblumenartig 1. — 
~ alba. Weißblühende Form .... V1I-IX 1. — 

Daphne, Seidelbast, Thymelaeaceae 3 = A 

Blagayana # Kriechende, großblättrige Art mit rahin- 

weißen, wohlriechenden Blütenköpfen 1V-V 3. — 

cneorum # Kleiner hübscher Strauch,' dunkelgrüne 

Blättdien, rosarote Blütendolden. 30 cm IV-V 3. — 
mezereum. Schöne, rosarote Blumen und rote Beeren 

im Herbst. 80 cm III-IV 2. — 

' album. Wei jjblülicnde Form. 80 cm . III-IV 3. — 

Gaultheria, Scheinbeere, Ericaceae O— 3 A # 

— procumbens. Kriech., led erart., frischgrüne Blättdi., 

weiße Blütcnglöckdien und rote Beeren VI -VII 1.20 
shallon. Rosaweißc Blütenglückdien, schwarze 

Beeren " VI -VII 1.20 


Ilex, Stechpalme, Aquifoliaceae O— 3# _L 

aquifolium. Glänzend dunkelgrüne stachelige Blätter. 

Korallenrote Früdite. 100 — 125 cm ...... 6.— 

Kalmia, Lorbeerrose, Ericaceae 0—3# 

angustifolia rubra. Lanzettlidie frisdigrüne Blätter, 

karminrote sdialenförm. Blumen . . V-Vl 3. — 

latifolia. Großblättr. Art, rosa Blütendold. V-Vl 4. — 
politolia (glauca). Niedrig, schmale Blätter, rosa 

Blumen V-VI 1.50 

Ledum, Porst, Ericaceae 0-3 = # 

groenlandicum (latifolia). Frisdigrüne Belaubung, 

endständ. Dolden kleiner weißer Blüten V-Vl 2. — 

Leiophyllum, Sandmyrte, Ericaceae 0-3 A # 

— buxifolium (Ledum Lyonii). Zwergige Art, mjrrten- 

äbnlidie Belaubung, kleine weiße Blüten V-Vl 2. — 
Leucothoe, Lorbeerkrüglein, Ericaceae 0—3# 
Catesbaei (Andromeda Rollisonii). Lanzcttlich zu- 
gespitzte, dunkelgrüne Blätter, weiße Blüten- 


trauben .... V-VI 3. 

Lyonia, Zwerglorbeer, Ericaceae 3 # 

- calyculata. Eiförmige, frisdigrüne Blättchen, weilje 

hängende Blütcnglöckdien IV-V 1.50 

Magnolia, Magnolie, Magnoliaceae O L 

— kobllS. Weißgelblich, breit, offen . . . IV-V 10. — 

— soulangeana. Weiß mit wenig roter 

Streifung IV-V 15.— 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf hei Darmstadt 


81 



Carex iaponica im Rauhreif 



Phyilitis scolopendrium undulatum 



Paeonia moutan Dakota 



Nymphaea Marliacea albida Clematis hybr. Lasurstern 


11 







82 


O = Sonne, OO — Trockenheit, 3 = Halbschatten, # = Schatten, A = Felsen, || = Fugen, = Polster, 


Winterhärte i St. 

Immergrüne und Moorbeetpflanzen Fortsetzung ^ 
Magnolia soulangeana (Fortsetzung) 

— Alexandrina. I nnen purpur, aulj. weil). IV-V 15. — 

— Lennei. Grolje karminrote Blumen. Eine der 

schönsten IV-V 15. — 

— — nigra. Lange, dunkelrote Blüten . . IV-V 15. — 

stellata. Mit rcinweißen, sternartigen Blüt. IV-V 10. — 

Pernettya, Moormyrte, Ericaceae 3 # 

— mucronäta. Dunkelgrüne Bc-laubung, an Brautniyrte 

erinnernd. Weiße Blütenglückch. im Frühling. Grolje 
rosa, rote oder weiße Beeren im Herbst. V-VI 1.50 

Phyllodoce, Moosheide, Ericaceae 0 — 3 A # 

empetriformis. Rosafarbene Glöckchen an den Zweig- 

spitzen. 20 cm VI -VII 1.20 

— — splendens. Siehe Neuheiten 1.50 

— taxitolia. Nadelartige Blatter, rote Glocken- 

blüten VI -VII 1 — 

Prunus, Kirschlorbeer, Rosaceae 0 — 3 # 

— laurocerasus Reynvanii. Harte Art mit dunkel- 

grüner sdimalblättriger Belaubung 3. 

— schipkaensis. Lanzettlidie Blätter, schräg aufreckt 

strebende Zweige 3. — 

lusitanica pyramidalis. Portugiesisch. Kirschlorbeer. 
Pyramidal wachsend, schwärzlichgrüne Blätter, 
sdiöne weilje Blütenrispen .... V-Vl 2,50 

Rhododendron, Alpenrose, Ericaceae 

Gruppe Echte Alpenrosen: 0 — 3 A # 

Kleinblumige außerordentlich reichblühende Gebirgs- 
formen die besonders in Steingärten unentbehrlich sind, 
ambiguum. Chinesische Art mit gelben Blüten in 

großer Zahl V-VI 4. — 

arbutifolia. Karminrosa Blüten .... V-VI 3. — 

— azaleoides. Mit hellrosafarbenen, w ohlriedi enden 

Blumen V-VI 4. — 

brachycarpum. Sehr harte, japanische Art mit gelblich- 

rosa Blüten VI -VII 3. — 

— caucasicum. Kaukasische Alpenrose. Sehr harte, 

langsam wachs. Art. Rahmgelbe Blum. IV-V 3. — 

— dahuricum. Halbimmergrün. Purpurrosa 

Blumen II1-IV 3. — 

ferrugineum. Lederartige, dunkelgrüne, unterseits 
rostbraune Blätter. Purpurrote Blüten in Dolden- 

trauben V-VI 3. — 

Fortunei. Zieinlidi grolje Blumen, zartrosa. V-VI 3. — 

— hyppophaeoides hybr. Siehe Neuheiten 4. — 

hirsutum. Blätter frischgrün, gewimpert. Karminrote 

Blumen . V-VI 3. — 

— intermedium. Eine ITybride zwischen Rh. ferrugineum 

und Rh. hirsutum .... • . . V-VI 3. — 

— - kamtschaticum. Laubab werfernde Art mit rosa Einzel- 

Blüten .... V-VI 3. — 

— mucronulatum. Laubabwerfendc, mandschurisdie Art 

mit leuchtend purpurrosa Blüten . . III -IV 3. — 

— myrtifolium. Dunkelgrüne Belaubung, hellrosa 

Blüten V-VI 3.' — 

praecox. Sehr reizende, lilafarbene Blüten in großer 
Fülle. Besonders wertvoll durdi die frühe Blüte- 
zeit III -IV 3.— 

— — splendens. Siehe Neuheiten 4. — 

raCemOSUm. Niedrige Form mit bräunlicher, leder- 
artiger Belaubung. Zartrosa Blüten . V-VI 3. — 

— — hybr. delicatum. Siehe Neuheiten 4. — 

- — roseum. Siehe Neuheiten 4. — 

Wilsonii. Niedere Art mit glänzenddunkelgrüner 

Belaubung und lilapurpurne Blüten . V-VI O. — 

Gruppe Großblumige Garten-Alpenrosen 0—3# 

Allbekannte und beliebte sdiöne Blütensträucher, 
deren überreicher Flor in allen Nuancen vom rein- 
sten weiß bis zum tiefsten purpurrot oder bis zum 
sattesten violettblau variiert .... V-VI 

— catawbiense grandifl. Lilablaue Blüten. 


Rhododendron catawbiense (Fo rtsetzunff) 1 St. 

. X# 

hybr. Sämlinge, Hell- bis dunkellila und purpurne 
Farbtöne. 

Cunninghamii White. Sdiöne weiße Blüten. 

— hybr. Caractacus. Purpurrot. 

Charles Dickens. Lcuditend rot. 

— — Everestianum. Violettlila. 

giganteum. Kirschrot. 

— — Pink Pearl. Leuchtend rosa. 

purpureum grandifl. Dunkelviolett; 

Vorstehende Sorten: 

50-60 ern 4.50 60-70 cm 5.50 70-80 cm 6.50 

Gruppe Azalea 

— flavum, japonicum USW. Siehe unter Azalea. 

Vaccinium, Ericaceae 3 

Corymbosum. Nordamerikanisdie Heidelbeere, deren 

sdi warze, wohlsdimcck. Früdite im August reifen 2. — 
maCrOCarpum. Amerikanisdie Moosbeere. Kriechende 
Art mit ziemlich großen weißen Blüten und großen, 

preisclbeerartigen Früditcn 1.50 

myrtillus. Heidelbeere 1.20 

vitis Idaea A # Preißelbeere. Weißlichrosa Blüten in 
Glodcentrauben. Leuchtend rote, wohlsdimeckende 
Früdite. 30 cm VI -VIII 0.80 

Niedrig bleibende und kriechende Felsen- 
sträucher (Zwerggehölze) 

Acer, Japanische Zwerg- oder Fächerahorn, 

Aceraceae o A $© Ihrer schönen Belaubung, sowie 
ihres langsamen Wudises wegen, sind sie prächtige 
Ziergehölze für den Steingarten. Auch als Einzel- 
pflanze im Zierrasen sind sie von malerischer Wir- 
kung. Es empfiehlt sidi, im Winter den Fuß des 

Stammes hcindhodi mit Laub einzufüllen. 1 St. 

JUL 

— palmatum. Zierlidie, braunrot austreibende grüne 

Belaubung, die sich im Herbst leuchtend rot färbt 1.50 

— atropurpureum. Sdiöne breitblättrigc Form mit 

prachtvoll dunkelroter Belaubung 3. — 

auroum. Prachtvolle, goldbuntblättrige Form . 4. 

— — Crispum. Stark gekrauste grünblätterige Form . 4. 

— disectum atropurpureum. Starkgeschlitztblätt- 

rige, dunkelblutrote Form 4.50 

— — — viride. Feingesdilitzte, grünblättrige Form . 3.50 

— — filicifolium. Grüne, farnähnliche Blätter .... 3.50 

Oshiri Beni. Sehr dekorative, grünblättrige Form 3.50 
reticulatum. Mittelgroße Blätter v. hcllgraugrüner 

bis gelblichweißer Färbung 3.50 

roseum marginatum. Grüne, rosa berandete Be- 
laubung 4.50 

Schwerinii. Kleinblättrige grüne Art, die sidi im 

Herbst praditvoll färbt 2.50 

scolopendrifolium viridis. Grüne, hirsdizungen- 

artige Belaubung . 3.50 

septemlobum elegans. Graziöse, siebenfadi ge- 
teilte Blätter . 4 3,50 

Amygdalus, Zwergmandel, Rosaceae O A % IV-V 
- nanus. Leuchtend rote Blüten an schlanken Zweigen . 1.50 
Berberis, Berberitze, Berberidaceae OA1 V-VI 
actinacantha # Zweige bedornt, Blumen goldgelb, 

Früdite schwarzrot 2.50 

buxifolia nana # Oval rundlidies Laub u. gelbe Blüten 1. — 
Candidula # Niedrigbleib. Art mit stadieliger dunkel- 
grüner Belaubung u. großen, gelben Blütenbüschel 2. 
Darwinii # Derbzähnige dunkelgrüne Blätter, gold- 
gelbe Blüten ... 

Farreri # Hellgrüne, kleinblättrige, unterseits grau- 
grüne ganzrandige Blätter. Gelbe Blüten in diditen, 

kurzen Trauben 2. 

Gagnepainii # Fingerlange, lederartige Belaubung 

u. goldgelbe Blütenbüschel im zeitigen Frühjahr . 2. — 


:||: = Einfassung, # = Immergrün, X .= Sdinitt, j_ = Solitär, = = feudit, A = Winters Aut*. 9 = llcrbstfärb. 


Berberis (Fortsetzung) 

Hookeri # Lederartige, bis 8 cm lange u. 2 cm breite 
kurzgestielte Belaubung. Blüten groß, präditig 

schwefelgelb 2.50 

compacta # Niedrigblcibende Form der vorigen 

mit den gleichen guten Eigenschaften 2.50 

— Jülianae # Elyptischlanzettliche Blätter, unterseits 

grünlichweiß, goldgelbe Blüten 2.50 

stenophylla# Blätter lederartig, oberseits dunkelgrün, 

unterseits weißlichgrün, Blüten gelb 2. 

empetrifolia # Empetrumblättrige Form mit rot- 
holzigen, gebogenen Zweigen u. goldgelben Blüten 2.50 
Irwinii # Reichblühender, niedriger, dichtwachsend. 
Straudi mit dunkelgrüner, unterseits silberweißer 
lederartiger Belaubung und gelben Blüten . . . 2.50 

latifolia # Eine großblättrige Form der Stammart 2.50 
Thunbergii Hellgelbe Blüten, korallenrote Früchte 0.70 
atropurpurea. Blutrotes Laub, gelbe Blüten, einer 

der schönsten unter den Berberitzen 1 • 

— minor. Niedrig-bleibende Form von B. Thunbergii 1.20 
verruculosa # Lederartige, starkbestachelte Blättchen. 

Blüten goldgelb. 40 cm 2. 

Veitchii # Starkbedornter Strauch mit fingerlanger 

lederartiger Belaubung und goldgelben Blüten . . 2.50 

— Wallichiana # Große, lederartige, breite Blätter, 

gelbe Blüten 2.50 

Wilsonae Stachel. Büsche, kleine bläulichschimmernde 

Belaubung. Blüten goldgelb 1.20 

Betula, Zwergbirke, Betulaceae OAJ 

nana. Kleinblättrige, niedrige, sehr langsam wachsende 

Art 2. 

Caragana, Erbsenstrauch, LeguminosaeO A v-vi 
aurantiaca. Sdiwachbcdornter Zwergs trau di mit 
genistaähnlichem Aussehen und orangegclben 
Sdimetterlingsblüten, weldie an den gebogenen 
Zweigen sitzen 2.50 

— Maxinowicziana. Zierlicher dichter Strauch mit klei- 

nen lebhaft grünen Blättchen und gelben Blüten 2.50 

Caryopteris, Bartblume, Verbenaceae O A 

— incana (mastacanthus). Herrlicher Sommerblüher mit 

gekerbter, silbergraucr Belaubung und blauen 
Blütendolden • • • 1.20 

Convolvulus cneorum. Siehe Neuheiten 1.50 

Cotoneaster, Zwergmispel, Rosaceae OA® 

adpressa. Chinesische Art, gedrungener und niedriger 
wie C. horizontalis, mit etwas größeren Blättern 

und lebhaftroten Früchten. 20 cm . . 1.50 

amoena. Siche Neuheiten 2.50 

— buxifolia # Buxbaumblättrige Form mit niederlie- 

genden Zweigen und verhältnismäßig großen, 

weißen Blüten 1.50 

Dammeri (humifusa) # 4b Zweige fest am Boden 
liegend, große runde Blätter. Früchte sdiarladirot, 
perlenartig. Besonders wirkungsvolle Art .... 1 .20 

— — radicans. Siehe Neuheiten . 2. 

— horizontalis. Bekannte Art mit wagrecht ausgebrei- 

teten Zweigen und roten Früditen im Herbst . 1.20 

— — fol. var. Siehe Neuheiten 2. — 

microphylla # Niederliegender Straudi mit kleinen, 

schmalelliptisch dunkelgrüner Belaubung u. kleinen 
roten Früchten 1.50 

— — cochleata. Siehe Neuheiten 2.50 

— — glacialis (congesta) # Die mit feinen Blättern 

diditbelaubten, zierlichen Zweige schmiegen sidi 

fest dem Gestein an .... 1.50 

thymifolia # Besonders feinblättrige Art mit 

karminroten Früditen 1.50 

praecox Hessei. Eine besonders starkwüchsige, groß- 
blättrige u. großfrüditige Form der nadigenannten 2.50 

— — Nan Shan. Rosenrote Blüten, gewellte, runde 

Blättchen, oberseits dunkelgrün, unterseits hellgrün, 
rosenrote Früchte 1.50 


Cotoneaster (Fortsetzung) 

prostrata. Starkverzweigte, auf der Erde liegende Art. 
Belaubung groß, hellgrün. Früchte leuchtend rot . 2. 
fructu sanguinea. Siehe Neuheiten .. .. . . 2. 

rubens # Auffallend stumpfschwarzgrüne, zierliche 

Belaubung und schöne, rote Früchte 1.50 

rupestris. Von niedrigem Wuchs, überschattet mit leuch- 
tend roten Beeren. Laub rötlichblaugrün .... 2. 

Crataegus pyracantha. Siehe Pyracantha coccinea. 

Cytisus, Besenginster, Leguminosae 0-00 A _L V-VI 

— albus. Kleine weiße Blüten an sdilanken Rispen . . 1.50 

— durus. Reichblühende Form, cremeweiße Blüten . 1. 
Ardouinii. Niedriger Felsenstrauch, gelbe Blüten . . 1 50 

— decumbens. Siehe Neuheiten 1.50 

— kewensis. Kriediender Bastard, lichtgelbe Blüten . 2.50 

praecox. Elfenbeinginster. Zierl. Zweige, schwefel- 
gelbe Sdimetterlingsblüt. Ungeheuer reichblühend 1. 

prostrata. Stark auf dem Boden liegende Art mit gold- 
gelben Blüten . . I *50 

purganS major. Schwefelgelbe Blüten 2. 

purpureus incarnatus. Aufrechtwachsende Art mit 

rosafarbigen Blüten 1.50 

schipkaensis. Kleeblättrige, rauhbehaarte Art mit 

hellgelben Blütenköpfen 2. 

scoparius Andreanus. Blüten gelb mit roten Flügeln 1.50 
pendula. Bogig überhängende Zweige. Blüten 

gelb mit rot 2. 

Butterfly. Goldgelbe, rolschattierte Blüten . . . 1.50 

— C. E. Pearson. Sehr große, rosabunte Blüten . . 2.50 
Daisy Hill. Fahlgelb mit verwaschenem rot. Eigen- 
artiges Farbenspiel 2.50 

— — Dallimorei. Lebhaftkarmin geflügelte Blüten . . 2.50 

— — Dorofhy Walpole. Fahne magentarosa, Flügel 

tiefrot. Eine der schönsten Roten 2.50 

— — Dragonfly. Nankinggelb, Flügel samt. düsterkarmin 2. 

— — Firefly. Feurigrot geflügelte Blüten 2. 

— — 1 fulgens. Golgclbe, eigenartig leuchtend braunrot 

überzeichncte Blüten 2.50 

— — Mayfly. Gelb, rot überschattet 2. 

— — Moonlight. Blaßgelb. Sehr wertvoll, da es die spät- 

blühendste Sorte ist 2.50 

Daphne. Siehe Moorbeetpflanzen. 

DryaS. Siche niedere Stauden. 

Elsholtzia, Labiatae O A !_ 

Sfaunfonii. Herbstblühender Zwergstrauch mit rötlich- 

violetten Blütenähren VI11-1X 1.50 

Ephedra. Siehe Zwergkoniferen. 

Escallonia virgata. Siehe Neuheiten 1.50 

Evonymus, Pfaffenhütchen, Celastraceae 0—3# A 
nana (Koopmannii rosmarinifolius) # Mit dünnen 
langen Zweigen, lanzettliche dunkelgrüne Blätter, 
rosafarbige Samenkapsel 1. 

— japonica acuta. Siehe Neuheiten 1- 

obovata. Siehe Neuheiten 1- 

— radicans :|l: # Kriechende, kleinblättrige Stammart . 0.40 

— fol. var. :||: # Weißbunt blättrige Abart der vorigen 0.40 

— — vegeta # Schöner Straudi mit großen saftig- 

grünen Blättern. 70 cm 2. 

— minima (kewensis) # 4b Zierliche Zweige dem 
Boden anschmiegend. Bildet prachtvolle leppicheO./O 

Fuchsia, Winterhärte Fuchsie, Oenotheraceae 0—3 ' 

VII-X 

— gracilis. Kleinblumige Fuchsie. Kelch rot, Blumen- 

blätter blau . O.i'O 

— — Tom Thumb. Siehe Neuheiten 1* 

— macrostemma. Außerordentlich reich blühende, klein- 

blumige Art .... 0. y0 

— Riccartonii. Etwas robuster wachsend als vorige, mit 

größeren Blüten 0.70 


84 


Odenwald er Pflanzeökulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 



Deutzia discolor floribunda 


Phyllodoce empetriformis 




Odenwälder Pllanzcnkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 


85 



Rosa pimpinellifolia hispida (Edel »Wildrose) 







86 Bei Abnahme von 5 Stück und mehr einer Sorte ermäßigt sich der Stückpreis um 10 °/o, von 25 Stüde und mehr einer Sorte um 20 °/o 


Niedrig bleibende und kriechende l St. 

Felsensträucher (Zwerggehölze) Fortsetzung ^ 
Genista, Ginster, Leguminosae 0 — 00 A V-VII 
— anglica. Dorniger Strauch, gelbe Schmetterlingsblütcn 1. — 
Cinerea. Silbergraue behaarte, lanzettlidie Blättchen, 

leuchtend goldgelbe Blüten 2. — 

germanica. Stachelige Art mit spitznadelförmiger Be- 
laubung und gelbe Blumen 1. — 

hispanica. Stadieligcr Strauch mit gelben Blumen . . 1 . — 
horida. Kleiner, sehr dorniger Zwergginster mit gold- 
gelben Blüten 2. — 

pilosa. Niederliegende Art mit kleinen Blättdicn 

und gelben Blüten, rasenbildend 0.80 

radiata. Sparrig verzweigter, kugeliger Straudi mit 

gelben Blütenköpfen 2. — - 

sag ittalis. Eigentümliche pfeilförmige Blätter, Blüten- 
büschel goldgelb 0.80 

tinctoria. Kleinstraudi m. gelben Schmetterlingsblumen 0.80 
angustifolia. Fast pyramidal wadisender Klein- 
strauch mit nadclartiger Belaubung u. gelben Blüt. 1.50 
fl. pleno. Gefülltblühende Abart der Stammform 1.20 
Hedera, Zwergefeu, Araliaceae 0 — 3 # A 

helix conglomerata. Mit dichtstehenden gewellten 

Blättern 1. — 

— minima. Aehnlich voriger, aufrediter Wudis, kleines 

Blattwerk. Selten 1 .50 

Helianthemum. Siehe niedere Stauden. 

Hypericum, Johanniskraut, Guttiferae 0-3# VII- IX 
aureum. Feinholziger Strauch mit lanzettlicher, unter- 

scits silbergrauer Belaubung und gelben Blüten . 1. — 
calycinum. Siehe unter niedere Stauden, 
lysimachioides. Widerstandsfähige Art mit festen 
Zweigen, bedeckt mit goldgelben Blüten. Sehr 

reidiblühend 0.80 

Moserianum. Goldgelbe Blumen, rote Staubgefäße, 

reidiblühend ... 0.80 


patulum var. Henryi. Ovale Belaubung. Dicht ver- 
zweigt, goldgelbe Blüten 0.80 

Ligustrum, Liguster, Oleaceae 0-3 # _L 

— Ciliatum. Zierlich er, kleiner Straudi mit cirundlichen, 

oberscits sattgrüner, unterseits hellgrüner Be- 
laubung. Kopfartige, weiße Blütenstände . . . 1.50 

Delavayanum 4t- Mit zierlich gebogenen Zweigspitzen 

und kl einer, ovallanzettlicber Belaubung .... 1,50 
ionandrum. Siehe Neuheiten 1.50 

— strongylophyllum # Kleiner Straudi m. abgerundeten, 

dicklidien, lederartigen Blättchen 1.50 

Lonicera, Heckenkirsche, 

Caprifoliaceae O— 3 # A .... V-Vi 


myrtilloides. Hängende Aeste, kleine wcißrötlichc 


Blumen, rote Früchte 1.50 

— myrtillus. Kleiner, schlankzweigiger Strauch mit ei- 
förmigen Blättchen und gelblichweißen Blüten . . 1.50 

nitida # Aufrechtwachsender, dicht belaubter Strauch. 
Myrtenähnlidie Blätter oberscits sattgrün, unter- 
seits heller. Blüte rahmweiß. Frucht erbsengroß, 
purpurblau 0.80 


pileatä 4t 1 Cotoneastcr horizontalis ähnlich. Zierstrauch, 

mit glänz, grüner Belaubung, Beeren violettpurpur 0.80 


yunnanensis # Gleicht im Wuchs L. nitida, er- 
innert jedoch in der Belaubung an L. pileata, ist 

aber sehr viel härter als beide 0.80 

prostrata. Niederliegender Strauch mit lanzettlichen 

Blättdicn und weißen, duftenden Blüten .... 1.20 
— rupicola. Mit überhängenden Zweigen und duftenden, 

hellila Blumen 1.20 


SpinOSa Alberti. Graugrüne Belaubung u. prachtvolle 

rosafarbige Blüten, blaurötliche Beeren .... 1. — 
Syringantha. Aufrechtwachsend mit schmallanzettlicher 

Belaubung und duftenden rosalila Blumen . . . 1.20 

tibetica. Schlankzweigiger Kleinstrauch mit schmal- 
lanzettlicher Belaubung und duftenden, violett- 
purpurnen Blüten 1.20 


Muehlenbeckia, Polsterstrauch, Polygonaceae 0-3 # \ St. 
- nana (axillaris). Reizendes Sträuchlein, dichte Polster 

bildend, rundl. Blätter 0.80 

Myrica, Wachsmyrte, Myricaceae O _L 

Cerifera. Mit glänzenddunkelgrüner Belaub, u. schönen 

Kätzdien von würzigem Wohlgeruch . 1II-IV 1.50 

Perowskia, Blauraute, Labiatae 0—00 A J_ 

“ abrotanifolia. Siehe Neuheiten 2. — 

atriplicifolia. Prächtige, harte Labiate aus Afghanistan. 
Silbergraue Belaubung, blaue Blüten in langen 
Rispen V1I-IX 1 

Philadelphia, Falscher Jasmin, Saxifragaceae 0—3 
microphy llus. Zwcrgigcr Straudi mit schmallanzettl. 
Belaubung und kleinen weißen, starkduftenden 
Blüten VI -VII 1.20 

Polygala, Kreuzblume, Polygalaceae 0-0# A 
chamaebuxus. Sehr zicrlidies Sträuchlein mit bux- 

ähnlidien Zweigen, braunrote Blüten V-Vl 1.50 

Potentilla, Fingerkraut, Rosaceae OAl Vl-Vill 
- Farreri. Strauchige Fingerkrautart mit goldgelben 

Blumen 0.70 

prostrata. Kriediende Art des vorigen 1.“ 

— fruticosa Beesii. Siehe Neuheiten 1.50 

dähurica. Mit gelblichweißen Blüten 0.70 

Friedrichsenii. Hellgrün belaubt, lichtgelbe Blüten 
in Massen 0.70 

— — hiemalis. Robuste Art mit bedeutend größeren 

Blättern und Blüten als die anderen Arten. Blumen 

leuditend gelb 1 .20 

Purdomii. Siehe Neuheiten 1. — 

— — Veitchii. Mit schneeweißen Blüten 1. — 


Pyracantha, Feuerdorn, Rosaceae O — 3 # JL 

— COCcinea. Kleine, lederartige Blätter, weiße Büsdiel- 

blüten, orangerote Beeren im Herbst 1.50 

~ — praecox. Siehe Neuheiten 2. — 

— crenulata Rogersiana. Siehe Neuheiten 2.50 

Ribes, Zierjohannisbeere, Saxifragaceae 0 — 3 # 

— alpinum nanum. Zwergstrauch mit dunkelgrünem 

Laub, gedeiht audi im Schatten 0.70 

Gayana. Siehe Neuheiten 4. — 

Rubus, Zwergbrombeere, Rosaceae O — 3# A 

— FockeanUS. BodcnbededccndesSträudilein mit kleinen, 

bronzegrünen Blättchen und weißen Blüten . . .2. — 


Salix, Zwergweide, Salicaceae O = A . III-IV 

— Bockii. Siehe Neuheiten ... 2. — 

— Caesia nana. Niederlicgende und halbaufrechte glän- 

zendbraune Zweige und weiße Kätzdien .... 2.50 

— Cottetii. Robuste Kriech weide mit sdiönen Kätzdien . 1. — 

— purpurea nana. Aulrecht wachsendes Sträudilein mit 

zierlidien, roten Zweigen und kleinen, weißen 
Kätzdien 1 .20 

— repens. Kriechende Zwergweide, mit silbergrauer Be- 

laubung und sdiönen Kätzchen 1. — 

— reticulata. Hochgebirgsweide, rundlich genetzte Blätt- 

chen, kleine niedlidie Kätzdien . 1.20 

— rotusa. Stark auf dem Boden auflicgende, kriechende 

Art mit glänzenddunkelgrüner Belaubung . . . 1.20 

— simulatrix. Siehe Neuheiten . . 2. — 

Senecio Greyi. Siehe Neuheiten 1.50 

Spiraea, Spierstrauch, Rosaceae OAS0 


— bullata crispifolia. Halbkugelige Doldenrispcn mit 

dunkelrosa Blüten, Blätter geschlitzt . VII-VI11 0.70 

— decumbens. Nur 15-20 cm hohes, teppidibildendes 

Sträuchlein mit niedlichem Blattwerk und kleinen, 
weißen Blütendolden 2. 

— mollis. Kleinblättriger, graubehaarter Strauch mit 

wcißlichgelbcn Blüten 1.80 

pumila. Kleines, niedrig bleibendes Sträuchlein mit 

weißen Blüten 1.20 


Odenwälder Pflanzenkulluren KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmsladt 


87 


Spiraea pumila (Fortsetzung) 

— — Anthony Waterer. Buschiger Kleinstrauch mit 

dunkelkarminroten Blumen .... 0.60 

— trilobata (grossulariaefolia). Ausgebreiteter Zwerg- 

strauch mit stadielbeerartigerBelaubungund schnee- 
weißen Blüten in großer Zahl 1.50 

— vaccinifolia. Niedriger S trau di mit kleiner, heidelbeer- 

artiger Belaubung und rosa Blüten 2. 

Teucrium, Gamander, Labiatae O # 

— chamaedryS. Siehe niedere Stauden. 

— Requienii. Kleines, niedliches Sträudilein mit zierlich 

silbergrauer Belaubung und roten Blütchen. Zer- 
riebene Blättdien riechen sehr stark nadi Salmiak- 
geist und sind ein gutes Mittel gegen Sdinuplen . 1 .20 

Ulex, Stechginster, Leguminosae 0 — 3 # J_ 

— europaeus. Dorniggrüner Felsenstrauch, leuchtend 

gelbe Blüten 1V-V 1. 

— Gaflii. Aehnlich vorgenannter, besonders stark bedornt 2. 

Viburnum, Schneeball, Caprifoliaceae O 

— Carlesii. Koreanischer Schneeball m. gezahnten Blattern. 

Die breiten Blütendolden setzen sich aus sehr wohl- 
riechenden Einzelblüten zusammen 3. 

— opulus pygmaeum. Zwergs dineeball, der nur eine 

Höhe von 30 cm erreicht .... V-VI 2. 

— utile. Chinesischer Sdineeball mit ovalen, glanzend - 

grünen unterseits weißfilzigen Blättern und gipfel- 
ständigen weißen Blütendolden 2.50 

Niedrig bleibende und kriechende Nadel- 
gehölze (Zwergkoniferen) 

Chamaecyparis, Scheinzypresse, Pinaceae OA# 

— Fletscheri. Siehe Neuheiten 4. 

— Lawsoniana forsteckensis. Vollkommen dicht, breit- 

kugelförmig 

— Krameri. Breite dichte Kugelform m. dunkelgrüner 
Benadelung 

- — minima glauca. Dichte, breitwachsende, dunkel- 

blaugrüne Kugelform 3. 

— nana compacta. Sehr schöne Zwerg-Kugelform . 6. — 
obtusa albo spicata. Schöne dunkelgrüne Zwergform 

mit weißen Spitzen 6. 

— aurea gracilis. Schöne Form mit beständiger, gold- 
gelber Belaubung 3. 

Crippsii. Mit blaß- oder goldgelber Färbung . . 6. — 

- — compacta. Gedrungener, rundlidikcgelförmigcr 

Wudis und dunkelgrüne Belaubung 6. 

— — nana. Fächerförmig flachausgebreitete dunkelgrüne 

Zwergform - • 3. 

— — aurea. Die fächerförmigen Zweige sind von 

goldgelber Färbung 8. 

— pisifera filifera nana. Grüne, dichtbuschige Zwerg- 

form mit fadenförmigen Zweigen 4. 

— — nana aureo-variegata. Niedrigbleibende, dichte, 

goldbunte Kugelform 6. 

Cryptomeria, Kryptomerie, Taxodiaceae O A# 

— japonica cristata. Monströse Form mit dichtstehenden, 

pfriemförmigen Nadeln 3. 

— — Lobbii compacta. Dunkelgrüne niedere schmale 

Säulen ‘5* 

Ephedra, Meerträubel, Gnetaceae OA# Gehören 

botanisdi zu den Koniferen, gleichen aber in ihrem 
schachtelhalmähnlich. Aussehen mehr einem Gehölz. 

— Gerardiana. Interessante und seltene Art 1.50 

fragilis (campylopoda). Schöne, zierliche Sorte . .1.50 

— helvetica. Schweizer Art 1.50 

— sikkimensis. Vom Himalaja stammend. Selten . . . 1.50 

Juniperus, Wacholder, Cypressaceae OA# 

- chinensis argentea-variegata. Bildet dichte Kugeln 

mit weißen Zweigspitzen 4.- 

compacta aurea. Zierlidi goldbunte Zweige . . 4. — 


Juniperus chinensis (Fortsetzung) 

— — Pfitzeriana. Aeste wagredit abstehend. Feine grau- 

grüne Bezweigung . . Je nach Größe 3.50 bis 10. 

— communis hibernica. Schöne schmale Säulen bildend 4. — 

compressa. Siehe Neuheiten 4.— 

— nana. Niederliegende Gebirgsart mit sdiarfer, grünlidi- 

grauer Benadelung 5. 

— — aurea. Goldbunte Form der vorigen 5. 

— prostrata. Niedergestredctc Art mit blauschimmernder 

Benadelung. Sehr gut zum Bepflanzen groß. Flächen 2.50 

— recurva densa. Dunkelgrüne Zwergform mit kurzen, 

diditen Zweigen 6. 

— Sabina. Dunkelgrüne, auf dem Boden sidi ausbreitende 

Zweige Je nach Größe 3.50 bis 10. 

tamariscifolia. Dunkelgrüne, tamarixart. Benadel. 3.50 

— squamata Mayeri. Siehe Neuheiten 5. — 

— virginiana tri partita. Niedere Form mit dichtstehenden 

aufwärts ausgebreiteten Aesten u. kurzen Zweigen 3.50 

— — Clanbrassiliana. Ganz gedrungene kurz- u. dicht- 

bezweigte Form * • 4.50 

Picea, Zwergfichte, Pinaceae O A # 

— excelsa compacta. Diditer, rundlicher Wuchs . . 4.50 

— — echiniformis. Kissenförmige, igclartig bcnadelt : 

Zwergform ... 5. 

— — - Gregoryana. Kurznadelige, dichte, runde Zwergf 5. 

— — Maxwellii. Fladikugelige Varietät mit hellgrüne! j 

Benadelung 3. 

— — Merkii. Didit- und breit wadisende Zwergform . 5. 

— mucronata. Ausgebreitete oder mehr aufstrebende 

Zweige 3 

— — nana. Rundlidie, dichtverzweigte Form .... 5.- — 

— — nidiformis. Kissenbildende Form m. kurzen, fächer- 

förmigen, hellgrünen Zweigen 5. 

— — parviformis. Sehr gedrungene, breitpyramidale 

Zwergform 5. 

— — procumbens. Ganz dem Boden anliegende Zweige 5. — 
pumila glauca. Plattrunde Zwergform mit bläulidi- 

sdiimmernder Benadelung 5. 

pygmaea. Didite, kegelförmige Sorte mit hell- 
grüner Benadelung 5. - 

— — Remontii. Spitzkegelige Form. Kurze, dicht - 

stehende Zweige 5. 

— oriental is compacta. Zierlidie, pyramidale Zwerg- 

form mit kleiner, dunkelgrüner Benadelung . . .5. 

— — — gracilis. Eine besonders feinnadelige Form der 

vorigen 3. 

Pinus, Zwergkiefer, Pinaceae OA# 

— densiflora pumila. Zweinadelige Zwergkiefer von 

kugeligem Wuchs und dunkelgrüner Benadelung 8. 

— montana. Die bekannte Krummholzkiefer des Hoch- 

gebirges (Latsche). Niederer, strauchartiger Wudis. 

Für den Steingarten unentbehrlich. Aeußcrst an- 
sprudislos Je nadi Größe 2.50 bis 6. 

— pumila, echt. Sehr seltene sibirische Zwergkiefer von 

kriechendem Whdis 

Taxus, Eibe, Taxaceae O — • A # 

— baccata adpressa variegata. Belaubung goldgelb 

mit grünen Zweigen 3. 

— — Dovastoni. Breitwadis., grobnadelig, dunkelgrün 5. — 

aurea variegata. Goldbunte Form mit über- 
hängenden Seitenästen 3. 

Die drei vorstehenden Arten eignen sich nur für 

größere alpine Anlagen. 

— — ericoides. Sdiwadiwüchsige Zwergform mit schma- 

len, sehr spitzen Nadeln ... 3. 

— — fastigiata. Irrländische, langsamwachsende Säulen- 

eibe mit dunkelgrüner Benadelung 4. 

— — — aurea. Sehr schöne goldbunte Form der vorigen 5. 

Thuya, Lebensbaum, Pinaceae O A# 

— occidentalis Ellwangeriana Rheingold. Locher ge- 

baute Spielart von leuditend goldgelber Färbung 4. 


88 


Odenwald er Pflanzenkulturen KAYS ER & SEI BERT, Rossdorf bei Darmstadl 



Ilaupteingang zur Gärtnerei 



Teilansicht der Abteilung Vermehrung und Bürogebäude 



Teilansicht unserer Wirtschaftsgebäude 






■ 



r Wl 

pan 





Ausschnitt aus unserer Samenversandabteilung 





Odenwälder Pflanzenkulturen ICAYSER & SRIRRRI. Rossdort bei Darmstadt 


89 


Schönblühende und dekorative Ziergehölze 

Wir liefern ein feines Sortiment von 100 Stüde in 20 — 25 Sorten unserer Wahl zu VUt 60. , 25 Stüde zum °/o Preis 


0,75 


1 — 


Acer, Ahorn, Aceraceae O % ^ 

— Campestre 3“ # Korkartige Zweige, sdüine Herbst- 

färbung 0.75 

ginnala. Zierliche Zweige, feine Belaubung u. schön- 

gefärbte Früdite 0.75 

Amelanchier, Felsenbirne, Rosaceae O— 3~# % 
botryapium (canadensis). Hängende Zweige, Blüten 

groß, weiß, in Trauben V-VI 0.75 

Amorpha, Bastard-Indigo, Leguminosae OOO 

— crispa. Gekrauste Blätter, violettblaue, ährenartige 

Blütenrispen . . . Vl-Vll 0. /5 

Aralia, Arali'e, Araliaceae O _L 

chinensis mandschurica. Aufrechter, dorniger Stamm, 
grolle, gefiederte Einzelblätter 3. 

Aronia, Zwergvogelbeere, Rosaceae O ® 

arbutifolia. Glänzendgrüne Blätter, weiße Blüten und 
scharlachrote Beeren im Herbst . . . V-Vl 

Berberis, Berberitze, Berberidaceae O % J_ V-VI 

— aggregata. Belaubung lebhaftgrün, länglicheiförmig. 

Gelbe Blüten in diditen Trauben . 

— aquitolium. Siehe Mahonia. 
brevipaniculata. Dichtwachsender Strauch, Zweige 

leuchtend rot, Blumen hellgelb 0.80 

COndnna. Strauch mit rotbraunen Zweigen, Belaubung 
oberseits tiefgrün, unterseits stark weidlich. Blüten 

tiefgelb. Frucht rot 1.50 

Dielsiana. Blätter schmalelliptisch mit weiblicher 

Unterseite. Gelbe Blüten • 1*50 

— vulgaris. Gemeine Berberitze mit schön, rot. Früchten 0.60 

- — atropurpurea. Beliebter Strauch mit dunkelroter 

Belaubung und gelben Blüten 0.75 

Buddleia, Fliederspeer, Loganiaceae O _L 

alternifolia. Siehe Neuheiten 1.50 

variabilis magnifica. Schöner Strauch mit graugrüner 
Belaub, u. tiefrosapurpurne Blütenrisp. V1I-X 

— — Veitchiana. Malvenblaue Blütenrispen VII-X 

Calycanthus, Gewürznelke, Calycanthaceae 0—3 _L 

— tloridus. Die dunkelbraunen Blüten haben einen star- 

ken, würzigen Geruch VI-Vll 1.50 

Ceanothus, Sommertlieder, Rhamnaceae O _L 

hybr. azureus grandiflorus. Schöner Zierstrauch mit 
prächtigen, hellblauen Blütenrispen 

— — Marie Simon. Mit rosa Blüten . . 

Colutea, Blasenstrauch, Leguminosae O 

arboreSCenS. Feingefiederte, lichtgrüne Blätter, gold- 
gelbe Blüten V-VI 0.75 

Cornus, Hartriegel, Cornaceae 0-3 % . Hl -VI 

— alba. Holz rotbraun, Blüten weil}, Beeren blauweil} . 0.^0 

— australis. Kräftige, rotbraune Triebe. Herbstfärbung 

tiefviolettbraun 0./0 

Baileyi. Aehnlich C.alba m. unterseits wollig behaarten 

Blättern 0. /0 

— brachypoda. Breitelliptische, glänzendgrüne, unter- 

seits weibgraue Blätter, Blüten rahmweil} . . . 0.80 

— flaviramea. Wirkt besonders im Winter durch die hell- 

gelbe Bezwcigung sehr zierend 0.80 

— mas. Blüht goldgelb vor dem Austrieb der Blätter. 

Rote, kirschenähnliche Früchte 0.80 

— sanguinea. Mit braunroten Zweigen 0.60 

— sibirica. Im Winter mit leuchtend feurigmennigeroten 

Zweigen • 0.80 

— Spaethi. Blätter im Austrieb bronzefarben, goldgelb 

gerandet 


0.80 
1 — 


VII -VIII 1.50 
VII -VIII 2. — 


1 . 


Coronilla, Kronwicke, Leguminosae O 

— emerus. Niedriger Strauch mit gefiederten Blättern 

und lebhaftgelben Doldenblüten . . V-V1I 0.80 

Corylus, Hasel, Betulaceae O — 3 _L 

— avellana. Gewöhnlicher Ilaselst rauch . III- IV 0.80 

— — atropurpurea. Bluthasel. Belaubung und Früchte 

braunrot III-IV 1.50 

Cotoneaster, Ziermispel, Rosaceae O % V-VI 

— acutifolia. Glanzendgrüne Belaubung, Blüten rötlich- 

weil}» Frucht braunschwarz 0. / 5 

— applanata (Dielsiana). Ovale, dunkelgrüne Blätter, 

unterseits weibgrau. Glänzendrote Früchte . . • 0./5 

— bullata. Schoner Strauch mit blasenförmig aulge- 

bauschten Blättern, die oberseits glänzendgrün 
sind u. unterseits gelblichgrau. Lebhaftrote Früchte 0.75 

— Francheti. Schöner Strauch mit gebogenen Zweigen. 

Blätter oberseits sattgrün, unterseits weil}- oder 
gelbfilzig. Prachtvolle, orangerote Früchte . . . 1.50 

— lactea 4t 1 üppig weif}blühend u. stark fruchtend. Selten 2. 

— nitens. Dichte, ausgebreitete Verzweigung, groß., breit- 

ovales Blatt, lebhaftgrün. Frucht schwärzlichrot 0.80 

— racemiflora (nummularia). Dunkelgrüne Belaubung, 

wcil}e Blüten in gedrängten Doldentrauben. Rote 

Früchte 0./5 

salicifolia floccosa # Lederartige, lebhaftgrüne Be- 
laubung, Blätter unters ei t s e i ß filz ig. Große, leb- 
haftrote Früchte .... 1.50 

Simonsii. Halbimmergrüner Strauch mit lederartiger, 
glänzendgrüner Belaubung. Blüten gelblich weil}, 

Beeren korallenrot • 0.75 

Crataegus, Dorn, Rosaceae O % JL • • V-VI 

— oxyacantha alba plena. Weib gefüllte Blüten . . . 1. — 

— — punicea. Blüten einfach, leuchtend dunkelrot . 1 .— 

— — — plena. Dunkelrote, gefüllte Blumen .... 1. — 

— — rosea plena. Blüten rosa, gefüllt 1. 

— pyracantha. Siehe Pjrracantha (Zwerggehölze). 

Cydonia, Japanische Quitte, Rosaceae O % IV-V 

— japonica. Feurigrote Blüten, zitronengelbe Früchte 0.70 

— — alba. Einfach, weil}blühend 1. 

— rubra grandiflora. Großblumig, karmoisinrot . .1. 

— — versicolor lutescens. Mit gelblichroten Blüten . 1. 

— Maulei. Niedrigbleibende Art mit zinnoberroten Blüt. 1. — 

— Sargenti. Mit feurigroten Blumen. Zwergiger Wuchs 1. 
CytisUS. Siehe unter Felsengehölze. 

Daphne. Siehe Moorbeetpflanzen. 

Decaisnea, Blauschote, Lardizabalaceae O _L 

— Fargesii. Schöner Strauch mit langen, gefiederten 

Blättern u. blaubereift. Zweigen. Blumen grünlidi- 
gelb. Blaugefärbte, hängende Früchte. V-VI 2. 

Desmodium (Lespedeza) Buschklee, Leguminosae O 

— penduliflorum. Mit gebogenen Zweigen, dreilappigen 

Blättern und prachtvollen, rosaroten Blütenrispen 1.20 
Deutzia, Maiblumenstrauch, Saxifragaceae O V-VI 
crenata candidissima. Reichblühender Strauch mit 

großen, weißen Blüten 0.y0 

— — eburnea. Zierliche Blütenrispen, herrlich elfen- 

beinfarbig einfach . . 0.70 

— rosea plena. Blumen gefüllt, rosa 0.70 

discolor floribunda. Schöne, weiße Rispen, außer- 
ordentlich reichblühend 1- 

— graciÜS. Schöner Zwergstrauch mit weißen Blütenrisp. 0. /0 
— campanulata. Glockenförmige, milchweiße Blumen 0.70 

— — multiflora. Die aufrechten Zweige sind ihrer ganzen 

Länge nach mit weißen Blumen bedeckt . . . . 0. /0 

— hybr. Welsii#* Reinweiß, gefülltblühend 0./0 

— Lemoinei Boule rose. Blüten aufrecht, rosaweil}, in 

einer Dolde vereinigt • 1* 


12 


90 


O — Sonne, O — Halbschatten, # = Schatten, # — Immergrün, % = Herbstfärbung, _L = Solitär 


Schönblühende l St. 

und dekorative Ziergehölze Fortsetzung ^ 

Deutzia (Fo rtsetzung) 

parviflora. Dunkelgrüne Belaubung, Blüten weiß . . 0.70 

— staminea. Blumen weil] und rosarot ... ... 0.70 

Diervilla, Weigelie, Caprifoliaceae O _L VI-VII 

amabilis. Schöne, große, bellrosa Blumen 0.80 

biformis. Große dunkelrosa Blüten 0.80 

candida. Sehr schön reinweil) blühend 1. — 

Eduard Andr6. Dunkelrote Blüten 1. — 

Eva Rathke. Prächtig leuchtend karmin bis purpurrot 1. — 
Fleur de may. Purpur marmoriert, innen lachsrosa . 1. — 
Flor^al. Blumen zartrosa, Schlund lcbhaftkarmin . . 0.80 
grandiflora Vanhouttei. Blum, rosa mit weil) bordiert 0.80 
hortensis Conqu6te. Sehr große, dunkel rosa Blumen 1. — 
intermedia. Rosa und weiße Blumen 0.80 

— Lowii. Blumen dunkelpurpurrot — 

Mad. Lemoine. Hell- und dunkelrosa 0.80 

— President Duchartre. Blumen dunkelpurpur . . . . 1. — 
purpurata. Einfarbig, durchscheinend, dunkelrosa . 0.80 

Elaeagnus, Ölweide, Elaeagnaceae O _L 

edulis (multiflora). Schöner Strauch mit silberigem 

Laub und großen roten Beeren . . . V-VI 0.75 

Escallonia virgata. Siehe Neuheiten 1.50 

Evonymus, Spindelbaum, Celastraceae 0-0 

alata. Buschiger Strauch mit korkllügeligen vier- 
kantigen Zweigen \ t — 

— europaea. Mit korkig geflügelten grünen Aestcn. 

Samenkapsel rosarot 0.70 

Exochorda, Schein-Felsenbirne, Rosaceae O _L 

— grandiflora. Schön belaubter Busch mit großen, weißen 

Blütentrauben IV-V 1,50 

Fontanesia, Fontanesie, Oleaceae O— O 

phillyraeoides. Schönbelaubter, grünblättrig. Strauch 
mit traubenartigen Scheindolden von weißer 
Farbe V-VI 0.80 

Forsythia, Forsythie, Oleaceae 0-0 . . lii-iv 

intermedia. Bekannt. Zierstrauch mit lichtgelbcn Bliit. 0.70 
primulina. Die hellgelben Blüten stehen sehr dicht 

gedrängt 0.70 

— spectabilis. Schöne, dunkelgoldgelbe Blumen . . 0.80 
suspensa. Die überhängenden Zweige sind dichtbesetzt 

mit trichterigen, glockigen, hellgelben Blüten . . 0.70 

Fortunei atrocaulis. Schwarzrot austreibende 
Triebe, gelbe Blüten 1. — 

— viridissima. Grünholziger Strauch mit dunkelgelben 

Blüten 0.80 

Hamamelis, Zaubernufj, Hamamelidaceaa 0—0 ® _L 

japonica. Seltener Zierstrauch mit großen, goldgelben 
dichtstehenden Blüten mit braunroter Zeichnung, 
die den Strauch vollständig überdecken I-III 4. — 

mollis. Blumen lebhaftgelb u. v. köstl. Duft I-III 4. — 

Hibiscus, Eibisch, Malvaceae O _L • . * VIII-IX 

— Admiral Dewey. Aufrechtwachscndcr Strauch und 

malvcnartige, weißgcfüllte Blüten 1.50 

coelestis. Einfach, blaublühend 1.50 

Duchesse de Brabant. Gefülltblühend, dunkelrot . 1.50 
puniceus plenus. Halbgefüllt, dunkelrosa .... 1.50 

Rubin. Einfach, dunkelrot 1.50 

— Snowdrift. Große, reinweiße Blumen . 1.50 

Hippophae, Sanddorn, Elaeagnaceae O 00 _L 

rhamnoides. Feinblättriger Strauch mit silberglänzen- 
der Belaubung und orangefarbenen Beeren im 
Herbst III-IV 1. — 

Hydrangea, Hortensie, Saxifragaceae O _L VII-IX 
arborescens grandifl. Große, rundliche Belaubung 

und reinweiße Blumen in großen Dolden .... 1. — 

macrophylla Domotoii. Siehe Neuheiten 1.50 

opuloides acuminata. Flache Blütenstände, sterile 
bläuliche Blüten 1. 


Hydrangea (Fortsetzung) 1 St. 

JU( 

paniculata grandiflora. Große, reinweiße, pyramiden- 
förmige Rispen ~ 

Kerrie, Ranunkelstrauch, Rosaceae 0-0 V-VI 

japonica. Grünholziger Strauch mit einfachen, großen, 

gelben Blüten 0.80 

- aurea. Goldbuntblättrige Form 1 ^ 

plena. Beliebter Blütenstrauch mit dichtgefülltcn, 
goldgelben Blüten \ t 

Kolkwitzia amabilis. Siehe Neuheiten 2 — 

Laburnum, Goldregen, Leguminosae 0-0 V-VI 

alpinum. Belaubung glänzenddunkelgrün. Sehr große, 

goldgelbe Blütenrispen. Blüht später als L. vulgare 1.50 
vulgare. Gelbe, hängende Blütentrauben in großer Zahl 0,80 

Ligustrum, Rainweide, Oleaceae 0 — 0 Vl-Vll 


— ovalifolium aureum elegantissimum # Bläu er schön 

goldgelb gerändert *. . . . 1. 

Regelianum. Breitwachsender und reichblühender 

Straudi. Weiße Blumen, schwarze Früchte . . . 0.80 
vulgare chlorocarpum. Die gelblichgrünen Früdite 

sind sehr zierend 0.80 

glaucum. Die silbergrau gefärbten Blätter sind 

regelmäßig weiß gerandet 0.70 

italicum # Aufrcditwachsende Varietät mit dunkel- 
grüner mittelgroßer Belaubung 0.70 

Lonicera, Heckenkirsche, Caprifoliaceae O — O 
- chrysantha. Busdiiger Straudi mit gelben Blüten und 

dunkelroten Beeren V-VI 0.70 

fragrantissima # Prachtvoller Strauch mit hängenden 
Zweigen und großer, rundovaler, lederartiger Be- 
laubung. Weiße, wohlriechende Blumen. II-1II 1. — 

Morrowii. Mit überhängenden Aesten, eirundlichen 
Blättern und weißgelben Blüten. 

Beeren blutrot V-VI 0.70 

Purpusi # Herrlidi er Straudi mit lederartiger Be- 
laubung und außerordentlich wohlriechenden grün- 
weißen Blüten II-III 1.50 

tatarica. Schönblühender Straudi mit hcllrosa Blüten 

und lebhaftroten Früditen V-VI 0.70 

xylosfeum. Überhängende Zweige, gelblidiweiße 

Blumen und rote Beeren V-VI 0 70 

Magnolia. Siehe Moorbeetpflanzen. 


Mahonia, Fliederberberitze, Berberidaceae O — O# 

aquifolia. Bekannter Strauch mit glänzendgrünen, 
lederatigen gefiederten Blättern und gelben Blüten- 
trauben. Blaue Früdite IV-V 0.60 

- japonica. 30 cm lange, gefiederte, lederartige Blätter, 

große gelbe Blüten IV-V 2 

Malus, Zierapfel, Rosaceae O _L v-Vl 

— Eleyi. Der junge Austrieb Ist rotpurpurn, die grofjen 

Blüten lebhaftweinrot j 

- floribundus purpureus. Belaub, ’im Austrieb purpur- 

... r ? t - Zahlreiche karmesin- oder kirsdirote Blumen 1.50 
Niedzwetzkyana. Leuchtend braunrote Belaubung, 

Blüten dunkelrosa. Große dunkelrote Früdite . 1.50 

— bcheideckeri. Zartrosa gefüllte Blüten 1.50 

Morus, Maulbeere, Moraceae O 

alba. Weißfrüditige Art. Lcbbaftgrüne Belaubung . 0.70 

Paeonia moutan (arborea). Jap. Baumpaeonia, 
Ranunculaceae o JL Blühen 3 Wochen früher als 
die chines. Pfingstrosen. 150 cm . V-VI 


Gefülltblühende : 

De Bugny. Weiß mit violetten Streifen 

Jeanne d'Arc. Zartladis .... 

Königin Elisabeth. Feurigrosarot ! 

- Louise Mouchelet. Silbriglachsrosa ! 
Souvenir de Ducher. Tiefrotviolett . 
d'Etienne Möchin. Frischrosa 


O = Sonne, 3 = Halbsdiatten, • = Schatten, # = Immergrün, % = Herbstfärbung, _L — Solitär 


91 


Paeonia moutan (Fortsetzung) 

Einfach- u. halbgefüllt blühende Sorten : 

— — Dakota. Kirschrosa 

— — Etna. Glühendfeuerrot 

— — Kansas. Rcinweiß 

— — New-York. Weil) mit kirschrotem Mittelstem . . 

— — Orkus. Schwarzrot 

— — Pennsylvania. Lachsrot 



Philadelphias, Falscher Jasmin, Saxifragaceae 0 — 3 

Vl-Vll 


— grandiflorus. Große, einfache, reinweiße Blüten, 

intensiv duftend • • • 

Lemoinei erectus grandifl. Sehr große, reinweiße, 
wohlriechende Blüten 

— — Virginal. Außerordentlich große, reinweiße, gefüllte 

Blüten. Sehr wohlriechend 

— nivalis (coronarius). Bis 6 cm im Durchmesser große, 

weiße, wohlriechende Blüten 

pubeSCens. Rahmweiße, sehr wohlriechende, glockige 
Blüten 


0.70 
0.70 
1 — 
0.70 
0.70 


— satsumi Yokohamae. Große bis 3,5 cm im Durch- 

messer haltende, geruchlose, weiße Blüten . . . 0./0 

— Zeyheri. Großblättrige und großblumige, duftende Art. 

Weiße Blüten 0.70 


Physocarpus, Blasenspiere, Rosaceae 0 — 3 
— intermedius parvifolius. Dichtverzweigter Strauch 

mit kleinen Blättern und rosa Blüten . VI -VH 0.70 


Potentilla. Siehe unter Zwerggehölze 

Prunus, Zierpflaume, Rosaceae O _L . • 1V-V 

— japonica alba plena (sinensis alba pl.). Feinzwei- 

giges Sträuchlein mit weißen, gefüllten Blumen . 1 .50 

— — rosea plena. Mit rosa gefüllten Blumen .... 1.50 

— Pissardi. Dunkelrote Belaubung und weißer Blütenflor 1.50 

— — Moseri pl. Mit großen, rosagefüllten Blumen . . 1.50 

- — nigra. Mit schwarzpurpurroter Belaubung und 

violetten Blüten 1 *50 

— — Purpusi. Die dunkelroten Blätter sind gelb und 

rosa marmoriert .... 1.50 

— serotina. Deutscher Lorbeer 3 — # Lorbeerähnliche, 

glänzendupkelgrüne Blätt. u. weiße Traubenblüten 0.70 
iriloba plena. Bekanntes, rosa gefülltblühendes 

Mandelbäumchen Sträucher 1.50 

Halbstämmchen 2.50 

Prunus serrulafa. Japanische Zierkirsche, Rosaceae 

O _L iv- v 

Büsche 2. — , Halbstämme 4. — , Hochstämme 6. — 

— — Hisakura. Sehr große, rosagefüllte Blüten in zier- 

lich hängenden Büscheln. 

— — James H. Veitch. Rosarote starkgefüllte Blumen. 

— — Shidare Sakura. Große, rosagefüllte Blumen, 

womit die stark hängenden Zweige völlig über- 
deckt sind. 

— — Shirofugen. Zartrosa einfache Blüten. 

— — Ukon. Halbgefüllte, große, grünlichweiße Blumen. 

Ptelea, Lederblume, Rutaceae O 

— trifoliata. Aufrechtwachsend. Strauch m. dreilappisdien 

Blättern VI -VII 0.70 


Rhus, Perückenstrauch, Anacardiaceae O — % 1 

— COtinuS. Hübsch belaubter Strauch mit federartigen 

Fruchtständen im Hochsommer 1.50 

— typhina. Mit 50 cm langen, gefiederten Blättern, die 

sich im Herbst leuchtend rot färben 1. 

— — laciniata. Starkgeschlitzte Belaubung 2.50 

Ribes, Zierjohannisbeere, Saxifragaceae O % IV-V 

— alpinum # Kleiner Strauch mit glänzendgrüner Be- 

laubung 0.70 

— floridum. Rcichblühend, gelblichweiße Trauben . . 0.80 

— Gordonianum. Lange, orangefarbene Blütentrauben 0.80 

— sanguineum. Blütentrauben blutrot 0.75 


Ribes sanguineum (Fortsetzung) 

— — Carneum. Fleischfarbige Blütentrauben . . . .0.75 

— — grandiflorum. Großblumige, blutrote Blüten . . 0.80 


Salix, Weide, Salicaceae O = 

— caprea. Große, dicke, runde, graue Kätzchen, voll 

aufgeblüht goldgelb III-IV 1. 

Sambucus, Holunder, Caprifoliaceae 0-3-# VI -VII 

— canadensis maxima. Sehr dekorative Form mit riesig 

großen, breiten, weißen Blütendolden 1. 

— nigra. Gemeine, schwarzfrüchtige Art 0./0 

argentea marginata. Weißbuntblättrige Form . 1. — 

— racemosa. Prachtv. korallenrote Früchte in groß. Zahl 0.y5 


Spiraea, Spierstrauch, Rosaceae O . . • m-V 

— albiflora. Zierliche, niedr. Art mit weißen Doldenrisp. 0.70 

— argilta. Die zierlichen Zweige sind im zeitigen Früh- 

jahr mit schneeweißen Blüten iibcdeckt .... 0.80 

— japonica macrophylla. Großblättrige, schön rot aus- 

treibende Form mit roten Blüten 0. /0 


Menziesii alba Douglasii. Große, kegelförmige Ris- 
pen, besetzt mit fleisch larbigen Blüten 0./0 

— pseudo-Douglasii. Schmallanzettliche Belaubung, 

Blüten purpurrosa 0.70 

prunifolia plena. Große, weiße, gefüllte Blüten an 

eleganten Zweigen 0.80 

Thunbergii. Graziöse Zweige, die sich im zeitigen 

Frühjahr mit weißen Blüten schmücken .... 0.80 
Vanhouttei. Hübscher Strauch m. schneeweißen Blüt. 0.70 
Veitchii. Sehr große Dolden reinweißer Blumen . . 0.80 


Symphoricarpus, Schneebeere, Caprifoliaceae 
0-3-# VI -VII 

— acutus. Schönbelaubter Strauch mit hellroten Blüten 

und äußerst zahlreichen weißen Beeren .... 0.70 

— Giraldii. Zierlicher Wuchs, Austrieb rötlich. Beeren 

klein, dunkelrot 0.80 

— racemosus. Bekannter Strauch mit zierenden weißen 

Früchten 0./0 


Syringa, Flieder, Oleaceae O _L . • . . V-Vl 

— persica. Sparrigwachsendcr Strauch mit feiner Be- 

laubung und lockeren, lilarosa Blütenrispen . . . 1.50 

— vulgaris Andenken an L. Späth. Einfach, dunkel- 

purpur 2. 

— — Charles X. Einfach, lilarot .... .... 2. 

— — Charles Joly. Gefüllt, dunkelpurpur 2.50 

— — Congo. Einfach, dunkelrot 2. 

— — Hugo Koster. Einfach, violett 2. 

Leon Gambetta. Gefüllt, zarthcllblau .... 2.50 

— — Mad. Lemoine. Gefüllt, weiß 2.50 

— — Marie Legraye. Einfach, weiß ...... 2. 

Michel Büchner. Gefüllt, blaßlila 2.50 

— — President Grevy. Gefüllt, lilablau 2.50 


Tamarix, Tamariske, Tamaricaceae O _L . Vl-Vll 

— gallica indica. Graziöse Belaubung u. rosa Blüten . 1. — 

— germanica. Blaugrüne Belaubung, blaßrosa Blüten . 1. — 

— tetrandra. Lebhafthellgrüne Belaubung u. rosa Blüten 1. — 

Viburnum, Schneeball, Caprifoliaceae 0-3 ® JL V-Vl 

— lantana. Große, graugrüne Belaubung, weiße Blüten- 

dolden und korallenrote Beeren 0.y0 

— OpuluS sterile. Allgemein beliebter und bekannter 

Zierstrauch mit weißen, kugeligen Blütendolden 0.80 

— rhytidophyllum # 20—30 cm lange, breitl&nzettliche 

Blätter, oberseits dunkelgrün, unterseits bräunlich- 
filzig. Blüten gelblichweiß, Beeren rotbraun bis 
schwarz 3. 

— tomentosum (plicatum). Gelblichgrüne, glänzende 

Belaubung und große, weiße Kugelblüten . . . 1.50 

— venosum. Schmaleiförmige, grobgezähnte Blätter. 

Weiße Blütendoldcn und schwarze Früchte . . 0.80 

— Siehe auch Zwerggehölze. 


92 Bei Abnahme von 5 Stück und mehr einer Sorte ermäßigt sich der Stückpreis um 10 °/o, von 25 Stüde und mehr einer Sorte um 20°/o 


Koniferen (Nadelhölzer) 

Kür hier nicht aufgeführte Sorten u. Gröfjen Preise auf Anfrage 
'Preis- Höhe in cm 


klasse 60-8 0 80 -100 10Q— 125 125—150 150—176 

1 1.80 2.40 3. — 3.60 4.80 

2 2. — 3. — 3.60 4.80 6.— 

3 2.40 3.60 4.80 6.— 8 — 

4 3.60 5. — 6. — 6. — 12. 

5 4. — 6. — 9. — 12. — 14. — 

6 4.80 7— 10.— 14.— 16 — 

7 6.— 8.— 10.— 14.— 16.— 

8 S.— 10.— 12— 15.— 18 — 

je nach Schönheit Preisklasse 

Abies balsamea. Balsamtanne 3_4 

brachyphylla. Nikkotanne . 

— Concolor. Kaliforo. Weißtanne 5.^ 

grandis. Kaliiorn. Küstenta nne 4-5 

Nordmanniana. Nordmannsta nne 5 „6 

— pectinata. Weißtannc 2-3 

— Veitchii. Japanische Weißtanne 

Cedrus atlantica. Atlas-Zeder 7_8 

— glauca. Stahlblaue Form 8-9 

— deodara. Himalaja-Zeder (5.7 

Chamaecyparis, Schein-Zypresse 

Lawsoniana. Hellgrün, pyramidal 2-3 

— Alumii. Stahlblaue Nadeln 4.5 

~ — erectä viridis. Frischgrün 4.5 

" — Fraseri. Dunkelblaugrün 4.5 

Silver Queen. Silbrigschimmernd 4-5 

Triumph von Boskoop. Blaugrün 4.5 

nutkaensis. Blaugrün 7.8 

- glauca. Blaugrün, überhängend 7-8 

— pisifera. Frischgrün 

— — aurea. Goldgelbe Varietät 4.5 

filifera. Fadenförmig überhängende Zweige . . .4-5 

— plumosa. Gedrungene Form 3_4 

~ — aurea. Goldgelbe Form . „ 3.4 

~ squarrosa. Silbergrau 4.5 

Juniperus, Wacholder 

virginiana glauca. Blaugrün 5.5 

Schotti. Friscbgrün 5.(5 

communis, chinensis usw. Siebe Zwergkoniferen. 

Larix europaea. Gemeine Lärche 2-3 

leptolepis. Japanische Lärche 2-3 

Picea alba. Weißfichte 3_4 

excelsa. Einheimische Rotfichte . . 1-2 

Omorica. Sdilanke Säulen bildend 4-5 

orientalis. Breitkegelig, dunkelgrün . ...... 4-5 

pungens. Graugrün 2-3 

— glauca Kosteri. Echte Blaut anne 7-8 

Siehe auch Zwergkoniferen. 

Pinus cembra. Zi rbclkiefer . . 5.6 

laricio austriaca. Öst erreichische Schwarzkiefer . . 4-5 

“ strobus. Weymouthskiefer ... 3-4 

Siehe auch Zwergkoniferen. 

Pseudotsuga Douglasii. Douglasfichte 2-3 

Taxus, Eibe 

baccata. Glänzenddunkelgrüne Nadeln 6-7 

— — fastigiata. Siehe Zwergkoniferen. 

Thuja, Lebensbaum 

gigantea. R iesen-Lebensbaum 2-3 

— Occidental is. Abendland. Lebensbauin 1-2 

Columna. Schlanke Säulen v ... 2-3 

— — Ellwangeriana. Gedrungene Pyramide 2-3 

— — Hoveyi. Eirundlicher Wuchs 5-6 

— — globosa. Kugelform 7-8 

— — lutea. Gelbe Belaubung 3-4 

— — Vervaeneana. Breitpyramidal 3-4 

Tsuga canadensis. Helmlockstanne 4-5 


1 1 vio 1/V I 1 V/ I • 

Allee- und Zierbäume s— 10— 12cm 

Stainmumfang 


Acer dasycarpum. Silberahorn 5—7.— 

platanoides. Spitzah orn 5—7,^. 

globosum. Kugelahorn 6—8. — 

Schwedleri. Rotblättriger Ahorn 6—8. — 

pseudoplatanus. B ergahorn 5—6.— 

atropurpureum. Rotblättriger Bergahorn . . 7 — 8. — 
AeSCuluS hippocastanum. Weißbl. Roßkastanie . 5 — 7. — 

— rubicunda. Rotblühende Roßkastanie 6-8.- 

Ailanthus glandulosa. Götterbaum 7—8.— 

Ainus glutinosa. Sch warzerle 3—4. — 

— incana. W^eißerle 3—4. 

Belula alba verrucosa. Wei§birke mit Ballen . . .4-5 - 

atropurpurea. Blutbirke mit Ballen 6-8. 

Casfaned vesca. Edelkastanie 6 — S. 

Crataegus monogyna fl. pl. Gcfülltblüh. Rotdorn . 5-6.- 
Fagus silvatica purpurea. Blutbuche mit Ballen . . S-10 - 
Fraxinus exelsior. Gemeine Esche ... .... 3 — 5. — 

Laburnum vulgare. Gemeiner Goldregen 4—5. — 

Platanus occidentalis. Amerikanische Platane . . . 6-8.- 

Populus balsamifera. Balsampappel 5—6. 

Canadensis. Kanadische Pappel 3—5 __ 

nigra pyramidalis. Pyramidenpappel 3-5.— 

Quercus palustris. S umpfeiche 6—8 

pedunculata. Deutsche Eiche 5— § _ 

- — fastigiata. Pyramideneiche mit Ballen .... 6—8. 
rubra. Amerikanische Roteiche 6—8. 

Robinia pseudac. Bessoniana. Kugelakazie . . . 5-6.- 

— inermis. Kugelakazie 5-6.— 

Sorbus aucuparia. Gemeine Eberesche 4 —5. — 

— moravica. Süßfrüchtige Eberesche 5—6. 

Tilia grandiflora. Großblättrige Linde 5—7. — 

parvifolia Kleinblättrige Steinlinde 5—7.— 

— rubra euchlora. Krimlinde 5—7.— 

tomentosa. Ungarische Silberlinde 5—7.-- 

Ulmus campestris. Feldulme 3—5.— 

montana. Bergulme . . . . • 3 — 5. 

fastigiata. Säulenul me 4 — 6. — 

Hängebäume 

Betula pendula Younqi. Hängebirke mit Ballen . .8-10.- 
Fagus silvaiica pendula. Hängebuche mit Ballen . 10-12.- 

purpurea pendula. Hängeblutbuche m. Ball. 12-15.— 

Fraxinus excelsior pendula. Hängeesche 6—8.— 

Salix alba vittelina pendula. Hängeweide .... 5—6.— 
Ulmus montana pendula. Hängeulme 6-8.— 


Heckengehölze (ah 25 Stück > Preis) 

Carpinus betulus. Hainbuche . 80-100 cm hoch . 

100— 125 cm hoch 100 St. 100. — 125—150 

Crataegus oxyacantha.Weiljdorn 40-60 ” ” 

60 — 80 cm hoch 100 Stück 12. — 90 — 110 
Ligusterovalifolium. Immergrün.Ligust. 60-80 cm hoch 
80 — 100 cm hoch 100 Stück 40. — . . 100-120,, 

- vulg. atrovirens. Immergrün . 40—60 cm hoch 

60—80 cm hoch 100 Stück 40. — 80 — 100 

Taxus baccata 50-60 

70—80 cm Koch 100 St. 350. — 90—100 

Thuja occidentalis 100—125 

b 125 — 150 cm hoch 100 St. 225. — 150—175 
Einfafjbux (10 Pflanzen per lfd. Meter) . ’ pro ” Ifj 


100 St. 
JUL 
80 — 
140.- 
8 .— 
15 — 
30.- 
50.— 
30.— 
50 — 
250- 
500.— 
180.— 
280.— 
m 1 . — 


Bux 

— Büsche . . . 30-40 cm 

.... 50-60 „ 

— Pyramiden . 40—50 „ 
Kugeln . . . 25-30 „ 

— Bienenkorb!'. 30—40 
Für hier nicht aufgeführte Sc 


och 1.50 

40-50 

cm 

1 Sb 

hoch 2. — 

„ 3.— 

60-70 


» 4. 

. 3.- 

50-60 

n 

m 4.- 

» 3.— 

35-40 

n 

« 4.— 

. 3.— 

50-60 


w 5 — 

;cn u. Gröl 

jen Preis 

au 

f Anfrage. 


O = Sonne, 3 = Halbschatten, • = Schatten, # = Immergrün, % — Herbstfärbung 


93 


1 St. 

Mt 


2.50 


Winterhärte Schlinggewächse 

Topf-Schlingpflanzen können das ganze Jahr hindurch von 
uns bezogen und gepflanzt werden. 

Actinidia, Strahlengriffel, Dilleniaceae O 

arguta. Schlingende u. nichtschlingende Triebe, weihe 
Blüten. Schöne Blattfärbung .... V-VI 2. 

Akebia, Akebie, Lardizabalaceae 0-3 

quinata. Bis 4 m hoch, dunkelgrüne Blätter. Schöne 

violette Blütentraube V-VI 2. 

Ampelopsis. Siehe Parthcnocissus. 

Arisfolochia, Pfeifenstrauch, Aristolochiaceae 0-3 
macrophylla (Sipho). Bildet mit sein, riesigen Blatt- 
werk einen smaragdgrünen dicht. Vorh. V-V I 

Campsis (Bignonia), 

Trompetenstrauch, Bignoniaceae O 
radicans. Trompetcnblütige Schlingpflanze m. orange- 

gelben Blumen VI -VII 2. 

grandiflora. Besond.grofjbl., orangerot VI -VII 2.50 

Celastrus, Baumwürger, Celastraceae 0—3 

Orbiculata. Stark und hoch schlingend mit rundlichen, 

freudiggrünen Blättern und zierenden F rächten . 1.50 
SCandenS. Längliche, dunkelgrüne Blätter u. korallen- 
rote Früchte 1.50 

Clematis, Waldrebe, Ranunculaceae. Zur Pflanzung 
hebe man eine 50 cm tiefe Grube aus, in die man 
zunächst eine Schicht Schlacken, geschlagene Steine 
oder dcrgl. bringt. Daraul I ü 11 e man gute Kompost- 
erde, am besten mit ctw. kalkig. Bauschutt VI-IX 

Großblumige Hybriden: O 

Comtess of Lovelace. Blaulila 2. 

Henry I. Seidigweih* starkwachsend 2. 

Jackmannii superba. Dunkelblau, sehr groljblumig . 2. 
Lady Betty Balfour. Dunkelblau mit weither Mitte 2. 
lanuginosa. Lavendelblau, sehr großblumig .... 2. 
Lasurstern. Reintiefblau, Staubfäden weih • • • • 2. 

— Marcel Moser. Malvenfarb. mit dunkelviolettr. Rande 2. 

Mme. Baron Vaillard. Rosalila 2.— 

Mad. Edouard Andröe. Dunkelrot ... ... 2. 

The President. Purpurblau 2. 

— Ville de Lyon. Herrlichrot • 2.— 

— Ville de Paris. Weih mit rötlichen Adern 2.- 

viticella. Abendstern. Samt, weinrot m. cremeweihen 

Staubfäden 

Verschiedene Arten : 0—3 

— alpine. Bildet nur 1 m lange Ranken u. eignet sich sehr 

gut zum Überranken von Felsen usw. Sehr schöne 
violettblaue Blüten 1V-V 

— montana rubens. Rote Blüten bis zu 8 cm Durch- 

messer, stark wachsend .... V-VI 

grandiflora. Grohe, weihe Blumen . V-VI 

oriental is. Goldgelbe, glänz. wadisart. Blum. VIII-1X 
paniculata. Sehr reichbl., weifj, wohlriech. VIIl-X 

— tangutica. Mit gefiedertem Blattwerk und gelben 

Blumen VlIl-IX 

vitalba. Hochrankend, grünlichweih blühend, zottige 
Samenstände . . VII -VIII 

— viticella. Kleinblumig, blaublühend . . VI -VIII 

Glycine. Siehe Wistaria. 

Hedera, Efeu, Araliaceae 3 — • # 

— colchica. Mit riesigem, rundlichem Blattwerk, sehr 

starkwüchsig 

helix. Kleinblättrige Art ... 

— atropurpurea. Dunkelrotbraune Blätter .... 

- digitata sagittata. Besonders kleinblättrige Art, 

tief eingeschnittene Blätter m. silbrigen Blattnerven 

— hibernica. Großblättrige dunkelgrüne Art . . . 

— — marmorafa. Weihmarmorierte Belaubung . . 

microphylla alba. Kleine weihbuntbl. Belaubung 


2.50 

2 .— 
2 .— 
2 — 
2 .— 

2 .— 

2 .— 

2 .— 


l St. 

3Ut 

1 — 


1.50 

1.20 

1.50 

2 — 


2 .- 
2 .— 
2 — 
2 .— 

2 — 
1.50 
1.50 
2 .— 
2 .— 
2 .— 

3 — 


2 .— 

o.so 

1.50 

1.50 

O.SO 

1.50 

1.50 


Humulus, Goldhopfen, Moraceae O 

— lupulus aureus. Mit groben goldgelben Blattern . . 

Jasminum, Jasmin, Oleaceae 0 — 3 

— Beesianum. Bel. ellipt., Blüt. leucht. blutrot V-Vl 

— ntldiflorum. Sehr reichblühend, goldgelb. I-III 

officinale. Weihbl., sehr groß, wohlriech. VI l - VIII 
stephanense. Schöner, kleinblättriger Schlinger mit 

rosaroten, wohlriech. Blüt. l.groß. Büsch. N II-N III 

Lonicera, Geißblatt, Caprifoliaceae O — (I Gedeiht in 
jedem Boden. Köstlich duftend . . • VI -VIII 

— alseuosmoides # Lederartige Blätter, Blüten purpur 

mit gelb 

caprifolium major. Schöne gelbe und rötliche Blüten 

— fuchsioides (Brownii). Fuchsienart. leucht, rote Blüten 

Heckrottii. Siehe Neuheiten 

— Henry i # Lederartige, frischimmergrüne Belaubung, 

Blüten gelbrot 

— japonica aureo-reticulata # Goldbunt, zierl. Belaub. 

— perielymenum. Blüte gelblich 

— sempervirens (Halleana) # Blüten hellgelb . . . 

— sinensis # Mit rötlicher Belaubung, hellgelbe Blüten . 

— Tellmanniana. Siehe Neuheiten 

tragophylla. Mit schön hellgoldgelben, 6 cm langen 

außen leicht gestreiften Blumen. Selten .... 

Menispermum, 

Amerikan. Mondsame, Menispermaceae O 
canadense. Mit lapp.dunkelgr.Blätt. u. grünweih. Risp. 1 .20 

Parthenocissus (Ampelopsis), Vitaceae O % 

— Engelmannii. Zierlich belaubter Selbstklimmer mit 

schöner roter Herbstfärbung 0.80 

quinquefolia. Gewöhnlicher wilder Wein .... 0.60 

— radicanfissima (muralis). Starkwachsender selbst- 

klimmernder wilder Wem, mit braunr. Ilerbstfärb. 0.80 
fricuspidafa var. Lowii. Siehe Neuheiten 2. 

— Veitchii (Efeublättriger selbstklimmender japan. 

Wein). Die Blätter liegen fest übereinander, so 
daß die \Vände vollständig bedeckt sind. Im Herbst 

blutrot sich färbend I • 

— purpurea inconstans Dippel. Kleinbl., purpurrot 1.20 

— — Gloire de Boskoop. Starkwüchs. Art mit prächtig 

dunkelpurpurner Belaubung 1.20 

Periploca, Griechische Baumschlinge, 

Asclepiadaceae 0 — 3 

— graeca. Blätter glänzenddunkelgrün, bis 10 cm lang, 

braunrote wohlriechende Blüten . . VIl-VIII 3. 

Polygonum, Schlingknöterich, Polygonaceae O— I 
Auberti. Sehr schnellwachsend und gut belaubt, mit 
langen weißen Rispen. Außerordentl. reichblühend, 
rankt windenartig ohne Nachhife . . VII-X 1.20 

— baldschuanicum. Aehnlich der vorigen, jedoch mit 

rosaweißen Blütenrispen VII-IX 2. 

mulliflorum. Mit samtart. Bel. u. weiß. Blüt. \ 1 1 1-IX 1 .50 

Rubus, Brombeere, Rosaceae 0 — 3 

— Henryi. Blätter drei- bis fünffach gefingert, oberseits 

dunkelgrün, unterseits weififilzig. Beeren schwarz 2.— 

— fruticosus laciniatus. Geschlitztblättr. Beeren schwarz 1.* 

— Theodor Reimers. Siehe Obst. 

Wistaria (Glycine), Traubenwinde, Leguminosae O 

Gehören unstreitig zu unseren schönsten und 
edelsten Schlinggehölzen. Bei 'sonnigem Standort 
entwickeln sie im Mai ihren duftenden Blütenflor, 
dem im Nachsommer ein zweiter folgt. V-Vl 

— chinenSIS. Mit blauen Blütentraub., die bekannteste Art 2.50 

— — alba. Weifjblühend 3. 

— — multijuga. Sehr lange hellblaue Blütentrauben . 4. 

— — — alba. wciljblühendc Form der vorigen . . . 5. 


94 Bei Abnahme von 5 Stück und mehr einer Sorte ermäßigt sich der Stückpreis um 10 °/o, von 25 Stück und mehr einer Sorte um 20 °/o 


Rosen 

Aus den verschiedenen Klassen führen wir nur die allerbesten, alte» 
reren und die bewährtesten neuen Sorten auf, die sich durch Schön« 
heit, dankbares Blühen, Gesundheit und Widerstandsfähigkeit aus« 
zeichnen. — Beim Pflanzen schneide man die Triebe um 2 i 3 ihrer 
Lange zurück. Pflanzweite der Buschrosen im Mittel 40 cm. 
Sämtliche Preise verstehen sich für Pflanzen I. Wahl. 

Von sämtlichen Sorten sind Stammrosen lieferbar. Es kosten: 

Hochstämme, 110—140 cm hoch per Stück JUi 1.80 

Sorten die mit Neu bezeichnet sind „ n „ 2. 

Halbstamme, 80— 100 cm hoch „ m 1.50 

Sorten die mit Neu bezeichnet sind „ n j.so 

Trauerrosen und Niel, 150—180 cm Stammhöhe „ „ ” 3*50 

Polyantha-Rosen. Vielblumige Zwergrosen. jfo// 

Aennchen Müller. Leuchtend korallenrosa, mäßig gefüllt . 0.50 

Dr. Kater. Ticfsamtigdunkelrot 0.50 

Ellen Poulsen. Leuchtend kirschrot, gefüllt 0.60 

Llse Poulsen. Leuchtend rosa, groß, schalenförmig . . . 0.60 
Lva 1 eschendorff. Reinweiß, in großen Dolden blühend . 0.60 

h rau Astrid Späth. Leuchtend korallenrosa 0.70 

Frau Marie Brommc. Leuchtend rot ... 0.60 

Gloria Mundi. Feurigorange, sehr große Dolden .... 0.70 
Gruß an Aachen. Goldgelb bis weiß, rötl. schattiert, gefüllt 0.60 
Joseph Guy. Leuchtend scharlachrot, sehr gute Sorte . . 0.60 
Kirsten Poulsen. Feurigpurpurrot, einfachblüh., großblum. 0.60 

Locarno. Zinnobcrorangcrot mit dunkelrot 0.60 

Orleans. Geraniumrot, Mitte weiß, großdoldig .... 0.50 
Rodhätte. Leuchtend rot, halbgefüllt, großdoldig . . . 0.50 

Schlingrosen. Reichblühend und Meltaufrei. 

Alberie Barbier. Milchweiß, Mitte gelb, gefüllt .... 0.75 
American Pillar. Reinrosenrot mit weißer Mitte, einfach . 0.75 
Dorothy Perkins. Kirschrosa, gefüllt, sehr reichblühend . 0.75 
Excclsa. Leuchtend dunkelblutrot, gefüllt, großdoldig . . 0.75 
Fragezeichen. Sattrosa, gelüllt, großblumig u. großdoldig 0.75 
Fräulein Octavia Hesse. Gclblichwciß, großblumig . . . 0.75 

Goldfinsh. Hellgelbe Tausendschön 0.75 

Lady Gay. Kirschrosa, großdoldig 0.75 

New Dawn. Edelrosenähnlich, zartrosa, langblühend . . 1. — 

Pauls Scarlct Cliinber. Feurigscharlachrot, halbgefüllt . 1. — 

Purpurtraum. Dunkelpurpur, halbgefüllt, großdoldig . . I. — 

Rubin. Rubinrot, lockere Dolden 0.75 

Sodenia. Karminrot, großdoldig 0.75 

l ausendschÖn. Zartrosa, großdoldig, halbgefüllt .... 0.75 
Veilchenblau. Rötlichlila bis stahlblau, halbgefüllt . . . 0.75 

White Dorothy. Weiß, gefüllt, großdoldig . . ... 0.75 

Edel-Wildrosen. Einwinterung nicht erforderlich. 

centifolia muscosa. Moosrose. Kräftig rosa 0.70 

Rose des Peintres. Moosrose. Großblumig, rosa . . . 0.70 

Giraldii. Rosarot. Große, lange Früchte 1. — 

lutea bicolor. Außen gelb, innen kapuzinerrot. Einfach . 1. — 

Parkfeuer. Einfach, feurigrot 1. — 

Persian Yellow. Reingelb, gut gefüllt 1. — 

microphylla. Weiße, einf. Blumen, große Stachel. Früchte 1. — 

Moyesii. Einfach, dunkelrot. Sehr schön 1.20 

pimpinellifolia hispida. Rahmweiß mit gelben Staubfäden 0.80 
rubiginosa. Schottische Zaunrosc. Hellrosa. Gut f. Iledten 0.50 

Anne of Gierstein. Dunkelkarmoisin 0.70 

Lady Penzance. Einfach, kupfriggelb . . .... 0.70 

Lord Penzance. Rehfarbig mit goldgelben Staubfäden 0.70 
rugosa. Einfache, rote Blüten, große Früchte .... 0.50 
Bergers Erfolg. Einfach, leuchtend rot. Reichblühend 0.60 
Blanche double de Coubert. Reinweiß, halbgcf., duft. 0.70 
Carmen. Dunkelblutrot, einfach, reichblühend . . . 0.70 

Conrad Ferd. Meyer. Centifolienrosa, gefüllt . . . 0.70 

Georges Cain. Amarantrot, gefüllt, stark duftend . . 0.70 
Kaiserin des Nordens. Violettpurpur, gefüllt, duftend 0.70 
Mme. Georges Bruant. Weiß, gefüllt, duftend . . . 0.70 
- Parfüm de lTiay. Karminkirschrot, gefüllt . . . 0.80 

Roseraie de 1'IIay. Dunkelrot, gefüllt, duftend . . . 0.80 

— Schneclicht. Reinweiß, einfach, reichblühend .... 0.70 
sericea pteracantha. Reinweiß. Große, breite, rote Stacheln 1. — 
Wcbbiana. Einfache rosa Blüten in großen Büscheln . . 0.S0 

Willmottiae. Weiß. Silbergrau berindet. Zierliche Belaub. I. — 


Buschrosen 

Eine Auswahl der schönsten und dankbarsten Sorten 

für Gruppen und Schnitt. l St. 

Mt 

Ambassador. Kräftigorange. Neu 0.70 

Amulett. Mittelgroß, leuchtend dunkelrot, gut gelüllt. Neu 0. /0 
Angele Pcrnet. Rötlichorange, chromgelb schattiert . . 0.50 
Barcelona. Außen karminrot, innen samtigdunkclrot. Neu 0.70 
Comtcsse V andal. Kupferrot bis rosa. Sehr große Blum. Neu 0.70 
Dame Edith Helen. Leuchtend rcinrosa. Sehr stark gefüllt 0.50 
Eduard Schill, Ziegclbraunrot. Gut gefüllt, wetterfest. Neu 0.70 
Etoile de Holland. Große, dunkelrote Blumen. Reichblüh. 0.50 
Lascination. Kirschrot, gelb schattiert. Dauerblüher . . 0.60 
Florex. Salm farbigkorallenrot, karminorange schattiert . 0.60 
Fontanelle. Gelb mit dunklerer Mitte. Schön geformt . . 0.60 

F rau Karl Druschki. Reinweiß. Großblumig 0.50 

Frau Luise Lindecke. Kirschrot bis dunkclrot 0.60 

Gaiety. Zinnoberorange in altrosa übergehend. Reichblüh. 0.60 
Geheimrat Duisberg. Reinzitronengelb, groß und edel. Neu 0.70 
Golden Emblem. Sonnengelb mit Scharlachkarmin Streifen 0.50 
Grenoble. Glänzendscharlachrot. Großblumig, gut geformt. 

Neu 0.70 

Hadlcy Rose. Dunkelscharlachrot, schwarz schattiert . 0.50 
Heinrich W endland. Leucht, goldgelb, innen kapuzinerrot 0.70 
Hinrich Gacdc. Kupferrot m. orangegelb. Dichtgefüllt. Neu 0.70 

Hermann NeuhofF. Dunkclrot 0.60 

Johanna Hill. Reingclb mit dunkler Mitte 0.60 

Johanniszauber. Dunkelsamtrot. Gut gefüllt 0.50 

John Henry. Glänzendrosa. Edle Form 0.50 

Julien Potin. Chromgelb, gut gefüllt 0.50 

Königin Luise. ReinVeiß. Gut gefüllt 0.60 

Laurent Carle. Großblumig, glänzenscharlachkarmin . . 0.50 
Lord Charlemont. Leuchtend kirschrot. Gut geformt . . 0.50 
Los Angeles. Glänzendrosigfeuerrot, goldgelb schattiert . 0.50 

Lilly Jung. Großblumig, tiefgoldgelb 0.60 

Mabel Morse. Großblumig, reingelb 0.50 

Mad. Butterfly. Kupfrigorange. Sehr fein 0.50 

Mad. Caroline Testout. Fleischfarbigrosa, gut gefüllt . . 0.50 
Mad. Edouard Herriot. Krabbenrot mit gelbem Grund . 0.50 
Mad. Jules Bouche. Weiß, Mitte hellrosa, gut gefüllt . . 0.50 

Marcia Stanhope. Weiß, gute Form 0.50 

Marechal Lyauty. Glänzenddunkelrot, groß, edle Form. Neu 0.70 
Mälar Rose. Leuchtend scharlachrot. Gut duftend. Neu 0.70 
Margret Mc. Gredy. Orangescharlach, sehr große Blumen 0.60 
Mary Hart. Samtigblutrot, elegante Form. Neu .... 0.70 

Max Krause. Rötlichorange, gut gefüllt 0.50 

Mevrouw G. A. van Rossem. Dunkelorangegelb mit apri- 

kosenfarben q 5Q 

Mrs. Charles Rüssel. Karminrosarot 0.50 

Mrs. Henry Morse. Glänzendrosa mit roter Schattierung 0.50 
Mrs. Henry Winnet. Gut gefüllt, leuchtend scharlachrot 0.50 
Ophelia. Lachsfleischfarbig mit rosa ... 0 50 

Pink Pearl. Lebhaftrosa bis rot auf gelblichem Grund . 0.50 

Pius XI. Rahmweiß, großbliitig, gut gefüllt 0.50 

Portadown. Karmesinrot mit Purpurschein. Prachtvoll . 0.60 
President Herbert Hoover. Orangerosa bis kupferrot. Neu 0.70 
Prinz Felix v. Luxembourg. Samtigpurpur. Großblum. Neu 0.70 
Rapture. Korallenfarbig mit rosagelb untermischt . . . 0.60 
Rev. Page Roberts. Goldorange, reichblühend .... 0.50 
Roselandia. Großblumig, goldgelb, gut duftend .... 0.50 
Roslyn. Reingoldgelb. Sehr gesund. Neu .... 0 70 

Senator. Glänzendscharlachrot, gut duftend ... 0 50 

Souvenir de Claudius Pernet. Goldgelb, edle Form . 0.50 

Souvenir de H.A.Verschuren. Orangegelb, gut aufblühend 0.50 
ounkist. Lebhattkupfrigorange. Neu ... Q 7Q 

Talisman. Kupfer mit rosa Hauch. Sehr schön ’ Q^O 

Vierlanden. Orangerosa. Sehr gut. Neu . . 0 70 

Viktoria Adelheid. Goldgelb, feurigbraunrot berandet. Neu 0.70 

Ville de Paris. Goldgelb, sehr groljbluniig 0 50 

\V. E. Chaplin. Dunkelkarmesinrot, großblumig . ’ 0 60 

Westfield Star. Atlasweil) bis schwefelgelb . . 0 50 

Wilhelm Breeder. Bräunlichockergelb, orangerot erhellt 0 70 

Wilhelm Kordes. Kapuzinerrot auf goldgelbem Grund 0 50 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 


95 


Obst 

Fruchtgehölze — Beerenobst — Rhabarber 

Unsere sämtlichen Obstgehölze sind vorzüglich bewurzelt und wachsen daher überall leicht an. Zum Versand gelangen nur 

Pflanzen I. Güteklasse. 


Aepfel und Birnen 

Hochstämme, 7 — 8 cm Umfang . . 2.20 

Halbstämme, 6—7 „ » . . 2. 

Büsche 2 — 3 jährig 2. 

„ 3-4 „ 2.50 

Pyramiden mit 1 Serie 2.50 

. 2 . 3.50 

Spaliere mit 1 Etage 2.50 

. 2 „ 3.50 

U- Formen 2 — 3 jährig 2.50 

• 3-4 m • . . 3.- 

Schnurbäume, senkr. 2— 3 jähr. . . 2. — 

* 3-4 * . . 2.50 


„ waagr.2 — 3 „ 1 arm. 2. — 

. „ 3-4 „ 1 „ 2.50 

. „ 2-3 w 2 „ 2.50 

. 3-4 „ 2 , 3.— 

Aepfel 

Im Sommer reifende Sorten: 

Charlamowsky. Leuchtend rot 
Weißer Klarapfel. Hellgelb mittelgroß 

Im Herbst reifende Sorten: 

Apfel aus Croncels. Hellgrün, groß 
Gravensteiner. Gelb, rot gestreift 
Jakob Lebel. Gelblichgrün 

I m W i n t e r reifend: 

Gelber Bellefleur. Reingelb, fein 
Kalvill, Aderslebcr. Gelbe gerippte Frucht 
Ontario. Große gerötete Frucht 
Prinzenapfel. Grüngelb, groß 
Renette, Ananas. Goldgelb, mittelgroß 

— Baumanns. Dunkelrot, mittelgroß 
Champagner. Wachsgelb, mittelgroß 

— Cox Orange. Mittelgroß, vorzüglich 

— Gold- v. Blvnheim. Goldgelb mit rot 

— graue französische. Mittelgroß, grau 

— Ilarbcrts. Hellgelb, rot gestreift 
Landsberger. Gelb, leicht gerötet 

— von Zuccalmaglio. Hellgelb 
Schöner von Boskoop. Goldgelb mit rot 
Winter-Goldparmäne. Goldgelb, rot gestr. 
Winter - Rambour. Karmoisinüberzogen 

Birnen 

Im Sommer reifende Sorten: 
Bunte Juli. Sehr fein 

Clapps Liebling. Gelb, sonnenwärts rot 
Frühe aus Trevoux. Gelb, groß, würzig 
Williams Christbirne. Hellgelb, groß 
Im Herbstreifende Sorten: 
Alexander Lucas. Gelb, rostig punktiert 
Böses Flaschenbirne.Groß,goldart.berost. 
Gellerts Butterbirne. Grünlichgelb 
Köstliche v.Charneu. Grünlichgelb, mittel 
Mollebusch. Gute Tafelsorte 
V ereins- Dechantsbirne. Hellgelb, rotback. 

I m W intcr reifende Sorten: 
Clairgeaus Butterbirne. Feine Frucht 
Comtessc de Paris. Grünlichgelb, punkt. 
Josephine v. Mccheln. Mittelgroß, lür 
rauhe Lage 

Esperens Bergamotte. Gelblichgrün, süß 
Madame Verte. Mittelgroß, gelb 
Präsident Drouard. Groß, gelb, fein punkt. 


Kirschen,Pflaumen u.Zwetschen ^ 


Hochstämme, 7 — 8 cm Umfang . . 2.20 

Halbstämme, 6 — 7 cm Umfang . . 2. 

Büsche 2— 3 jährig 2. 

Spaliere 1 Etage 2. 

Spaliere 2 Etagen 2.50 

Pfirsiche und Aprikosen 

Hochstämme 4. 

Halbstämme 3. 

Büsche, veredelt 2. 

Spaliere 3,50 

Walnüsse und Quitten 

Hochstämme . . . 3.50 

Büsche 2. 

Kirschen 

Süßkirschen: 


Bernhard Nette. Schwarz, festfleischig 
Dönissens Gelbe. Vorziigl. Einmach fr. 
Große schwarze Knorpelk. Schwarzbr. 
Große Prinzessink. Gelb m. rot, herzförm. 
Hedelfinger Riesen. Schwarzrot, licrzf. 
Kassius Frühe. Schwarzrot, reichtrag. 
Rottcrts Braune. Gute Frühsorte 

Sauerkirsc h e n : 

Königin Hortensia. Groß, glänzendrot 
Große lange Loth. Leuchtend dunkelrot 
Ludwigs Frühe. Hellrot 

Pflaumen 

Anna Späth. Groß, rötlichblau, früh 
Frühe Fruchtbare. Sehr früh, blau 
Königin Viktoria. Violettrot, sehr groß 
Ontario. Sehr groß, goldgelb 
Washington. Groß, gelb, saftreich 

Zwetschen 

Bühler Frühzw. Dunkelblau, mittelgroß 
Hauszwetsche. Groß, schwarzblau 
Ruth Gerstcttcr. Tiefblau, sehr früh 
Lützelsachsener Frühzw. Blau, mittelgr. 
W a nge nh e im s Fr ühz we tsche . 

Mittelgroß, schwarzblau 
Mirabellen (Preis wie Pflaumen) 
Flotows frühe Mirabelle. Leuchtend gelb 
Metzer Mirabelle. Klein, gelb 
Mirabelle von Nancy. Mittelgroß, gelb 

Reineclauden (Preis wie Pflaumen) 
Große grüne Reineclaude. Sehr süß 
Von Oullins. Groß, gelb 

Pfirsiche 

Amsdcn. Früh, groß, weißlichgelb 
Eiserner Kanzler. Mittelfrüh, sehr gut 
Königin der Obstgärten. Sehr groß fr. 
Mayflowcr. Früh, mittelgroß, gelb mit rot 
RoteMagdalene. Mittel fr., gelb m.dunkelr. 
Proskauer. Spät, braunrot, sehr gut 

Aprikosen 

Ambrosia. Mittelgroß, dunkelgelb 
Aprikose von Nancy. Rot gefärbt, mittelfr. 
Luizets Aprikose. Orange, früh 

Quitten 

Apfelquitte. Apfelförmig, mittelgroß 
Riesenquitte vonVranje. Riesenfrüchtige, 
ungeheuer reicht ragend. Birnenqui t te. 
Durchschnittl. 1 kg schwere Früchte. 
Sehr widerstandsfähig u. frühreifend. 


1 St. 

JUt 

Himbeeren, ältere Sorten . . . 0.20 
„ neue Sorten . . . . 0.40 

Brombeeren 0.50 


Johannisbeeren, rotfrücht. Sort. 

5 — 8 Triebe 0.40 

„ schwarz u. wcißfrüchtige Sort. 

5—8 Triebe 0.50 


Stachelbeeren 5—8 Triebe . . 0.55 

Stachelbeer- u. Johannisbeer- 

Hochstämme . .. 1.20 

Haselnüsse 1 20 

Erdbeeren 0.05 

Rhabarber, ältere Sorten . . 0.50 

„ neue Sorten .... 1 . 


Himbeeren 

Deutschland. Rotfriichtig, 
sehr ertragreich. Neu 
Gelbe Antwerpcner. Gelbfrücht ig 
Lloyd George. Groß fr., reichtragend. Neu 
Preußen. Groß, süß, hellrot. Neu 
Shaffers Colossal. Dunkelrot 
Brombeeren 

Wilsons Frühe. Aufrechtwachsend, 
tiefschwarz 

Theodor Reimers. Rankend, riesen! rücht . 

Johannisbeeren 

Fays Fruchtbare. Rot 

Heros. Großfrüchtigc Neuheit, rot Ir. 

Langtraubige Rote 

Goliath. Sch warzfrüchtig 

Rote Holländische 

Rote Kirsch 

Weiße Holländische 

Stachelbeeren 

Gelbe Riesen. Große gelbe Beeren 
Grüne Riesen. Grüne Früchte 
Gelbe Triumphbeere. Gelbfrüchtig 
Honings früheste. Gelb 
Mai h erzog. Rotfrüchtig 
Rote Triumphbeere. Rotfrüchtig 
Weiße T r i u m ph b eer e . W e i ß frü c h t ig 

Haselnüsse 

Halleschc Riesennuß. Kugelig-kegcliörm. 
Ludolfs Zellernuß. Groß, oval 
Webbs Preisnuß. Langoval, groß 
Wcißfrüchtige Lambertnuß. Eiförmig 
Wunder von Bollweiler. Kegelförmig 

Erdbeeren 

Deutsch Evern. Bewährte Frühsorte 
Flandern. Sehr reichtragend 
Mme. Moutot. Riesenfrüchtig 
Oberschlesien. Spät, groß, süß 
Sieger. Reich- und frühtragend 
Schwarze Ananas. Dunkelrot, fein 
Rügen. Monatserdbeere, rankenlos. Sehr 
reichtragend. Bringt bis in d. Herbst 
hinein Früchte. 

Rhabarber 

T heSutton. Blutrot, zuckersüß, reichtr.Neu 
Dawes Challengc. Aehnlich vorigem 
Cyclop. Sehr dickstielig 
Queen Victoria. „Verbesserter“, sehr lein 
Holsteiner Blut. Rotstielig. Neu 
Loher Blut. Rotfleischige Stiele. Neu 


96 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 


Staudensamen eigener, letzter Ernte 

Beschreibung der einzelnen Sorten siebe bei Staudenpflanzen. Jeder Samenbestellung wird auf Wunsch Kulturanweisung bcigclegt. 

Auljer den luer aufgeführten Sämereien, haben wir von fast allen im Katalog verzeichneten Percnnen und Farnen kleinere Mengen 

Samen geerntet. Preis pro X / 2 Gramm JUi 0.40. 

Jedes auf Seife 5 8 verzeichnefe Staudensorf iment ist auch als Samensortiment lieferbar. 
Es kosten 100 9 in 34 Sorten ULM 25. — ■ Ab 25 g wird der 100g-Preis berechnet. 

\ on Samen, die pro Gramm 40 I’fg. und mehr kosten, wird audi '/a Gramm abgegeben. 

Bei Abnahme von 5 g u. mehr einerSorte ermäßigt sich der 1 g-Preis um 10°/o, bei Abnahme von 25 g u. mehr einer Sorte um 20°/o. 


1 Gramm 

JLM 

Acaena fissistipula violacea 0.50 

— glaucoplvylla . . . 

0.50 

— inermis 

. 0.50 

— microphy 11a . . . 

. 0.50 

— novae zealandiae 

. 0.50 

Acanthus longifolius 

0.10 

Adiillea ageratifolia 

. 0.40 

— aurea 

. 0.60 

mill. Kelwaji . . . 

. 0.60 

Crimson Beauty 

. 0.60 

— macedonica . . . 

. 0.40 

— pseudopectinata . . 

. 0.50 

Aconitum Fischeri var. 
Wilsonii 

. 0.50 

~ l.ycoct. pyrenaicum . 

. 0.50 

napellus 

. 0.40 

— — album . . 

. 0.50 

carneum . . . 

. 0.50 

praecox .... 

. 0.40 

Stoerkianum . . . 

. 0.40 

Actaea spicata . . . 

. 0.40 

Adenophora Bulle^yana 

. 0.50 

~ pol^ymorpha .... 

. 0.30 

Aethionema pulchellum 

. 0.80 

Ajuga rept. fol. multicolor 0.40 

Alisma plantago . . . 

. 0.40 

— lancifolium ... 

. 0.50 

Allium cyaneum . . . 

. 0.60 

— flavum .... 


puldiellum .... 

. 0.40 

* speciosum . . , 

. 0.50 

tibeticum . . . 

. 0.50 

Althaea (Malve) ficifolia 

. 0.10 

— rosea fl. pl. 

in Farben sortiert . 

. 0.15 

Pracbtmiscbung 

. 0.15 

Al^yssum argenteum . . 

. 0.30 

— saxatile . . 

. 0.20 

compactum 

. 0.20 

~ — citrinum . . . 

. 0.60 

sulphureum . . 

. 0.60 

serpyllifolium . . . 

. 0.60 

Anchusa ital. Dropmore 

. 0.20 

Anemone albioyanea 

. 0.50 

baldensis 

. 0.50 

— Halleri 

. 0.70 

— japonica in Färb. sort. 0.60 

— Levillci . . . 


— pulsatilla . . 

. 0.50 

- rivularis .... 


— silvestris .... 


Anthemis Kelwayi . . 

. 0.15 

tinct. Perrys var. 

. 0.30 

Anthyllis vuln. rubrifol. 

. 0.10 

Aquilegia chrysantha . 

. 0.30 


Aquilcgia coerulea hjbr. 
(hajdodgensis) , 
vulgaris hybr. , 

— fl. pl. . . . 

nivea grdfl. 

— Prachtmischung 
Arabis albida superba 
Argemone platyceras 
Armeria hybr. Becs Ru 

— formosa splcndens 

— majellensis . , 

— maritima . . . 

— — alba . . 

— — Laucheana . 


rosca comp. 

- Schöne v. Fellbach 
Arnica amplexicaulis 
Aruncus silvester . 

— sinensis . . . 

Asclepias purpurea 
Asphodeline lutea 
Asparagus filicinus 
Aster alpinus . . 

albus . . . 

— amcllus in Farben sort.: 

hell- u. dunkelblau 
rosa und rot . . 

Prachtmischung . 

Neuheiten Mis diu n« 

— dipl. Leichtlinii . . 


— himalaicus major 

— linosjris 

— novae angl. rosa, rot, 
hell- und dunkelblau 

— novi belgii in Farben 


einfachblühende 

in Prachtmisdig. 

— — — gefülltbliihende 
in Prachtmisdig. 

— sibiricus 

— subcoeruleus .... 0.30 

Artemis 0.40 

lucidus 0.40 

— Wartburgstern . . 0.60 

Astilbe Arendsli Gloria . 0.80 
Granat .... 0.Q0 

— — Hyacinth .... 0.80 
— W^eiije Gloria . . 0.80 

in Farben sortiert . 0.70 

Praditmischung . . 0.50 

NeuheitenMisdiung 1. — 

— japonica. Treibsorten 

in Farben sortiert . . 0.70 

— Davidii 0.80 


1 8 

JtJl 

1 8 

JUt 

Astilbe Thunberg, delicata 0.70 

0.40 

carnea . . . 

. . 0.60 


elegans . . . 


0.40 

Moerheimii 

. . 0.60 

0 30 

Astrantia carniolica rosea 0.40 

0.30 

— major 


0.40 

Aubrietia deltoides . 

. . 0.80 

0.70 

— graeca superba 

. . 0.80 

0.60 

— feinste Mischung 

. . 0.80 

0.50 

Avena sempervirens 

. . 0.40 


Bahia lanata . . . 

. . 0.50 

0.60 

0.60 

Brunella grandiflora alba 0.40 

0.60 
0 60 

rosea *. . . . 

. . 0.40 

— Webbiana . . . 

. . 0.40 

0.60 

Buddleia Veitdiiana '* 

. . 0.60 

0.60 

Buphtalmum salicifolium . 0.30 

0.50 

Calimeris integrifolia 

. . 0.30 

0.70 

Campanula abictina 

. . 0.50 

0.30 

— alliariaefolia 

. . 0.30 

0.30 

— carpathica . . . 

. . 0.20 

1.— 

alba grdfl. . . 

. . 0.20 

minor .... 

. . 0.30 

0.50 

alba . . 



Isabell . . . 

— — Riverslea . . 

. . 0.40 

0.40 

turbinata . . 

. . 0.40 

0.40 

White Star 

. . 0.30 

0.30 

— glomerata acaulis 

. . 0.80 

0.50 

— — dahurica . . 

. 0.50 

0.40 

superba . . . 

. . 0.60 

0.50 

— grandis .... 

. . 0.60 

0.40 

— alba .... 

. . 0.60 


latifolia macrantha 
— — — alba . . . 

. . 0.20 
. . 0.50 

0.40 

0.40 

— pers. Backhousei . 
Telham Beaufy 

. .1.20 

. . 1.20 

— punctata .... 

. . 0.80 

0.30 

- pusilla 

alba .... 

— — Seiberti . . . 

. . 5.— 

. . 6.— 

0,40 

— rhomboidalis . . 

. . 0.80 


— rotundifolia superba . 1.50 

Centaurea montana grdfl. 0.40 
alba 0.40 


Centranthus ruber 
albus .... 

— — coccineus . . 

Cephalaria tatarica 

Cerastium Biebersteini 

— tomentosum . . 

candidissimum 

Columnae . . 

Chelone obliqua . . 

— — alba .... 


. 0.20 
. 0.30 
. 0.30 

. 0.20 

. 0.15 
. 0.50 
. 0.40 
. 0.60 

. 0.40 
. 0.50 


1 ß 
JUt 

Chrysanthemum leuc. 

Breslau 0.30 

Rentpajer .... 0.30 

— maximum Fiancee . . 0.20 

Gruppenstolz . . . 0.20 

H. v. Grüter . . . 0.20 

Juwel 0.20 

— Majdield Giant . . 0.30 

— Non plus ultra . . 0.30 

T — Ophelia 0.30 

Neue Spielart, gern. 0.25 

— uliginosum 0.50 

Chrysopsis vill. Rutteri . 0.50 

Cimicifuga cordifolia 

(dahur.) 1 . — 

— racemosa 0.80 

Clematis integrifolia . . 0.60 

— recta 0.20 

Coreopsis grandiflora . .0.10 

— lanceolata oculata . . 0.25 

Golden Queen . . 0.30 

Perrj^s Var. . . . 0.30 

— verticillata 0.60 

Corydalis dieilanthifolia . 1.50 

— lutea 1. — 

— odiroleuca 1 . — 


Crambe cordifolia 
Crucianella stylos:i 
Cyclamen cilicicum 


0.30 

0.30 

2 .— 


— coum 2. 


europaeum 

2.- 

— neapolitanum . . . . 

2. 

— repandum 

2.— 

Cyperus carexioides 

0.70 

— longus 


Datisca cannabina . . . 

0.60 

Delphinium cultorum 

in Farben sortiert . 

0.40 

— feinste Mischung 

0.30 

— Mischung gefüllt- 
blühender Sorten . 

0.40 

Neuheiten Praditm. 

0.80 

Belladonna grdfl. 

in färben sortiert . 

0.60 

Pracbtmiscbung 

0.50 

grandifl. chin. cinerarea 

0.20 

Tom Thumb . . 

0.30 

Dianthus arenarius . . . 

0.30 

— caesius hybr. . . 

0.50 

— compactus . . . . 

0.50 


lilacinus 0 50 

— deltoides 0.30 

albus 0.30 

Brillant 0.40 


Bei Abnahme von 5 g und mehr einer Sorte ermäßigt sich der .1 g- Preis um 10 °/o, hei Abnahme von 25 g und mehr einer Sorte um 20 / o 97 


1 Gramm 

Mt 

Dianthus deltoid. splend. . 0.30 

graniticus 0.30 

Knappii 0.50 

— macrodemus .... 0.40 

— pelviformis 0.50 

plumarius hybr. . . 0.40 

— — scoticus 0.30 

— pruinosus 0.40 

— sanguineus 0.40 

vaginatus atrorubens . 0.30 

Dictamnus fraxinella . . 0.40 

Digitalis amhigua . . . 0.20 

fcrruginea 0.20 

gloxiniaeflora purpurea 0.20 

Doronicum Clusii . . 1.80 

— cordifol. (Columnae) . 3. — 

— — Mrs. Masson . . . 3. — 

Dracocephal. Ruyschianum 0.30 

japonicum .... 0.40 

Dryas octopetala .... 1.20 

7 “ lanata 1 .60 

— Sündermannii .... 1.50 

Ediinops hannaticus . .0.10 

h umilis 0.20 

nivcus .... • 0.10 

— ritro 0. 10 

Elymus giganteus . . 0.40 
Epilobium Hectori . .1. 
Eremurus himalaicus . . 0.50 

— robustus 0.60 

Erica vagans . ^ . .2. — 

— — rubra 2. — 

alba 2, 

stricta 3. — 


Erigeron auranliacus 
speciosus roseus . 


1.20 
0.80 
0.40 
0.30 
2 .- 
2 — 
3. 


— semiplenus . . 

— — superbus grdll. 

Erinus alpinus . . . 

albus ... 

— — Dr. Hahnle 

olivanus ^ 3. — 

Eriophyllum caespilosum 0.50 
Er^ngium alpinum superb. 0.50 

— hybr. Juwel 0.40 

Violetta 0.40 

— maritimum 0.60 

— Oliverianum superbum 0.50 

— planum 0.10 

— — argenteum .... 0.30 

— — Blauer Zwerg . . 0.30 

— yuccaefolium. Neu . . 1. — 

Eupatorium ageratoides . 0.30 

— Fraseri .... . 0.30 

Euphorbia epithymoides 

(polychroma) .... 1 .20 

— myrsinites 0.50 

Festuca glacialis .... 0.30 

— glauca 0.30 

— ovina 0.20 

— punctaria 0.60 

— scoparia (crinum ursi) 0.30 

Gaillardia aristata comp. 0.20 
Ro§dorfer hybr. . 0.20 

— — regalis 0.50 

— nana Kolibri 
Galtonia candicans 
Galega offic. Hartlandii 
Genista tinctoria 
Gentiana acaulis 

— asclepiadea 
Gentiana cruciata 



Gentiana d ah urica 

— decumbens . . 

— depressa . . . 

Freyniana . . 

Kesselringii 

— lutea .... 

phlogifolia . . 

septemfula . 

— lagodediiana 

thianshanica 
tibetica . . . 

Geranium Endressii 
macrorrhizum . 

Gcum Borisii . . 

— chdoense 
Mrs. Bradshaw 

— coccineum (sibiricum) 
mont. Heldreichii magn. 

splendens . . . 

hybr. Goldball . . . 

rivale Leonhards var. 

Globularia tridiosantha . 

— vulgaris (nudicaule) 

Wilkommii 

Gypsophila pacifica . . . 

paniculata 

— fl. pl 

— rcpens Purpusii . . . 

— rosea 

Helcnium autumn. Chipper- 

fi cid Orange . . . 

— — gaillardiaeflorum 
— Gartensonne . 

1 1 . Marschall . . . 

— rubrum superbum . 

— Bigelovii 

— Hoopesii 

II elianthemum hybr. i. Sort. 

— Praditmischung . . 

— oelandicum 

Helianthus Nuttallii . . 

— tomentosus 

Ileliopsis floribunda comp. 

— laevis Pitcheriana . . 

— scabra gratissima . . 

major 

zinniaellora . . . 

Helleborus niger . . . . 

— foetidus 

Ilemerocallis flava . . 

— in Sorten 

— Pracht mischung . . 

Ileracleum villos. (gigant.) 
I leuch erasanguin ca splend 

— hybr. Feuerrispe . . 

Friihlidit , . . . 

— Prachtmischung . . . 

Ilieracium aurantiacum 

— rubrum 

— villosum 

Ilorminum pvrenaicum • . 
Hosta Fortunei glaucesc 

— — robusta . . . . 

— ovata (coerulea) . . . 

— Sieboldii 

Hutchinsia Aucrswaldii 
Hypericum calycinum . 

— Degenii .... 

— fragile . . . . 

— lysimadnoides . . . 

Hypericum olympicum . 

— pat. var. Henry i . . 


1 ß 
JLM. 
0.30 
0.30 
0.30 
2 — 
0.50 
0.40 
0.50 
2 . - 
2 . — 
0.50 
0.30 
0.40 
0.50 
0.60 

0.30 
0.30 
0.50 
1 — 
0.60 
0.60 
0.60 
0.60 
0.50 
0.50 
0.20 
0.50 
0.50 
0.40 


lß 

Mt 

Hypericum polyphyllum . 0.70 
Ilyssopus offlcinalis . 0.20 

albus 0.30 

Humulus lupulus aureus . 0.50 
Iberis semp. Schneeflocke . 0.80 
Incarvillca Delavay i . . 0.60 

— grandiflora 1. — 

— brevipes 

— hybr. Bees Pink 
Inula cnsifolia . 

— glandulosa . . 

macrocephala . 

Iris Delavayi . . 

germanica hybr. 

Kaempferi hybr. 


1 .— 
0.80 
0.80 
1.20 
1. 
0.50 
0.20 
0.30 
0.20 
0.40 
0.50 
0.50 
0.30 
0.20 
0.20 
0.20 
0.30 
0.30 
0.40 
0.40 
0.40 

0. 30 
0.20 
1.50 
1.50 

1. 

1. 
0.30 
0.40 
0.40 
0.S0 
0.40 

. 0.40 
. 0.40 
. 0.50 
. 1 
. 0.50 
. 0.40 
. 0.70 
. 0.70 
. 0.80 
. 0.70 


. 1 — 
. 1 — 
. 0.50 
. 0.80 
. 0.20 
. 0.30 
. 0.30 
. 0.30 


l ß 

MC 

Lupinus polyph. fein. Misch. 0.20 

Neuheiten Prachtm. 0.30 

Lychnis chalcedonica . .0.15 

Lysimachia longistachys . 0.40 
Lythrum Crimson Dwarf 0.30 
Lady Sackville . . . 0.20 
— salic. roseum superbum 0.20 
Malva moschata . . . .0.10 


— orientalis 0.20 

Schneekönigin . . 0.20 

— pumila hybr. Prachtm. 0,30 

— sibirica 0.20 

superba 0.20 

- alba 0.20 

— Perrys blue . . . 0.20 

Strandpcrle . . . 0.20 

versicolor . ... 0.20 

- Wilsonii 0.30 

Jasione humilis . . . . 0.80 

percnnis . . .... 0.40 
Kniphofia corallina . . . 0.50 

clegans multicolor . 0.50 
gracilis Goldelse . . 0.50 

— hybr 0.40 

hybr. Expreß .... 0.20 

Tuckii 0.20 

— Solfatcre .... 0.50 

u varia grandiflora . . 0.40 
feinste Mischung . . . 0.20 

La^iyrus latifolius . .0.10 

- — albus 0.20 

s 0.40 


Lavandula vera . . . . 0.20 

Dwarf blue . . . 0.30 

■ — Munstead var. . . 0.30 
Leontopodium alpinum . 2. 
Lcpachys pinnata .... 0.40 
Liatris callilepis .... 0.50 
- graminifolia . . 0.60 

pycnostachya .... 0.80 

— spicata 0.40 

Linaria alpina 3. — 

rosea 1 5. — 

— cymbalaria compact a . 0.40 

macedonica 0.30 

Lindelofia lorigiflora . . 0.40 
Linum austriacum . . . 0,20 

— capitatum 0.30 

— flavum 0.30 

— narbonnense .... 0.30 

— perenne 0,20 

album 0.20 

Lobelia coerulea .... 0.30 
Lupinus polyph. albus . 0.20 

Bayern 0.40 

carmineus .... 0.40 

Downers Pink Pearls 0.30 

— Goldcrest .... 0.40 

— — Harknei) hybr. . . 0.20 

— — Moerheimii . . . 0.30 

- Nelly 0.30 

— — Prinzei) Juliane . . 0.30 

— — roseus „ . . . . 0.20 

— — Ruby King . . . 0.30 

— — Sunshine .... 0.40 


Mimulus Fremonti . . . 0.40 
hybr. Burnetti . . . 0.50 

— — Leopard .... 0.50 

— Netzfalter . . . 0.80 

Postillon .... 0.80 

— Schmetterling . . 0.80 

— Lensdorffii 0.40 

— luteus 0.20 

alpinus 0.30 

Minuartia aizoides 0.50 

laricifolia 0.50 

Miscanthus sinensis zebrin. 0.20 

— saccharifer (Imperata) 0.20 

Moehringia muscosa . . 1. — 

Monarda did.Cam br. Scarl. 0.40 

— Kalmiana .... 0 30 

— — magnifica .... 0,30 
— violacea superba . 0.30 

Morina longifolia . . • 0.70 
Mulgedium alpinum . . . 0.30 

Myosotis pal. 

Graf Waldersec 0.40 


— Perle v. Ronneb 
Nepeta macrantha 
— Mussinii superba 


nervosa 


rg 0.50 
. 0.20 
. 0.50 
. 0.60 


Oenothera fruticosa major 0.20 
— Youngii 0.30 

— glauca (glabra) . . 0.50 

— Fraseri ....'. 0.40 

linearis 0.50 

missouriensis . . . 0.40 

— pumila (pusilla) . . O.jO 

Opuntia camanchica . . 0.50 

— albispina . v . . 0.50 

— major 0.50 

orbicularis .... 0.50 

— pallida ... . 0.50 

— salmonea .... 0.50 

— cymochila 0.50 

— grandiflora Engelm. N eu 0.70 

— humifusa 

(Ralinesquiana ) 0.50 
arcansana .... 0.50 

— pachyclada 0.50 

— polyacantha .... 0.50 
- — albispina .... 0.50 

— — spirocentra . . . 0.50 

— — Watsonii .... 0.50 

— rhodantha 0.50 

— sphaeracantha major . 0.50 

— utahensisJ.A. Purp. Neu 0./0 

— xanthostemma elegans 0.50 

orbicularis. Neu . 0.70 

rosea . .... 0.50 

— Prachtmischung . . . 0.40 

Paeonia albillora (sinensis ) 0.20 
Papaver alpinum .... 1. 

— nudicaule feinste Misch. 0.30 

— roseum hybr. ... 0 30 
Sunbeam .... 0.30 

— orientale, hell- u. dklrot 0.30 

weil), rosa u. lachs . 0.30 

fl. pl. May Queen . 0.40 


13 


98 Bei Abnahme von 5 g und mehr einer Sorte ermäßigt sich der 1 g-Preis um 1 0 °/o, bei Abnahme von 25 g und mehr einer Sorte um 20 °/o 


1 Gramm 

JUL 

Papaver orientale Prachtm. 0.20 

Primula pulverulenta . . 

I g 
JUL 
0.80 

Sedum aizoon minor . . 

1 8 
JLM 
0.80 

— . rupifragum 0.30 

— pubescens (auricula) . 

1.— 

— album 

0.60 

Paradisea lilastr.giganteum 0.40 

— rosea grandifl. . . . 

1 — 

murale 

0.80 

Pennisctum compressum . 0.30 

Pulmonaria rubra . . 

0.40 

— ellacombianum . . . 

0.60 

Pentastemon barbatus 

Pyrethrum corymbos. hybr. 
— roseum hybr. einfadibl 

1 

— floriferum 

0.60 

lvybr 0.30 


praecox 

0.60 

coccineus • . . . 0.20 

in Farben sort. 

0.40 

— Forsterianum . . . . 

0.60 

— glaber 0.30 

gefülltbl. in Färb. 

— hybridum echt . . . . 

0.80 

— hybr. Andenk, an Hahn 0.40 

sortiert . . . . 

1 — 

— kamtscbaticum . . . 

0.70 

— — Andenk, an Purpus 0.60 

Prachtmisdiung 

0.30 

— fol. var 

0.70 

Gärtneri .... 0.50 

Ranunculus gramineus 

0.40 

— Laggeri 

0.60 

— laevigata digitalis . . 0.20 

Rheum emodii 

0.20 

— Middendorffianum .. . 

0.70 

— Menziesii Scouleri . . 0.60 

— palmatum tanguticum 

0.20 

diffusum 

0.70 

— pubescens 0.20 

— (Rhabarb.) The Sutton 0.20 

— reflexum 

0.60 

pygmaeus .... 0.30 

Rodgersia aesculifolia . . 

2.— 

virescens 

0.60 

Phlox paniculata (dec.) 

— sambucifolia .... 

2.— 

— rupestre 

0.60 

in weil}, rosa, rot. 

— tabularls 

2 — 

— saxangulare . . . . 

0.60 

dunkelrot, lila, blau, 

Rudbeckia flava . . . . 

0.20 

— spurium 

0.50 

violett, sortiert . . 0.40 

— purpurea 

0.40 

album 

0.60 

nana. 

atropurpurea . . . 

0.60 

splendens . . . . 

0.80 

Niedere gemischt 0,40 

Ideal 

1 — 

Semperv. arachn. tomentos. 

3.— 

feinste Praditmisdi. 0.30 

Leuditstern . . . 

1.— 

— tectorum robustum . . 

3 — 

Neuh. Praditmisdi. 0.40 

— nitida Herbstsonne 

0.60 

— feinste Mischung . . . 

2. — 

~ maculata Alpha . . . 0.40 

— speciosa (Neumannii) 

0.40 

Senecio clivorum . . . . 

0.20 

Sdineelawine . . 0.40 

Sagina subulata . . . . 

3.— 

Orangekönig . . . 

0.30 

— r sufFr. Snowdon . . . 0.50 

Sa^ittaria sagittifolia • • 

0.60 

Othello 

0.30 

Physalis Franchetii . . . 0.20 

Salvia Jurisicii 

0.60 

— Przewalskii . . . . 

0.40 

— Bunyardii 0.20 

— nemorosa 

0.80 

— Veitdiianus 

, 0.40 

Plvysostcgia virginiana . 0.30 

— pratensis rosea . . . 

0.40 

— Wilsonianus . . . . 

0.40 

— alba 0.40 

superba 

0.30 

— Neue Spielarten gern. . 

0.30 

Platycodon grdfl. Mariesii 0.30 

Santoline pinnata . . . 

1 — 

Sescli caespitosum . . . 

0.50 

album .... 0.30 

Saponaria ocymoides . . 

0.30 

Sesleria coerulea . . . . 

0.40 

Poa alpina 0.30 

Satureia montana . . . 

0.30 

Sidalcea hj'br. Crims.King 0.30 

Polemonium coeruleum 

pygmaea . . . . 

0.40 

— — Monarch . . . . 

. 0.30 

Primadonna 0.20 

Saxifraga aizoon . . . . 

1 — 

Mrs. Lindbergh 

. 0.40 

— Ridiardsonii .... 0.20 

lutea 

0.80 

Rosy Gern . . . . 

0.30 

album 0.20 

minor 

0.80 

— — Scarlet Beauty . 

. 0.30 

pallidum .... 0.30 

robusta 

l.— 

feinste Misdiung 

. 0.30 

superbum .... 0.30 

— cacspitosa lutescens 

0.80 

Silene alpestris . . . . 

. 0.40 

Polygonum bistorta 

villosa 

0.80 

fl. pl. 

. 0.50 

album grdfl. 0.50 

hybr. magnifica . . 

1.— 

— Sdiafta .... 

. 0.40 

- — superbum .... 0.40 

Purpurmantel 

1.— 

— saxifraga .... 

. 0.40 

Potentilla ambigua . . . 0.50 

rosea . . . . 

1.— 

Silphium perfoliatum 

. 0.20 

— argentea calabra . . 0.30 

— Sdineeteppidi 

, 0.70 

Sisyrindiium anceps . . 

. 0.40 

— atrosanguinea .... 0.30 

Sdiwefelblüte 

, 0.70 

— convolutum .... 

. 0.60 

dirysocraspcda aurea 0.50 

— groenlandica . . . . 

0.80 

— striatum .... 

. 0.50 

— Hopvvoodiana .... 0.30 

— hypnoides densa . . . 

, 0.80 

Solidago aspera . . . 

. 0.30 

— hybr. Landseer . . . 0.30 

— lingulata (Portae) . 

. 1 — 

— hybr. Frühgold . . 

. 0.20 

fl. pl. gefülltbl. gern. 0.40 

— Rhei superba . . . . 

1.— 

Goldschleier . . 

. 0.40 

einfadibl. gemischt 0.30 

— tellimoides .... 

. t.— 

Goldstrahl . . . 

. 0.30 

nep. Miss Willmott . 0.30 

— moosartige gemischt 

. 0.70 

Goldelfe . . . 

. 0.40 

" — Roxana 0.50 

— polsterbild, gemischt 

. 0.80 

Golden Wings 

. 0.30 

— pedata 0.40 

— rosettenbild. gemischt 

. 0.80 

Mimosa .... 

. 0.40 

Poterium obtusum . 0.60 

— Praditmisdi. aller Art 

. 0.70 

Sonnenschein . . 

. 0.40 

Primula acaulis Misdiung 1. — 

Scabiosa australis . . 

. 0.20 

Spätgold . . . 

. 0.40 

— Beesiana 1. — 

— caucasica alba . . 

. 0.60 

— nemoralis .... 

. 0.40 

— Bulleesiana 0.80 

Amethyst 

. 0.60 

— Shortii 

0.20 

— Bulleyana 1. — 

Diamant . . . 

. 0.80 

— virgaurea nana 

. 0.20 

— denticulata 2. — 

Frieda .... 

. 0.60 

— Praditmisdi. nied. Sort. 0.40 

— alba 3. — 

Miss Willmott 

. 0.60 

— Praditmisdi. hoh. Sort. 0.30 

delicata 3. — 

— — perfecta .... 

. 0.60 

Stachys lanata .... 

. 0.20 

cadimeriana . . . 4. — 

— — Praditkerl . . . 

. 0.80 

> — grandifl. robusta . . 

. 0.40 

— ; Rubin .... 6. — 

— — Sdiöne von Fisenadi 0.60 

• Statice auriculaefolium 

. 0.50 

elatior aurea grdfl. . . 1. — 

Prachtmisdiung . 

. 0.50 

> — globulariaefolium 

. 0.50 

— — gigantea hybr. . . 0.80 

— lagodediiana . . . 

. 0.60 

i — incana pygmaea . . 

. 0.50 

Weiter Schwan . 0.80 

— lucida 

. 0.6C 

► — latifolia 

. 0.40 

— florindae 0.50 

Scutellaria alpina . . 

. 0.6C 

> Stipa gigantea .... 

. 0.40 

— japonica lvybr. Misdi. . 0.50 

— canescens .... 

. 0.60 

1 — pennata 

. 0.40 

— alba 0.50 

Scirpus Tabernaemont. 


Teucrium chamaedrys . 

. 0.40 

atrosanguinea . . 0.60 

zebrinus 0.5C 

) Thalictrum aquilegifolium 0.30 

— lcucophylla 0.60 

Sedum acre 

. 0.6C 

) album . . . 

. 0.40 

— officinalis 0.50 

> — aizoon 

. 0.8C 

> lilacinum . . . 

. 0.30 


Thalictrum dipterocarpum 0.50 


— glaucum 0.30 

— minus adiantifolium . 0.40 
Thcrmopsis fabacea . . 0.40 
Thymus montanus . . 0.S0 

— rotundifol. Purpurtepp. 1. — 

— serpyllum carneus . . 0.80 

splendens .... 1 . — 

Tiarella americana . . . 0.50 
Tradcscantia virginiana . 0.40 
Trollius liy br.Earliest ofAll 0.80 

Feuertroll .... 1. — 

Goliath 1. — 

Orangekugel ... 1 . — 

Schwefelglanz . . 1. — 

— japonicus fl. pl. . . .1 . — 

— Ledebouri 0.80 

— — Golden Queen . ! . — 

— pumilus yunnanensis . 1. — 

— Prachtmisdiung . . . 0.90 

Tunica saxifraga . . . 0.20 

robusta fl. pl. . . 0.40 

Typha angustifolia . . . 0.90 

— latifolia 0.50 

— Laxmannii 1 . — 

Valeriana alliariaefolia . 0.40 
Veratrum nigrum .... 0.60 
Vcrbascum phocniceum . 0.20 

— vernale Mrs. Willmott 0.30 
Veronica Allionii .... 0.70 

— fruticulosa 0.50 

— gentianoides .... 0.60 

— hybr. Blaukerze . . . 0.50 

— incana ... ... 0.40 

— latifolia Königsblau . 0.50 

— — Shirley blue . • . 0.50 

— longifolia 0.20 

— orientalis 0.50 

— rcpens 0.40 

— spicata alpina .... 0.40 

— teucrium 0.50 

— waldsteinia 0.40 

— Prachtmisdiung . . . 0.30 

Viola cornuta alba . . . 0.80 

Alpha 0.60 

Altona 1 . — 

Gustav Wermig . 0.80 

Hansa 0.80 

Lemon Queen . . 0.80 

Spaßvogel. Neu . . 1. — 

W. II. Woodgate . 0.80 

— gracilis Lord Nelson . 0.80 

lutea 1 . — 

Strolch 1, — 

— odorata grandiflora . 0.20 

— papiloniacea .... 0.50 
Viscaria alpina .... 1.20 

— viscosa alba grdfl. . . 0.30 

Freilandfarne (Reine Sporen) 

Athyrium filix femina crist. 0.90 
Drvopteris dilatata . . . 1. — 

— filix mas Pindari ... 1 . — 

— spinulosa 0.80 

Matteucia struthiopteris . 1. — 
Onoclea sensibilis . . . 1. — 

Osmunda cinnamomea . . 2. — 

— Claytoniana .... 2. — 

— regalis 2. — 

Phyllitis scolopendrium . 0.90 

undulatum .... 1. — 

Polystichum lobatum . . 1. — 


99 


Pflanzen-Zusammenstellungen für verschiedene Zwecke. 

Wir verweisen auch auf die Sortimente Seite 5 - 8 , sowie auf die Verwendungs- und Standortzeidien bei allen Pflanzengattungen. 

Die besten und farbenkräftigsten Stauden für den Liebhabergarten. 

Achillea filip. Parkers var., Anemone japonica i.S , Aquilegia i.S., Artemisia vulg. alba, Aster amellus i.S., Aster novi-belgu i.S., 
Aster novae angliae i. S., Aster subcoeruleus i. S., Aster dumosus i. S., Astiiben 1. S., Campanula carpathica i. S., Campanula 
grandis, Campanula latifolia macrantha, Centaurea dealbata, Centrantbus i.S., Chrysanthemum leucanthemum, Chrysanthemum 
maximum, Chrysanthemum indicum, Chrysanthemum uliginosum, Cimicifuga i.S., Coreopsis verticillata, Delphimum cultorum l.fc •> 
Dicentra spectabilis, Doronicum i.S., Erigeron i.S., Euphorbia epy thimoides, Geum i.S., Gypsophila paniculata fl.pl., Ilelenium 
i.S., Ileliopsis i.S., Hemerocallis i.S., Heudiera i.S., Iberis semp. Schneeflocke, Ins Interregna, Ins germanica i.S., EuUtis i.S., 
Lupinus polyphyllus i. S., Lydinis chalcedonica, Paeonia albiflora (sinensis) i. S., Monarda i. S., Papaver orientale i. S., Pemta«- 
temon L S., Phlox Arendsii i. S., Phlox paniculata i. S., Physostegia i. S., Platycodon i. S., Potentilla hybr. i. S., Rudbedna 
speciosa, Rudbeckia purpurea, Rudbeckia nitida Herbstsonne, Salvia nemorosa, Sedum fabana i. S., Senecio i. S., Stachys grdll. 
supcrba, Thalictrum aquilegifolium i. S., 1 rollius i. S., Verbascum i. S., Viscaria viscosa i. S. 

Schwachwachsende Stauden und Gehölze für das Klein-Alpinum. 

Stauden : Acantholimon i. S., Allium cyaneum, Allium yunpanensis, Androsace i. S., Anemone albicyanea, Anemone pulsatilla i. S., 
Asperula hirta, Asperula nitida, Adonis i. S., Aubrietia graeca grdfl., Aubrietia tauricola, Bellium minutum, Campanula gargamca, 
Cotyledon i. S., Cyclamen i. S., Draba i. S. aufjer D. repens, Dianthus suavis, Dianthus Musalae, Dianthus caesius compactus, 
Douglasia Vitaliana, Dryas tenclla, Erinus i. S., Euphorbia capitulata, Gentiana acaulis, Globulana nana, Hepatica 1. S., 
Houstonia i. S., Hypericum coris, Iberis saxatilis. Iris cristata, Lewisia cotyledon, Linaria alpina, Linaria hepaticaefolia, 
Mauerfarne, Mentha Rcquicnii, Ocnothera pusilla, Papaver alpinum, Potentilla Tonguei, Primula auncula, Primula pruhoniciana 
Blaukissen und Schneekissen, Primula farinosa, Ramondia i. S., Raoulia australis, Saxifraga (polsterbildende) i. S., Sedum album 
micranthum, Sempervivum i. S., Silene acaulis i. S., Soldanella i. S., Statice incana pygmaea, Synthyris reniformis. 

Gehölze: Calluna vulgaris Foxii, Cotoneaster microphylla glacialis, Daphne cneorum, Evonymus kewensis, Hedera helix 
conglomerata, Polygala chamaebuxus, Rhododendron racemosum, Salix reticulata. 

Wintergrüne Stauden für Steingarten und Trockenmauern. 

Acaena Buchananii, Acaena glauca, Adiillea macedonica, Arabis i.S., Armeria i.S., Asperula nitida, Aubrietia i.S., Calluna i. S., 
Cotula squalida, Dianthus i. S., Draba i. S., Erica i. S., Hutchinsia i. S., Hypericum polyphyllum, Iberis i. S., Paronydua i. S., 
Sagina subulata, Santoline chamaecyparissus, Saxifraga in moosartigen, polsterbildenden und rosettenbildenden Sorten, Sedum 
mit einigen Ausnahmen, Sempervivum i. S., Thymus i. S., Veronica armena, Veronica filiformis, \ eronica repens. 

Farne mit den Zeichen # A, Gräser mit 'den Zeidien # A. 

Pflanzen, die im Heidegarten verwendet werden können. 

Stauden: Erica und Calluna in allen Sorten müssen natürlich vorherrschen. Anaphalis margeritacea, Antennaria dioica, An- 
tennaria tomentosa, Anthemis Biebersteini, Argemone platyceras, Aster amellus i.S., Campanula rotundifolia, Cerastium tomen- 
tosum, Ceratostigma plumbaginoides, Dianthus deltoidcs in Sorten, Dianthus suavis, Dianthus Knappi, Dianthus \aginatus atio 
rubens, Dianthus neglectus, Dianthus caesius i.S., Epilobium angustifolium, Epilobium Hectori, Festuca 1. S., Geranium i.S., 
Hieracium i.S., Helianthcmum i.S., Hypericum polyphyllum, Lavandula i.S., Matricaria caucasica, Nepeta Mussinn, Paronydua 
i. S., Statice i. S., Thymus i. S., Tunica i. S., Verbascum i. S., Veronica i. S. . 

Gehölze: Arctostaphylos i. S., Berberis stenophylla, Betula alba verrucosa (Birke), Bruckenthalia spiculifolia, Cytisus i.S., 
Elaeagnus angustifolius, Empctrum nigrum, Genista i. S., Leiophyllum buxifolium, Muehlenbeckia axillaris, Perowskia atriplici- 
folia, Polygala diamaebuxus, Potentilla i.S., Pyracantha coccinea, Rosa Giraldii, Rosa microphylla, Rosa pimpinellifolia hispida, 
Ulex europaeus, Vaccinium i. S., Juniperus (Wacholder) i. S. 

Pflanzen für trockene Böschungen. 

Stauden: Adiillea i. S., Alyssum i. S., Anaphalis margeritacea, Arabis albida i. S., Aubrietia i. S., Carlina acaulis, Cerastium 
i. S., Dianthus neglectus, Dianthus deltoides i. S., Eryngium i. S., Euphorbia epithymoides, Euphorbia myrsinites, Gypsophila 1. S., 
Helianthemum i. S., Hieracium i. S., Iberis i. S., Iris pumila i. S., Lavandula i. S., Matricaria caucasica, Nepeta 1. S., Ocno- 
thera i. S., Opuntia i. S., Potentilla verna, Potentilla reptans, Potentilla dirysocraspeda aurea, Saponaria ocvmoides, Sedum 1. S., 
Sempervivum i. S., Statice i. S., Thymus i. S., Tunica i. S., Veronica teucrium prostrata, Veronica incana, Veronica Orient alis, 

Veronica spicata alpina. ... . 

Gehölze: Berberis i. S., Cotoneaster i. S., Cytisus i. S., Juniperus i. S.. Lonicera Alberti, Potentilla i. S., Pyracantha coccinea, 

Spiraea pumila, Spiraea arguta. 

Pflanzen für Sandböden. 

Stauden : Antennaria tomentosa, Anthemis i.S., Armeria maritima i.S., Avena sempervirens, Campanula rotundifolia, Cerastium 
J. S., Crambe cordifolia, Dianthus deltoides i. S., Dianthus caesius i. S., Elymus glaucus, Eryngium i. S., h estuca i. S., Gypso- 
phila i. S., Helianthus i. S., Hieracium i. S., Nepeta Mussinii superba, Oenothera missouriensis, Opuntia i. S., Paronychia i. S., 
Santolina diamaccyparissus, Sedum 1. S., Sempervivum 1. S., Solidago virgaurea praecox, Statice 1. S., 1 hymus serpyllum i. S., 
Verbascum i. S., Yucca filamentosa. 

Gehölze: Acer ginnala, Acer campestre, Cytisus scoparia i. S., Cytisus praecox, Genista germanica, Hippophae rhamnoides, 
Tamarix tetrandra,Viburnum lantana. - Juniperus diin. Pfitzeriana,Junip. communis hibernica, Junip. sabina tamariscifol., Pinus mugh. 

Blüfensfauden zur Umpflanzung von Wasserbecken (normaler Gartenboden). 

Anchusa myosotidiflora, Asphodeline lutea, Bergenia i. S., Eryngium yuccaefolium, Geum i. S., Helianthus salicifolius, Ilemero- 
callis i. S., Ilosta i. S., Iris in allen mittelhohen Sorten, Kniphofia i. S., Lythrum i. S., Physostegia i. S., Ranunculus gramineus, 
Sisyrindiium striatum, Symphytum grandiflorum, Ihalictrum i. S , I radescantia i. S., irollius i. S. 

Stauden für Blumenwiesen f die den üblichen Gras-Schnitt im Juli mitvertragen. 

Adiillea. filip. Parkers var., Achillea millefol. Kelwayi, Anchusa myosotidiflora, Aquilegia vulgaris hybr., Astrantia major, Bru- 
nclla Webbiana, Buphtalmum speciosissimum, Campanula rotundifolia, Campanula carpathica i. S., Cardamine pratensis fl. pl., 
Centaurea montana i. S., Centranthus ruber i. S., Chrysanthemum leucanthemum i. S., Chrysanthemum maximum i. S., Coreopsis 
verticillata, Colchicum i.S., Crepis aurea, Delphinium grandiflorum diinense i.S., Dianthus vaginatus atrorubens, Doronicum i.S., 
Dracocephalum Ruysdiianum, Erigeron speciosus i. S., b llipendula hexapetala fl. pl., Geranium i. S., Geum i.S., Ilelenium 
Hoopesii, Hieracium aurantiacum, Inula grandiflora, Linum perennc, Linum flavum, Lythrum salicaria l. S., Malva mosdiata, 
Nepeta i. S., Paradisea liliastrum gigantcum, Polygonum bistorta, Potentilla alba, Potentilla dirysocraspeda aurea, Pulmonaria 
i.S., Salvia pratensis i.S., Saponaria officinalis fl. pl., Stadiys grandiflora i.S., Thalictrum aquilegifolium i.S., Thalictrum minus 
adiantifolium, Trollius i. S., Veronica teucrium prostrata i. S., Viscaria viscosa i. S., Verbascum i. S. 


100 


Was pafjt zusammen ^ Eine Zusammenstellung wirkungsvoller Gruppierungen 


I. Niedere Stauden : 


Acaena Budiananii zu Allium, Campanula pusilla 
— 1 novaezealandiae zuLin. flav.,Alyss. saxat. comp. Geum coccin. 
Adiillea ageratifolia zu Veronica spie. Perkeo 

— aurea zu Canipan. glomerata sup. u. C. carpathica 
Adonis alle Arten zu Anemone pulsatilla, Anemone montana, 

Anemone silvestris 

Alyssum saxatile fl.pl. zu Iris pum. I3armstadt, Iris pum. atroviol. 

— saxatile citrinum zu Polemonium reptans u. P. rept. superba 
Anemone nemorosa zu Primel und Farne 

— pulsatill a zu Adonis in Sorten, Festuca glauca 
Anthemis Biebcrsteinii zu Campanula pusilla und Campanula 

carpathica Veronica teucrium prostrata 
Arabis albida und albida fl. pl. zu Iris pum. cyanea und Phlox 
subulata Wilsoni 

Rosabella zu Phlox subul. Maischnee u. Iris pumila Schneek. 
Armeria maritima zu Eryng. maritimum, Statice incana pygmaea 
Aster alpinus weil) zu Veronica teucrium prostrata blau 

— — blau zu Veronica teucrium prostrata weil) 

Aubrietia blau zu Iris pumila gelb u. Phlox subulata Moerheimi 

— lila zu Alyssum saxatile citrinum u. Phlox subulata Maischnee 
- rosa zu Phlox subulata nivalis und Iris pumila Die Braut 

— rot zu Iberis sempervirens Schneeflocke und Phlox nivalis 
weil) zu Iris pumila blau und Phlox subulata Sprite 

Campanula carpathica blau zu Asclcp.tuberosa u. Anth. Bieberst. 
— weil) zu Linum perenne und Nepeta Mussinii 
pusilla blau zu Corydalis lutea, Ilieracium intybaceum 
weil) zu Ilieracium rubrum und Erinus alpinus 
Corydalis lutea zu Coreopsis rosea nana, Polemonium reptans, 
Viola papil. purpurea 

Dianthus spiculifolius zu Aster alpin, blau u. Campan. turbinata 
caesius splend. zu Armeria marit. alba u. Phlox sub. Maisch nee 
Epimedium alle Sorten zu Farne und Primel 
Euphorbia myrsinites zu Festuca und Opuntien 
Gentiana lagodechiana zu I lelianthemum gelb und bronzefarben 
Geranium Endressii zu Eryngium blau u.Gypsophila rp. Purpusi 
platypetalum zu Gcnista praecox, Iris interregna weil) 

Geum mont. auranliacum zu Campanula pus. blau, Aubrietia blau 
Gypsophila rep. ll.pl. Rosenschi, zu Delph.grdfl. chin.Tom Thumb 
monstrosa zu I leuch. Feuerrispe, Veron. latifol.Königsbl. 

I lelianthemum rot und rosa zu Potentilla fruticosa Beesii 

— weil) zu Scutellaria baicalensis, Lithospermum fruticosum 

— gelb zu Veronica armena, Linum perenne 
Ilelleborus niger zu Farne, Vinca, alpine Rhododendron 

— Ivybridus zu Pulmonaria und Primel in Sorten 

Ilepatica triloba zu Primula acaulis und Primula officinalis 
Ilieracium rubrum zu I lelianthemum gelb, Veronica blau 
gelb zu Dianthus deltoides, Linum narbonnense 
Iberis zu Aubrietia blau, Geum rot und Geum gelb 
Iris pumila blau zu Iberis Schneeflocke, Alyssum saxatile fl. pl. 

■ — gelb zu Aubrietia blau, Phlox subulata Wilsonii 

weil) zu Phlox divaricata canad., Phlox sub. Moerheimii 
Linum flavum zu Campanula carpathica blau, Nepeta Mussinii 
Nepeta Mussinii zu Potentilla frutic. Purdomii 
Oenothera missouriensis zu Veronica incana 

linearis zu Lavandula, Campanula carpathica 
Opuntia zu Euphorb .myrsinites, Yucca in Sort., Sed. u. Semperv. 
Pentastemon pygmacus zu Festuca glauca und Inula cnsifolia 
Phlox subulata blau zu Aubrietia weil), Genista praecox 

— — rot und rosa zu Iberis und Arabis weil) 

— — weil) zu Iris pumila blau und lila 

Primula in Sorten zu Epimedium, Omphalodes, Mertensia, Farne 
- — ( Etagenprimel) zu Carex jap., Aquileg., I leuch., Geum u. Farne 
(jap. Primel) zu Farne, Epimed., Mertens., Fleuch. u.Tiarella 

— (Kugelprimel) zu Caltha palustris, Omphalodes u. Myosotis 

— (Teppichprimel) zu Vinca minor, Viola cornuta u. V. odorata, 
Carex plantaginca 

Pulmonaria zu Farne, Carex, Daphne, Andiusa myosotidiflora 
Ramondia zu immergr. Zwergfarne, Synthyris renif., Selaginella 
Saxifraga (polsterb.) zu Primula pruhonic., Pr. Juliae, Hcpatica 

— (rosettenb.) zu Sempervivum, Sedum, Campanula Porten- 
schlagiana und C. Poscharskyana, C. garganica 
(yerschiedenblättr.) zu Etagenprimel, Omphalodes, Mertensia 


Sedum (moosart.) zu Campanula C£irp., C. pusilla, C. garganica, 
C. Portenschlag., Oenothera pusilla, Veronica teuer, prostr. 

— (busdiige) zu Campanula pusilla, C. garganica, Cerastium 
Columnae, Hicracium rubrum, Platycodon grdfl. Mariesii 

Soldanella zu Ramondia, Globularia 

Thymus (teppichbildende) zu Campanula pusilla, C. garganica, 
Paronychia, Matricaria caucasica, Sedum i. S. 

— (aufr.) zu Ajuga i. S., alp. Nelken, Hutchinsia, Inula ensifolia 
Tunica zu Gypsophila fl. pl. Rosensdileier, Inida ensifolia, 

Festuca glauca und F. glacialis 

Veronica (teppichbildende) zu Geum triflorum u. G. bulgaricum, 
Potentilla dirysocraspeda aurea, Minuartia, Gypsophila rep. 

— (aufrechte) zu Geum Borisii u. G. montanum aurantiacum, 
Heudiera tiarelloides, Anthemis Bieberst. 

Viola gracilis Juwel v. Eisenadi und Lord Nelson zu Arabis 
procurrens, Arabis albida (gefüllt und einfach) 

Viola cornuta zu Corvdaüs lutea und C. cheilanthifolia 

— odorata zu Primula acaulis und Pr. officinalis, Omphalodes 
und Vinca minor in Farben 

II. Mittelhohe Stauden: 

Achillea filip. Parkers var. zu Lychnis chalcedonica, Salvia 
nemoros, llelenium Crimson Beauty 

— millefol. Kelwayi zu Malva mos di ata 

— ptarmica fl. pl. zu Delphinium grandifl. diinense cinerarea, 
Pentastemon barbatus, Dracocephalum Ruysdiianum 

Aconitum napell. zu Coreopsis verticillata, Cimicifuga, Monnrda 

— Fischeri var. Wilsonii zu Anemone jap., I Ierbstast., Cimicifuga 
Andiusa myosotidifl. zu Caltha pal.fl.pl. »Trollius, Aquilegia u.Iris 
Anemone japonica zu Cimicifuga, Monarda, GräseY und Farne 
Aquilegia zu Gräser^ Farne, Trollius, Iris germanica 
Asphodeline lutea zu Yucca filam ent., Opunt., Perowskia, Gräser 
Aster ameil. zu Avena semperv., Artemisia stell., Rudbcdua spec. 
Astilbe Arendsii zu Hosta, Monarda, Cimicifuga, Campanula 

latifol. macrantha, Campanula persicifolia 
Astilbe simplic. zu Campanula carpath., mittelh. Gräser u. Farne 
Caltha palustr. zu Andiusa myosotidifl., Cardaminc pratens.fl.pl. 
Campanula glomerata superba zu Adiillea tomentosa, Oenothera 
glauca, Oenothera speciosa 

latifolia macrantha zu Farne, Digitalis, Gräser 
persicifolia zu Astilbe simplicifolia, Lysimadiia clethroidcs, 
Paradisea liliastrum giganteum 

Chrysanthemum maximum zu Delphinium, Papaver orientale, 
Lydinis chalcedonica, Phlox paniculata rot 
Cimicifuga zu Aconitum, Ilosta Fortunei, Gräser, Farne 
Coreopsis verticillata zu Hcudiera, Delphinium, Campanula 
Doronicum z. Anchusa myosotidifl., Omphalodes, orangef. Trollius 
Euphorbia epithymoides zu Aubrietien, Andiusa myosotidiflora, 
Dicentra spectabilis 

Eryngium zu Gräser, Asphodeline, Opuntien 
Geum, rotblühende zu Iris pumila gelb, Caltha palustris fl. pl., 
Alyssum saxatile fl. pl., Alyssum sax. citrinum 
— gelbbl. zu Aubrietia, Campanula carp., Viola grac. Lord Nelson 
Hemerocallis zu Astiiben, Iris orientalis i. S , Iris sibirica i. S., 
Tradescantia i. S. 

Heudiera zu Mertensia, Gypsoph. rep. monstr., Veron. Shirley blue 
Inula zu Scutellaria canescens, Scut. baicalensis, Eryngium blau 
Iris Orient, u. sibir. zu Hemerocallis, Ly thrum. Lysimadiia clethr. 
Liatris zu Scabiosa caucasica und Gräser 

Linum perenne zu Potentilla insignis, Campanula carpathica 
alba, Ilieracium gelb 

Lythrum zu Astiiben, Tradescantia, Filipcndula hexapetala 11. pl. 
Monarda zu Adiillea filip. Parkers var., Salvia nemorosa, 
Anemone japonica hupehensis 

Oenothera glauca u. frutic. Youngii zu Campanula persicifolia, 
Delphin. grandifl. diin. cinerarea, Geum Borisii, G. coccineum 
Papaver Orient. rot zu Lilium weifj, Andiusa ital. Dropm., Lupinus 
Pentastemon barbatus zu Adiillea ptarm. fl. pl. u. blaugr. Gräsern 
Rodgersia zu Aconitum, Astilbe, Ilosta und Farne 
Scabiosa cauc.zu Aster ptarm. major.Santoline tom., Avena semp. 
Thalictrum zu Astilbe Arendsii, Cimicifuga 

Tradescantia zu Hemerocallis, Iris oriental., Iris sibir., Gräser 
Trollius zu Andi. myosotidifl., Scirpus Tabernaem. zebr., Gräser 
Verbascum zu Delphinium, Campanula latif. macr., Salvia nem. 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadl 


101 


Deuts che Pflanzennamen 

Die Buchstaben hinter dem botanischen Namen besagen, unter welcher Abteilung Sie die Sorte im Katalog verzeichnet linden. 

Es bedeuten: 

N = Niedere Stauden, H = Hohe Stauden, F = Farne, Z g = Ziergräser, S = Sumpfstauden, Bz = Blumenzwiebeln, 


Hk = Heidekräuter. 


N 
N 
N 
N 
N 
N 
N 
II 
, N 
N 
. N 


Adlerfarn: Pteridium . . . F 

Adonisröschen : Adonis . . N 

Ährenheide : Bruckenthalia Hk 
A IPo di 11 : Asphodelus . . .II 

Akelei: Aquilegia . . Nu.H 

Alant: Inula . . . . N u. H 

Alpenanemone: Anemone 
Alpenastcr: Aster alp. 
Alpenblumcnlauch : Allium 
Alpenglöckchen : Soldanella 
Alpenhexenkraut : Circaea 
Alpenkresse: Arahis . . 

Alpenlattich : Homogene . 
Alpenlattich: Mulgedium 
Alpenschafgarbe: Adiillea 
Alpensinau: Alchcmilla alp. 
Alpenveilchen: Cyclamen 
Alpen Wucherblume: Chrysant.N 
Amselraute: Thalictrum . .11 

Andorn: Marrubium . . . N 

Aronstab: Arum II 

Aurikel: Primula pubesc 
Badispiere : Filipendula 
Bärenklau: Acanthus • N u.II 
Bärenwurz: Mcum . . 

Bärwinde : Calystegia . 
Baldrian: Valeriana . N u.II 
Ballonglocke: Platycodon . H 
Bambus : Arundinaria . . Zg 

Bandgras : Phalaris . Zg 
Bartfaden: Pentastemon N u. H 
Baummohn: Romneva . . .II 

Becherfarn: Matteucia . . F 

Becherglocke : Adenoph. Nu.II 
Beinheil: Symphytum . . . N 

Bentgras : Molinia 
Bergaster: Aster alpinus 
Bergkamille: Anthemis 
Bergminze: Satureia 
Berufkraut: Erigeron . N u.II 
Beschreikraut : Erigeron N u.II 
Bienenbalsam i Monarda . . II 

Binse : Scirpus S 

Binsenlilie : Sisvrinchium N u.II 
Bischofskappe: Mitella 
Bitterklee: Menyanthcs 
Bitterwurz: Lewisia 
Blasenfarn: Cystopteris . 
Blauglöckdicn : Mertensia 
Blaukissen: Aubrietia . 
Blauminze: Nepeta . 
Blauröhre: Cyanthus . 
Blaustrahlhafer: Avena 


Blumenbinse: Butoinus 
Blumenlaudi : Allium 
Blutwurz: Sanguinaria 
Bohnenkraut: Satureia 
Brandkraut: Phiomis 
Braunelle: Brunclla 
BrennenderBusch: Dictaninus H 
Brennende Liebe :Ly ihn. chalc. II 
Bronzeblatt: Galax . . *. N 

Büsdielglocke : Edraianthus N 
Bunte Margerite: Pyrethrum H 


Zg 
. N 
. N 
. N 


Buschmalve : Lavatera . H 
Busdimohn: Romneya ... II 
lisch Windröschen : Anemone N 
Butterblume: Caltha . . . N 

Christophskraut: Actaea . H 
Christrose : Helleborus . . N 

Ch ry s an t h eme : Ch ry santhem . H 

Dachwurz: Sempervivum . N 
Dickblatt: Sedum . . . . N 

Diptam: Dictamnus . H 

Doppelmalve: Sidalcea .II 
Dost: Eupatorium . . . . II 

Dotterblume : Caltha . • H 

Drachenkopf: Dracoceph.N u.II 
Drachenmaul: Ilorminum . N 
Dreimasterblume:Tradescant.Ii 

Drillingspflanze: I rillium . N 
berwurz : Carlina . . . N 

Edeldistel: Eryngium . Nu.II 
Edelgarbe: Achillea . N u.H 
^delraute : Artemisia . Nu.H 
Edelweiß: Leontopodium 
Ehrenpreis: Veronica . N u 
Eisenhut : Aconitum . . . 

Eisenkraut: Vernonia . . . 

Eiskraut : Sedum 

Elfenblume : Epimedium . . 

Enzian : Gentiana . .Nu.II 
Etagenblume : Monarda . . 

Etagenerika: Physostegia 
Eulaliengras : Miscanthus 
Ewigleben : Sempervivum . 
Fackellilie: Kniphofia . . 

Fahnenwicke : Oxytropis . . 

Fallsame : Sporobolus . . 

Federbusdi : Stenanthium 
Federmohn: Macleaya . . 

Federnelke: Dianthus plum. 


Feigenkaktus: Opuntia 
Feinstrahl: Erigeron 
Felberich: Lysimadna 
Felsennelke: Dianthus 
Felsennelke: Tunica 
Fettblatt : Sedum 


N 
.II 
II 
H 
N 
N 
II 
II 
H 
Zg 
N 
H 
N 
Zg 
H 
H 
N 
. N 
N u.H 
N u. H 
. . N 
. . N 
. . N 


Frühlingsschelle : Sy nthyris . N 
Fuchsbohne: Thermopsis . . II 

F uchsschwanzgras: Alopecur. Zg 
Frühlings wald wicke : Lathyr. N 
Fiinöaden: Pentastemon N u.H 

Funkie: Hosta II 

Fußblatt : Podophyllum 
Gänsekresse : Arabis . . 

Gamander: Teucrium . . 

Gartenmohn: Papaver 
Gauklerblume : Mimulus . 
Gedenkemein : Omphalodes 
Geißbart: Aruncus . . . 

Geißraute: Galega . . . 

Gelb Weiderich : Lysimadna 
Gemskresse: Hutchinsia 
Gemswurz : Doronicum 
Geranium : Pclargonium 
Germer: Veratrum . . . 

Giersch: Acgopodium . . 

Gipskraut : Gypsophila 
Gliedkraut : Sideritis . . 


Herbstaster: Aster novi-belgii II 
1 1 erbst aster: Ast . vovae-angl. 1 1 
Herbstzeitlose: Colchicum Bz 
Herkulesstaude: Hcracleum II 
Herzblume : Dicentra . Nu.H 

Herzlilie: Hosta H 

Herzsteinbredi : Bcrgenia 
Hexenkraut : Circaea . . 

Himmelsleiter : Polemonium 
Himmelsschlüssel : Primula 
II irschzungenfarn : Phylli tis 
II irse : Panicum .... 
Hornklee: Lotus .... 

H ornkraut : Cerastium 
I Iorn veildien : Viola corn. 
Hundszahn: Erythronium 
Hungerblümchen : Draba . 
Igelpolstcr : Acantliolimon 


Glockenblume: Campan. N u.H 
Glücksklee: Trifolium . . . N 

Gnadenkraut : Gratiola . . N 

Götterprimel : Dodecatheon N 
Goldähre: Orontium . . . S 

Goldaster: Chrysopsis . . N 

Goldbaldrian: Patrinia . . N 

Goldbandlilie: Lilium aurat. Bz 
Golderdbeere: Waldsteinia N 


. N 

Fetthenne: Sedum . . N 

u.H 

. S 

Fettkreuzkraut : Othonopsi 

S N 

. N 

Feuerlilie: Lilium croceum 

Bz 

. F 

Feuerbusch : Dictamnus 

. H 

. N 

Fieberklee: Menyanthes 

. S 

. N 

Fiedermoos : Cotula . . 

. N 

. N 

Fiederpolster: Cotula . . 

. N 

. N 

Filzkraut: Phiomis . . . 

. H 

Zg 

Fingerhut: Digitalis . . 

. H 

L Zg 

• Fingerkraut: Potentilla N 

u. H 

u.H 

Flammenblume: Phlox' . 

. H 

. S 

i Fliegendes Herz: Dicentra 

. H 

. N 

Flockenblume: Centaurea 

. H 

. N 

Frauenflachs : Linana . 

. N 

. N 

Frauenhaar: Adiantum 

. F 

. 11 

[ Frauenherz: Dicentra 

. H 

. N 

f Frauenmantel : Alchemilla 

. N 


Frauenschuh : Cypripedium 
F reiland- Amaryllis : Crinum 
„ -Gloxinie : Incarv. N 
Frosdibiß: Hydrocharis 
PVoschlöffel : Alisma . • 


Goldkörbchen: Chrysogonum N 
Goldmilz: Chrysosplenium . N 
Goldmünzkraut : Lysimachia N 
Goldnessel: Lamium . . . N 

Goldprimel : Douglasia . . N 

Goldranunkel: Trollius . . II 

Goldraute: Solidago . N u.H 
Goldtröpfchen: Chiaslophyll. N 
Graslilie: Paradisea . . .11 

Grasnelke: Armeria . . . N 

Greisenkraut : Senecio . .11 

Grieth. Veilchen : Viola grac, N 

Günsel: Ajuga N 

Gundelrebe: Gledioma . . N 

Gundermann : Glechoma . . N 

Haargras: Stipa .... Zg 
Habichtskraut : Hieracium . N 
Hafer-Reis: Zizania . . Zg 

Hahnenfuß: Ranunculus N u.H 
Hainkraut : Minuartia . . . N 

Hainlattich: Aposeris . . . N 

Hainsimse: Luzula Zg 

Hakenlilie: Crinum . . . .II 

Hartheu: Hypericum . . . N 

Haselwurz: Asarum . . . N 

Hauhechel: Ononis . . . N 

Hauslauch: Sempervivum . N 
Hechtkraut: Pontederia . . 

Heidekraut: Erica ... Hk 
Heidekraut: Calluna . Hk 
N Heidelb. Schloßkr.: Lin. cymb. N 
H H eilglöckdien : Cortusa . . N 

u.H Heiligenblume Santolina . N 
S Helmkraut: Scutellaria . . N 

S Herbstanemone: Anem. jap. II 


N 

N 

II 

N 

F 

Zg 

N 

N 

N 

Bz 

N 

N 

H 

II 

N 

Zg 

II 

II 


Indianernessel: Monarda 
Inkalilie; Alstroemeria 
Immergrün: Vinca . . 

apansegge : Carcx jap. . 
apan. Anemone: Anem. jap 
Fackellilie: Kniphofia . 
Prachtschwertl.drisKaempf. 1 1 
Winteraster : Chrysanthem. 1 1 
ohanniskraut : Hypericum . N 
unkerlilie: Asphodeline . . II 

Kaiserkrone: Fritillaria Bz 

Kaktee : Opuntia N 

Kaliforn. Malve: Sidalcea . II 
Kaliforn. Mohn: Romneya . II 


Kalmus: Acorus S 

Kamille; Anthemis . . N u.H 

Kapuzinerkresse: Trapaeol. II 
Kardendistel: Morina . . .II 

Katzenminze: Nepeta . . . N 

Katzenpfötchen : Antennaria N 
Kaukasus Vergißmeinnicht : 

Anchusa myosotidifl. . .11 

Kermesbeere : Phytolacca . II 
Kiebitzeier: Fritillaria mel. Bz 
Klarinettenrohr: Arundo Zg 
Klebkraut : Crucianella . . N 

Kleefarn: Marsilia . . . . S 

Kleopatranadel : Eremurus . II 
Knöterich : Polygonum . N u. I I 
Königsfarn: Osmunda regal. F 
Königskerze: Verbascum . II 
Königslilie: Lilium regale Bz 
Kokardenblume: Gaillardia II 
Kolibriblume : Zausdmeria . N 
Kompaßpflanze: Silphium . II 
Kopfblume: Cephalaria . . II 

Korea-Margerite : Chrys.kor. II 
Kornblume : Centaurea N u. H 
Kornblumenaster : Stokesia . 11 

Kresse : Arabis N 

Kreuzkraut : Senecio . N u.H 
Krötenlilie: Tricyrtis . . .11 

Kronenwicke: Coronilla . . N 

Krugglocke: Edraianthus . N 
Kugelblume : Globularia . . N 

Kugeldistel: Echinops . . • H 

Kuhschelle: Anemone puls. . N 
Kuhtritt: Whlfenia . . . . N 


102 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 


Kunigundenkraut : Eupator. 

II 

Pfingstveilchen : Viola papil. N 

Seeheide : Frankcnia . . . 

N 

Labkraut: Galium . . . . 

N 

Pfriemgras: Stipa . . . 

Zg 

Seekanne: Limnanthemum . 

S 

Lampenputzergras: Penniset.Zg 

Pippau : Crepis .... 

. N 

Seerose: Nymphaea . . . 

S 

Lampionpflanze : Physalis 

II 

Plattährengras: Uniola . 

Zg 

Segge : Carex 

Zg 

Lavendel: Lavandula . . . 

II 

Porzellanbl.: Saxifraga umbr. N 

Scidenpflanze : Asclepias 

H 

Leberbalsam : Erinus . . . 

N 

Porzellanstern: Iloustonia 

. N 

Seifenkraut: Saponaria N u 

.H 

Lebcrblümdien : Ilepatica 

N 

Prachtglocke : Platycodon 

. H 

Sibir. Mohn: Papaver nudic. 

N 

Leimkraut: Silene . . . . 

N 

Prachtscharte : Liatris . . 

. H 

Siegwurz : Gladiole . . 

Bz 

Lein: Linum ....Nu 

.11 

Prachtspiere : Astilbe . . 

. H 

Silberdistel : Carlina . . 

N 

Leinkraut: Linaria . . Nu.H 

Prachtwiche: Lathyrus 

. H 

Silberkerzc: Cimicifuga . . 

II 

Lerdiensporn : Corydalis . . 

N 

Primel: Primula .... 

. N 

Silberwcgeridi : Plantago 

N 

Liditnelke : Lychnis . . . . 

H 

Prophetenblume: Arnebia 

. N 

Silberwurz : Dryas . . . . 

N 

Liliensdiweif : Eremurus . . 

H 

Prunelle : Brunella . . . 

. N 

Skabiose : Scabiosa . . . . 

H 

Löwenmaul: Antirrhinum 

N 

Punktfarn: Polystichum . 

. F 

Sockelblume : Epimedium 

N 

Lotwurz: Onosma . . . . 

N 

Purpurglöckch.: Ileuchera II u.N 

Sommeraster: Aster amellus 

II 

Lungenkraut : Pulmonaria . 

N 

Quendel : Thymus . . . 

. N 

Sommerhyazinthe: Galtonia 

Bz 

Lungenwurz: Mertensia N u.II 

Ranunkel: Ranunculus N, II 

u. S 

Sonnenauge: Heliopsis . . 

II 

Lupine: Lupinus 

II 

Raketenblume: Kniphofia 

. H 

Sonnenblume: Helianthus 

II 

Madonncnlilie : Lilium cand. 

Bz 

Rauschbeerc: Empetrum 

Hk 

Sonnenbraut: Helenium . . 

H 

Mädchenauge : Corcopsis N u. 11 

Raute: Ruta ... N u. FI 

Sonnenhut: Rudbeckia . . 

II 

Märzbecher: Leucoium 

Bz 

Ravennagras: Erianthus 

Zg 

Sonnenmoos : Sedum . . . 

N 

Mäusedorn : Ruscus . . . 

II 

Rebhuhnbeere : Mitchella 

. N 

Sonnenröschen: Ilelianthem. 

N 

Maiglöckchen : Convallaria . 

N 

Reiherschnabel: Erodium 

. N 

Sperrkraut: Polemonium N u.II 

Majoran: Origanum . . . 

N 

Riesenbandgras : Phalaris 

Zg 

Spierstaude: Filipendula 

H 

Malcrblume: Gaillardia . . 

II 

Riesenmohn : Papaver . . 

. H 

Spitzhütchen : Tiarella . . . 

N 

Malve: Althaea 

H 

Ricsenschachtelhalm : Equiset. S 

Sporenblume: Centranthus . 

H 

Mammutblatt: Guncra 

H 

Riesensdileierkraut: Cramb< 

B II 

Stachelmohn: Argemone . . 

H 

Mannsschild : Androsace . . 

N 

Riesenskabiose: Cephalaria II 

Stachelnüßchen : Acaena . . 

N 

Mannstreu: Eryngium . . . 

H 

Riesenwaldmstr.: Crucianell. N 

Staudenflachs : Linum . . . 

II 

Marbel : Luzula .... 

z g 

Rippenfarn: Blechnum 

. F 

Staudengloxinie: Incarvillea 

H 

M arge rite, weiße: Chrysanth. 


Rittersporn: Dclphinium . 

. H 

Staudenwicke : Lathyrhs . . 

H 

leucanthemum 

II 

Rohrkolbent Typha . . 

. S 

Steinbrech : Saxifraga . N u 

.H 

„ bunte: Pyrethrum 

II 

Rosmarin: Rosmarinus 

. FI 

Steinkraut: Alyssum . . . 

N 

Maricnglockenbl. : Platycod. H 

Salbei : Salvia 

. II 

Steinkresse : Aethionema . . 

N 

Mastkraut : Sagina . . . . 

N 

Salomonssiegel: Polygonatum II 

Steinnelke: Tunica . . . . 

N 

Mauerfarn: Asplenium . . 

F 

SandglÖckdien : Jasione 

. N 

Stcinrich : Alyssum . . . . 

N 

Mauerpfeffer : Sedum acre . 

N 

Sandmicre: Arenaria . . 

. N 

Steinrose : Sempervivum . . 

N 

Mauerraute : Paronychia . . 

N 

Sauerklee: Oxalis . . . 

. N 

Steinsame: Lithospermum 

N 

Meerkohl : Crambe . . . . 

H 

Schafgarbe: Adiillea . N u.II 

Steintäschel : Aethionema 

N 

Milzfarn: Asplenium . . . 

F 

Sdiachbrettbl. : Fritill. mel. 

Bz 

Steppenkraut: Seseli . . . 

N 

Mohn: Papaver 

II 

Schaftdolde: Hacquetia . 

. N 

Sterndolde: Astrantia . N u.II 

Mohnling: Meconopsis . . 

H 

Sdiattenblüm. : Maianthem. 

N 

Sternlilie : Lilium concol. . 

Bz 

Molchsdi wanz : Saururus 

S 

Schaublatt: Rodgersia 

. FI 

Sternmoos : Sagina . . 

N 

Mooskraut : Selaginella . . 

N 

Sdiaumblüte : Tiarella . . 

. N 

Stielblütengras : Miscanthus Zg 

Moosmiere : Moehringia . . 

N 

Sdiaumkraut: Cardamine 

. H 

Stockmalve: Althaea . . . 

II 

Moskitogras: Bouteloua . 

Zg 

Schaumnelke: Silene . . 

. N 

Storchschnabel: Geranium 

N 

Mummel: Nuphar . . 

s 

Sdicindotter : Erysimum . 

. N 

Stranddistel : Eryng. maritim. N 

Mutterkraut : Matricaria 

N 

Sdieinhanf: Datisca . . 

. FI 

Strandflieder: Statice . N u. II 

Nabelkraut: Cotyledon . . 

N 

Scheinkalla: Lysichitum . 

. S 

Strandhafer: Elymus . . 

Zg 

Nachtkerze: Oenothcra N u. II 

Sdieinmohn: Meconopsis 

. H 

Strauchmalve : Lavatera . . 

H 

Naditviole: Ilesperis . . . 

H 

Sdicinspiere : Gillenia . . 

. H 

Straußmohn : Macleaya . . 

H 

Narzisse: Narcissus . . 

Bz 

Scheinziest: Stadiys . . 

. H 

Streifenfarn: Athyrium . . 

F 

Nelke: Dianthus . . . 

N 

Sdiildblatt: Peltiphyllum 

. FI 

Strohblume: Ilelychrisum 

N 

Nelkenwurz: Geum . .Nu. II 

Schildblume: Chelone . . 

. FI 

Strohblume: Anaphalis . . 

N 

Nieswurz: Helleborus . . 

N 

Sdiildkraut : Scutellaria . 

. N 

Sturmhut: Aconitum . . . 

H 

Ochsenauge: Buphtalmum . 

II 

Schlangenbart : Ophiopogon S 

Sumpfanemone : Anemopsis . 

S 

Ochsenzunge: Anchusa . . 

II 

Sdilangenkraut : Cimicifuga 

a II 

Sumpfdotterblume: Caltha . 

N 

Palmlilie : Yucca 

H 

Schleierkraut : Gypsoph. Nu.H 

Sumpfeibisch : Ilibiscus . . 

S 

Pampasgras : Cortaderia 

Zg 

Sdileifenblume : Iberis 

. N 

Sumpf kalla: Calla . . . . 

S 

Pantoffelblume : Calceolaria N 

Schlüsselblume: Primula . 

. N 

Sumpfrose : Limnanthemum . 

s 

Pappclmalve: Malva . . . 

, H 

Schmucklauch : Allium . . 

. N 

Täschelkraut : Thlaspi . . . 

N 

Paradieslilie: Paradisea 

H 

Schneeglöckchen : Galanthus 

Bz 

Tagblume: Commelina . . 

N 

Pechnelke : Viscaria . . . . 

H 

Schneeheide: Erica carnea 

Hk 

Taglilie : Hemerocallis . . . 

FI 

Peitschenaffodill : Asphodel. 

II 

Schneekissen: Iberis . . 

. N 

Tannenwedel: Flippuris . . 

S 

Perlfarn: Onoclea . . . . 

F 

Schneerose: Helleborus 

. N 

Tausendkorn : Flerniaria . . 

, N 

Pcrlmutterglövkdi. : Mertens. N 

Schöllkrautmohn : Stylophor. II 

Teppichhartriegel: Cornus . 

, N 

PerlpfÖtchen : Anaphalis 

. II 

Schriftfarn: Ceteradi . . 

. F 

Teppichkamille : Matricaria . 

, N 

Pestwurz : Petasites . . . . 

II 

Schüsselfarn : Dennstaedtia F 

Teppichmiere : Minuartia . . 

N 

Pfahlrohr: Arundo . . . 

Zg 

Schwarzköpfchen : Lepachy 

s H 

Teppichphlox: Phlox subul. . 

. N 

Pfefferminze: Mentha 

II 

Schwadengras : Glyceria . 

Zg 

Teppidischaumkraut:Cardam.N 

Pfeilaron : Pcltandra . . 

. S 

Schwalbenwurz: Asclepias 

. H 

Teufelskralle : Phytcuma . . 

N 

Pfeilkraut: Sagittaria . . . 

. s 

Sdiwertlilie : Iris . . 

. FI 

Thymian : Thymus . . . . 

N 

Pfingstrose: Paeonia . . . 

. H 

Schwingel: Festuca . . . 

Zg 

Tigerlilie: Lilium tigr. . . 

Bz 


Tränendes Herz: Dicentra . II 
Tragant: Astragalus . . . N 

Traubenhyazinthe : Muscari Bz 
Trauerglocke : Uvularia . . N 
Tripmadam: Sedum reflexum N 
Troddelblume: Soldanella . N 
Trollblume: Trollius . N u.II 
Tüpfelfarn: Polypodium . . F 
Türkenbund: Lilium martag. Bz 
Türkenmohn: Papaver . .II 
Ungarwurz: Waldsteinia . N 
Veilchen: Viola odorata . . N 

Venusfarn: Adiantum pcdat. F 
Vergißmeinnicht: Myosotis . N 
Wachsglocke: Kirengeshoma H 
Waldlilie: Trillium . . . . N 
Waldmeister: Asperula . . N 

Waldschmiele: Aira . . Zg 
Waldspiere: Aruncus silvest. II 
Wald wicke : Lathyrus . . . N 

Warzenschlund: Mazus . . N 

Wasserähre: Aponogeton . S 
Wasseraloe: Stratiodes . . S 


W asserhahnenfuß : Ranuncul. S 


Wasserliesch: Butomus . . S 
Wasserprimel: Anemopsis . S 
Wassertanne: Hippuris . . S 

Weidenröschen : Epilob. N u.II 
Weideridi : Lythrum . . . H 

Weißbcdier : Nierembergia . N 
Wetterdistel : Carlina . . . N 

Wiche: Latlvyrus H 

Wiesenknopf: Poterium . . II 

Wiesenraute: Thalictrum . II 
Wiesenschaumkraut: Cardam.H 
Wilder Indigi: Baptisia . . II 
Windhalm : Agrostis . . Zg 
Winterakonit : Eranthis . . N 
Winteraster: Chrysant. ind. II 
Wintergrün: Pirola . . . . N 

Winterheliotrop: Petasites , N 
Winterling: Eranthis . . . N 
Witwenblume : Scabiosa . . II 
Wolfsmilch: Euphorbia N u.II 


W ohlriech. Veilchen :Viola od. N 
Wohlverleih: Arnica . N u.II 
Wollgras: Eriophorum . Zg 
Wollknöterich : Eriogonum . N 
Wucherblume.Chrysant.max. II 


Wüstenfeinstrahl : Bahia . N 
Wüstengoldaster : Eriophyll. N 
Wundklee: Anthyllis . . . N 
Wurmfarn: Dryopteris . . F 
Ysander: Pachysandra . . N 

Ysop: Hyssopus H 

Zaunlilie : Paradisea . . . H 

Zäpfchenkraut : Uvularia . N 
Zierrhabarber: Rheum . . II 

Zierspargel: Asparagus . . II 

Ziest: Stadvys N 

Zitronenmelisse : Melissa . . I I 

Zwergalant: Inula . . . . N 

Zwergbaldrian: Valeriana . N 
Zwergbellis : Bellis . . . . N 

Zwergdistel : Cirsium . . . N 


Zwergglockenblume : Camp. N 
Zwerghahnenfuß: Ranuncul. N 
Zwergmargerite : Anacyclus N 
Zwergminze: Mentha . . . N 

Zwergphlox : Phlox . . . . N 

Zwergschwertlilie : Iris pum. N 
Zwergspiere: Astilbe crispa N 
Zypergras : Cyperus . . Zg 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 


103 


Inhaltsverzeichnis 

(Nomenklatur nach Dr. Zander) 



Seite 


Seite 

Abies . . . . 

.... 92 

Arundinella . 

74 

Acaena . . . . 

.... 17 

Arundo . . 

74 

Acantholimon . 

.... 17 

Asarum . . 

24 

Acanthus . . . 

. . 17,48 

Asclepias . . 

49 

Acer 

. 82, 89, 92 

Asparagus 

49 

Achillea . . . 

. 9, 17, 48 

Asperula . 

. . . 24,73 

Aconitum . . . 

.... 48 

Aspbodeline . 

. ... 9, 49 

Acorus . . . . 

.... 75 

Asphodelus . 

50 

Actaea . . . . 

.... 48 

Asplenium 

78 

Actinidia . . . 

.... 93 

Aster . . 9, 

10, 24, 50, 51 

Adenopliora . . 

. . 17,48 

Astilbe . . . 

10, 24, 51, 52 

Adiantum . . . 

.... 78 

Astragalus 

24 

Adonis . . . . 

.... 17 

Astrantia . 

. . . 24, 52 

Aegopodium . . 

.... 48 

Athyrium . . 

78 

Aesculus . . . 

.... 92 

Aubrietia . . 

. . . 10,24 

Aelbionema . . 

... 17 

Avena . . . 

74 

Agrostis . . . 

. \ . .74 

Azalea . . . 

. . . 15, 80 

Ailanthus . . . 

.... 92 

Azorella . . 

24 

Aira 

.... 74 

Bahia . . . 

24 

Ajuga . . . . 

. . 17,20 

Baptisia . . 

52 

Akcbia . . . . 

.... 93 

Beerenobst 

95 

Alchemilla . . 

.... 20 

Bellium . . 

24 

Alisma . . . . 

.... 75 

Berberis . . 

. . 82, 83, 89 

Allium . . . 

. 9, 20, 73 

Bergenia 

. . . 24,25 

Ainus . . . . 

.... 92 

Betula . . . 

. . . 83,92 

Alopecurus . . 

.... 74 

Blechnum . . 

78 

Alstroemeria 

.... 48 

Bouteloua 

74 

Althaea . . 

.... 48 

Bruckenthalia 

79 

Alyssum . . . 

.... 20 

Brunelia . . 

25 

Amelanchier . . 

.... 89 

Buddleia . 

. . . 16,89 

Amorpba . . . 

.... 89 

Buphtalmum 

52 

Amsonia . . . 

.... 48 

Butomus . . 

75 

Amygdalus . . 

.... 82 

Buxus . . . 

92 

Anacyclus . . 

.... 20 

Calceolaria 

25 

Anapbalis . . 

. . 20, 48 

Calimeris . . 

52 

Andiusa . . . 

.... 48 

Calla . . . 

75 

Andromeda . . 

.... 80 

Callianthemum 

25 

Andropogon . . 

♦ . . . 74 

Calluna 

. . . 15,79 

Androsace . . 

.... 20 

Caltha . . . 

... 52 

Anemone . . 

9, 20, 21, 49 

Calycanthus 

89 

Anemopsis 

... 75 

Calystegia 

52 

Antennaria . . 

.... 21 

Campanula 

. . 10, 25, 52 

Anthemis . . . 

. 9,21,49 

Campsis . . 

93 

Anthyllis 

.... 21 

Caragana . . 

83 

Antirrhinum . . 

. . . . 21 

Cardamine 

. . . 25,52 

Aponogeton . . 

.... 75 

Carex .... 

. . . 15,74 

Aposeris . . . 

.... 21 

Carlina . . 

25 

Aquilegia . . . 

. 9, 21, 49 

Carpinus . . 

92 

Arabis . . . . 

. . . 9, 21 

Caryopteris . 

83 

Aralia . . . . 

. . 49,89 

Cassiope . . 

80 

Arctostaphylos 

.... 80 

Castanea . . 

92 

Arenaria . . . 

. ... 21 

Ceanothus 

? .... 89 

Argemone . . 

.... 49 

Cedrus . . . 

92 

Aristolochia . . 

93 

Celastrus . . 

93 

Armeria . . . 

.... 21 

Centaurea 

10, 25, 26, 52 

Arnebia . . 

21 

Centranthus . 

53 

Arnica . . . . 

. 9, 21, 49 

Cephalaria 

53 

Aronia . . . . 

.89 

Cerastium 

. . . . 26 

Arrhenatherum 

.... 74 

Ceratostigma . 

... 26, 53 

Artemisia . . . 

. 24, 49, 73 

Ceterach . . 

78 

Arum . . . . 

.... 49 

Chamaecyparis 

. 16, 87, 92 

Aruncus . . . 

.... 49 

Chelone . . 

.53 

Arundinaria . . 

.... 74 

Chiastophyllum 

.... 26 



Seite 


Seite 

Chrysaboltonia 

. ... 10 

Elaeagnus 

9.0 

Chrysanthemum 11,26,53,54 

Elsholtzia . . 

83 

Chrysogonum 

. ... 26 

Elymus . . 

74 

Chrysopogon 

... 15 

Empetrum 

80 

Chrysopsis . . 

... 26 

Ephedra . . 

. . . . 87 

Chrysosplenium 

.26 

Epilobium . . 

. . .28, 56 

Cimicifuga . . 

. . 11,54 

Epimedium 

28 

Circaea . . . 

. ... 26 

Equisetum 

75 

Cirsium . . . 

. ... 26 

Eranthis . . 

28 

Clematis . . . 

54, 93 

Eremurus . . 

56 

Clethra . . . 

. ... 80 

Erianthus . . 

74 

Colchicum . . 

. '. . . 77 

Erica . . . 

. . 15, 79, 80 

Colutea . . . 

. ... 89 

Erigeron . . 

. . 11, 28, 56 

Commelina . . 

. . . . 11 

Erinus . . . 

28 

Convallaria 

. ... 26 

Eriogonum 

28 

Convolvulus . . 

... 16 

Eriophorum . 

74 

Coreopsis . . . 

. 11, 26, 54 

Eriophyllum 

28 

Cornus .... 

. . 26, 89 

Erodium . . 

28 

Coronilla . . 

. . 26, 89 

Eryngium 

. . 11, 28, 56 

Cortaderia . . 

. ... 74 

Erysimum 

28 

Cortusa . . . 

. ... 26 

Erythronium 

77 

Corydalis . . . 

. ... 26 

Escallonia 

16 

Corylus . . . 

. ... 89 

Eupatorium . 

56 

Cotoneaster . . 

. 16,83, 89 

Euphorbia 

. . 28,56 

Cotula .... 

. ... 26 

Evonymus 

. . 16, 83, 90 

Cotyledon . . 

. . . . 26 

Exochorda 

90 

Crambe . . 

. ... 54 

Fagus . . . 

92 

Crataegus . . 

. . 89, 92 

Festuca . . 

. .... 74 

Crepis .... 

. ... 26 

Filipendula . 

56 

Crinum .... 

. ... 54 

Fontanesia 

90 

Crucianella . . 

. . 11,26 

Forsythia 

90 

Cryptogramma 

. ... 78 

Frankenia 

11 

Cryptomeria 

. ... 87 

Fraxinus . . 

92 

Cyanthus . . 

. ... 26 

Fritillaria . . 

77 

Cyclamen . . . 

... 26 

Fuchsia . . . 

. . . 16,83 

Cydonia 

. ... 89 

Gaillardia 

. . 11, 29, 56 

Cyperus . . . 

. ... 74 

Galanthus 

77 

Cypripedium 

. ... 27 

Galax . . . 

29 

Cystopteris . . 

. . . . 78 

Galega . . . 

56 

Cytisus . . . 

. . 16, 83 

Galium . . . 

29 

Daboecia . . . 

. ... 80 

Galtonia 

77 

Dahlie (Mignon) 

. ... 78 

Gaultheria 

80 

Daphne . . 

. ... 80 

Genista . . 

86 

Datisca . . . 

. ... 54 

Gentiana . . 

. . . 29,56 

Decaisnea . . 

. ... 89 

Geranium . 

. . . 11,29 

Delphinium . 11, 27, 54, 55 

Geum . . . 

11, 29, 56, 58 

Dennstaedtia 

. ... 78 

Gillenia . . 

58 

Desmodium . . 

. ... 89 

Gladiolus . . 

77 

Deutzia . . . 

. . 89, 90 

Glechoma . . 

29 

Dianthus . . . 

. . 11,27 

Globularia 

29 

Dicentra . . 

. . 27, 55 

Glyceria . . 

74 

Dictamnus . . 

. ... 55 

Gratiola . . 

29 

Diervilla . . 

... 90 

Gunnera . . 

58 

Digitalis . . 

. ... 55 

Gypsophila . 

12, 29, 30, 58 

Dodecatheon 

. ... 27 

Haberlea . 

30 

Doronicum . . 

. ... 55 

Ilacquctia 

30 

Douglasia . . 

. ... 27 

Hamamelis 

90 

Draba .... 

. ... 27 

Hedera . . . 

... 86, 93 

Dracocephalum 

. . 28, 55 

Helenium . 

. . . 12,58 

Dryas .... 

. ... 28 

Hclianthella . 

58 

Dryopteris 

. ... 78 

Ilelianthemum 

. . . 12,30 

Echinops . . . 

. ... 56 

Helianthus 

58 

Edraianthus . . 

. ... 28 

Helychrisum 

30 


104 


Odenwälder Pflanzenkulturen KAYSER & SEIBERT, Rossdorf bei Darmstadt 


Heliopsis . 


Seile 

. 58, 59 

Helleborus 


. 12,30 

Ileloniopsis 


... 30 

I Iemerocallis 


. 12, 59 

Hepatica . . 


... 30 

Ileracleum 


... 59 

llerniaria 


... 30 

Hesperis 


... 59 

Ileuchera . 


. 30, 59 

Ilibiscus 


. 75, 90 

Hieracium 


... 30 

Hippophae 

* 

... 90 

Ilippuris . . 


... 75 

Homogyne 


... 30 

liorminum 


... 30 

Ilosta . . . 


... 59 

Houstonia 


... 30 

Humulus 


... 93 

Hutchinsia 


... 30 

Ilydrangea . 


. 16,90 

llydrocharis 


... 75 

Hypericum . 

12, 

30, 31, 86 

Hypsella . . 


... 12 

Hyssopus . 


. 59, 73 

Iberis . . . 


... 31 

Ilex .... 


... 80 

Incarvillca 


12, 31, 59 

Inula . . . 


>31, 62, 73 

Iris .... 

12, 

31, 62, 63 

Jasione . . . 


... 31 

Jasminum . . 


... 93 

Juniperus . . 


16, 87, 92 

Kalmia . . 


... 80 

Kerria . . . 


. . 90 

Kirengeshoma 


... 12 

Kniphofia . . 


1 2, 63, 65 

Kolkwitzia 


... 16 

Laburnum 

. 

. 90, 92 

Land um 


... 31 

La rix . . . 


... 92 

Lathyrus . 


. 31,65 

Lavandula 


12, 65, 73 

Lavatera 


... 65 

Ledum . . . 


... 80 

Leiophyllum 


... 80 

Leontopodium 


. 31,32 

Lepachys . . 



Leucoium . . 


... 77 

Leucothoe 


... 80 

Lewisia . . 


... 32 

Liatris . . 


... 65 

Ligustrum . . 

16. 86, 90, 92 

Lilium . . . 


... 77 

Limnanthemu m 


... 75 

Linaria . . . 


. 32, 65 

Lindelofia 


... 65 

Linum . . . 


12, 32, 65 

Lithosperm um 


... 32 

Lobelia . . . 


... 65 

Lonicera . . 

16, 86, 90, 93 

I^otus . . . 


... 32 

Lupinus . . 


. 12,65 

Luzula . . . 


... 74 

Lychnis . . 


... 65 

Lydisilene 


. . 65 

Lyonia . . . 


... 80 

Lysichitum 


... 75 

Lysimachia 


12, 32, 65 

Lythrum 


... 65 

Macleaya . 
Magnolia . 


. 13,66 


. 80, 82 

Mahonia . . 


... 90 


Seite 


Maianthemum 

.... 32 

Malus .... 

.... 90 

Malva .... 


Marrubium . . 

. . 32 

Marsilia . . . 

.... 75 

Matricaria . . 

. . . . 32 

Matteucia . . 

. . *. .79 

Mazus .... 

... 32 

Meconopsis . . 

. . . . 66 

Melica .... 

. . .74 

Melissa . . . 

. . 66, 73 

Menispermum 

.... 93 

Mentha . . . 

. 32, 66, 73 

Meny a nthes . . 

. . 75 

Mcrtensia . . 

. . 32, 66 

Meum 

.... 66 

Micromcria . . 

.... 32 

Mimulus . . . 

. 13, 32, 66 

Minuartia . . 

. . . . 32 

Miscanthus . . 

. . 74,75 

Mitchella* . . . 


Mitella .... 

... 32 

Moehringia 

. . . . 32 

Molinia . . . 

.... 75 

Moltkia . . . 

.... 34 

Monarda . . . 

. . 13, 66 

Monbretia . . 

... 77 

Morina .... 

.... 66 

Morus .... 

.... 90 

Muehlenbeihia . 

.... 86 

Mulgediuin 

. . . . 66 

Muscari . . . 

. ... 77 

Myosotis . . 

. . 13, 34 

Myrica .... 

.... 86 

Narcissus . . . 

.... 77 

Nepeta .... 

. . 13,34 

Niere mbergia 

.... 34 

Nuphar . . . 

... 76 

Nvmphaea . . 

. . . 76 

Obstbäume etc. 

.... 95 

Oenothera . . 

. 13, 34, 66 

Omphalodes 

. . 34 

Onoclea . . . 

. ... 79 

Ononis ... 

.... 34 

Onosma . . . 

. ... 34 

Ophiopogon . . 

. . . . 76 

Opuntia . . . 

. . 15,34 

Origanum . . 

. . 35, 73 

Orontium . . . 

.... 76 

Osmunda . 

. . . .79 

Othonopsis . . 

. .... 35 

Oxalis .... 

.... 35 

Oxytropis . . 

. . .35 

Pachysandra 

. ... 35 

Paeonia albifl. . 

. 13, 66, 67 

Paeonia moutan 

. . 90, 91 

Panicum 

. ... 75 

Papaver . . . 

. 13,35,67 

Paradisea . . 

. . . . 67 

Paronychia 

. . . . 35 

Parthenocissus . 

. . 16, 93 

Patrinia . . . 

. ... 35 

Pelargonium 

. ... 13 

Peltandra . . . 

. ... 76 

Pelthiphyllum 

. ... 67 

Pennisetum . . 

. . 15,75 

Pentastemon 

. 13, 35, 67 

Pcriploca . . . 

. ... 93 

Pernettya . . . 

. . . .82 

Perowskia 

. . ' 16, 86 

Petasites . . . 

. . 35, 67 

Phalaris . . . 

. ... 75 


Seite 


Philadelphus 

. . . 86, 91 

Phiomis . . 

67 

Phlox . .13,35,38,68,69 

Phvllitis . . 

. . . 13,79 

Phyllodoce 

. . . 16,82 

Physalis . . 

69 

Physocarpus 

91 

Physostegia . 

. . . 13,69 

Phyteuma . . 

38 

Phytolacca 

. .... 69 

Picea . . 

. . . 87,92 

Pinus . . 

. . . 87, 92 

Pirola . . . 

38 

Plantago . . 

. ... 38 

Platanus . . 

92 

Platycodon 

69 

Podophyllu m 

69 

Polemonium 


Polygala . . 

86 

Polygonatum 

69 

Polygonum 

. . 38, 69, 93 

Polypodium . 

79 

Polystichum . 

. . 13,79 

Pontederia 

. . 13,76 

Populus . . 

92 

Potentilla 1 3, 1 6, 38, 69, 70, 86 

Poterium . . 

70 

Primula . . 

. . 14, 38, 39 

Prunus . . . 

. . . 82,91 

Pseudotsuga 

92 

Ptelea 

91 

Pteridium . . 

79 

Ptcrocephalus 

39 

Pulmonaria 

39 

Pyracantha . 

. . . 16,86 

Pyrethrum 13, 

14, 39, 41, 70 

Quercus . . 

92 

Ramondia 

41 

Ranunculus . 

14, 41, 70, 76 

Raoulia . . 

41 

Rheum . . . 

70 

Rhododendron 

. . . 16,82 

Rhus . . 

91 

Ribes . . 

. . 16, 86, 91 

Robinia . . 

92 

Rodgersia 

70 

Romneya . 

70 

Rosen . . 

94 

Roscoea 

. . . 14,41 

Rosmarinus . 

. . . 70,73 

Rubus . . . 

. . . 86, 93 

Rudbeckia 

. . i 70, 71 

Ruscus . . 

71 

Ruta .... 

. . 41, 71, 73 

Sagina . 

41 

Sagittaria 

. . . 14, 76 

Salix ... 

16, 86, 91, 92 

Salvia . . . 

. . 71,73 

Sambucus 

. . 91 

Sanguinaria . 

41 

Sanguisorba . 

73 

Santolina . . 

41 

Saponaria 

. . . 41,71 

Satureia . . , 

41 

Saururus . . 

76 

Saxifraga . 14, 41, 42, 43, 71 

Scabiosa . . , 

. . 14, 43, 71 

Schivereckia . . 

. . 43 

Scirpus . . . 

76 

Scutellaria . . 

. . 43,71 

Sedum . . 14, 43, 44, 71, 73 

Selaginella . , 

44 


Sempervivum 

Seite 

. . . 14,44 

Senecio . . . 

14, 16, 44, 71 

Seseli . . . 

44 

Scsleria . . 

75 

Shortia . 

. . . . 44 

Sidalcea . . 

71 

Sideritis . . 

44 

Sdene 

. . . 44, 45 

Silphium . . 

72 

Sisyrinchium 

. . . 45, 72 

Soldanella 

45 

Solidago . . 

. . 14, 45, 72 

Sorbus . . . 


Spiraea . . 

. .86,87,91 

Sporobolus 

75 

Stachys 

. . . 45, 72 

Statice . . . 

. . . 45, 72 

Stenanthium 

72 

Stipa . . . 

75 

Stokesia . . 


Stratiodes 

76 

Stylophorum 

14 

Symphiandra 

45 

Symphoricarpu 

8 .... 91 

Symphytum . 

45 

Synthyris 

45 

Syringa . . 

91 

Tamarix . . 

91 

Tanacetum 

45 

Taxus . . . 

. . . 87, 92 

leucrium . . 

. . . 45. 87 

Thalictrum 

72 

Themeda . . 

75 

1 hermopsis 

72 

Ihlaspi . . 

45 

Thuya ... 

. . . 87. 92 

Thymus . 

. . 14, 45, 73 

Tiarella . . 

45 

Tilia 

92 

Trachelium 

45 

Trachystemon 

72 

Tradescantia 

72 

Tricyrtis 

72 

Trifolium . . 

46 

Trillium . . , 

46 

Trollius 

. . 46, 72, 73 

Trapaeolum . 

73 

Tsuga . . . . 

.... 92 

Tunica . . . . 

. . . 14,46 

Tussilago . . , 

46 

Typha . . . . 

.... 76 

Ulex 

87 

Ulmus . . . . 

.... 92 

Uniola . . . . 

.... 75 

Uvularia . . . 

.... 46 

Vaccinium . . 

. . . . 82 

V aleriana . . . 

. . 46, 73 

Veratrum 

.... 73 

Verbascum . . 

. . 14,73 

Vernonia . . . 

.... 73 

Veronica . . . 

. 14, 46, 73 

Viburnum . . 

. . 87,91 

Vicia . . . . 

.... 47 

Vinca . . . . 

. 14, 15, 47 

Viola . . . . 

. . 15,47 

Viscaria . . . 

. 15, 47, 73 

Waldsteinia 

.... 47 

Wistaria . . . 

.... 93 

Wulfenia . . . 

... 47 

Yucca . . . . 

. . 15, 73 

Zauschneria . . 

. . 15,47 

Zizania . . 

.... 75 


Richtlinien und Ratschläge für den Bezug 

Erzielung einer dauernden Kundschaft durch Anpassung an die Wunsche und Bedürfnisse der Gartenliehhaher — inner- 
halb der naturbegrenzten Miöglichkeit — ist Zweck und Ziel unserer Geschäftsführung. Wir wollen Niemand etwas 
aufdrängen und beraten Gartenliebhaber gerne, nicht oberflächlich und nicht eigennützig. Um Mil, erfolge zu vermeiden 
ist es angebracht, uns über Eigenart des Bodens, Sonnen- oder Schattenlage zu unterrichten, und uns Ersatz zu überlassen, 
wenn wir diese oder jene Art und Sorte nicht für geeignet halten. 

Verkaufs- und Versandbedingungen 

Diese Bedingungen gelten zwischen Lieferant und Auftraggeber stillschweigend als bindend anerkannt. .Mit dem Er- 
scheinen des neuen Kataloges verlieren die älteren ihre Gültigkeit. 

Preise und Zahlung 

Mit wenigen Ausnahmen sind die Preise dieses Kataloges die vom Reichsnährstand festgesetzten Richt- 
preise. Sie verstehen sich in Reichsmark, ab unserer Gärtnerei. Bei persönlichem Aussuchen in unseren 
Kulturen sind die Katalogpreise nicht maßgebend. 

Bei Abnahme von 5 Stück und mehr einer Sorte ermäßigt sich der Stückpreis um 10°/o, bei Abnahme 
von 25 Stück und mehr einer Sorte um 20 °/o, bei Abnahme von 250 Stück und nüehr einer Sorte um 25 °/o. 
Zaklungs- und Erfüllungsort für alle Verpflichtungen beider Teile ist Rossdorf-Darmstadt. 

An unbekannte Besteller liefern wir nur gegen Nachnahme oder vorherige Einsendung des Betrages. 
Langjährigen Kunden wird auf Wunsch Ziel gewährt. Nach dem Ausland kann nur gegen Voreinsendung 
des Betrages geliefert werden. 

Abzüge an den Rechnungsbeträgen erkennen wir ohne unser vorheriges Einverständnis auf keinen 
Fall an. 


Muster 


Lieferung 


Sortenersatz 


Miuster zeigen nur die Durchschnittsbeschaffenheit und können nicht alle Pflanzen der Lieferung 
genau wie die Probe ausfallen. Kleine Abweichungen nach oben oder unten sind nicht zu umgehen. 

Die Erledigung der Aufträge erfolgt zu geeigneter Pflanzzeit in der Reihenfolge ihres Eingangs. Kleinere 
Aufträge unter fünf Mark werden nicht bestätigt. Da es vorkommt, daß Pflanzen infolge ungünstiger 
Witterung teilweise versandunfähig werden und die verfügbaren \^>rräte während der Versandzeit 
nicht genau bestimmt werden können, übernehmen wir für die vollständige Ausführung eines Auftrages, 
auch wenn er bestätigt ist, keine Gewähr. 

r 

Ersatz in gleichwertigen, ähnlichen Sorten behalten wir uns vor, falls dies vom Auftraggeber nicht aus- 
drücklich verbeten wird. 

Versand und Verpackung 

Der Versand geschieht auf Rechnung und Gefahr des Bestellers, soweit zulässig per Eilgut zum Frachtgut- 
satz, oder nach unserem Ermessen, wenn der Besteller nicht ausdrücklich anders verfügt. Für Schäden, die auf 
dem Transport entstehen, ist der Lieferant nicht verantwortlich. Die Verpackung wird sorgfältig und 
sachgemäß ausgeführt. Die Verpackung wird dem Besteller zu den Selbstkosten für Material und Arbeits- 
lohn berechnet und nicht zurückgenommen. 

Fracht, Rollgeld und Zollspesen S el. en zu Lasten des Empfängers. 


Gewährleistung 


Es werden nur gesunde, lebensfähige Pflanzen und keimfähige Samen geliefert. Für das Anwachsen der 
Pflanzen oder Keimen der Samen kann als Naturprodukt natürlich keine Gewähr übernommen werden; 
ausgenommen, wenn wir die Pflege der Pflanzen übernommen haben. Für Sortenechtheit bei Pflanzen 
wird garantiert, jedoch nur bis zum Rechnungswert gehaftet. 

Beschwerden 

Besdiwerden werden, wenn si.c innerhalb 5 Tagen nach Empfang der Ware erhoben werden, sorgfältigst 
geprüft und in zuvorkommender Weise erledigt. Beim Fehlen von Pflanzen bitten wir dringend, das Pack- 
material wiederholt auf das genaueste durchzusehen, da es häufig vorkam, daß sich die Pflanzen doch noch 
fanden. Die Mängel gebe man genau an, sowohl der Art, wie der Stückzahl nach. Allgemein gehaltene 
Beschwerden erschweren erfahrungsgemäß sehr eine Nachprüfung. Es ist nicht gestattet, einen Rechnungs- 
posten teilweise zur Verfügung zu stellen, da jeder einzelne Posten der Rechnung als ein Ganzes zu 
betrachten ist. 

Um Irrtümer zu vermeiden , bitten wir um recht deutliche und genaue Angabe der Adresse und 
der nächsten Post- und Bahnstation. 


European Nursery Catalogues 

A virtual collection project by: 
Bücherei des Deutschen Gartenbaues e.V. 
Paper Version of this catalogue hold by: 
Bücherei des Deutschen Gartenbaues e.V. 

Digital Version sponsored by: 
Bücherei des Deutschen Gartenbaues e.V.